[A] Grekking mit Sensah Mullet..?

Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Moin, habe gerade ein neues Winterprojekt begonnen: Umbau meines altgedienten Trekkingrades auf Dropbar. Und zwar hatte ich an den Innerbarends meines Fullys festgestellt, dass mir diese Handposition sehr gut taugt. Weiters war ich 2 Gravelbikes testgefahren, meine erste Begegnung mit Dropbar o_O:D.

Zum Trekkingradl: 2007 gekauft als Auslaufmodell fürn Tausender. Diamant Elan SL mit Kohlelenker, -gabel und -sattelstütze. Alles Bontrager Satellite Teile, die auch bis dato prima funktionieren. Ansonsten wurde quasi alles mindestens einmal getauscht, der tägliche Arbeitsweg besonders durch den Ostalbwinter blieb nicht ohne Folgen.
1638028916229.png

(man beachte die komplett inkonsistent aufgezogenen Reifen 🙈 :wut:)

Vor 2 Jahren hatte ich die XT 3x9 durch eine Sensah XRX 12fach ersetzt, mit VGSports 11-50 superbilligbleischwer Kassette. Läuft völlig problemlos, seit dem Umbau macht die Fuhre wieder richtig Laune.
1638029369455.png

1638029394122.png


Zur Geo: Zu meiner Überraschung ähnelt die Rahmengeo einem Grizl in L, nur der Lenkwinkel ist etwas flacher. Details später. Diese Erkenntnis war quasi der Startschuss fürs Projekt...

Einen Gravellenker hab ich schon mal besorgt.
1638030080795.png
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Zur Geo, habe die in bikestats eingegeben.
1638049905446.png

1638049966769.png


Derzeit ist ein 110er Vorbau montiert. Denke mit einem 80er könnte das passen mit dem Dropbar.
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Yup, damit rechne ich auch, kA ob Sensah MTB mit Road kompatibel ist :ka: ermutigend waren zumindest Kommentare wie dieser. Anpassen kann man vieles, derzeit fahre ich am Fully ne alte verbogene GX Eagle mit XT Schalthebel. Das erforderte auch etwas Anpassung...

Sensah Empire Pro 2x12 STIs sind bereits bestellt, hoffe noch vor der Schwarzfreitag-Welle durchgekommen zu sein. Der Plan ist offensichtlich, die Sensah XRX sowie die 11-50 Kassette beizubehalten. Daher auch Mullet 😇
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.290
Ort
Hannover
Yup, damit rechne ich auch, kA ob Sensah MTB mit Road kompatibel ist :ka: ermutigend waren zumindest Kommentare wie dieser. Anpassen kann man vieles, derzeit fahre ich am Fully ne alte verbogene GX Eagle mit XT Schalthebel. Das erforderte auch etwas Anpassung...

Sensah Empire Pro 2x12 STIs sind bereits bestellt, hoffe noch vor der Schwarzfreitag-Welle durchgekommen zu sein. Der Plan ist offensichtlich, die Sensah XRX sowie die 11-50 Kassette beizubehalten. Daher auch Mullet 😇

Ich glaub, ich wäre da aufgrund der Rahmenbedingungen dem Surly Cheater Bar nachgegangen...
Wobei: Auf den STIs damit ja nicht wirklich drin ist.
 
Dabei seit
6. April 2020
Punkte Reaktionen
142
Ort
Graz
Ich wurde zitiert 🦆 habe glaube ich in dem Thema oder im Carbonda. Aktuell fahre ich nicht mehr hinten mit der Pizza Platte, sondern vorne 2 Fach GRX und hinten China 11-36. Für mich aktuell ideal. Kleine Gangsprünge fürs Flache zum Weg zur Arbeit und nen kleines Blatt vorn um die Berge beim Bikepacking hoch zu kommen.

Zu den Schalthebeln kann ich nur positives sagen. Haben bei mir viele km runter und keine Probleme.

Bin gespannt obs mit dem Sensah Schaltwerk gut funktioniert. Dann könnte das eine sehr günstige 1x12 Gravel Möglichkeit werden. 👍
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Dann könnte das eine sehr günstige 1x12 Gravel Möglichkeit werden. 👍
so der Plan! :bier: gut zu hören dass die STIs bei Dir immer noch gut funktionieren!

hier noch eine Auflistung des Istzustandes. Einige Sachen sind geschätzt, habe den Bock nicht zerlegt um alles zu wiegen ;) Gesamtgewicht kommt aber hin.

Diamant Elan SL 2007​
Gewicht​
rahmen​
Diamant Alu​
2500​
laufräder​
1900​
naben​
ARC MT006; Shutter SP8​
650​
WTB KOM i23​
850​
speichen​
2,0*1,8​
400​
nippel​
Messing​
?​
Kenda​
1000​
milch​
120​
Schaltwerk​
Sensah XRX​
320​
Shifter​
Sensah XRX​
130​
kassette​
VGSports 11-50​
600​
kette​
X01​
270​
kurbel​
Fovno Ghost​
570​
innenlager​
90​
kettenblatt​
38T 104 BCD​
40​
Spider inkl. Kettenschutz​
115​
Schutzbleche​
SKS Alu​
550​
Gepäckträger​
900​
550​
gabel​
Bontrager​
600?​
lenker​
Bontrager​
250?​
vorbau​
Bontrager 110 mm 7°​
150?​
sattelstütze​
Bontrager​
250?​
Sqlab 610​
333​
sattelklemme​
19​
Schnellspanner​
100​
Formula T1​
450​
bremsscheiben​
CNC 160​
300​
pedale​
RfR​
438​
Kork​
100​
steuersatz​
Can Creak​
90​
kleinkram​
200​
Lampen​
165​
summe​
13100​

noch eine Schwierigkeit bei diesem Projekt: Ich brauche das Rad fast täglich, hier muss also eine OP am lebenden Objekt gelingen. Wird spannend, besonders auch der Umbau auf Seilzugbremsen. Zum Glück sind die Leitungen außen verlegt...
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.630
Ort
Pälzer im Exil
Und wenn Du nicht weisst wohin mit dem Bontrager-Lenker....streck ich schon mal die Hand.
Obwohl ich mit Dropbar auch sehr gut zurecht komme, bin ja mehr oder weniger mit aufgewachsen.
Passen wirds auuf jeden Fall....bin schon auf da Endergebnis gespannt.
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Ja der Lenker ist schon witzig, den werd ich aus purer "Nostalgie" aber behalten ;) weiters ist der derweil derart runtergekommen dass ich den nicht guten Gewissens weitergeben könnte...

wo wir schon bei Nostalgie sind noch a blast from the past:
1638288189483.png

man erkennts am Vorderrad: da waren ursprünglich rattenscharf aussehende Doppelspeichen LR, auch Bontrager, drauf. 24 Speichen... das HR lebte nicht lang, da sagte eine Speiche plopp und rutschte durchs korrodierte Felgenloch. Habe dann etliches versucht um wieder so ne Felge zu bekommen, leider ohne Erfolg. Das VR hielt länger, bis ich irgendwann mal heftig in die Bremse langte. Dann war n 8er drin. Evtl. hätte ich die Speichen mal nachziehen sollen...
1638288556320.png

hier einer der Gründe für den Gepäckträger. Das Rad muss immer wieder als Modellfliegertaxi herhalten. Im Schutzblechfred bin ich allerdings auf die Wingee Schutzbleche gestoßen und habe kurzerhand das 52er bestellt. Bin sehr gespannt ob das funktioniert, das sollte auch das Problem lösen dass im Moment die Rückleuchte von Gepäcktaschen seitlich verdeckt wird.

Bis vor 3 Jahren, als ich mit dem MTBiken anfing, war das Diamant das n=1. Seither gilt n=2, und das soll auch erstmal so bleiben ;)
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Bei dem Drisselwetter heute
1638648663676.png

(fotogen, aber nur aus der trockenen und warmen Bude)
testweise die tanwall G-One Bite aufgezogen, die ich mal spontan im Bikemarkt geschossen hatte. Erstes Aha war Breite und Höhe der Reifen, trotz nominell gleicher Größe (40-622) sind die Schwalbe deutlich kompakter als die Kendas. Die waren auf den i23 Felgen 44 mm breit, die Schwalben genau 40. Was erst mal nicht schlecht ist, mit den Kendas wurde es sehr eng mit den Schutzblechen. Erstaunlich auch wie sehr sich die G-One geziert haben endlich ins Horn zu ploppen, trotz Kompressor und rausgenommenem Ventilkern brauchten die sehr viel gutes Zureden und nen Spanngurt drumrum.

