[A] mein erster Aufbau (mit Carbon aus China)

seblubb

kann freihirnig Tippen
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
38.475
Ort
Fegefeuer
Den Rotz antrocknen lassen und vor der nächsten Fahrt mit dem Handbesen runterkehren :o
Na gut, beim Antrieb bin ich etwas penibler und gehe mit Finish Line Zahnseide ran 🤭
 
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
980
Ort
südwestlich des schwarzwalds
Den Rotz antrocknen lassen und vor der nächsten Fahrt mit dem Handbesen runterkehren
Hatte ich auch erst versucht, aber der Rotz enthielt wohl zuviel Lehm. Das Zeug klebte einfach fest... 😧

Na gut, beim Antrieb bin ich etwas penibler und gehe mit Finish Line Zahnseide ran
Ah so, also da reichts mir dann etwas grober: hauptsache es dreht sich wieder ohne zu knirschen. 😁
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
41.716
Ort
null-8cht-n9un
Hatte ich auch erst versucht, aber der Rotz enthielt wohl zuviel Lehm. Das Zeug klebte einfach fest...
ich hab dafür im keller nen guten alten schweinslederhandschuh, damit kann man das super runterschrabbeln (wenn man keine angst vor kratzern im lack hat)
Ah so, also da reichts mir dann etwas grober: hauptsache es dreht sich wieder ohne zu knirschen.
das reicht auch. aber: dreck ist kein trockenschmierstoff... ich geh einmal mit der zahnbürtse drüber, dann schmieren, fertig. is doch nach zehn komma zwei km eh wieder hin.
 
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
980
Ort
südwestlich des schwarzwalds
das reicht auch. aber: dreck ist kein trockenschmierstoff... ich geh einmal mit der zahnbürtse drüber, dann schmieren, fertig.
ich mach das bei der kette immer mit nem alten lappen erst grob abreiben, dann einmal mit öl drüber um den dreck anzulösen, nochmal abreiben und dann zum schluss schmieren.

is doch nach zehn komma zwei km eh wieder hin.
ja, dss ist ja das doofe...
 
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
980
Ort
südwestlich des schwarzwalds
Heute kamen noch 2 hübsche neue Teile. Werden angebaut, wenn der viele Matsch im Wald abgetrocknet ist. 😁

IMG_20210220_153603729.jpg


IMG_20210220_153631542.jpg
 
Dabei seit
1. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
3.325
Ort
Vogtland
Dabei seit
20. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
146
Beim Vorbau würde ich die Schrauben tauschen, die taugen nicht, werden sehr schnell rund, selbst bei korrektem Drehmoment.
 

MS1980

Geisterfahrer
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
201
Ort
Hamburg / Rostock
Kann Ich nicht bestätigen, habe mein Vorbau jetzt schon paar Jahre und ist zwischenzeitlich auch schon an das Rad meiner Tochter und denn wieder zurück und nun an mein neues Bike drannen.
Die Schrauben sind noch immer top. Ist ja auch Torx und kein inbus. Das ist einerseits gut aber blöde auf Tour. Denn son kleinen Torx ist an keinem Tool drannen .
 
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
980
Ort
südwestlich des schwarzwalds
Zu den Schrauben: hätte jetzt auch nicht gedacht, dass die sich Rundnudeln, eben gerade weil es Torx und nicht Inbus sind.
Dass ich den 20er Torx nicht an meinem Minitool habe, stört mich auch nicht, hab bislang noch nie unterwegs meinen Vorbau nachziehen müssen.
 
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
980
Ort
südwestlich des schwarzwalds
Logo entfernen ist bei mir momentan nicht geplant, ich find es gar nicht Mal so hässlich.
Das würde ich wenn dann eher an der PRC Sattelstütze machen. Das Logo dort gefällt mir nämlich überhaupt nicht. Und es wundert mich eh, dass sie das nicht endlich mal angleichen. Ist der Hauptgrund, der mich momentan noch vom Kauf der Stütze abhält...
 

MS1980

Geisterfahrer
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
201
Ort
Hamburg / Rostock
Achja, ich habe den Nagellackentferner meiner Frau benutzt und nen Microfaser Tuch für Fenster putzen. Damit konnte ich auch fester schruppen.
Aceton hatte ich keins mehr ...
 
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
980
Ort
südwestlich des schwarzwalds
Lenker Ritchey WCS 2X Carbon: 172g (-53g)
Vorbau Procraft PRC ST2: 83g (-40g)
Griffe ESI Chunky: 65g (+45g)

Insgesamt also 48g gespart.

Schade, dass die ESI so schwer sind, die alleine haben ja leider schon wieder den Gewichtsvorteil des superleichten PRC-Vorbaus aufgefressen. Hoffe, sie taugen dafür mehr auf langen Strecken, da fand ich die KCNC die ich vorher drauf hatte immer etwas hart.
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte Reaktionen
6.184
Ort
BaWü
Bike der Woche
Bike der Woche
Lenker Ritchey WCS 2X Carbon: 172g (-53g)
Vorbau Procraft PRC ST2: 83g (-40g)
Griffe ESI Chunky: 65g (+45g)

Insgesamt also 48g gespart.

Schade, dass die ESI so schwer sind, die alleine haben ja leider schon wieder den Gewichtsvorteil des superleichten PRC-Vorbaus aufgefressen. Hoffe, sie taugen dafür mehr auf langen Strecken, da fand ich die KCNC die ich vorher drauf hatte immer etwas hart.
hättest ja zuerst mal die Racers Edge von ESI testen können. Grüße übern berg
 
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
980
Ort
südwestlich des schwarzwalds
hättest ja zuerst mal die Racers Edge von ESI testen können. Grüße übern berg
Ja, hatte ich auch überlegt, aber die wiegen ja auch nur 10g weniger als die Chunky, also immer noch 35g mehr als meine alten. Da es mir aber hautpsächlich um mehr Komfort auf Touren von 3 Std. plus ging, wollte ich nicht erst die Racers Edge probieren um dann festzustellen, dass die nach 3 Std. auch schmerzen. Lieber anders rum: wenn die Chunky meine Hände auch nach längeren Ausfahrten verwöhnen können, probiere ich vielleicht später mal die Racers Edge, ob die es auch tun.
 
Oben