[A]ufbau China-Stahl für Ü50

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
26.080
Ort
Hamburg
Ich fahre 1x Alu, 2 x Titan und 2 x Stahl. Carbon würde mich des Gewichtes wegen zwar reizen, aber als Rahmenmaterial ist mir das irgendwie nicht ganz geheuer.

Alu ist ok, aber bei Titan und Stahl fahren auch immer die Emotionen mit. Über die unterschiedlichen Fahreigenschaften kann man natürlich auch ausführlich diskutieren. Bei mir geht es eher in Richtung Gefühl, als das es wissenschaftlich fundiert wäre. Aber Stahl fährt sich einfach angenehm und man kann aus Stahl schöne, filigrane Rahmen brutzeln.
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
279
Ort
München
Und die versprochene Teileliste.
RahmenKoozer GX5300
359+89​
GabelKoozer Vollcarbon, incl
NabenNovatec D791, 792
62​
FelgenDT R500
64​
SpeichenDT Competition
37​
ReifenConti Contact Urban 700x37
44​
SchläucheSchwalbe SV18
16​
KurbelFSA Tempo, 46-30, 170mm
68​
InnenlagerNeco
18​
UmwerferFD-4700
14​
SchaltwerkRD-RX400
60​
KetteCN-HG95
23​
KassetteCS-HG81, 11-36, aus Bestand
40​
SchalthebelST-RX400
220​
BremskörperBR-RX400
77​
BremsleitungSM-BH90
43​
BremsscheibeSM-RT66 + Reverse 140mm
31​
ZugführungenReset-Racing
16​
SattelBestand
35​
Vorbau 80mmBestand
17​
LenkerRitchey Comp Butano 420mm
35​
LenkerbandDeda Mistral
10​
Expander3min19sec
16​
LackSprayMax 2K
15​
Kleinteile
30​
Versandkosten
ca 50​
Achsen, Steuersatz, Sattelstütze beim Rahmen incl.
PedaleSuntour Haken, Bestand
40​
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
279
Ort
München
Ich war etwas leidend, inzwischen wurde das Innenlager getauscht, jetzt 110mm. Nachdem die Reverse-Scheibe hinten ordentlich gebremst hat, wurde für vorne eine160mm gekauft. Die hat komischerweise kleinere und weniger Löcher. Der Reibring ist auch für breitere Beläge geeignet, bei der GRX schaut es etwas seltsam aus, aber zuviel Material kann hier nicht schaden. Warum nur müssen diese Bremsen wieder andere Bremsbeläge haben, ich wollte doch extra das Ersatzteillager klein halten. Die nächsten werde ich dann mal ohne Kühlrippen probieren. Der Gabelschaft wird auch noch angepasst.

1636299087884.jpeg

1636299124370.jpeg
1636299161484.jpeg

1636299205930.jpeg

1636299255672.jpeg


Hier noch die versetzte Bremsleitung für hinten.
1636299373821.jpeg

1636299400674.jpeg

1636299450899.jpeg


3mm Edelstahlnieten. Auf die Niete muss eine Distanzhülse, damit der Nietbund an den Rahmen gepresst wird. Nun verläuft die Leitung richtig homogen
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
296
Sehr schön, gefällt mir! Kaum seh ich den Rahmen auf Ali, schon find ich auch den Fred dazu ;)

Wie fährt sich das Ding ansonsten? Wie steif ist die Gabel? Auf meinem Trekking ist eine sehr weiche Kohlegabel drauf, die sich beim harten Bremsen gefühlt einmal um die Scheibe wickelt. Dafür ist se auch recht komfortabel.

Viele Grüße, Philipp
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
279
Ort
München
Sehr schön, gefällt mir! Kaum seh ich den Rahmen auf Ali, schon find ich auch den Fred dazu ;)

Wie fährt sich das Ding ansonsten? Wie steif ist die Gabel? Auf meinem Trekking ist eine sehr weiche Kohlegabel drauf, die sich beim harten Bremsen gefühlt einmal um die Scheibe wickelt. Dafür ist se auch recht komfortabel.

Viele Grüße, Philipp
Ich benutze es eher als komfortablen "Renner", die echten sind mir zu hart und gehen auf die Knochen.
Ich hatte mir im Vorfeld ein Cube Nuroad ausgeliehen, das fuhr sich ähnlich.
Die Gabel finde ich ausreichend steif, die Bremsen ziehen aber noch nicht richtig, also flattert da nichts.
Zur Zeit ruht die Kiste, hintere Bremszange undicht, ist reklamiert. Jetzt ist mir auch klarer, warum der Reibring so schmal ist, die Beläge haben eine Fase von min. 2mm, die erleichtern zwar den Radeinbau, fehlen aber beim Bremsen.
Ich habe noch einen anderen Rahmen gefunden, wohl aus derselben Produktion, mit interner Zugführung! Anscheinend hier silber lackiert.
1637273975927.png

Oder: https://tsunamibicycle.com/product/cx07-tig-frameset-gravel-disc-break/
Das Vorgängermodell hatte noch PM

Cube und Cannondale waren in der engeren Wahl, ich fand aber immer einen oder mehrere Haken. Außerdem habe ich als Rentner genügend Zeit, so ist es eben mit meinem Budget das Koozer geworden. Warum man den nur in einzelnen Shops findet, ist mir unklar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
279
Ort
München
Heute eine neue Bremse hinten verbaut, scheint erstmal dicht zu sein. Es hat etwas gedauert, war jetzt für mich nicht tragisch, für Split und nasses Laub habe ich eh ein anderes Rad benutzt. Bike24 hat mir die Bremse erstattet, nachdem innerhalb von 3 Wochen keine Meldung von Paul Lange da war. Das fand ich sehr kulant, ich hatte bei denen schon einige Bestellungen getätigt, aber im eher bescheidenen Rahmen. Sie hatten jetzt noch kurzfristig einzelne Bremsen für vorne zu einem alten Preis, da habe ich dann zugeschlagen.
Es ist ein beruhigendes Gefühl, ein fahrbereites Rad im Keller zu haben.
Mit der neuen Webseite von B24 werde ich aber nicht warm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten