[A] SONDER Camino AL Budget-Gravelbike N+1

Dabei seit
19. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
92
Muss ich raussuchen, aber so in der Art.
Damit ist die Umwerferbefestigung kein Problem. Schon eher grenzwertig ist die Zugspannungseinstellungsschraube des GRX Umwerfers. Diese trifft nur knapp das Sattelrrohr.

EDIT: Dieses Teil passt
AliExpress
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. November 2005
Punkte Reaktionen
185
Teaser vom Flatbar Camino meiner Holden:

  • LRS Eigenbau aus DT 521 + Sapim Race + Son/XT Microspline
  • XT 1x12 komplett
  • HOPE RX4
  • Ritchey Comp Cockpit und Sattelstütze
  • Usw...
Fokus war auf bequem und robust, 1x12 wegen 35kg Chariot im Alpenvorland, da brauchts Bandbreite. Das alte Rad hatte 3x9

Grüße
 

Anhänge

  • 20201118_165024.jpg
    20201118_165024.jpg
    522 KB · Aufrufe: 307
Dabei seit
10. November 2005
Punkte Reaktionen
185
schaut gut aus. Gepäckträger hätte ich auch in schwarz genommen.

Der ist der Funktion geschuldet, die Tubus Edelstahl oder Titan gibts leider nur in Silber. Die schwarzen fangen nach kürzester Zeit an zu rosten oder im Fall von Alu arbeiten sich die Ortliebs durch die Rohre. Racktime habe ich innerhalb von 2 Jahren 2 mal reklamiert wegen gebrochener Schweißnähte und durchgeschliffener Rohre. Die Edelstahl verändern sich dagegen nur minimal durch die Taschen. Um einen bekannten Youtuber zu zitieren: "Du weißt erst was gut ist, wenn du weißt was gut ist" :D

Grüße
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.817
Gut zu wissen mit dem Racktime. Von der Schweißnaht und P/L schaut der nämlich gut aus (allerdings ohne Seitentaschen, nur oben rauf einen Sack). Mal schauen wie lange er bei mir hält (spannungsfreie Montage voraussgesetzt).
 
Dabei seit
10. November 2005
Punkte Reaktionen
185
Gut zu wissen mit dem Racktime. Von der Schweißnaht und P/L schaut der nämlich gut aus (allerdings ohne Seitentaschen, nur oben rauf einen Sack). Mal schauen wie lange er bei mir hält (spannungsfreie Montage voraussgesetzt).

Naja ich habe den schon Amtlich ran genommen, meist zwischen 10 und 20 kg Last das war scheinbar zu viel! Was ich allerdings super fand, war das integrierte Rücklicht. Das würde ich mir so von Tubus wünschen. Und man muss fairerweise auch den Preis ( 16 zu 89€) in Relation setzen.

Grüße
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.817
Mit dem Problem Solver ist das Umwerfer Problem nun gelöst.

Habt ihr das Schaltseil in einem Liner von unten nach oben geführt ? Oder wie habt ihr das gelöst ?

1605888783910.png



1605888838084.png
 
Dabei seit
31. Juli 2020
Punkte Reaktionen
31
Ich muss nochmal eine Lanze brechen für das Camino. Ich hab den Rahmen jetzt seit einem guten Monat in Benutzung und bin doch sehr zufrieden. Ich habe das Rad relativ leicht aufgebaut, sodass es Spaß macht damit seine Runden zu drehen. Wirklich zur Geltung kam das Bike bei mir jedoch erst als ich aus dem flachen Norden in die Berge gefahren bin. Da war ich wirklich begeistert wie ich die Berge teilweise hochgeflogen bin.

Aber auch bei längeren Reisen hat das Camino mich überzeugt. Ich hatte kein Probleme meine Fahrradtaschen anzubringen, womit ich das Gewicht des Rad mal eben verdoppelte. Die Ösen am Rahmen tun auf jeden Fall ihr Werk. Überzeugt hat mich dann auf jeden Fall die Fahrstabilität. Obwohl ich eine schwere Lenker und Satteltasche befestigt hatte, war das Rad sehr laufruhig und ich fühlte mich immer sicher im Rad, vielleicht auch aufgrund des tieferen Tretlagers. Teilweise war ich acht Stunden im Sattel, und konnte bis auf die müden Beine nicht klagen.

Außerdem habe ich an mir selbst gemerkt, dass das Camino bewirkt hat, dass ich mich weniger aufrege. Kratzer am Rahmen sind über kurz oder lang unvermeidbar, besonders wenn man das Rad zum Graveln benutzt. Bei einem Rahmen der nur 350€ kostet habe ich mich damit jedoch viel schneller abgefunden, als wenn mein 2000€ Baby etwas abgekommen hätte. Diese Gelassenheit tut auf jeden Fall gut.
Teilliste und Fotos will ich noch nachreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.817
Ich muss nochmal eine Lanze brechen für das Camino. Ich hab den Rahmen jetzt seit einem guten Monat in Benutzung und bin doch sehr zufrieden. Ich habe das Rad relativ leicht aufgebaut, sodass es Spaß macht damit seine Runden zu drehen. Wirklich zur Geltung kam das Bike bei mir jedoch erst als ich aus dem flachen Norden in die Berge gefahren bin. Da war ich wirklich begeistert wie ich die Berge teilweise hochgeflogen bin.

Aber auch bei längeren Reisen hat das Camino mich überzeugt. Ich hatte kein Probleme meine Fahrradtaschen anzubringen, womit ich das Gewicht des Rad mal eben verdoppelte. Die Ösen am Rahmen tun auf jeden Fall ihr Werk. Überzeugt hat mich dann auf jeden Fall die Fahrstabilität. Obwohl ich eine schwere Lenker und Satteltasche befestigt hatte, war das Rad sehr laufruhig und ich fühlte mich immer sicher im Rad, vielleicht auch aufgrund des tieferen Tretlagers. Teilweise war ich acht Stunden im Sattel, und konnte bis auf die müden Beine nicht klagen.

Außerdem habe ich an mir selbst gemerkt, dass das Camino bewirkt hat, dass ich mich weniger aufrege. Kratzer am Rahmen sind über kurz oder lang unvermeidbar, besonders wenn man das Rad zum Graveln benutzt. Bei einem Rahmen der nur 350€ kostet habe ich mich damit jedoch viel schneller abgefunden, als wenn mein 2000€ Baby etwas abgekommen hätte. Diese Gelassenheit tut auf jeden Fall gut.
Teilliste und Fotos will ich noch nachreichen.

Was wiegt es bei Dir ?
 

Jakten

noch nicht übern Berg
Dabei seit
2. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.085
Ort
Dortmund
Gestern bei Sauwetter meine erste große Runde gedreht (80km / 1000hm) und bin begeistert. Ein tolles Rad.
Da es mein erster Dropdown Lenker ist spiele ich noch der Positionierung rum.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2020-11-22 at 20.13.06.jpeg
    WhatsApp Image 2020-11-22 at 20.13.06.jpeg
    282,7 KB · Aufrufe: 182
Dabei seit
17. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.073
Ich hab mich mal freundlich mit Alpkit in Verbindung gesetzt...

From the dates i have the frames are due with us on 06/12 and will be dispatched as soon as they arrive.

Möglich also, dass das Camino dann auch wieder ab KW50 bestellbar ist.
 
Oben