[A] Hot Chili X-Rage FR - Ich brauche eigentlich kein Fully...

Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220
Die Ausgangslage:
Zu wenig Platz, zu wenig Geld und zu wenig Zeit zum Fahren vorhandener Räder - soweit diese schon fertig aufgebaut sind. Ich bin Hardtail-Fan. Das Hot Chili Zymotic der zweiten und dritten Serie mein Traumrahmen. Nagut, ein Chico FS Fully ist mir über die Jahre irgendwie zwischengerutscht:

Das hat es aber auch eher durch seine Seltenheit in mein Herz geschafft. Und auch das Ding wird nicht (schnell) fertig: https://www.mtb-news.de/forum/t/a-hot-chili-chico-fs-1-von-50.910560/
Fakt ist aber und so steht es auch in der Überschrift: Ich brauche eigentlich kein Fully.
Wohnort Berlin. Straße, Waldautobahn, viel mehr fahre ich nicht. Und wenn ein Fully, dann müsste es schon ein Hot Chili sein. Schwere kultige Downhillmaschinen haben die gebaut, damit kann ich wahrlich nichts anfangen. Und dann gibt's noch den Klassiker, das X-Rage. Einer der wenigen Fully-Rahmen, die mir ästhetisch zusagen. Die gleiche Ära wie das schöne Zymotic. Vierkanthinterbau und Aufnahmen für Felgenbremsen. I like.

Zwei mal habe ich schon 18,5"er X-Rage Rahmen der zweiten Serie besessen. Zwei mal hat die Vernunft (und das Konto) gewonnen und ich habe sie mir nicht aufgebaut. Im Netz tauchen immer mal wieder Angebote auf: 600€, 900€, 1400€ für Kompletträder. Rahmen einzeln sehr selten, wenn, dann aber auch ab 500€ in ordentlichem Zustand. Neuwertig wurde mir neulich ein Rahmen für 630€ angeboten, ein neuer für 750€. Mondpreise, zumindest dafür, dass ich mir attestiere kein Fully zu benötigen. Zumal müsste die Größe stimmen, 20,5" müsste es sein. Und keiner der ersten Serie, die waren anfällig für Brüche an den Lagern und dem Hinterbau.

Neulich war ein runtergerocktes bei Kleinanzeigen drin als Komplettrad. Neben drei Bildern von der linken seite lautet die vollständige Artikelbeschreibung: "Hot Chili Mountainbike". Platte Reifen, vollkommen mistig. Der Aufbau sah nicht nach Sachverstand aus: Höhenverstellbarer Vorbau, Rock Shox Dart 3 Federgabel, Tektro Scheibenbremsen, XTR 9fach Schaltwerk auf 8fach Kassette. Nun gut, zumindest sprach das nicht für den knallharten Bikepark-Einsatz. Und es handelte sich um ein X-Rage FR.
XRage_1999-2000.jpg
Die letzte Serie des X-Rage gab es neben der klassischen CC-Version und auch als FR-Variante, welche laut Webseite (damals) hintenrum für mehr Federweg ausgelegt war und auch Gabeln mit mehr Federweg verkraftete.

Das Rad stand erst bei über 500€. Da wird schon jemand zuschlagen, dachte ich mir. Etwas später 450€, immer noch online. Einige Tage später 295€ VB. Will das keiner? Ich schrieb eine Anfrage nach der Rahmengröße. 20,5" kam als Antwort. Das kann doch nicht sein, 30 Minuten von Schorndorf, dem Firmensitz von Hot Chili, entfernt und niemand erbarmt sich? Vermutlich kann das Rad nicht verschickt werden und daher hat noch keiner zugeschlagen, das wird's sein. Weitere Tage vergehen. Es tut sich nichts. Ich frage an, ob das Rad versendet werden kann. Im Kopf plane ich schon damit zu überzeugen einen leeren Radkarton hinzuschicken und die Abholung beim Versandunternehmen zu buchen - möglichst kleiner Aufwand für den Verkäufer. Zu spät: Die Anzeige wird auf verkauft gestellt. Verdammt. Ich brauche ja eigentlich kein Fully, aber so ein X-Rage FR für den Preis und dann noch in meiner Größe - das wären schon überzeugende Argumente gewesen. Dann soll es wohl wirklich nicht sein. Zwei Tage später kommt die Antwort: Für 20€ könnte man das Rad versenden. Wie? Ist es verkauft oder nicht? Will da jemand doppelt abkassieren? 🤔 Ich tue unentschlossen und frage nach zwei Detailfotos. Wenn das Rad schon weg ist, können die Fotos nicht gemacht werden. Am gleichen Tag erhalte ich die gewünschten Detailbilder. Das Rad ist also noch da. Dennoch dubios. Ob ich mit PayPal zahlen könne, Gebühren für den Käuferschutz würde ich natürlich auch übernehmen. Man ist einverstanden. Es geht Richtung Monatsende, aber 300€ inkl. Versand sind noch drin. Deal!

