[A] Chaka - Du schaffst es! Ein Stadt-Hot Chili Zymotic für Arme (und lange Beine)

Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.199
Ort
B
Wunderbar
Was für ein tolles, durchdachtes Gebrauchsrad!
?
Und: ich liebe gebogene Gabelscheiden. Die koennenl nicht nur mehr, die haben auch einfach mehr Stil.


PS: Meine Tochter hat fürs neue Schuljahr auch ein praktisches Stadtrad gebraucht... und bekommen.

_20200825_121412.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2016
Punkte Reaktionen
70
Ort
Halle/Saale

[Klugscheißmodus an]
Ich glaube das Kettenblatt ist verdreht montiert. Der eine Schriftzug ist verdeckt.
Hinweis ist der kleine Dreieckpfeil – kenne die Specialites-Blätter nicht, denke aber er sollte entweder hinter den Kurbelarm oder gegenüber vom Kurbelarm sein. Irgendein anderer Mitleser weiß das bestimmt... ?
[Klugscheißmodus aus]

Wenn du das Kettenblatt dann mal mittig setzt, kannstes ja bei der Gelegenheit drehen...
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
Ah, ok. Ich dachte bei der Montage das Blatt gibt an wo der Kurbelarm sitzen muss und habe die Position gewählt welche nah dran ist.

Welchen technischen Vorteil hat die Ausrichtung?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.556
Ort
Nähe GAP
Welchen technischen Vorteil hat die Ausrichtung?
In Deinem Fall ist das nur Optik. Der Pfeil gehört bei diesem Blatt in einer Linie zum Kurbelarm ausgerichtet und bringt nur dann einen technischen Vorteil, wenn Du mit Umwerfer fährst: Die am großen und mittleren Blatt vorgesehenen Schaltweichen liegen dann in der optimalen Position zueinander. Da die Schaltweichen bei TA eh nicht sonderlich ausgeprägt sind und Du ein mittleres Blatt eines Fremdherstellers verwendest, ist das aber auch Makulatur.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
Übrigens kam jetzt natürlich der froschgrüne Chaka KOA 1000 vom Pulvern zurück und ist ein absolutes Zäuberträumchen geworden. Da ich ja für alle Fälle noch den polierten hier liegen habe, kann der schwarze nun gehen. Vor dem Pulvern neuwertig, jetzt brandneu.

Wenn jemand Interesse hat, gern in den Bikemarkt schauen, da gibt es die ganze Story zum Rahmen nochmal zusammengefasst.

Sorry @ceo :)

Edit 29.08.2020: Vorbehaltlich Zahlungseingang verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
Eingeschwärzt!
Naben, Kurbel, Steuerkopf, Brakebooster und Starrgabel mit schwarzem Gewebeband abgeklebt sowie
Reifen-Logos mit schwarzem Lackmarker 'entfernt' und das Deore Schaltwerk ent-dekoriert.




In den letzten Tagen hat es die Kette wie vorherzusehen des öfteren vom Kettenblatt geholt, sowohl nach innen auf den 'Anker' als auch das außen auf die Kurbel. Heute wollte ich dem entgegenwirken und eine unauffällige XLC CR-A18 Kettenführung montieren. Das klappte auch, zumindest bis zur ersten Kurbeldrehung. Der Kurbelarm touchiert das Ding so stark, dass kein normales treten möglich ist. Das 38er Kettenblatt muss also nun doch auf die innenliegende Position wandern. Ich werde mich dem die Tage nochmal annehmen.

Die knapp 25km innerstädtische Tagestour mit frisch nachgepumpten 2.5 bar auf den Tattoo Light Reifen waren aber dennoch wieder eine Wonne. Der Hobel avanciert grad zum Lieblingsrad (zugegebenermaßen ist das auch nicht so schwer, da von den anderen Bikes im Stall nur eins fahrfertig ist:rolleyes:).
 

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
977
.....gegen Kettenabwürfe hilft bei mir der Roox Chain Dog (montiert am Sattelrohr) und das schon seit Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2016
Punkte Reaktionen
70
Ort
Halle/Saale
Reifen-Logos mit schwarzem Lackmarker 'entfernt'
Welchen Marker hast du dafür genommen? Hier im Forum wurde mal der empfohlen im angehängten Bild.

Angeblich gut um Reifenaufdrucke zu übermalen (Alt. Reifenfarbe!).png




Und könntest du vom Ergebnis bitte mal ein Detailbild posten?

In den letzten Tagen hat es die Kette wie vorherzusehen des öfteren vom Kettenblatt geholt, …

Ich fahre an meinem Stadtrad vorn ein einzelnes Narrow-Wide Kettenblatt. Seitdem fällt die Kette nur noch äußerst selten runter – Kettenführung überflüssig! Ist ein ganz günstiges um 11€ gewesen und von der Qualität mMn. gut. Leider gibts die günstigen wohl nur als 4-Arm Ausführung.

Habe noch nie ein günstiges 5-Arm gesehen. Sachdienliche Hinweise gern an mich ;)
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
.....gegen Kettenabwürfe hilft bei mir der Roox Chain Dog (montiert am Sattelrohr) und das schon seit Jahren.

Das besagte XLC Teil ist vom Prinzip her genau das Gleiche, nur leichter und dezenter (und schwarz, hehe). Leider ist das Problem identisch, wie ich grad mal verglichen habe, mit einem Chaindog: Der Abstand zwischen äußerstem Kettenblatt und Kurbelarm-Innenseite ist zu gering. Da schleift auch der Chaindog, der größer und massiver ist, als das XLC-Pendant. Ich werde nicht drum herum kommen, das 38er Blatt mittig statt außen zu fahren, fürchte ich.
Aber Danke Dir für den Rat. :daumen:

Welchen Marker hast du dafür genommen? Hier im Forum wurde mal der empfohlen im angehängten Bild.

Anhang anzeigen 1108732




Und könntest du vom Ergebnis bitte mal ein Detailbild posten?



Ich fahre an meinem Stadtrad vorn ein einzelnes Narrow-Wide Kettenblatt. Seitdem fällt die Kette nur noch äußerst selten runter – Kettenführung überflüssig! Ist ein ganz günstiges um 11€ gewesen und von der Qualität mMn. gut. Leider gibts die günstigen wohl nur als 4-Arm Ausführung.

Habe noch nie ein günstiges 5-Arm gesehen. Sachdienliche Hinweise gern an mich ;)

Ein Detailbild kann ich grad nicht anbieten, nur den Zoom aus dem Galerie-Bild.
geaxweg.jpg


Das ist nicht perfekt schwarz wie der Rest des Reifens, ich meine einen leicht rötlichen Schimmer zu erkennen. Ich nehme auch an, dass ich das sicher immer mal wieder erneuern muss. Ich habe auch ohne groß zu überlegen einen Marker genommen, der hier rum lag. Es handelt sich um den Molotow 227HS, die gleiche Firma wie Dein Beispiel, jedoch "Paint" statt "Ink". Ich glaube Tinte macht für das Unterfangen nicht so viel Sinn. Eigentlich wollte ich Lack haben und da wäre meine erste Wahl, der Edding 750 Lackmarker. Gibt's in den meisten Schreibwarenläden wie McPaper, o.ä.. Ob das dann aber über Jahre hält, kann ich nicht sagen. Letztlich überpinselt man ja nur das vorhandene Dekor-Zeug. Und da sich Gummi bewegt und auch bei Witterung und Temperatur arbeitet, könnte ich mir vorstellen, dass auch dann immer mal wieder nachgepinselt werden muss. Was mich persönlich (zumindest bei dem Rad hier) nicht stört.

Zum Thema Kettenblatt: Da ich sowhl Blatt als auch Kettenführung schon neu gekauft hier liegen hatte, werde ich lieber mittig wechseln als jetzt nochmal neu zu kaufen und zu hoffen. Denn narrow wide mag höhere Zähne haben und mehr halt bieten, letztlich springt die Kette dann aber doch runter, wenn Kopfsteinpflaster oder Wurzelwerk und ein Schaltwerk mit abgenudelter Federspannung aufeinander treffen, da bin ich mir sicher. Das XLC Ding hat nicht mal 20 Tacken gekostet mit Versand, das sollte schon irgendwie klug zu bewerkstelligen sein, hoffe ich.
 

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
977
....ich habe meinen Chaindog mit Belagscheiben unterfüttert und so schleift da nichts mehr.
Fahre 1 × 9 mit einem 44 Z Kettenblatt.
Aber du machst das schon..:)
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
Vermutlich mehr Platz zwischen Kurbelarm-Innenseite und größtem Blatt bzw. bei einem 44er Blatt wird das definitiv so sein. 38er sitzt ja niedriger, also näher am Kurbelstern und somit näher am Kurbelarm. Das wird des Rätsels Lösung sein. Kann also sehr gut sein, dass die Führung passt, wenn das Blatt größer ist/wäre. ?
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
Für den Nordsee-Urlaub wurde das Zymotic nochmal etwas optimiert:

Das 38er Kettenblatt wurde gegen ein noch rumliegendes Shimano 42er getauscht. So ließ sich nicht nur nun endlich die Kettenführung von XLC montieren (es lag tatsächlich am Abstand zwischen Kurbelarm-Innenseite und Kettenblatt), sondern auch der Antrieb gefühlt verbessert - diese Übersetzung ist auf der Straße praktischer und flotter. Endlich kann man das Ding auch mal richtig treten und Unebenheiten führen nicht sofort zu Kettenabwürfen.

