[A] SONDER Camino AL Budget-Gravelbike N+1

Dabei seit
17. November 2012
Punkte Reaktionen
6.134
Bike der Woche
Bike der Woche
Schade das sich die Meldungen über eine mangelnde Qualität so häufen :(

Da habe ich anscheinend mit meinem richtig richtig Glück gehabt!
Bin pingelig bei sowas - jedoch hat mein Rahmen absolut keine Mängel 🚲
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.044
Die Gewindesteigung von der Steckachse passt zur Camino Gabel überein?

Mein Fehler, ich habe eine 1.25 Steigung verwendet, mitgeliefert ist eine 1.5. Achse paßt also.

Aber, das klappern der Aluspan ist dennoch nervig. Keine Ahnung wie ich das rausbekommen soll. Würde den Frame gerne behalten, will aber kein Bauschaum einspritzen zumal ich nicht weiß ob dass dann hilft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.044
War eine normale Bestellung mit Hinweis dass es 4 Wocehn dauert.

Span kann ich mit dem Staubsauger ansaugen, Loch ist aber zu klein um ihn rauszufummeln. Überlege am WE mal wie ich ihn festkleben kann. Tropfen Pattex durchs Loch auf den Span, schütteln und dann 2h liegen lassen. Mal schauen.
 
Dabei seit
7. November 2020
Punkte Reaktionen
12
Hallo zusammen,
dieser Thread hat mich dazu gebracht, mir ebenfalls ein Camino aufzubauen. Der Rahmen ist schon bestellt (Mitte Dezember). Da es das erste Rad wird, dass ich mir selbst aufbaue, bin ich mir noch bei ein paar Sachen unsicher.
  • was für einen Steuersatz brauch ich denn? Weiter vorne wurde hier ein Cane Creek Hellbender erwähnt, eine günstigere Alternative wäre mir aber nicht unrecht? Ich habe die Dimensionen von der Website IS42/28.6 | IS52/40, gibt es da noch weitere Dinge die ich beachten muss?
  • Das Rad wird mit einer GRX 600 Gruppe ausgestattet. Auf der Herstellerseite sind bei den fertigen Rädern die Bremsscheiben vorne und hinten 160mm. Würde ich bei mir glaube ich genauso machen, brauche ich dazu noch Adapter, oder passt das mit den Bremsaufnahmen am Rad direkt zusammen?
  • Laufräder hätte ich an die DT Swiss g1800 gedacht, hätte aber auch kein Problem mit einer günstigeren Alternative paar Euros zu sparen?
Wäre für Tips und Hinweise sehr dankbar!
 
Dabei seit
14. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
dieser Thread hat mich dazu gebracht, mir ebenfalls ein Camino aufzubauen. Der Rahmen ist schon bestellt (Mitte Dezember). Da es das erste Rad wird, dass ich mir selbst aufbaue, bin ich mir noch bei ein paar Sachen unsicher.
  • was für einen Steuersatz brauch ich denn? Weiter vorne wurde hier ein Cane Creek Hellbender erwähnt, eine günstigere Alternative wäre mir aber nicht unrecht? Ich habe die Dimensionen von der Website IS42/28.6 | IS52/40, gibt es da noch weitere Dinge die ich beachten muss?
  • Das Rad wird mit einer GRX 600 Gruppe ausgestattet. Auf der Herstellerseite sind bei den fertigen Rädern die Bremsscheiben vorne und hinten 160mm. Würde ich bei mir glaube ich genauso machen, brauche ich dazu noch Adapter, oder passt das mit den Bremsaufnahmen am Rad direkt zusammen?
  • Laufräder hätte ich an die DT Swiss g1800 gedacht, hätte aber auch kein Problem mit einer günstigeren Alternative paar Euros zu sparen?
Wäre für Tips und Hinweise sehr dankbar!

Hinten brauchst du nen Adapter auf 160mm,falls du vorne/hinten 160mm willst...
 