Heute lief ich freudig dem DHL-Boten entgegen. Laut Tracking hatte er das Ding geladen. Ich fragte nach dem großen schweren Karton. Hat er nicht, sagt er. Aber ein Fahrrad hätte er. Ein grauer Klumpen aus Maler-Abdeckvlies kommt zum Vorschein. Ich nehme ihm das Knäuel ab und trage es in die Wohnung. Beim hochtragen, frage ich mich, warum die Laufräder getrennt verschickt werden. Nun ja, das wurden sie nicht. :D




Wie naiv kann man sein und annehmen, dass ein Fahrrad, "gepolstert" durch Malervlies und zwei Styroporplatten heil ankommt? Wie gesagt, kein Sachverstand. Die erste Begutachtung heute hat aber ergeben, dass tatsächlich alles heil zu sein scheint. Hinterbau und Schaltauge nicht verzogen. Glück gehabt beim Rahmen. Die Anbauteile haben mich erstmal nicht interessiert, bei Zeiten mal schauen ob die was abbekommen haben.

Soweit der Status vom Projekt X-Rage FR. Aber eigentlich brauche ich kein Fully... :rolleyes:;)
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
3.208
schöne Geschichte, aber in der Tat haarsträubende Verpackung :oops:
Wie war dass denn frankiert, dass die Post sowas überhaupt angenommen und transportiert hat?

Ich dachte übrigens bei den ersten paar Zeilen, dass Du Dir den Fuchs "X-Rage"-Clone Rahmen geschnappt hast der schon ein paar Wochen bei EbayKA angeboten wird.
War natürlich ein Trugschluss.

Bin gespannt was rauskommt.
 
Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.442
Boah das war ja beim Mitlesen schon ein Thriller zum Mitfiebern!

Dass das HC, unter haarsträubenden Umständen zu dir gekommen ist - ein Glücksfall.

Langsam machst du aber (dankenswerter Weise) den Alleinunterhalter bei den YT ern.
Da müssen wir Anderen uns alle mal an die eigene Nase fassen.

Von mir kommt vielleicht auch mittelfristig nochmal etwas von HC. Aber da bist du ja im Bilde Sascha. Vorher aber wenigstens ein, zwei andere Baustellen abschließen.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220
schöne Geschichte, aber in der Tat haarsträubende Verpackung :oops:
Wie war dass denn frankiert, dass die Post sowas überhaupt angenommen und transportiert hat?

Tja, gute Frage. Da muss jemand beide Augen zugedrückt haben. Das Knäuel wurde als Paket bis 31,5kg verschickt, entspricht aber auf keinen Fall den Paket-Anforderungen:
"Bei Sendungen, welche die Höchstmaße für Pakete überschreiten, nicht quaderförmig sind oder eine Verpackung aus anderem Material als Pappe oder Papier haben, ist zusätzlich der Service Sperrgut hinzuzubuchen."
Und das Ding wurde sogar als Abholung gebucht. Wenn ich sowas versuchen würde, würde ich a.) niemanden finden, der mir das abnimmt (selbst keiner vom Abholservice) und b.) würde es nach kürzester Zeit zurückkommen mit dem Verweis auf die Lieferbedingungen. Aber soll mir recht sein. Irgendwie kam es ja bei mir an und der lokale DHL-Bote ist ein guter Typ. Der hat das behutsam angepackt und soweit er seine Kutsche selbst beladen musste, eben das wohl auch sorgsam erledigt.