Außerdem habe ich Ritchey WCS Griffe montiert, was nochmal etwas mehr Konfort gegenüber den Odi Schraubgriffen gebracht hat.

Mit 2.0bar lässt sich das Rad auch auf Tagestouren flott und sehr komfortabel bewegen.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
Fazit nach den ersten Monaten:
Das Stadtrad funktioniert, sowohl technisch als auch von der Idee und der Umsetzung. Unauffällig, schnell, bequem. Ein stimmiges Setup. Die letzten Wochen hat es mich zuverlässig begleitet - angenehmer kommt man nicht zur Arbeit oder zum einkaufen.

Die Geax Tattoo Light Bereifung kam vor wenigen Tagen durch den Wintereinbruch in der Hauptstadt jedoch an ihre Grenzen. Am gleichen Tag habe ich noch auf alte Schwalbe Nobby Nic Reifen gewechselt nur um festzustellen, dass bei Schnee und Eis letztlich die meisten Fahrradreifen an ihre Grenzen kommen. So übel haben sich im Direktvergleich die Ballon-Reifen dann doch nicht geschlagen. Spätestens wenn man auf geräumtem Asphalt gegen das Profil antritt, vermisst man die Vorteile der quasi profillosen Schlappen, trotz Mehrgewicht.



Doch mich treibt etwas anderes um: Während Sonnenschein dem Rad nichts anhat, Regen und Dreck durch die Bluemels letztlich auch nicht, schaltete sich neulich doch mein schlechtes Gewissen ein. Ich peitsche ein handgefertigtes, seltenes 20,5"er Hot Chili Zymotic durch Schnee und Streusalz, während ich identische Rahmen mit den feinsten Teilen plane und aufbaue. :rolleyes: Irgendwie habe ich es natürlich vorher gewusst, aber den Rahmen in diesem Zustand zu sehen, schmerzt doch sehr. :(




Klar, ich könnte das Rad jede Woche putzen und so den ordentlichen Zustand des Rahmens bewahren. Aber andererseits ist es die Stadtgurke - daran wird nicht groß rumgeputzt.
Zudem erwische ich mich selbst regelmäßig dabei, doppelt und dreifach vorsichtig das Rad am Laternenpfahl anzuschließen. Nur das Oberrohr nicht beschädigen. Ja keine Dellen verursachen.
Ich glaube ich weiß, was mich davon abhält das Rad als Stadtschlampe zu akzeptieren: Der Rahmen hat Potenzial. Ein Zymotic kann viel mehr sein. Es schlummern diverse Parts in meinem Lager, welche aus dem hässlichen Entlein in wenigen Wochen (bei mir eher viele Monate) einen hübschen Klassiker machen könnten. Die Möglichkeit das Zymotic für einen kleinen dreistelligen Betrag im Nu durch eine Schicht neuen Pulverlack und Originaldekore in fast Neuzustand zu bringen, lässt sich nicht verdrängen. Und selbst unaufgebaut in der Vitrine macht das Ding immer noch mehr her, als das Chaka AL 1000, welches sich dort aktuell breit macht.

Ja, ich glaube es ist an der Zeit: Aus dem Hot Chili-Stadtrad wird nun doch die ursprünglich angedachte Chaka-Kopie. (Fast) Zymotic fahren ohne um ein Hot Chili bangen zu müssen, war die Devise. Ich hoffe / bin sicher, dass ich dann nicht so sehr emotional an dem Ding hänge, es aber mindestens genau so gut funktioniert. Denn das Chaka edel aufbauen, dazu wird es defenitiv bei mir nicht kommen.

Zur Erinnerung:


Das Chaka AL 1000 ist eine ca. ein Zoll größere (aber leichtere) Fernost-Kopie des von mir innig verehrten Hot Chili Zymotic :anbet: mit minimalen Abweichungen (seihe Seite 1 des Threads). Jetzt werde ich nochmal drüber schlafen, aber ich denke die Zeit ist reif das Zymotic (trotz Bohrungen des Vorbesitzers zur Schutzblechmontage im Vierkant-Hinterbau :spinner:) aus dem Aufbau zu befreien und sich erneut auf den Kern zu besinnen:
Chaka, Du schaffst es!
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
So, wenn die Idee im Kopf erstmal reift, kribbelt es auch in den Fingern. Also den Chaka aus der Vitrine gekramt.


