[A] Carbonda Bike #MühsamErnährtSichDasEichhörnchen

Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
Auch das würd mich wundern, das Ding ist aus einem Stück gefräst, kostet aber nicht so viel mehr als ein genieteter Block. Wenn er das selber fräsen würde wäre es vermutlich brutal teuer, d.h. das wird bei irgendner Kassette wohl auch so sein.
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
Achja, euch ist auch klar, dass ihr auch bei der 13f Schaltung die normalen 12f Eagle Kassetten fahren könnt, oder? Müsst halt n passenden Freilauf ausrüsten, aber dann könnt ihr reguläre SRAM Kassetten (und kompatibel) fahren. Alternative Ritzelabstände macht er euch auch, eigentlich alles gängige, was man aktuell kriegen kann.
 
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte Reaktionen
28
Handelt sich ja auch um die 12fach Gangbreite von 3,65mm. Bei den 12fach Ketten sollen allerdings die von Shimano lt. BlackWaterCyclist jedoch nicht gehen.
Aber wie siehts dann aus mit dem 13.Ritzel - kann ich das dann so einfach zusätzlich montieren?

Deine "Lösung" mit dem letzten Kassettenblock (36-40-46) ist ja immer noch nicht geklärt.
Was ist das nun genau, Stocky muss dir doch da Auskunft geben!

Kann doch nicht sein, dass er dir das Ding verkauft -so gut es sein mag- aber nichts zu Material, Herkunft, Hersteller und Bezugsquelle sagt...!
(soviel Profit hat man jetzt auch nicht bei so einem Teil, dass Stocky auf einen Alleinvertrieb beharren müsste, dazu ist er viel zu clever)
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
Aber wie siehts dann aus mit dem 13.Ritzel - kann ich das dann so einfach zusätzlich montieren?
Prinzipiell sind alle Spacer rausgeflogen, die normalerweise in einer 11f Kassette drin sind. Die Gesamtbreite war dann etwas eng für den Freilaufkörper und die Verschlusschraube ging so nicht drauf, deswegen kam noch eine längere Verschlusschraube rein. Das kleinste Ritzel hängt jetzt "in der Luft", sprich das hängt nicht auf den Zähnen vom Freilaufkörper. Laut Dirk kein Problem, das Drehmoment, was man beim Treten erzeugt soll nicht reichen um das kleine Zahnrad loszubrechen. Glaub ich ihm einfach mal ;)

Deine "Lösung" mit dem letzten Kassettenblock (36-40-46) ist ja immer noch nicht geklärt.
Was ist das nun genau, Stocky muss dir doch da Auskunft geben!

Kann doch nicht sein, dass er dir das Ding verkauft -so gut es sein mag- aber nichts zu Material, Herkunft, Hersteller und Bezugsquelle sagt...!
(soviel Profit hat man jetzt auch nicht bei so einem Teil, dass Stocky auf einen Alleinvertrieb beharren müsste, dazu ist er viel zu clever)
Muss er? Muss dir BMW sagen, welcher Zulieferer Teile baut, damit ich die auch woanders kaufen kann? Finde ich irgendwie falsch zu erfragen. Ist jetzt auch nicht so, als würde er einem da das Geld aus der Tasche ziehen (hallo SRAM!), die Preise sind alle gut im Rahmen.
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
297
Schaltwerkskörper vom Force1, Käfig vom Eagle ;)
Also ich hab deinen in das Force 1 Schaltwerk verbauten Käfig + Schaltröllchen mal mit den Eagle Schaltwerken verglichen - ich finde da keine Ähnlichkeiten. Kann es sein, dass Stocky da was anderes verbaut hat?
Und: gibts noch Fotos der abgenommenen "Stocky-Kassette"? Wie die aufgebaut, zusammengesetzt, wo/wie modifiziert ist, würde mich sehr interessieren - wäre schön, wenn du das noch nachreichen könntest.
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
85ed6141-1183-499c-8ab7-b6bfcf0da669.jpg

ach fickt euch doch ins Knie SRAM oder Ritchey. Ich krieg mit Hängen und Würgen die Bremsleitung überhaupt durchs Loch im Lenker rein, wie soll ich denn da etwas mit Führung durchbekommen? Selbst eine Lage Panzerband um die Bremsleitung macht die Leitung zu dick für das Austrittsloch in der Nähe vom Vorbau.
Letzte Idee wär jetzt noch von der Vorbauseite die Leitung reinzuschieben und dann mit den Griffen zu verbinden, wobei selbst das eng ist. Das Loch ist dermaßen klein, beim Vorbau kann man die Bremsleitung nur im 90° Winkel nach oben reinschieben, alles andere geht nicht. Was soll denn die Kacke?
Hat mal zufällig wer n passendes Handbuch oder Video, wie man die Bremsleitung an nem Force Hebel demontiert? Keine Lust den kompletten Hebel einmal auseinander zu nehmen.

Ansonsten zwei Alternativen morgen: Ich geh mit etwas Schmirgelpapier los und designe mal den Lenker um oder ich tape die Scheiße einfach an den Untergriff.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
4.460
Ort
Rostock
Anhang anzeigen 1148037

ach fickt euch doch ins Knie SRAM oder Ritchey. Ich krieg mit Hängen und Würgen die Bremsleitung überhaupt durchs Loch im Lenker rein, wie soll ich denn da etwas mit Führung durchbekommen? Selbst eine Lage Panzerband um die Bremsleitung macht die Leitung zu dick für das Austrittsloch in der Nähe vom Vorbau.
Letzte Idee wär jetzt noch von der Vorbauseite die Leitung reinzuschieben und dann mit den Griffen zu verbinden, wobei selbst das eng ist. Das Loch ist dermaßen klein, beim Vorbau kann man die Bremsleitung nur im 90° Winkel nach oben reinschieben, alles andere geht nicht. Was soll denn die Kacke?
Hat mal zufällig wer n passendes Handbuch oder Video, wie man die Bremsleitung an nem Force Hebel demontiert? Keine Lust den kompletten Hebel einmal auseinander zu nehmen.

Ansonsten zwei Alternativen morgen: Ich geh mit etwas Schmirgelpapier los und designe mal den Lenker um oder ich tape die Scheiße einfach an den Untergriff.
Am Werkzeug Arsenal kann's schon mal nicht liegen ;)
Mach doch mal Fotos vom Problem und nicht vom ganzen Rad.
Gibt's keine Anleitung wie im Lenker verlegt werden soll?
Damals war es ein riesen Krampf im 3T Superghiaia Bremsleitung und Di2 Kabel durchs Loch im Lenker zu kriegen. Und wieso? Da eigentlich hier nur die dünne Schalthülle durch soll und nicht die fette Bremsleitung. Vielleicht ist der Ritchey auch nur für Züge innen gedacht und nicht Bremsleitung
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
Ritchey hat leider keine Anleitung für den Lenker speziell, sondern eine für alles was man angrabbelt. Sehr strange.
Interessanterweise steht auch nirgendwo, dass irgendwas außer DI2-Kram innen verlegt werden kann, also in keinem Werbetext.
Für innen verlegte Bremszüge spricht aber, dass es pro Seite zwei Austrittslöcher gibt, das macht ja nur Sinn wenn bis zu vier Kabel kommen können.
 

messias

Fährt hoch und runter
Dabei seit
28. August 2007
Punkte Reaktionen
515
Ort
Stuttgart
Für innen verlegte Bremszüge spricht aber, dass es pro Seite zwei Austrittslöcher gibt, das macht ja nur Sinn wenn bis zu vier Kabel kommen können.
Nicht unbedingt. Wenn man die DI2-Junction-Box im Lenkerende hat, dann führen zum dem gegenüberliegendem Schaltgriff zwei Kabel - das in den Rahmen und das vom anderen Schaltgriff kommende (hier der linke).