Aber was beinhaltet denn die flauschige Wundertüte nun eigentlich? Bitte, man sehe und staune (letzteres wohl eher aufgrund des Pflege-Zustands):









Der Hauptrahmen ist grau, wobei er nicht grau pulverbeschichtet ist. Die Optik entspricht eher einigen alten RooX-Parts, welche roh ohne Grundierung nur klar pulverbeschichtet wurden. Die Dekore sind unter Lack, das deutet immer auf Ende der zweiten Serie, Anfang der dritten Serie hin. Zeitlich dürfte der Rahmen also aus '99/'00 stammen. Der Hinterbau wurde weiß überlackiert und das recht amateurhaft. An vielen Stellen ist der Lack so dünn, dass er sich mit der Fingerspitze abpulen lässt, andernorts ist er so fett aufgetragen, dass er das Profil der Schweißnähte 'schluckt'. Die ursprüngliche Farbe der Hinterbaus war schwarz.

Die Parts sind eine ulkige Mischung. Wie erwähnt Rock Shox Dart 3 Federgabel, weiße mir nicht bekannte Freeride Felgen. Hinten eine hydraulische Tektro-Scheibenbremse, vorn eine Avid 5 mit Seilzug. Das Konzept mehr Weiß an das Rad zu bringen, schien wohl mal aktuell gewesen zu sein: Amoeba Lenker, Gabel, Radsatz und dann der Hinterbau. Ein XTR-Schaltwerk der 970er Serie, aber Umwerfer und Kurbel von Alivio, wenn ich die Nummer richtig deute. Der Shock Works Dämpfer scheint zeitgemäß, dürfte aber auch eher Billo-Klasse sein, oder?

Highlight ist aber wirklich dieser vollkommen mistige Zustand. Hintenrum vor allem rotbrauner Spritzschlamm. Das komplette Rad überzieht aber ein dünner öliger Film, der jeden Staub offensichtlich sofort gebunden hat. Vielleicht stand das Rad lange in einem Heizungskeller?

Beim Begutachten, bin ich dann noch auf eine Stelle gestoßen, die mich zweifeln ließ, ob der Versand nicht doch das Todesurteil war:

Riss im Lack, kleine Nebenrisse / Haarrisse nebenan. Da hat Kraft gewirkt. Beim darüber fahren mit dem Finger löste sich etwas Lack, den Rest kratzte ich vorsichtig ab:

Glück gehabt. Das Alu darunter ist in einwandfreim Zustand. Wohl keine Belastungserscheinung.

Beim anschließenden Zerlegen zeigte sich dann, dass das Rad bis auf dem abstrusen Mix aus Komponenten ganz gut da steht. Der Dreck kam durch fehlende Pflege, nicht durch harten Einsatz.

Grob gereinigt, sind die Parts in gutem Zustand. Die Blätter nicht wirklich abgefahren.

Der klare Pulverlack auf dem rohen Alu hat leider die Angewohnheit, dass sich kleinste Mengen an Feuchtigkeit unter dem Lack ausbreiten können und dann solche Schlieren bilden, wie hier zu sehen. Die erwähnten RooX-Parts haben das gleiche Problem. Kurz hatte ich überlegt das Grau zu belassen, jetzt steht für mich aber fest: Der Rahmen wird neu gepulvert.

Als mir beim Lösen der ersten Innenlager-Schale ein modriger Geruch entgegen kam, dachte ich noch an altes Fett. Als das Lager ganz draußen war, wurde der Gestank entsprechend stärker. Kurioses erlebt man ja immer wieder mal, z.B. ein Wespennest unterm Sattel. Das hatte ich aber bis dato auch noch nicht gesehen:

Im Innenlager-Gehäuse stand Wasser, bzw. kam mir entlegen, als ich den Rahmen leicht neigte. Die Plörre tropfte zum Glück nur auf's Malervlies, nicht auf den Teppich. Wer also für lange Ausfahrten durch die Wüste Gobi einen letzten Schluck belebendes Wasser dabei haben möchte, dem empfehle ich wärmstens diese Slowakische Qualitätsware. :rolleyes:
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220
So, nackig gemacht hatte ich dann folgende Aufbau-Basis vor mir:



