[A] Hot Chili Zymotic I (Fuchs) - Konversion zum Café Racer

Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Recht kurzfristig hat sich ein kleines Zwischenprojekt angebahnt:
Mein Bruder ist mit seinem vor 2 (?) Jahren als Wieder-Einstieg in die MTB-Welt angedachten Zymotic II-Aufbau nicht sondrlich zufrieden. Durch den Wald fährt er ohnehin nicht und als Daily Driver taugt ihm das Rad nicht. Verständlich: Farbe, Geometrie und allgemein der Aufbau sind dafür nicht ausgelegt. Auch Pläne es wie sein altes Zymotic aufzubauen (Marzocchi Bomber Z1, Hayes Scheibenbremsen, etc.) wurden verworfen. Er ist dann doch schon zu weit raus aus dem ganzen Thema.


Vom ursprünglichen Zustand gibt es leider kein Bild, geändert wurden aber schon Griffe, Sattel und selbst hier auf diesem Foto noch nicht zu sehende Michelin Wildgripper Sprint mit brauner Seitenwand. Ob gelb und braun sich sonderlich gut vertragen, muss jeder für sich selbst entscheiden. :rolleyes:

Als er mir dann letzte Woche eröffnete, dass ihm eher nach Hollandrad als nach dem Hot Chili ist, um Wege des täglichen Bedarfs und auch die Strecke zur Arbeit zurück zu legen, fing es bei mir an zu rattern. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass der Rahmen dafür keine schlechte Basis ist. Wenn man das vorhandene Zymotic dahingehend umbauen würde, hätte man jedoch mit der Rahmenfarbe ein super auffälliges Gerät, dass man sicher nicht dezent bewegen oder mal eben abstellen möchte.

Also musste ein anderes Zymotic als her. Am besten mit Aufnahmen für Schutzbleche und nach Möglichkeit unauffälliger als gelb. Glücklicherweise ist Kollege @Glimmerman genau so schnell beim Aufbauen seiner Hardtail-Projekte, wie beim Verwerfen und Zerlegen eben dieser. ;) Genau vor einem Monat hatte er in seinem Sammel-Aufbauthread erste Eindrücke seines neuen Zymotic-Projekts gezeigt, keine zwei Wochen später war das Rad fertig. Exakt zwei Wochen danach hat er den Rahmen jedoch wieder zum Verkauf angeboten. Genau zu der Zeit, als ich mich im Grübel-Prozess für ein mögliches Stadt-Zymotic befunden habe: Fügung!

Fazit:


Fortsetzung folgt.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Wir sollten mal in Erwägung ziehen, dass komplette YT Forum in:

„Saschas Hot Chili Ecke“

umzubenennen!
;)

Oder zumindest mal das "Wer fährt noch Hot Chili?"-Thread hier mit einzubinden, was irgendwie unter "Tech Talk" zu finden ist. Habe ich auch schon vorgeschlagen, blieb aber unbeantwortet. 🤷‍♂️
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Also los geht's. Die Basis:


Wie unschwer zu erkennen, handelt es sich um einen sehr schön erhaltenen, polierten Hot Chili Zymotic Rahmen. Die Rahmenhöhe ist 46,2cm also 18,19". Auf einem zeitgenössischen Flyer ist die Größe mit 19" angegeben. Anders als die zuvor als "Hot Chili USA" gelabelten Rahmen, wurde das hier zu sehende Exemplar bereits in Deutschland gefertigt und zwar bei der Firma Fuchs. Der Name ist auch schon "Zymotic", nicht mehr "VO²Max") Fuchs-typisch sind die seitlichen Zuganschläge am Oberrohr, die der Zymotic ab da an bis in die 2000er als Erkennungszeichen tragen sollte.

Der nachträglich teilweise verklebte Dekorsatz stammt von späteren Modellen. Bei Fuchs wurde meines Wissens noch 7005er Alu verarbeitet.


Eine Rahmennummer am Tretlagergehäuse ist anders als bei den "Hot Chili USA" Rahmen aus Taiwan nicht vorhanden.


Dafür gibt es eine "021 +" Gravur am Schaltauge.


Auch das Steuerrohr ist noch clean. Als dann später bei Hermann Blechtechnik gefertigt wurde, fanden die ikonischen, sich kreuzenden Schoten hier ihr Zuhause. Grund waren die fast 1:1-Kopien von Pacific Cycles, die dann hier als Chaka, Cypress, Orca, Fun Works, etc. vertrieben wurden. Schon damals äußert man sich kritisch auf dem Flyer: "Etwas Kapital und ein Flugticket nach Taiwan reichen zur Zeit schon zur Gründung einer eigenen Marke. Standardrahmen werde durch das Anbringen eigener Aufkleber auf wundersame Weise zum "eigenen Design". Qualitätssicherung und seriöse Ingenieursarbeit bleiben völlig auf der Strecke."