shimano-di2-grx-option.jpg

Könnte also schon sein, dass das wirklich nur für die DI2-Verkabelung gedacht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

messias

Fährt hoch und runter
Dabei seit
28. August 2007
Punkte Reaktionen
515
Ort
Stuttgart
Hmm....
Other than the internal routing, which involved a multitude of swearing, cursing and tool throwing, the bars are simple to set. You could of course skip the internal routing, but for a clean look, it is definitely worth the extra effort.
(Von https://advntr.cc/ritchey-wcs-carbon-venturemax/)
Vielleicht ja doch? Ich lese die Passage mal so, dass er die interne Verlegung hinbekommen hat (auch SRAM).
Hast du mal versucht erst einen Schaltzug durchzufädeln und danach die Zug- und Bremshüllen über den Schaltzug drüber zu schieben?
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
Hmm....
(Von https://advntr.cc/ritchey-wcs-carbon-venturemax/)
Vielleicht ja doch? Ich lese die Passage mal so, dass er die interne Verlegung hinbekommen hat (auch SRAM).
Hast du mal versucht erst einen Schaltzug durchzufädeln und danach die Zug- und Bremshüllen über den Schaltzug drüber zu schieben?
Ja solche Berichte hab ich gestern auch gefunden. Alleine schon die Bremsleitung geht nicht, denke der Schaltzug alleine dürfte gehen.

...und nimm etwas Gleitmittel für die Hülle 🤣

Hab schon überlegt n bisschen Silikonspray dranzuhauen, aber wenn ich das richtig gesehen hab dann hing es gestern komplett am Winkel mit dem man das Kabel am Vorbau wieder rauszieht, bzw einfach zu enges Loch :D
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
Hab mich übrigens gegen innenverlegte Kabel im Lenker entschieden. Und langsam bin ich da auch fast angekommen bei den Zügen im Rahmen... Die Bremsleitung ging ja noch gut, auch wenn die Installation von Jagwire Polstern nervt ohne Ende.
Aber die Schaltzüge... Boah. Ok, war wohl die falsche Idee erst den Schaltzug durchzuführen und dann über den Schaltzug den Außenzug von unten durchzufädeln. Aktuell bau ich mir grad ne eigene Führungshilfe aus Kupferdraht, aber boah, ist das ein Kackgefummel ey, man kriegt ja keinen Finger in irgendein Loch...
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
4.460
Ort
Rostock
Hab mich übrigens gegen innenverlegte Kabel im Lenker entschieden. Und langsam bin ich da auch fast angekommen bei den Zügen im Rahmen... Die Bremsleitung ging ja noch gut, auch wenn die Installation von Jagwire Polstern nervt ohne Ende.
Aber die Schaltzüge... Boah. Ok, war wohl die falsche Idee erst den Schaltzug durchzuführen und dann über den Schaltzug den Außenzug von unten durchzufädeln. Aktuell bau ich mir grad ne eigene Führungshilfe aus Kupferdraht, aber boah, ist das ein Kackgefummel ey, man kriegt ja keinen Finger in irgendein Loch...
Mit den vorhandenen orangenen Linern die Zughüllen durchziehen, dann die Jagwire Kagge drüber schieben und dann den Bowdenzug hinterher schieben geht nicht?
 

.jan

live sucks - sometimes...
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1.215
Aber die Schaltzüge... Boah. Ok, war wohl die falsche Idee erst den Schaltzug durchzuführen und dann über den Schaltzug den Außenzug von unten durchzufädeln. Aktuell bau ich mir grad ne eigene Führungshilfe aus Kupferdraht, aber boah, ist das ein Kackgefummel ey, man kriegt ja keinen Finger in irgendein Loch...