Der quasi nicht vorhandene Chainsuck bestätigt meine Annahme, dass das Rad nicht hart bewegt wurde. Aber wer nackig ins Bett will, sollte vorher duschen:








Im grob geputzten Zustand sieht man auch mehr was tatsächlich für Nutzungsspuren vorhanden sind. Der Dreck hat da doch einiges optisch verschlimmert. Der langgezogene schwarze Kratzer ist glücklicherweise auch kein Riss. Also alles halbwegs zu beheben durch ein neues Pulverlack-Kleid. Mir schwebt da auch schon eine Farbe vor... :)

Beim Abtrocknen bin ich aber mehrmals mit dem Lappen am "FR" Schriftzug hängengeblieben. Wie kann das sein? Die Dekore sind doch eigentlich unter Klarlack. Das "FR" auf beiden Seiten des Oberrohrs jedoch nicht. Erst dann viel mir auf, dass links auf dem Rahmen "X-Rage FR" steht, rechts jedoch "FR X-Rage". 🤔


Schnell schaute ich auf meiner Festplatte in den gesammelten Hot Chili Fotos nach FR-Modellen. Nirgends gab es das "FR" vor dem "X-Rage". Hat da jemand nachgeklebt? Ich kontaktierte darauf hin gestern meinen Kontakt aus dem Umkreis von Hot Chili. Er bestätigte: Da hat jemand nachgeholfen. Mist. Kein Original X-Rage FR. :(
Ich fragte direkt nach, wo die Unterschiede der Versionen genau liegen. Das FR hat im Gegensatz zum XC/CC eine andere Anlenkplatte für den Dämpfer und benötigt eine 165mm Dämpferlänge für 120mm Federweg. Der normale X-Rage hat lediglich 138mm und entsprechende 80mm Federweg. Mein Rahmen hatte jedoch bereits die FR-Anlenkplatte und auch eine 165mm Dämpferlänge. Gibt es also Unterschiede am Hauptrahmen und Hinterbau zwischen den beiden Modellen? Der Kontakt beruhigte: Nein, die sind identisch. Da hat der Vorbesitzer also vollkommen berechtigt das "FR" nachgeklebt. Das erinnerte mich an das Long Travel Kit für de Rock Shox Indy SL früher, da durfte man ja auch selbst den Aufkleber anbringen, wenn man es eingebaut hatte.

Ich habe also doch ein echtes X-Rage FR. Und nach dem neu pulvern kommen dann beide Dekor-Elemente unter Klarlack, dann gibt es keine Zweifel mehr. :p
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220
Auf der Suche nach Informationen und Preisen (und vor allem möglichen schönen Farben) des X-Rage und X-Rage FR habe ich bei mir auf der Festplatte Preislisten-Scans von Hot Chili-Katalogen gefunden. Ist mir vorher nie aufgefallen, aber es gab einen sogenannten "Umrüstsatz X-Rage auf X-Rage FR". Erst nur mit Rock Shox Coupe Deluxe Dämpfer und Anlenkplatte für 549,00 DM und später auch it Rock Shox SID Dämpfer für 599,00 DM. Mein Hot Chili-Kontakt konnte mir nicht bestätigen, dass pauschal dann auch "FR"-Dekore mit ausgegeben wurden, im Einzelfall kann es aber so gehandhabt worden sein. Die örtliche Nähe vom Vorbesitzer zum Firmensitz in Schorndorf könnte Indiz dafür sein, dass es in diesem Fall so lief. Also für mich ein noch ruhigeres Gewissen: Keine Bastelbude sondern ein zeitgenössisches Original-Upgrade. :p
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220
Nur original ist legal? Naja, mal schauen... Zumindest habe ich jetzt den damals serienmäßig verbauten Rock Shox Coupe Deluxe Dämpfer an Land ziehen können. Ich bin nicht versiert im Fully-Bereich, erscheint mir aber hochwertiger als Shock Works. Anders als vermutet ist das kein knalliges Verkehrsrot, sondern eher Rubinrot - etwas gedeckter, das gefällt.



Apropos Farbe: Ich habe mich nach stundenlanger Web-Recherche und vergleichen von RAL-Tönen jetzt auch durchgerungen die Farbe umzusetzen, die ich anfangs schon gut fand. Der Rahmen wird also demnächst Richtung Fellbach zu Götz Pulverbeschichtung geschickt. Auflösen werde ich noch nicht, aber nur so viel: Ich kenne kein / man findet online kein X-Rage in dieser Farbe. 🤔
 
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
97
Ort
Bodensee
Gute Geschichte. Bin gespannt wie es weiter geht. :bier:
Mein FR Rahmen ist ja dagegen im Neuzustand und liegt seit gefühlt Jahrzehnten im Regal.
Muss echt mal was machen damit.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220

Das war tatsächlich unter meinen Top 10. Aber Kirmesbuden bewegt man ja dann irgendwie immer doch nur widerwillig. Daher habe ich mich für eine klassische Farbe entschieden, die in Kombination mit den angedachten Teilen (hoffentlich) gut kommt. Trotzdem findet man exakt diese Farbe sehr selten im Bike-Bereich, was mich wundert. Aber vielleicht muss man da auch erstmal vorpreschen, das Ding aufbauen, schöne Fotos machen und dann ziehen andere vielleicht nach.

Heute wurde der Rahmen jedenfalls versandfertig gemacht und geht morgen früh auf die Reise. Anweisung zum Farbton ist anbei und kann jetzt nicht mehr zurückgezogen werden. Falls es jemanden interessiert, werde ich nach und nach den RAL-Code hier preisgeben. Erster Tipp: Die letzte Ziffer ist eine "7". 🤔

Beim verpacken habe ich Dämpfer alt, neu und den Rahmen (ohne Dämpfer) gewogen:




Die 2,90kg wird er wohl im neuen Pulverkleid nicht wieder erreichen, nehme ich an. Der Hauptrahmen war roh klar überpulvert worden, also nur eine Schicht. Jetzt wird es eine Zwei-Schicht-Pulverung: Farbe und Klar-Pulverlack.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220
RAL 2007, Leuchthellorange?
Ich hülle mich auch zu dem Tipp mal noch in Schweigen, verweise aber auf die Google-Bildersuche unter dem Begriff "X-Rage" (bei mir ist es das erste Bild). Das mag zwar RAL 2005 sein, was wohl damals eine bestellbare Auslieferungsfarbe neben gelb und schwarz war, RAL 2007 wäre mir aber unter folgendem Aspekt zu nah dran:
Auflösen werde ich noch nicht, aber nur so viel: Ich kenne kein / man findet online kein X-Rage in dieser Farbe. 🤔

Aber da die Bearbeitungszeiten für eingesandte Neu-Pulver-Rahmen über den von mir gewählten Kontakt schon mal länger gedauert haben (ich erinnere 8 Monate für mein zweites Zymotic 2016 rum :rolleyes:), drehe ich das Aufbauthread-Narrativ an dieser Stelle einfach mal um und beginne nach und nach schon feststehende Parts vorzustellen. Ich hoffe meine Rahmen-Farbwahl lässt sich dadurch nicht ableiten und bleibt möglichst lange ein Rätsel. :p

Beginnen werde ich mit der Forke:
Ursprünglich war sie für den Chico FS-Aufbau angedacht, macht aber von den Eckdaten her hier mehr Sinn: Rock Shox Psylo SL in neu.



Federweg 80mm-125mm. "Optimaler Federweg" für das X-Rage FR, zu sehen im Eingangspost: 80mm-125mm: It's a match! :love: Zum Glück (naja...) brauche ich für einige Aufbauten länger, sonst wäre die Psylo SL schon eingekürzt und hier nicht mehr zu gebrauchen. Aber so ist es wohl Fügung. Ich wüsste nicht welche zeitgenössische Gabel hier besser passen würde. Und außerdem habe ich nichts anderes da. :D Das Chico FS ist für 80mm-100mm ausglegt, da habe ich auch noch einen Ersatz für in der Vitrine. Nicht neu, aber neuwertig und auch schwarz, zudem zeitweise original bei Hot Chili im Rahmen von Komplettbikes wählbar gewesen und mir noch ausreichend nah am Baujahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.220
Der Steuersatz wird ein neuer Chris King in schwarz. War ursprünglich auch mal für das Chico FS angedacht, wurde da aber stilecht durch einen neuen RooX-Steuersatz ersetzt.
 
Oben