Ansonsten steht der Fuchs aber gut da.




Markantestes Detail ist aber sicherlich die diagonal verlaufende Schweißnaht am Sattelrohr. Wohl auch der Hauptgrund, dass der Rahmen neulich zweistellig bei Kleinanzeigen zu erwerben war. Sieht aus wie eine Hinterhof-Reparatur, hat aber einen Hintergrund und ist original.

"Sattelrohrklemmung mit aufgeschweißtem Rohr verstärkt." :rolleyes: Tja, ob das jetzt so der große Wurf war? Die Schweißnaht findet man sehr, sehr selten bei Zymotics. Bei den zuvor in Asien geschweißten Rahmen fehlte sie und nachdem Fuchs nicht mehr brutzelte, war sie auch nicht mehr zu finden. Egal, auf jeden Fall kein Zeichen für einen Rahmenbruch, wie man auf den ersten Blick annehmen könnte.


Mit 1,9kg leichter als die gepulverten Varianten des Rahmens und für das angedachte Projekt voll im Rahmen. Das Baujahr ist schwer einzuschätzen, der Flyer gibt auch diesbezüglich nichts her. Vielleicht 1995? Wenn man jetzt noch die Aufkleber entfernt, erkennen wirklich nur eingefleischte Experten, dass es sich um ein Zymotic handelt. Viel passender für den Aufbau als der oben zu sehende gelbe Hingucker. 👍
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Hier nun der Zustand des jetzt bei mir befindlichen Zymotics, dass Unbehagen bereitet bzw. mit dem mein Bruder nicht so ganz happy ist. Offensichtlich wurden die brownwall Wildgripper, die ich aus meinem Fundus gesponsort habe um das Braun-Farbschema zu vervollständigen, nicht mal montiert. :rolleyes: Die ganze MTB-Geschichte ist für ihn dann wohl doch abgehakt. Das Rad stand offensichtlich nur im Keller und wurde kaum gefahren: Mehr Staub als Nutzungsspuren:


Im Hinblick auf den ursprünglichen Plan das Rad zeitgenössisch mit kultigen Parts aufzubauen, wurde z.B. damals schon ein XTR Umwerfer gekauft. Der kann jetzt natürlich 1:1 an den polierten Fuchs wandern, ebenso die XT Kurbel mit komplett silbernen Kettenblättern. Wenn das zu kontrastarm wirkt, könnte man da auch klassische schwarze Blätter montieren. Das Innenlager sollte ebenso passen, dürfte ein 113mm'er sein. Die Pedale taugen an sich auch. Ggf. findet sich da aber noch was eher schickeres, dass dann zum aufbau passt, in Richtung Cruiser oder Hollandrad.


Schaltwerk und Ritzel waren damals neu. Hier sehe ich ja eher ein XT der 739er Serie, das ist sogar schon angekauft worden die Tage. Schafft das Schaltwerk auch 9fach? 🤔 Müsste ja klappen eigentlich. Dann können Kassette und Kette auch erhalten bleiben.


Sattel...


und Griffe geben neben dem polieren Alu ein wenig das Farbthema für den Aufbau vor. Das greife ich später wieder mit auf.


Der King darf natürlich auch mit umziehen. Der geht immer.


Da ich nie großer Disc-Fan war und auch Cruiser und Holland Räder ohne auskommen (und der Fuchs keine entsprechenden Aufnahmen hat), wird zurückgerüstet auf Felgenbremsen. Auch da war ich neulich schon der Ära entsprechend einkaufen. Bremsen und Radsatz fliegen also runter, ebenso Sattelklemme- und Stütze. Auch das Cockpit, wohl Hauptgrund für die nicht mehr angenehme Sitzposition beim Fahren, wird überholt. Der Plan ist aktuell schwarz möglichst wenig Platz am Rad einzuräumen. Silber / poliert und braun werden die dominierenden Farbtöne.
 

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
1.080
...sollte der Lizard Skin Kettenstrebenschutz noch i.O. sein u. du ihn nicht brachst bitte PM an mich.
 
Dabei seit
6. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
240
Ort
Graz, Steiermark
Was passiert eigentlich mit dem gelben Rahmen? Wird der dann "frei" ? ;-)

Hätte da Interesse dran 8-) :i2:

PS: ansonsten aber schönes Projekt! Das 739er schafft locker 9 Gänge wie von glimmerman bereits erwähnt :) Habe ich schon mehrfach so verbaut.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Der gelbe Rahmen wird veräußert und hat schon einen Interessenten. Wenn das nichts wird, wärst Du die No.2. :) Schreib mir gern eine private Nachricht dazu.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Kommen wir zu den Parts.
Neulich konnte ich ein sehr, sehr schön erhaltenes Komplett-Set aus XT V-Brakes und Schaltwerk für den Aufbau erstehen.