Und nun zur Optik. Hier stören die reflektierenden Streifen an den Felgen extrem, sonst könnte das sogar was werden mit tanwall und nem braunen Lenkerband. Leider sind die Reflektoren nicht verhandelbar, das Rad muss verkehrssicher sein.
1638649410440.png

1638649435366.png

Also wieder back to black? Die Kendas sind eigentlich noch OK und ich war sehr zufrieden mit denen. Und mit den hoffentlich bald kommenden Wingee Schutzblechen sollten die sich auch wieder unterbringen lassen.
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Aber wenn se schon drauf sind wollen die Reifen auch getestet werden. Zudem hatten die auch mit Milch und einigem Rumgeschwenke die Luft noch nicht gehalten, drum gings erst mal auf nen holprigen Trail.
1638725201903.png

Kaiserwetter beim Tourstart.
1638725317402.png

Und runter da.
1638725377727.png

Etwas später: 'sch kalt uff dr Alb.
1638725467911.png

Merke: Wenns Radl ohne Ständer stehenbleibt wird das Vorankommen etwas zäh.
1638725677953.png

Schöne Ecken gibts auf der Alb.
1638725867296.png

Die Reifen haben ihre Sache wirklich gut gemacht, auch auf vereisten Fahrspuren gabs noch genug Grip. Ebenso Matsch, Wiese, Blätter etc, alles kein Thema. Rollwiderstand fiel auch nicht negativ auf, auf Asphalt in der Ebene war bei 54 Sachen Schluss mit der 38-11er Übersetzung. Da waren dann die Lenkerstummel hilfreich ;)
Ich glaub ich bleib bei 40er Breite, damit geht alles was ich mit dem Bike vorhabe.

Hat wirklich Laune gemacht die Tour. Wieder angekommen wollt ich das Bike abspritzen und wurde plötzlich eingeschneit. Zur rechten Zeit daheim ;)

1638726349233.png
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Update zu den G One Bite: Jetzt halten sie die Luft. Welch Wunder, geschüttelt ist doch anders als gerührt :hüpf:
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
52er Wingee ist hinten montiert, bin begeistert! Ist leichter als das alte Schutzblech plus Gepäckträger, und wesentlich steifer als das alte Konstrukt! Bin heute mit sicher 8 kg schwerer Laptoptasche (nur einseitig!) ins Geschäft, ging einwandfrei. Kein kurz schleifendes Schutzblech mehr beim Überfahren von Bordsteinen.
1639075313106.png

1639075332788.png

1639075354270.png


Bleibt noch das vordere, das werde ich etwas ausschneiden müssen um es in die Gabel zu kriegen.

(Sorry dass ich hier mit so Zeug wie Schutzblechen langweile. 😇 Die Schaltung kommt, ist zumindest in Liege gelandet. Kann sich also nur um Wochen handeln...)
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Das war ja einfach 8-)
ging dann doch fix mit den STIs, kamen heute an und wurden natürlich sofort drangeschraubt. Erste Aktion die jede Schraube bei mir bekommt:
1639426114514.png

seit ich das mache schlicht gar keine Probleme mehr. Auch nicht am Diamant Rahmen, bei dem mir nach 2 Jahren Ostalbwinter weißes bröseliges Pulver beim Abnehmen des Gepäckträgers entgegenkam. Das waren die Gewinde im Rahmen... zum Glück war da genug Fleisch für M6 Gewinde.

Also rasch einen fliegenden Aufbau an die dreckete Stadtschlampe gezimmert.
1639426434669.png

(keine Sorge, die weiße Hülle is nur fürn Test 😇 )
1639426565621.png

Und, äh, was soll ich sagen, läuft 8-):ka::hüpf:Sensah Empire Pro 12s STI mit Sensah XRX Schaltwerk!
mit kleinem Vorbehalt, das war jetzt nur im Montageständer. Habe den Eindruck dass das Schaltwerk jetzt minimal weniger Weg macht als mit dem MTB Shifter, hat aber alle Gänge sauber geschaltet. Näheres dann sobald die restlichen Teile da sind.
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Noch ein paar Eindrücke vom rechten STI.
1639517140843.png

1639517166780.png

1639517212145.png

1639517228915.png

1639517272452.png

1639517296847.png

1639517323126.png


Der linke wiegt 217, der rechte 219 g jeweils mit Schaltzug. Haptik und Anmutung alles prima, die Kohlehebel sind wirklich hübsch gemacht und wirken robust.
 

Anhänge

  • 1639517188871.png
    1639517188871.png
    570,9 KB · Aufrufe: 15
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Melde Vollzug. 8-) Viecher sind bei mir aber etwas kleiner als nebenan.
1639937637876.png

Aber lautstark. Das war vielleicht ein MÄÄÄHkonzert als ich vom Rad stieg 🤣
1639937849479.png

An den Lenker muss ich mich noch gewöhnen. Kein Wunder wenn ich noch nie einen Rennlenker am Radl hatte. Das Lenkerband ist ein Fizik Bondcush 3 mm, mit der Farbe bin ich noch nicht ganz einig. Etwas heller wäre schön.
1639938889003.png

Spaß macht die Fuhre, auch wenns natürlich noch ungewohnt ist. Sehr spurstabil im Unterlenker und auf den Hoods (sagt man das so?), war zu erwarten bei dem Reach und Lenkwinkel. Einfache Trails komm ich aber ganz gut runter, man kriegt die Fuhre auch ums Eck ;)
 
Dabei seit
6. April 2020
Punkte Reaktionen
142
Ort
Graz
Schaut top aus 👍 hoffe du hältst uns auf dem laufenden. Hätte ich gewusst das die Schalthebel mit dem Sensah Schaltwerk klar kommen wäre ich glaub auf 1x12 unterwegs. Gefällt mir optisch und vom Aufbau her besser.

Aber Kurbel, Kassette, Kette, Schaltwerk tauschen braucht aktuell mein Bankkonto nicht 🦆
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
dass die Schalthebel mit dem Sensah Schaltwerk klar kommen
Jup, wie schon vermutet musste ich aber noch etwas anpassen damit es auch außerhalb des Montageständers gut läuft ;) das sieht dann so aus.
1640030631883.png

Die Nut per Dremel etwas tiefer geschliffen, schätze ca 0.5 - 1 mm. Damit macht das Schaltwerk etwas mehr Weg. (mei is des dreckig 🙈 da sieht man dass die OP am lebenden Objekt passiert 😇 )
Und falls ich wieder zurückrüste auf MTB Shifter kommt da einfach n Stück Schrumpfschlauch um den Schaltzug.
Material ist da genug, ist also kein Problem da etwas beizugehen.

Ist das ein dünnes Schlauchstück über der Sattelstützenklemme?
Ja ist es... das will auch mal getauscht werden :rolleyes:
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
277
Sieht solide aus.
ich hoffe das ist es auch, bin ja wieder bei 13 kg gelandet 🏋️‍♂️ die etwas schwerere Lenker/STI/Bremsenkonfig hat den Gewichtsvorteil der Wingee wieder weitgehend aufgefressen. Trotzdem nicht ganz schlecht für nen Commuter mit Nabendynamo.
Diamant Elan SL 2007​
Gravel​
Gewicht​
rahmen​
2500​
laufräder​
1968​
naben​
ARC MT006+SP PD8​
650​
WTB KOM 23​
886​
speichen​
2,0*1,8​
364​
nippel​
Messing​
68​
Kenda​
1000​
milch​
120​
Schaltwerk​
Sensah XRX​
320​
Shifter​
Sensah Empire Pro​
436​
kassette​
VGSports 11-50​
600​
kette​
X01​
270​
kurbel​
Fovno Ghost​
570​
innenlager​
90​
kettenblatt​
38T 104 BCD​
72​
Spider​
76​
Schutzbleche​
Wingee 52​
900​
Gepäckträger​
0​
586​
gabel​
Bontrager​
600​
lenker​
ZIPP XPLR 46​
305​
vorbau​
Uno 80 mm​
128​
sattelstütze​
Bontrager​
250​
Sqlab 610​
333​
sattelklemme​
19​
Schnellspanner​
100​
Zoom HB-100​
415​
bremsscheiben​
160​
276​
pedale​
RfR​
438​
80​
steuersatz​
Can Creak​
90​
kleinkram​
200​
Lampen​
165​
Luftpumpe​
SKS Rookie XL​
124​
summe​
13030​

Bin gestern und heut damit zur Arbeit, lief gut, die Sitzposition treibt einen zum Gasgeben an ;)
 
Oben