[A][U][A] weil das Schrauben fast so schön wie das Fahren ist

Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Vier Bremsschuhe, leider darunter drei Linke... Glücklicherweise konnte der Freundliche von um die Ecke mit einem paar aus dem Mül gegen nen Fünfer in die Kaffeekasse aushelfen.


Ansonsten fehlen noch die meisten Züge und Hüllen und natürlich Lenkerband. Und die Schaltung will natürlich auch eingestellt werden.

Was ich heute schon gesehen habe, lässt mich befürchten dass die Einstellung der RX6 ne ganz schöne Fummelarbeit werden wird.
 
Dabei seit
8. August 2011
Punkte Reaktionen
1.230
Vier Bremsschuhe, leider darunter drei Linke... Glücklicherweise konnte der Freundliche von um die Ecke mit einem paar aus dem Mül gegen nen Fünfer in die Kaffeekasse aushelfen.


Ansonsten fehlen noch die meisten Züge und Hüllen und natürlich Lenkerband. Und die Schaltung will natürlich auch eingestellt werden.

Was ich heute schon gesehen habe, lässt mich befürchten dass die Einstellung der RX6 ne ganz schöne Fummelarbeit werden wird.
Sachen gibts... dass zwei linke Bremsbeläge bei Tektrobremsen dabei waren, ist mir auch schon mal passiert :D
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Und fertig.
Bis auf die Wahoo Halterung ;)

IMG_20210313_174536.jpg



Die Bremsen ließen sich eigentlich ganz problemlos Einstellen, entgegen aller Befürchtungen. Auch mit den Schutzblechen hat es geklappt.

Allgemein hat bei diesem Aufbau viel gleich im ersten Versuch hingehauen.

Die 11-36 Kassette schaltet ohne Probleme, die B-Schraube ist auch noch lange nicht auf Anschlag. Groß-groß würde sich auch fahren lassen, Klein-Klein habe ich ehrlich gesagt nicht probiert - sind sowieso beides Fälle die ich eigentlich immer vermeide.
Und zur Einstellung von Schaltwerk und Umwerfer habe ich zusammen keine 15 Minuten aufwenden müssen. Das bin Ich von meinen Campa Teilen anders gewohnt, da kommt es auf Achtelumdrehungen an.

Ansonsten habe ich gleich die Beläge der Bremsen auf KoolStopp gewechselt (zweifarbig).
Zusätzlich hab ich den TuggNut von Surly verbaut, da ich mehrfach Probleme mit verrutschenden Hinterrädern hatte. Das sollte damit abgestellt sein.

Morgen werde ich eine ausgiebige Einstellrunde drehen, bevor ab Montag wieder der Arbeitsweg damit bestritten werden will.
 
Dabei seit
11. Juli 2013
Punkte Reaktionen
453
Schick geworden! Good to know das es mit den rx6 gepasst hätte bei mir 😂 naja, die cantis sind gut. Mit welchen Schnellspannern hattest du Probleme? Ich habe das auch häufiger gelesen im Netz, und hatte auch schon überlegt mir eine Hurdy Gurdy zuzulegen, aber mit den Shimano Schnellspannern hat sich das ganze als nicht-Problem herausgestellt.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Schick geworden! Good to know das es mit den rx6 gepasst hätte bei mir 😂 naja, die cantis sind gut. Mit welchen Schnellspannern hattest du Probleme? Ich habe das auch häufiger gelesen im Netz, und hatte auch schon überlegt mir eine Hurdy Gurdy zuzulegen, aber mit den Shimano Schnellspannern hat sich das ganze als nicht-Problem herausgestellt.

Ups, meinte natürlich auch den Hurdy Gurdy und nicht den Tuggernut.
Ich hab Mavic Schnellspanner verbaut. Problematisch wurde es immer erst nach einigen Fahrten, denke dass der Gammel da zusetzt. Frisch gereinigt und angeknallt hielt es immer ne Zeit lang.
 
Dabei seit
11. Juli 2013
Punkte Reaktionen
453
Ups, meinte natürlich auch den Hurdy Gurdy und nicht den Tuggernut.
Ich hab Mavic Schnellspanner verbaut. Problematisch wurde es immer erst nach einigen Fahrten, denke dass der Gammel da zusetzt. Frisch gereinigt und angeknallt hielt es immer ne Zeit lang.
Ah, da werde ich Mal die Augen Mal offen halten. Gut zu wissen.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Falls jemand was ähnliches vorhat: bike24 vertickt gerade fast alles was man für einen 10fach disc Aufbau benötigt (STI mit Bremssattel, Kurbel mit Innenlager, Schaltwerk und Umwerfer) für nicht mal 350€ - einfach mal nach "Sonderangebot" suchen. Ist vielleicht in der Zeit von Lieferengpässen ein Tipp wert 🤪
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Puh, nachdem das Wetter wenig einladend zum Radeln ist mach ich mich halt gleich an den nächsten Aufbau.

IMG_20210314_113649.jpg


Hook EXT in Rahmengröße S.

Soweit so gut, ich bin gerade am Gabeleinbau aber irgendwie fehlt was.

IMG_20210314_113749.jpg


In meiner Welt sollte da noch ein Gabelkonus dazwischen. Oder gibt es da mittlerweile einen neuen Trend?
Habe alles durchsucht, es liegt kein Konus bei...

Was sagt das Forumswissen?
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.687
Ort
Pfalz
Die gabel sieht doch nach einem integrierten Konus aus...aus Carbon laminiert. Nicht unüblich..find ich nicht sooo toll..aber funktioniert genauso gut..
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Die gabel sieht doch nach einem integrierten Konus aus...aus Carbon laminiert. Nicht unüblich..find ich nicht sooo toll..aber funktioniert genauso gut..
Sowas gibt's? Ich hab echt Skrupel das Lager da drauf zu ballern. Rutscht ja auch nicht von allein drauf, da müsste ich wahrscheinlich ordentlich Zug durch den Expander aufbauen.
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.687
Ort
Pfalz
das lager muss nicht mit viel druck drauf sodass es den gesamten laminierten konus bedeckt. Ich hab auch ne gabel mit nem integrierten konus, das lager setzt sich da sauber an den oberen teil der schräge an und läuft seit jahren problemlos
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Apropos Cross Check: Heute zum ersten Mal zum Pendeln eingesetzt, fährt sich gut aber zu lang. Der 110mm Vorbau wird durch einen mit 90mm ausgetauscht.
Verwundert mich dahingehend, dass ich die Geometrie zuvor mit meinen existierenden Rädern verglichen hatte und zum Ergebnis kam, schon kürzer als gewöhnlich zu sein.

Sei's drum, sonst ein gutes Rad dass auch Spaß macht - jedoch natürlich kein Vergleich mit einem reinrassigen Renner/Gravelbike ist - aber das ist glücklicherweise nicht wichtig.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Kinder wie die Zeit vergeht. Oder auch: Aufbauthreads sollten für mich verboten werden ;)

Ich hatte ja noch einen Pfeil hier im Köcher - die Dame des Hauses würde sich über so ein Gravelgerät freuen.

Gesagt, getan - nur knapp fünf Monate nach Projektstart war heute Jungfernfahrt. Gefallen hat es glücklicherweise gut, auch wenn im voraus die Frage aufkam ob man überhaupt mehr als ein Rad brauche (da fehlten mir die Worte...)

Geworden ist es ein Bombtrack Hook Ext (MJ2020):
PXL_20210522_144807603.jpg


Den Rahmen gab's damals günstig bei Bike24 im Abverkauf, auch sonst wurde darauf geachtet dass nicht der Kostenrahmen gesprengt wird:

STI und Bremssättel: Tiagra (für kleine Hände iirc ST-4725)
Umwerfer: 105 (FD-7000)
Schaltwerk: GRX 10-fach
Bremsscheiben: SLX (160/140)
Kassette: Tiagra (11-32)
Kette: KMC
Kurbel und Innenlager: Praxis Works (Alba 48/32 & T47 BB)
Vorbau und Lenker: PRO (100mm und irgendwas mit relativ kurzem Reach (70mm) und abgeflachtem Oberlenker aber ohne Flare)
Sattelstütze: Newmen advanced Carbon aus der Restekiste
Sattel: Ergon SR Pro Women mit CrMo Streben (am Renner erprobt und für gut befunden)
LRS: DT Swiss (1800er Serie, 650b)
Reifen: gravelking Slick in 650bx42mm (BC Angebot)
Flaschenhalter: Blackburn Alu
Dichmilch: Stan's
Pedale: Shimano M520

Leicht ist das Radel nicht, aber jegliche Bedenken bzgl einer monogamen Radbeziehung waren nach ein paar Metern Schotter vergessen.


Mein Carbonda würde zwischenzeitlich mit 30mm Pro One (altes Modell), Apidura Oberrohrtasche und dem gleichen Sattel aber mit Titan- statt Carbonstreben ausgestattet. Läuft auf hartem Schotter erstaunlich gut, war aber für Brevets gedacht.
PXL_20210522_144822652.jpg
 
Oben