[A]lso jetzt doch Stahlboniminium oder was? MASON BOKEH Aufbauthread

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
28.496
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo liebes Forum,

nachdem mir heute in meinem Enduro-Aufbauthread Vernunft vorgeworfen wurde, kann ich diesen Vorwurf so nicht im Raum stehen lassen. :mad:
Statt wie es Sinn machen würde, Probefahrt, Bikefitting etc. durchzuführen, habe ich mich dazu entschlossen einen ungetesteten Rahmen aus England zu bestellen.🙈

Ja, das passt besser zu mir. Carbon ist auch irgendwie langweilig, also habe ich mich nun für Stahl entschieden. :D Das hat rein gar nichts mit den anonymen Drohungen per PN durch das Stahlrudel zu tun. Ich schwör. Schließlich hab ich Rückgrat!!!

Die ersten Teile sind schon bestellt, weitere Teile kommen erst, wenn ich mein Dash verkauft habe. Der Rahmen hat Liefertermin frühestens im November.

Aufgebaut wird das neu vorgestellte Mason Exposure mit 650b Laufrädern und 2.1er Reifen. Alternativvorschläge brauche ich übrigens keine mehr, die habe ich schon zu Genüge bekommen und meinen Entschluss getroffen.

MasonExposure_Proto1.jpg

Unbenannt.JPG
Unbenrannt.JPG


Warum ein Stahlrahmen für 2.500 Euro, wenn man dafür doch auch was anderes bekommen kann? Warum kein Veloheld für 1.000 Euro?

Mir gefällt einfach alles was aus der Feder von Dom Mason kommt. Vor allem gefällt mir auch das Bokeh richtig gut und es war lange mein Traumrad.
1660299978242.png

Aber ich hätte schon immer gerne eine etwas "nachgiebigere" Stahlversion gehabt. Nun ist sie da:)
Vom Pendeln, bis zum Bikepacking, bis hin zum Randonneur mit Schutzblechen, Gepäckträger und Dynamo ist mit diesem Rahmen alles möglich. Auch der ein oder andere Trail ist drin.😊
Der Rahmen wird in Italien durch den Familienbetrieb Cicli Barco, der seit rund 70 Jahren Stahlrahmen fertigt, aus Dedacciai Zero Uno und Reynolds 631 Stahl hergestellt. Die Handarbeit ist auch ein Kostenfaktor, der den Rahmenpreis zumindest teilweise erklärt.:)

Und der Rahmen ist eben einfach schön. Der Punkt hätte für mich eigentlich schon gereicht.:D

Der Aufbau wird nicht als "Pendelrad" sondern eher sportlich gehalten. Ohne Dynamo, ohne Gepäckträger, ohne Schutzbleche. Da ich mein Dash verkaufe und das Geld in dieses Rad stecke wird es auch kein allzu günstiger Aufbau, ich habe so 5.000 Euro für den finalen Aufbau eingeplant.

Einweihen würde ich gerne mit einer Rapha500, aber das wird wohl zeitlich eng dieses Jahr.:)

Dann mal los, ich freu mich über jeden Mitleser, egal ob Stahl-Connaisseur oder nicht:)

Viele Grüße vom Captain:)

Spoileralarm:

...findet ihr ab Seite 18....allerdings hab ich das storniert;)

Stattdessen wurde ich im Bikemarkt fündig Beitrag im Thema '[A]lso jetzt doch Stahlboniminium oder was?' https://www.mtb-news.de/forum/t/a-lso-jetzt-doch-stahlboniminium-oder-was.963536/post-18294227

Teile sind nun fast komplett
Beitrag im Thema '[A]lso jetzt doch Stahlboniminium oder was? MASON BOKEH Aufbauthread' https://www.mtb-news.de/forum/t/a-l...mason-bokeh-aufbauthread.963536/post-18322501
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Buberino

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Buberino

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte Reaktionen
4.848
Ort
Heckengäu
nachdem mir heute in meinem Enduro-Aufbauthread Vernunft vorgeworfen wurde, kann ich diesen Vorwurf so nicht im Raum stehen lassen. :mad:
Jetzt mach mich mal nicht für deine Kurzschlussreaktionen verantwortlich :aufreg:
Aber wer hätte was anderes erwartet? Jeder kennt deinen Bestellfinger.:ka:

Für mich sieht Stahl ja immer spiddelig aus, aber ich muss mich ja auch nicht beim Rudel beliebt machen. :D
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
28.496
Bike der Woche
Bike der Woche
Was ist der USP für den aufgerufenen Preis? Hat der irgendwas besonders.
Weil sonst hättest dir auch selbst einen Löten können bei einem Seminar.
Da gibt es keinen USP, außer dass mir der Rahmen richtig gut gefällt:)

Im Detail sind die Mason Rahmen sehr fein verarbeitet, aber der Preis ist sehr hoch. Deswegen hab ich ja auch lange gezögert. Da ich aber ständig zu der Webseite zurückgekehrt bin, hab ich mich dazu entschlossen zu kaufen. Ein Secan oder Faran, Veloheld etc. sind sicherlich genauso gute Räder, aber das Mason ist für mich eine reine Herzenentscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
28.496
Bike der Woche
Bike der Woche
So, dann mache ich mal weiter mit den Reifen. Da ich mich mit dem Thema Gravel ja schon seit ein paar Monaten beschäftigte, habe ich auch schon einen Reifen gefunden, den ich gerne testen wollte.
Er sollte für jedes Terrain gut sein, aber vor allem auch auf Asphalt und harten Böden gut rollen.
Erst dachte ich an etwas wie den G-One, habe mich aber nun für einen Teravail entschieden, da mir der auch optisch sehr gut gefällt.

Terravail Sparwood 27.5x2.1 in Dark Tan.
1660302621677.png

War gar nicht so einfach zu bekommen, aber ist inzwischen schon per Post auf dem Weg :D
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
28.496
Bike der Woche
Bike der Woche
Warum 650b? Nur wegen Breite? Ich wäre da wohl eher auf 700c gegangen.
Aber ich hab auch noch Mountainbikes im Keller.
Am Ende sollen es eh 2 LRS sein. Aber die Strecke am Fluß, die ich regelmäßig mit dem MTB fahre kann durchaus etwas breitere Reifen vertragen. Speziell da dort auch viele Wurzeln sind.

Für den LRS habe ich nur rund 500.- Euro eingeplant, später soll für das gleiche Budget noch ein 700c dazu, der etwas glatter pofilierte Reifen, sowas wie WTB Byway bekommen soll.

Anfangen will ich aber mit 650b
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
28.496
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hab den Rahmen bei Geometry Geeks mit meinem CAAD10 verglichen und möchte gerne im Vergleich entspannter und aufrechter sitzen. Ich tendiere zur 58.
1660303282314.png
 
Dabei seit
25. August 2020
Punkte Reaktionen
1.203
Ort
Schwarzwald
Am Ende sollen es eh 2 LRS sein. Aber die Strecke am Fluß, die ich regelmäßig mit dem MTB fahre kann durchaus etwas breitere Reifen vertragen. Speziell da dort auch viele Wurzeln sind.

Für den LRS habe ich nur rund 500.- Euro eingeplant, später soll für das gleiche Budget noch ein 700c dazu, der etwas glatter pofilierte Reifen, sowas wie WTB Byway bekommen soll.

Anfangen will ich aber mit 650b
Ich hätt gegen Ende des Jahres einen Zipp 303s übrig falls Interesse besteht.
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
2.123
Ort
Kronach
Oberrohr gleich 2,5 cm länger, da würde ich nochmal drüber schlafen. Nicht das dir die Kiste zu lang wird, da auch der Sitzwinkel um 1° flacher wird. Da könnte es leicht passieren das du mit dem Sattel nicht weit genug nach vorne kommst.

Wenn dir das Caad in 56 passt, würde ich auch das Mason in 56 nehmen.
 
Oben Unten