Wie erwähnt, ist der Rahmen etwas größer als der (laut Hersteller) 20,5" große Zymotic III. Bei meinen 192cm kein Problem. Der direkte Vergleich:
  • Rahmenhöhe Mitte Innenlager / Ende Sattelrohr zuvor 53cm (20,89"), jetzt 55cm (21,65").
  • Oberrohrlänge zuvor 58cm, jetzt 59cm. Und jetzt wird's haarig:
  • Steuerrohr zuvor 16cm, jetzt 18cm.


2cm fehlende Schaftlänge der zurechtgekürzten Kinesis Maxlight Gabel zieht man sich nicht mal eben so aus dem Hut. Zum Glück gibt es Ebay Kleinanzeigen und Verückte wie mich, die da auch ohne konkreten Bedarf einkaufen. Schon im Herbst habe ich dort eine identische Starrgabel mit 395mm/400mm Einbauhöhe gebraucht in gutem Zustand erworben. Weniger als 50% des Neupreises waren Argument genug.


Zweite Hürde ist das unterschiedliche Sattelstützenmaß der beiden Rahmen. Während der Zymotic das für Hot Chili typische und häufig anzutreffende 31,6er Maß hat, war im Chaka bei Anschaffung eine 30,4mm Kalloy Stütze verbaut. Als ich vor Monaten die Chance hatte eine neue, originalverpackte RooX S4.2 Stütze in dem seltenem Maß zu erwerben, habe ich die Kalloy veräußert. Jetzt die frische RooX entjungfern für ein Stadtrad? :rolleyes: Da sind Skrupel vorhanden...

Zudem bringt die massive RooX ordentlich Pfunde auf die Waage. Ein so stabiles Teil ist nicht wirklich von Nöten. Entscheidung wird erstmal vertagt...

Die Steckprobe darf jedoch nicht fehlen und fast alle Teile konnte ich übernehmen. Der 110mm RooX Vorbau wird noch durch einen schon vorhandenen, abgerockten 90mm Danny's Stem ersetzt. 1cm mehr Oberrohr, 2cm weniger Vorbau - das passt. Ggf. muss die vorher schon knirsch bemessene hintere Magura Leitung ersetzt werden. Das darf dann aber der Mechaniker meines Vertrauens entscheiden, ebenso wie die Justierung der Bluemels. Rein ästhetisch funktioniert es aber schon mal, auch durch die Rückkehr der Geax Tattoo Light Reifen.



Wer noch eine geeignete (also genutzte) 30,4mm Sattelstütze ohne Setback in schwarz liegen hat, darf sich gern melden. :) Auf dem Postweg ist aktuell erstmal eine Kalloy, vermutlich ziemlich exakt die, die ursprünglich mal verbaut war. Leider in silber, das beisst sich... Schwarz eloxieren wäre die Notlösung um die RooX zu schonen.

Fortsetzung folgt.
 

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
977
...Mit den "Teile schonen" habe mich auch immer schwer getan.
Aber mal ehrlich , wenn es doch passt u.gefällt - warum denn dann nicht verbauen!?

Soooo selten sind die Roox Teile nun auch nicht ( und du weißt das ich die alten Roox Parts auch mag ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
828
30,4 sind schon eher selten, suche ich schon länger.
Edit: ups, ich meinte 31,4.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.010
...Mit den "Teile schonen" habe mich auch immer schwer getan.
Aber mal ehrlich , wenn es doch passt u.gefällt - warum denn dann nicht verbauen!?

Soooo selten sind die Roox Teile nun auch nicht ( und du weißt das ich die alten Roox Parts auch mag ;) )

Der Gedanke kam mir auch, mich zu überwinden und das Ding zu nutzen. Lieber wäre es mir gegen eine genutzte anteilig zu tauschen oder einen leichte(re)n Ersatz in schwarz zu finden. Aber:

30,4 sind schon eher selten

Leider nicht so häufig wie 31,6 oder 27,2, da findet man ja regelmäßig was von RooX. Und letztlich muss es auch gar nicht RooX sein (an diesem Rad). In 30,2mm ist eine bei Kleinanzeigen drin. Aber einen 0,2mm Shim zu finden, ist vermutlich schwerer als eine passende Stütze... :rolleyes:
 
Oben