Maitre-B

undogmatisches Fahrradfahren
Dabei seit
25. Mai 2011
Punkte Reaktionen
594
Ort
Offenbach am Main
Hallo zusammen,
dieser Thread hat mich dazu gebracht, mir ebenfalls ein Camino aufzubauen. Der Rahmen ist schon bestellt (Mitte Dezember). Da es das erste Rad wird, dass ich mir selbst aufbaue, bin ich mir noch bei ein paar Sachen unsicher.
  • was für einen Steuersatz brauch ich denn? Weiter vorne wurde hier ein Cane Creek Hellbender erwähnt, eine günstigere Alternative wäre mir aber nicht unrecht? Ich habe die Dimensionen von der Website IS42/28.6 | IS52/40, gibt es da noch weitere Dinge die ich beachten muss?
  • Das Rad wird mit einer GRX 600 Gruppe ausgestattet. Auf der Herstellerseite sind bei den fertigen Rädern die Bremsscheiben vorne und hinten 160mm. Würde ich bei mir glaube ich genauso machen, brauche ich dazu noch Adapter, oder passt das mit den Bremsaufnahmen am Rad direkt zusammen?
  • Laufräder hätte ich an die DT Swiss g1800 gedacht, hätte aber auch kein Problem mit einer günstigeren Alternative paar Euros zu sparen?
Wäre für Tips und Hinweise sehr dankbar!

gute Entscheidung!

Steuersatz in haltbar und günstig:

Beim LRS kann ich dir nur dazu raten, den DT Swiss zu nehmen, der ist sein Geld wert und im Netz schon für rund 260,- zu kriegen.
Ansonsten der 1900, der nicht allzu viel schwerer ist, dafür aber deutlich günstiger zu haben:
Bedenke hier aber, dass du die Adapter fürs Vorderrad auf 12mm noch brauchst.

und das ist der Adapter, den du für die Bremsen brauchst.

Und wenn du statt der GRX Gruppe eine günstige Alternative suchst:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. August 2010
Punkte Reaktionen
8
Ort
Wu-Tal
Bedenke hier aber, dass du die Adapter fürs Vorderrad auf 12mm noch brauchst.
Welche sind dies und wo verstecken sich diese in der DT-Swiss Datenbank?
Passt das?

THX Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
93
Du hast ja noch Zeit, Steuersatz gibt es für 10 Euro auf Ali, ebenso die benötigten Adapter für die Scheibenbremse, da hätte ich noch welche übrig...
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
776
Ort
Voreifel
Dabei seit
19. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
93
So, mein Camino in XL wäre auch fast fertig, ein paar Kleinteile fehlen noch.

5DAF38A4-F8EA-4E24-94A2-21D252066FC0.jpeg

4EF209AC-3F5C-484C-919C-228E9DCD76ED.jpeg

Gruss,
Thomas
 
Dabei seit
7. November 2020
Punkte Reaktionen
12
Vielen Dank schon mal Maitre-B und co für die Ratschläge.
Nach wie vor bin ich unschlüssig zwecks Lenker. Wie breit ist sinnvoll, habe (unter anderem auch hier) den Ritchey Venturemax gesehen, wie breit ist sinnvoll? ich plane das Fahrrad jetzt nicht wirklich für singletracks o.Ä. sondern unter anderem auch für tägliches pendeln und bikepacking,
Grüße
Johnny
 
Dabei seit
17. August 2010
Punkte Reaktionen
8
Ort
Wu-Tal
Passt.
Deine LR haben eine 370er Nabe.
Wirklich?
Der Teufel steckt zumeist im Detail....

Also: Der Hersteller weiss nix:

Und Rose so:
Hinweis: Nicht passend zu MTB Disc Naben

Hat jemand real und nicht auf dem Papier eine DT-Swiss MTB-VR-Nabe auf 12mm umgebaut und mag berichten?
Es wäre doch zu schön, die wesentlich günstigeren und belastbareren (und schwereren) DT-Swiss MTB-Laufradsätze mit geringen, preiswerten Umbaumaßnahmen verwenden zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maitre-B

undogmatisches Fahrradfahren
Dabei seit
25. Mai 2011
Punkte Reaktionen
594
Ort
Offenbach am Main
Vielen Dank schon mal Maitre-B und co für die Ratschläge.
Nach wie vor bin ich unschlüssig zwecks Lenker. Wie breit ist sinnvoll, habe (unter anderem auch hier) den Ritchey Venturemax gesehen, wie breit ist sinnvoll? ich plane das Fahrrad jetzt nicht wirklich für singletracks o.Ä. sondern unter anderem auch für tägliches pendeln und bikepacking,
Grüße
Johnny

Als Regel gilt ja die Schulterbreite.
Ich fahre mit 1,72m Lenker in 42 cm Breite und habe das als meine Breite gefunden bei glaube ich ähnlicher Nutzung, was die Untergründe angeht. Wenn du einen Venturemax in der Breite testen willst, hier liegt noch einer rum.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.044
An die XR 1501 habe ich auch schon gedacht, sind aber schwer als non-boost zu bekommen (Kleinanzeigen etc.). Wiegen 1550gr und verrichten ihren Dienst.
 
Oben