Da das Rad in der Stadt (bei gutem Wetter) als Daily Driver funktionieren soll und es zum angedachten Stil passt, müssen Schutzbleche her. Aus mir nicht erfindlichen Gründen scheint es keine Bluemels mehr in silber am Markt zu geben. Mit etwas Glück habe ich aber einen Satz SKS Chromoplastics finden können, die wohl fast identisch sein sollen.



Zwischenzeitlich wurde das gelbe Zymotic zerlegt und der Fuchs hat schon mal den Chris King eingedrückt bekommen.


Meine Suche nach einem komplett silbernen Laufradsatz mit breiteren Felgen als 17mm war bisher wenig erfolgreich. Notfalls wird es dann ein Satz XTR 950 Naben auf ja recht dünnen Mavic X517. Der Satz ist zumindest bis auf die Naben silber und hier noch vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Sehr gut, manche Firmen versenden echt noch direkt nachdem die Bestellung eingegangen ist. Front und Heck LED Beleuchtung mit Batteriebetrieb kamen grad unabhängig von einander per DHL.


Mit dem polierten Look passt es sehr gut ins Konzept und stilistisch sieht's auch eher nach Cruiser und Hollandrad aus, als nach CC-Feile. Zudem keine nervenden Käbelchen und kein Dynamo von Nöten. Ich hoffe die Woche kommt noch mehr bestellter Kram an, dann folgt auch die Zusammensteck-Probe und Fotos davon.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Heute kam der Lenker an. Da am gelben Zymotic die zu sportliche Geometrie von meinem Bruder bemängelt wurde, geht es beim Fuchs etwas entspannter und 'laid back' zu. Die Ergotec-Serie von Humpert hat dahingehend einiges im Programm. Ich habe mich für den "Cruiser"-Lenker in Alu entschieden.


Laut Anbieter sollte er mit 300g recht leicht sein für so einen Bügel. Faktisch sind es 343g. Leider ist das Finish nur silber lackiert und passt leider nicht ins Konzept mit polierten Teilen. Das ließ sich leider nicht vom Produktbild her erkennen, so hatte ich einfach ins Blaue bestellt.


Daher geht der direkt zurück und die Stahl-Version des Lenkers muss her. Diese wird bei einigen anderen Anbietern explizit als "chrom" erwähnt. Optik geht hier vor Gewicht, daher dann eben Stahl. Kostet ziemlich das Gleiche. Passt dann aber hoffentlich auch besser zum Vorbau:


Mit 40° Steigung auf 80mm Länge dürfte das Wohl ziemlich das Maximum an Komfort-Geometrie sein, dass man aus dem Zymotic rauskitzeln kann. :) Scheinbar gibt es aber auch diesen Vorbau nicht mehr zu kaufen, nur noch die unsäglich häßlichen stufenlos verstellbaren Dinger, pfui. Da hat dieser doch noch etwas mehr Style.
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.076
Ort
Nähe GAP
Den Vorbau gabs scheinbar unter mehreren Labels:
cimg10112mkat.jpg

Der hier war von Rose, ähnliche gibts da heute noch:
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
That's what I am talking about!
Der Lenker sieht poliert viel, viel besser aus. Ist zwar Stahl aber macht nischt, es geht hier ja nicht ums Gewicht: Humpert Ergotec Cruiser - rockt.


Mittlerweile ist durch die wunderbare Hilfe von @leftyben auch eine passende Forke angekommen. Nochmal ganz herzlichen Dank an dieser Stelle! Als Teil eines Steinbach Komplettbikes gab es das gute Stück bei Kleinanzeigen. Da auch ein Steinbach Vorbau verbaut war, ging ich davon aus, dass die Gabel dann auch eine solche sein müsste. Zudem waren Ösen für die Schutzblechmontage vorhanden und optisch sollte sie auch passen. Mit 808g ist sie sicherlich keine schwere Starrgabel, eine Steinbach ist es aber nicht. Trotz großer Ähnlichkeit und auch der identischen Einbauhöhe von 415mm handelt es sich um eine Aprebic Gabel. Die Prägung im Schaft weist auf "99" hin. Ob es danach die leichten Gabeln bei Steinbach gab? 590g bringen diese dann je nach Schaftlänge auf die Waage, vielleicht ja auch von Aprebic gefertigt in Fernost nur ohne Logo? 🤔 Egal, sie passt super zum Rad und mein Bruder würde einen Unterscheid von 200g ohnehin nicht bemerken. :daumen:




Naben diesen Accessoires...


...kamen auch die angedachten Schlappen an.