Gut zu wissen, so hatte ich es auch vor zu machen. Dann muss ich mir was anderes überlegen. Erstmal in Ruhe ansehen, wenn der Rahmen da ist.
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
So wie Colt das beschrieben hat passts.
Da ich sowieso nachher den Außenzug zuerst einkürzen muss hab ich grad eh den Innenzug wieder rausgezogen.
Achtung, wenn du komplette Außenzüge durchlegen willst brauchst du den andern "Cablestop", das schwarze Dingens wo die Kabel in Vorbaunähe in den Rahmen reinführen. Der vormontierte war bei mir für Teilzüge, ab Rahmeneingang wäre da der Innenzug also nackt drin verlaufen. In der Platte beim Tretlager ist da auch noch so ne Plasteplatte in der man Führungen einbauen kann, aber ein Außenzug passt nicht durch, deswegen kommt die Platte auch weg bei mir. Ist auch nicht so wichtig, der Außenzug sorgt ja dafür, dass der Innenzug das Tretlager nicht durchsägt.
Gute Nachricht allerdings: Der andere Eingang für den Rahmen ist beigelegt. Pass nur auf, dass du nicht vorher deine Bremsleitung schon durchgezogen hast, bei SRAM kann man die zumindest nicht sinnvoll am Hebel trennen (viele kleine Schräubchen und ein Klopper von Anschluss), bei mir hieß das also grad wieder Bremsleitung raus. Zum Glück war es trotz Kabeldämpfer recht einfach die alte Führungshilfe wieder über die Bremsleitung zu stülpen.

Grad hab ich noch die Tretlager und Schaltwerk montiert, Außenzug kürzen und montieren kommt morgen erst. Heute schon zu Matsche. Vielleicht mach ich gleich noch die Kurbel klar :)

Möp, Drehmomentschlüssel für 3/8" liegt bei meinen Eltern, nicht hier...
Dann mach ich lieber morgen weiter.

Zwischenstand:
IMG_20201111_211921.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Februar 2016
Punkte Reaktionen
89
Was Ist das für eine Farbe?
Schaut richtig gut aus. Allerdings auf deinen Bildern auch deutlich anders als auf dem Foto von Carbonda. Hast du noch ein Bild von deinem Rahmen bei Tageslicht?
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
248
Was Ist das für eine Farbe?
Schaut richtig gut aus. Allerdings auf deinen Bildern auch deutlich anders als auf dem Foto von Carbonda. Hast du noch ein Bild von deinem Rahmen bei Tageslicht?
Das ist RAL 3032. Fotos bei Tageslicht kommen, wenn ich den irgendwann mal fertig hab :D
Wird sicher diese Woche relativ weit kommen :)

Vielleicht hilft ja das nachfolgende, wie ich meine interesante, Aufbaufilmchen dem ein oder anderen:


Ist zwar von ICAN aber er Rahmen sieht aus, als wäre er identisch mit dem CFR969.
sieht sehr nach CFR696 aus, ja. Guck ich mir im Detail heute auch mal an :)
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
4.460
Ort
Rostock
echt starkes Angebot der R3 Stealth. Carbonlaufräder für 333€ ist ne Ansage.
Felgen kosten mindestens 200€ + 50€ Naben + 50€ Speichen + Nippel und dann noch aufbauen... Kampfpreis!
Und das bei einem echt guten Gewicht von 1610g...
 
Dabei seit
13. Januar 2012
Punkte Reaktionen
469
Ort
Rheinländle
echt starkes Angebot der R3 Stealth. Carbonlaufräder für 333€ ist ne Ansage.
Felgen kosten mindestens 200€ + 50€ Naben + 50€ Speichen + Nippel und dann noch aufbauen... Kampfpreis!
Und das bei einem echt guten Gewicht von 1610g...

Bin am Überlegen, ob das eine sinnvolles Upgrade gegenüber meinem Mavic Aksium Elite UST ist....
 
Oben