Ich habe mich als Fan der Balloon-Reifen und der Philosophie dahinter (statt Federgabel und schwammigen Faltreifen auf Asphalt lieber Starrgabel mit voluminösen Drahtreifen mit wenig Profil) immer schon gewundert, was es mit dieser gewöhnungsbedürftigen Farbkombination der Fat Franks auf sich hat, muss aber nun feststellen, dass sie ausgezeichnet passen. Vorgegeben ist die Kontrastfarbe Braun ja durch den Brooks Sattel und die Oury Griffe - das wird dann hier nochmal mit aufgegriffen. Komplett braun wäre meines Erachtens zu viel, da dämpft die cremebeige Skinwall nochmal etwas ab. Natürlich alles unter der Aufbau-Orientierung "mehr Hollandrad wagen". ;)

Die klassischen MTB-Pedale werden nach dieser Maßgabe auch stilecht und farblich passend durch Marwi Union Pedale ersetzt. Natürlich mit Reflektor für den Stadtbetrieb.


Ritchey hat vor einigen Jahren mit der "Classic"-Serie ebenfalls in Richtung dieses Stils einige wie ich finde sehr schöne Parts auf den Markt geworfen. Offen ist hier noch die Sattelstütze, welche ich dann neu hinzu gekauft habe. Bei dem Cruiser Bügel schadet der leichte Setback der Stütze nicht und das schöne Finish fügt sich sehr gut ein.


Somit ist fast alles vorhanden. Die Steckprobe folgt dann mit Fotos bei Tageslicht. Man darf gespannt sein...
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Steckprobe von neulich:


Cockpit passt auch. 👍

Und hier nochmal mit schon einmal angelegten Schutzblechen.


Wollte ich Montag fast schon zum Schraubermeister zum Finalisieren bringen, da hat sich aber doch noch ein besserer Laufradsatz aufgetan. Durch die 2,35" Schlappen auf 17mm Mavic X517 Felgen könnte es dann doch etwas schwammig machen, grad bei niedrigem Luftdruck. Zudem wäre es schade den neuwertigen Radsatz mit schönen XTR Naben bei dem Projekt zu verheizen. Da findet sich sicherlich noch was anderes...
Ersatz wird (hoffentlich diese Woche noch) ein komplett silberner Radsatz mit passenden polierten XT Naben auf 19mm Felgen. Ein Update folgt.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Das mit dem Radsatz mit breiteren Felgen wurde leider nichts und da die Zeit rennt (Geburtstag vom Bruder ist Ende November), habe ich das Rad heute schon einmal zum Schrauber gebracht. Balloon-Drahtreifen auf dünnen 17mm Felgen fahre ich am Stadtrad auch, bei Faltreifen wäre es vermutlich merklicher schwammig geworden bei Kurvefahrten, sollte aber fahrbar sein. Und da nichts breiteres vorhanden war, muss es der besagte XTR Radsatz aus der 950'er Serie mit Mavic X517 tun. Passt scho...

Da die Radsatz-Frage bis zuletzt ja noch offen war, stand noch die Montage der Kassette an.

Vom gelben Basis-Zymotic war ein neuwertiges XT 9fach Ritzel übrig.

Das wurde dann auf die fast jungfräuliche XTR Nabe gesetzt.


Entsetzt musste ich dann feststellen, dass der neuwertige Disc-Laufradsatz den mein Bruder (zum Glück nur wenige km) am Ausgangs-Zymotic bewegt hat, an zwei Stellen an der hinteren Nabe gerissen war. 😲


Dass ich mich so schnell an den Umbau gemacht habe, war dann wohl Fügung. Möchte man sich gar nicht vorstellen, was da im Betrieb hätte alles passieren können. :rolleyes:

Zum schwarzen Chris King fehlte noch eine passende Ahead-Kappe, die ich die Tage auch schon geordert hatte.


Und kleines feines Hingucker-Detail:


Ein Echtleder-Kettenstrebenschutz in braun. :cool:

Ab damit zum Mechaniker zur Fertigstellung. Sobald vollendet, gibt's dann hier nochmal gute Bilder.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Der Mechaniker hat Wort gehalten und so konnte ich heute pünktlich den MTB/Cruiser/Hollandrad-Mutanten abholen. Rechnung ging voll auf. Macht richtig was her und fährt sahnig. Durch winterlich früh einsetzende Dunkelheit in der Hauptstadt folgen richtige Fotos noch.
 
Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.568
Schön stimmig und fast unglaublich, dass da ein HC drin steckt. Der Style ist nun absolut nicht meiner aber Hut ab, es ist wirklich voll und ganz durchdacht.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.353
Heute war Übergabe und er hat sich auf jeden Fall gefreut.
Ich hoffe er nutzt es mehr als sein Vorgänger-Zymotic.

Gewicht liegt übrigens bei 13,80kg. Beim Anheben kommt es aber dennoch leicht rüber, da man 20kg erwartet bei einem Hollandrad. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben