[A]ufbau "Die unendliche Geschichte" Sub6

Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
720
Ort
Würzburg
Wo kneift es denn jetzt genau?
Verkaufen halte ich erstmal für die schlechteste Alternative, also finanziell gesehen..
Wer kauft dir die China Sachen ab, bzw. zu welchem Preis?

Kleinanzeigen sind leider mittlerweile voll von Stützen, Lenkern und allem anderen Carbon Schnickschnack Aliexpresspreis + 50-100%. Zudem würde ich wirklich keine China Teile an Unbekannt im Netz verkaufen. Das ist nur meine persönliche Meinung dazu.

Ich habe selbst einige Liebhaberräder mit beschränktem Einsatzbereich.
Mein Scott Spark 26er habe ich jetzt erst von extremen Leichtbau mit kompletten DT Swiss Carbon Fahrwerk inkl. 1200g Gabel mit 28mm Standrohren und Formula R1 Carbon, auf Fox 32, Fox Float und Formula Cura umgebaut.
Ergebniss: Keine Ahnung
Alleine die Gabel wiegt 400g mehr, der Dämpfer 100g, die Bremse 150g. Irgenwo bei 9,5kg müsste ich jetzt landen, vorher war mein Ziel sub 9, was auch inkl. Variostütze geklappt hatte.
Aber gefahren ist das nicht richtig gut.
Nicht das solch ein Fully nach heutigen Maßstäben gut fahren würde, aber jetzt funktioniert es zumindest mal und das macht auf eine andere Art und Weise genauso Spaß wie ein Fully mit 8,xx kg zu besitzen. Nämlich beim Fahren und nicht beim Wiegen.;)

Hier sehe ich das ähnlich.
Leichtbau um jeden Preis, dazu passt dann der ästhetische Anspruch nicht zu den körperlichen Begebenheiten. Voll okay.
Tiefes Cockpit mit Sattelüberhöhung sieht nunmal geiler aus.

Ich fände es schade, das Projekt hier einfach so zu beenden, ohne einen Plan zu haben wie es weiter gehen soll, oder was man erwartet.
Das Gewicht ist beeindruckend wenn man so möchte, wobei noch nicht einmal die letzten Gramm gesucht wurden, wie @KaiGreene das gerne macht.
Als Projekt starres 29er in schnell finde ich es interessant, der Markt dafür ist allerdings sehr begrenzt.

Natürlich macht eine Gabel aus dem Rad etwas "anderes", aber die Frage ist dabei doch.
Ist das etwas Schlechtes? Hardtail Sub 7 ist doch auch geil.
Vor allem erweitert sie den Einsatzzweck ungemein.
Bergauf wird das genauso gut gehen, aber es kommen noch mehr Bereiche dazu.

Dass der Rahmen zu klein ist, darüber muss man nicht diskutieren.
Dass du dich etwas angegriffen fühlst auch, beim Erstlingswerk passieren eben solche Fehler.
Ich werde aber den Verdacht nicht los, dass ohne genaue Vorstellung, auch ein Maßrahmen nicht das gewünschte Ergebnis liefert.

Btw. 160er Scheibe mit der MT8 bei deinem Gewicht ist, gewagt. Um es vorsichtig auszudrücken.

160/160 fand ich mit 20kg weniger schon teilweiße grenzwertig,
vor allem wenn man davon ausgeht, dass du deine Anstiege auch wieder runter willst.
Nimm eine 180er Scheibe und gut ist.
CL Adapter, vorne Storm HC und auf die paar Gramm ges**issen.

Die MT8 hat schon Kraft, aber kann auch nicht über die Grenzen der Physik hinwegtäuschen.
Auch das Gebashe gegen die Scheibenbremse und Philosophieren pro & contra jetzt ist halt irgendwo unnötig. Da spielt jetzt wohl einiges an Frustration mit rein, weil die nicht so will, wie sie soll.
Lässt sich aber relativ einfach beheben, siehe Scheibe oben.
Scheiben sind manchmal krumm, kommt vor. Ich habe 4/5 aktuellen Formula Monolitic richten müssen, obwohl sie neu waren. Doof ja. Solltest du aber auch gelöst bekommen.

Schreibe doch bitte nochmal ganz kurz und offen auf,
was du von deinem Rad erwartest und wie du dieses Ziel erreichen möchtest.
Einige Erfahrungen hast du bereits gemacht, wie die Pedalen oder Bremse.
Andere noch nicht.
Ich sehe eher die Problematik auch mit einem größeren Rahmen, das irgendwo ergonomisch passend zu bekommen.
Aber hier ist so viel Sachverstand und Erfahrung unterwegs, wäre gelacht, falls man kein vernünftiges Ergebniss bekommt.

Btw. es gibt Spacer für unter das Steuerrohr, damit könnte man günstig mal eine andere EBH testen.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
457
Wo kneift es denn jetzt genau?
Verkaufen halte ich erstmal für die schlechteste Alternative, also finanziell gesehen..
Wer kauft dir die China Sachen ab, bzw. zu welchem Preis?

Kleinanzeigen sind leider mittlerweile voll von Stützen, Lenkern und allem anderen Carbon Schnickschnack Aliexpresspreis + 50-100%. Zudem würde ich wirklich keine China Teile an Unbekannt im Netz verkaufen. Das ist nur meine persönliche Meinung dazu.

Ich habe selbst einige Liebhaberräder mit beschränktem Einsatzbereich.
Mein Scott Spark 26er habe ich jetzt erst von extremen Leichtbau mit kompletten DT Swiss Carbon Fahrwerk inkl. 1200g Gabel mit 28mm Standrohren und Formula R1 Carbon, auf Fox 32, Fox Float und Formula Cura umgebaut.
Ergebniss: Keine Ahnung
Alleine die Gabel wiegt 400g mehr, der Dämpfer 100g, die Bremse 150g. Irgenwo bei 9,5kg müsste ich jetzt landen, vorher war mein Ziel sub 9, was auch inkl. Variostütze geklappt hatte.
Aber gefahren ist das nicht richtig gut.
Nicht das solch ein Fully nach heutigen Maßstäben gut fahren würde, aber jetzt funktioniert es zumindest mal und das macht auf eine andere Art und Weise genauso Spaß wie ein Fully mit 8,xx kg zu besitzen. Nämlich beim Fahren und nicht beim Wiegen.;)

Hier sehe ich das ähnlich.
Leichtbau um jeden Preis, dazu passt dann der ästhetische Anspruch nicht zu den körperlichen Begebenheiten. Voll okay.
Tiefes Cockpit mit Sattelüberhöhung sieht nunmal geiler aus.

Ich fände es schade, das Projekt hier einfach so zu beenden, ohne einen Plan zu haben wie es weiter gehen soll, oder was man erwartet.
Das Gewicht ist beeindruckend wenn man so möchte, wobei noch nicht einmal die letzten Gramm gesucht wurden, wie @KaiGreene das gerne macht.
Als Projekt starres 29er in schnell finde ich es interessant, der Markt dafür ist allerdings sehr begrenzt.

Natürlich macht eine Gabel aus dem Rad etwas "anderes", aber die Frage ist dabei doch.
Ist das etwas Schlechtes? Hardtail Sub 7 ist doch auch geil.
Vor allem erweitert sie den Einsatzzweck ungemein.
Bergauf wird das genauso gut gehen, aber es kommen noch mehr Bereiche dazu.

Dass der Rahmen zu klein ist, darüber muss man nicht diskutieren.
Dass du dich etwas angegriffen fühlst auch, beim Erstlingswerk passieren eben solche Fehler.
Ich werde aber den Verdacht nicht los, dass ohne genaue Vorstellung, auch ein Maßrahmen nicht das gewünschte Ergebnis liefert.

Btw. 160er Scheibe mit der MT8 bei deinem Gewicht ist, gewagt. Um es vorsichtig auszudrücken.

160/160 fand ich mit 20kg weniger schon teilweiße grenzwertig,
vor allem wenn man davon ausgeht, dass du deine Anstiege auch wieder runter willst.
Nimm eine 180er Scheibe und gut ist.
CL Adapter, vorne Storm HC und auf die paar Gramm ges**issen.

Die MT8 hat schon Kraft, aber kann auch nicht über die Grenzen der Physik hinwegtäuschen.
Auch das Gebashe gegen die Scheibenbremse und Philosophieren pro & contra jetzt ist halt irgendwo unnötig. Da spielt jetzt wohl einiges an Frustration mit rein, weil die nicht so will, wie sie soll.
Lässt sich aber relativ einfach beheben, siehe Scheibe oben.
Scheiben sind manchmal krumm, kommt vor. Ich habe 4/5 aktuellen Formula Monolitic richten müssen, obwohl sie neu waren. Doof ja. Solltest du aber auch gelöst bekommen.

Schreibe doch bitte nochmal ganz kurz und offen auf,
was du von deinem Rad erwartest und wie du dieses Ziel erreichen möchtest.
Einige Erfahrungen hast du bereits gemacht, wie die Pedalen oder Bremse.
Andere noch nicht.
Ich sehe eher die Problematik auch mit einem größeren Rahmen, das irgendwo ergonomisch passend zu bekommen.
Aber hier ist so viel Sachverstand und Erfahrung unterwegs, wäre gelacht, falls man kein vernünftiges Ergebniss bekommt.

Btw. es gibt Spacer für unter das Steuerrohr, damit könnte man günstig mal eine andere EBH testen.

Hey, danke für diesen super Kommentar!

Wo kneift es denn jetzt genau?
Das Problem ist eindeutig, dass Stack und Reach nicht passen und ich glaube auch nicht, dass ein XL Rahmen, der 15-20mm mehr davon hat, das groß ändern würde. Vielleicht ist es auch nur die ungewohnte Überhöhung. @Dr4g0n fährt den Rahmen ja in M mit nicht unähnlichen körperlichen Dimensionen und das funktioniert für ihn. Die Bremsen nerven mich auch insbesondere, dass die Hersteller krumme Scheiben für Preise verkaufen, die ich für mein Autobremsscheiben bezahle.
Ich habe halt entweder die Wahl der Optik wegen mit der Überhöhung zu fahren oder einen Sub6 Trekker. Für mich scheint aktuell die sinnvollste Option zu sein ein Bikefitting zu machen und mir dementsprechend einen relativ leichten Titanrahmen anfertigen zu lassen.

Wer kauft dir die China Sachen ab, bzw. zu welchem Preis?
Welche Teile kommen denn bitte nicht aus Asien? Nur weil man ein paar Zwischenhändler überspringt heißt das ja nicht, dass man den letzten Müll kauft. Hambini hat die Qualität von Trifoxcarbon mit Boutiquecarbon verglichen und das hat da sehr gut abgeschnitten. Ich setze etwa 90% an, wenn ich etwas weiterverkaufe, gelegentlich 100% und das war bisher kein Problem auch wenn es Teile gab, die ich mit wesentlich größerem Verlust verkauft habe wie die DT 350 Nabe. Ich habe hier ein 830g L Rahmen mir moderner Geo. In dieser Gewichtsklasse zahlt man hier ja mehr als ich für das gesamte Projekt. Gründe gibt es schon, denke ich. Erfahrungen sind ja jetzt auch nicht unbedingt schlecht, abgesehen von den Mounts für die Bremse.

Natürlich macht eine Gabel aus dem Rad etwas "anderes", aber die Frage ist dabei doch.
Ist das etwas Schlechtes?

Ich überlege tatsächlich, ob ich da eine leichte Gabel verbaue, aber die leichten Gabeln bauen halt leider auch nicht wesentlich höher auf nach dem Sag. Ich bin aber noch am überlegen.

Bergauf wird das genauso gut gehen, aber es kommen noch mehr Bereiche dazu.
Für meine Bedürfnisse brauche ich keine Federung vorne, ich fahre weder gerne sehr schnell bergab noch irgendwelche anspruchsvollen technischen Trails dazu kommt die Wartung und das Mehrgewicht. Ursprünglich war die Idee eine SID zu kaufen, um an der Gabel Dinge befestigen zu können, weil ich demnächst ein paar 2-3tägige Touren plane.

Schreibe doch bitte nochmal ganz kurz und offen auf,
was du von deinem Rad erwartest und wie du dieses Ziel erreichen möchtest.

Nach wie vor möchte ich einen leichten, sportlichen Bergsteiger für Kies und Forstwege, der möglichst steif, agil und laufruhig ist und die ein oder andere Bikepacking Tour verträgt. Ich denke, Sub7 könnte mit Titanrahmen und Carbongabel immer noch möglich sein. Ehrlicherweise muss ich auch sagen, dass ich die Idee von einem nicht hörbaren Freilauf sehr attraktiv finde, sodass auch ein neuer LRS für mich infrage kommt bzw. neues HR z. B. mit Zero Drag Silent Hub. Aber vielleicht mache ich da tatsächlich einfach ein neues Projekt draus und nehme meine Lektionen aus diesem mit. Irgendwann passt das Trifox auch meinem Sohn oder ich fahre es im Trekkinglook und hoffe, dass mich niemand hier aus dem Forum im Taunus erkennt :D
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.656
Ort
Nordbaden
Ich habe jetzt schon 4 Scheiben gekauft und alle waren verzogen und jedes Mal muss man da rumfummeln.
Dass ne nagelneu zusammengebaute Scheibenbremse mal schleift, da würde ich mich nicht verrückt machen. Richtig Zeit zum schleiffreien Einstellen investiere ich erst, nachdem sie ein paar Kilometer gelaufen ist.

Ich persönlich betreibe den Leichtbau allerdings auch nicht so exzessiv. Unter einer Storm SL oder Dächle UL käme mir nichts ans Rad.
 

Dr4g0n

LALA :D
Dabei seit
16. August 2010
Punkte Reaktionen
290
Ort
Erfurt
Hey, danke für diesen super Kommentar!


Das Problem ist eindeutig, dass Stack und Reach nicht passen und ich glaube auch nicht, dass ein XL Rahmen, der 15-20mm mehr davon hat, das groß ändern würde. Vielleicht ist es auch nur die ungewohnte Überhöhung. @Dr4g0n fährt den Rahmen ja in M mit nicht unähnlichen körperlichen Dimensionen und das funktioniert für ihn. Die Bremsen nerven mich auch insbesondere, dass die Hersteller krumme Scheiben für Preise verkaufen, die ich für mein Autobremsscheiben bezahle.
Ich habe halt entweder die Wahl der Optik wegen mit der Überhöhung zu fahren oder einen Sub6 Trekker. Für mich scheint aktuell die sinnvollste Option zu sein ein Bikefitting zu machen und mir dementsprechend einen relativ leichten Titanrahmen anfertigen zu lassen.


Welche Teile kommen denn bitte nicht aus Asien? Nur weil man ein paar Zwischenhändler überspringt heißt das ja nicht, dass man den letzten Müll kauft. Hambini hat die Qualität von Trifoxcarbon mit Boutiquecarbon verglichen und das hat da sehr gut abgeschnitten. Ich setze etwa 90% an, wenn ich etwas weiterverkaufe, gelegentlich 100% und das war bisher kein Problem auch wenn es Teile gab, die ich mit wesentlich größerem Verlust verkauft habe wie die DT 350 Nabe. Ich habe hier ein 830g L Rahmen mir moderner Geo. In dieser Gewichtsklasse zahlt man hier ja mehr als ich für das gesamte Projekt. Gründe gibt es schon, denke ich. Erfahrungen sind ja jetzt auch nicht unbedingt schlecht, abgesehen von den Mounts für die Bremse.



Ich überlege tatsächlich, ob ich da eine leichte Gabel verbaue, aber die leichten Gabeln bauen halt leider auch nicht wesentlich höher auf nach dem Sag. Ich bin aber noch am überlegen.


Für meine Bedürfnisse brauche ich keine Federung vorne, ich fahre weder gerne sehr schnell bergab noch irgendwelche anspruchsvollen technischen Trails dazu kommt die Wartung und das Mehrgewicht. Ursprünglich war die Idee eine SID zu kaufen, um an der Gabel Dinge befestigen zu können, weil ich demnächst ein paar 2-3tägige Touren plane.



Nach wie vor möchte ich einen leichten, sportlichen Bergsteiger für Kies und Forstwege, der möglichst steif, agil und laufruhig ist und die ein oder andere Bikepacking Tour verträgt. Ich denke, Sub7 könnte mit Titanrahmen und Carbongabel immer noch möglich sein. Ehrlicherweise muss ich auch sagen, dass ich die Idee von einem nicht hörbaren Freilauf sehr attraktiv finde, sodass auch ein neuer LRS für mich infrage kommt bzw. neues HR z. B. mit Zero Drag Silent Hub. Aber vielleicht mache ich da tatsächlich einfach ein neues Projekt draus und nehme meine Lektionen aus diesem mit. Irgendwann passt das Trifox auch meinem Sohn oder ich fahre es im Trekkinglook und hoffe, dass mich niemand hier aus dem Forum im Taunus erkennt :D
halt ich bin 180cm und habe meines wissens auch einer kuerzere Schrittlaenge (wiss ich gerade nicht mehr aus dem kopf)

ja ich habe mit Ueberhoehung kein Problem, aber auch das muss im Rahmen bleiben ... am samstag habe ich Fitting dann weiss ich mehr :D ... ich hoffe noch dass ich ohne spacer fahren kann xD
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
457
halt ich bin 180cm und habe meines wissens auch einer kuerzere Schrittlaenge (wiss ich gerade nicht mehr aus dem kopf)

ja ich habe mit Ueberhoehung kein Problem, aber auch das muss im Rahmen bleiben ... am samstag habe ich Fitting dann weiss ich mehr :D ... ich hoffe noch dass ich ohne spacer fahren kann xD

Ah ok dann liegen doch 10cm zwischen uns, ich hatte da irgendwie 185cm im Kopf. Zur Not nimmst du einfach meinen Rahmen und entlackst ihn.
 

Dr4g0n

LALA :D
Dabei seit
16. August 2010
Punkte Reaktionen
290
Ort
Erfurt
ne das passt schon mit M :D ... zur not gewoehn ich mich dran xD ... mein alter fitter wollte beim renner auhc erst noch mit spacer .... generell kann man sich auf einmal einstellen eh nicht verlassen ...

das Koerpergefuehl bleibt ja nicht immer gleich
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
457
Dass ne nagelneu zusammengebaute Scheibenbremse mal schleift, da würde ich mich nicht verrückt machen. Richtig Zeit zum schleiffreien Einstellen investiere ich erst, nachdem sie ein paar Kilometer gelaufen ist.

Ich persönlich betreibe den Leichtbau allerdings auch nicht so exzessiv. Unter einer Storm SL oder Dächle UL käme mir nichts ans Rad.
Nagut ich schaue nochmal nach neuen Scheiben.
ne das passt schon mit M :D ... zur not gewoehn ich mich dran xD ... mein alter fitter wollte beim renner auhc erst noch mit spacer .... generell kann man sich auf einmal einstellen eh nicht verlassen ...

das Koerpergefuehl bleibt ja nicht immer gleich
Mein Rahmen dürfte entlackt irgendwo zwischen 750 und 780g liegen. ;)
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
720
Ort
Würzburg
Hey, danke für diesen super Kommentar!


Das Problem ist eindeutig, dass Stack und Reach nicht passen und ich glaube auch nicht, dass ein XL Rahmen, der 15-20mm mehr davon hat, das groß ändern würde. Vielleicht ist es auch nur die ungewohnte Überhöhung. @Dr4g0n fährt den Rahmen ja in M mit nicht unähnlichen körperlichen Dimensionen und das funktioniert für ihn. Die Bremsen nerven mich auch insbesondere, dass die Hersteller krumme Scheiben für Preise verkaufen, die ich für mein Autobremsscheiben bezahle.
Ich habe halt entweder die Wahl der Optik wegen mit der Überhöhung zu fahren oder einen Sub6 Trekker. Für mich scheint aktuell die sinnvollste Option zu sein ein Bikefitting zu machen und mir dementsprechend einen relativ leichten Titanrahmen anfertigen zu lassen.
Scheiben, siehe oben. Ärgerlich, aber kein Weltuntergang.

Für Mehrtagestouren und Gepäck erscheint Titan deutlich sinnvoller....

Welche Teile kommen denn bitte nicht aus Asien? Nur weil man ein paar Zwischenhändler überspringt heißt das ja nicht, dass man den letzten Müll kauft. Hambini hat die Qualität von Trifoxcarbon mit Boutiquecarbon verglichen und das hat da sehr gut abgeschnitten. Ich setze etwa 90% an, wenn ich etwas weiterverkaufe, gelegentlich 100% und das war bisher kein Problem auch wenn es Teile gab, die ich mit wesentlich größerem Verlust verkauft habe wie die DT 350 Nabe. Ich habe hier ein 830g L Rahmen mir moderner Geo. In dieser Gewichtsklasse zahlt man hier ja mehr als ich für das gesamte Projekt. Gründe gibt es schon, denke ich. Erfahrungen sind ja jetzt auch nicht unbedingt schlecht, abgesehen von den Mounts für die Bremse.
Sorry aber das Bla Bla interessiert mich nicht.:ka:
Da steht nirgends schlecht, nirgends falsch, kaputt, etc.
Das gerechtfertige von Carbon aus Asien nervt nur noch.

Meine Frage war nur ganz offen und ehrlich, wer solch einen Rahmen kaufen mag?
Leute die unbedingt Carbon und leicht wollen, reicht doch schon.
Alles andere ist mir persönlich total egal.
Wenn ich sowas suche, muss der Preis relativ attraktiv sein, sonst kaufe ich direkt beim Händler aus China. Andere suchen halt "Markenrahmen".
Wir leben doch alle etwas in einer Forumsbubble, keine Ahnung wie solche Teile sich verkaufen lassen. Wenn das preislich geht passt doch Alles.:daumen:

Und ja Bremsaufnahmen sind halt Mist, gibt es aber auch bei namenhaften Herstellern.

Ich überlege tatsächlich, ob ich da eine leichte Gabel verbaue, aber die leichten Gabeln bauen halt leider auch nicht wesentlich höher auf nach dem Sag. Ich bin aber noch am überlegen.


Für meine Bedürfnisse brauche ich keine Federung vorne, ich fahre weder gerne sehr schnell bergab noch irgendwelche anspruchsvollen technischen Trails dazu kommt die Wartung und das Mehrgewicht. Ursprünglich war die Idee eine SID zu kaufen, um an der Gabel Dinge befestigen zu können, weil ich demnächst ein paar 2-3tägige Touren plane.
An eine SID gibts auch nichts ran zu bauen.
Niner hatte mal schöne Carbongabeln mit Aufnahmen.

Nach wie vor möchte ich einen leichten, sportlichen Bergsteiger für Kies und Forstwege, der möglichst steif, agil und laufruhig ist und die ein oder andere Bikepacking Tour verträgt. Ich denke, Sub7 könnte mit Titanrahmen und Carbongabel immer noch möglich sein. :D
Klingt doch vernünftig und versöhnlich.
Der Rahmen ist aber deutlich, deutlich zu klein, da ändert dann auch ein XL nichts mehr, wie schon erkannt. Stack wird halt entscheidend, sonst gibt es bei der Gattung Rad immer Überhöhung.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
457
Scheiben, siehe oben. Ärgerlich, aber kein Weltuntergang.

Für Mehrtagestouren und Gepäck erscheint Titan deutlich sinnvoller....


Sorry aber das Bla Bla interessiert mich nicht.:ka:
Da steht nirgends schlecht, nirgends falsch, kaputt, etc.
Das gerechtfertige von Carbon aus Asien nervt nur noch.

Meine Frage war nur ganz offen und ehrlich, wer solch einen Rahmen kaufen mag?
Leute die unbedingt Carbon und leicht wollen, reicht doch schon.
Alles andere ist mir persönlich total egal.
Wenn ich sowas suche, muss der Preis relativ attraktiv sein, sonst kaufe ich direkt beim Händler aus China. Andere suchen halt "Markenrahmen".
Wir leben doch alle etwas in einer Forumsbubble, keine Ahnung wie solche Teile sich verkaufen lassen. Wenn das preislich geht passt doch Alles.:daumen:

Und ja Bremsaufnahmen sind halt Mist, gibt es aber auch bei namenhaften Herstellern.


An eine SID gibts auch nichts ran zu bauen.
Niner hatte mal schöne Carbongabeln mit Aufnahmen.


Klingt doch vernünftig und versöhnlich.
Der Rahmen ist aber deutlich, deutlich zu klein, da ändert dann auch ein XL nichts mehr, wie schon erkannt. Stack wird halt entscheidend, sonst gibt es bei der Gattung Rad immer Überhöhung.

Also auch im Ergebnis andere Scheiben und anderer Rahmen. Die Scheiben sind ja schnell gefunden, aber einen passenden Stockrahmen wird es wohl nicht geben oder sehe ich das falsch? Mein Gedanke war halt, wenn ich den Rahmen austausche und dann der LRS nicht mehr passt, kann ich halt auch von ganz vorne anfangen vor allem wenn Kette, BB und Steuersatz nicht mehr passen. Und so wie es ist wäre es für einen etwas kleineren Fahrer glaube ich ein wirklich außergewöhnliches Rad.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.267
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Mein Gedanke war halt, wenn ich den Rahmen austausche und dann der LRS nicht mehr passt, kann ich halt auch von ganz vorne anfangen vor allem wenn Kette und BB Steuersatz nicht mehr passen.
mA sind die Maße vom LRS doch aktuell genug. Also für 110*15MM und 148*12 gibt derzeit die meisten Gabeln und Rahmen.
Wegen Kette und Steuersatz sollte man sich nicht so viel Gedanken machen.
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
720
Ort
Würzburg
Also auch im Ergebnis andere Scheiben und anderer Rahmen. Die Scheiben sind ja schnell gefunden, aber einen passenden Stockrahmen wird es wohl nicht geben oder sehe ich das falsch?
Keine Ahnung, ich habe das Gefühl dass solch eine Race Feile für dich einfach nichts ist.
In Stahl gibts ja genügend anderer Rahmen, Surly, OnOne, Salsa, etc. haben sowas.
Aber da müsste man erstmal grob wissen, was einem taugt....
Mein Gedanke war halt, wenn ich den Rahmen austausche und dann der LRS nicht mehr passt, kann ich halt auch von ganz vorne anfangen vor allem wenn Kette, BB und Steuersatz nicht mehr passen.

Ich verstehe die Motivation dahinter schon, alles zu verkaufen.

Habe das mal korrigiert, sorry:
Und so wie es ist wäre es für einen etwas kleineren Fahrer glaube ich ein wirklich außergewöhnliches im Einsatzbereich beschränktes, sehr leichtes, konservativ modernes, GravelRad mit breitem Lenker.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
3.208
Ort
Dresden
Habe ich dich so sehr gekränkt mit dem Sub 1 LRS für 900€, dass du dich an deiner Schadenfreude ergötzt? Für mich ist das Projekt nicht gescheitert, es sind Erfahrungen die ich gemacht habe und Spaß hatte ich auch dabei. Dieses MTB macht nur als Leichtbau sinn, für mich stellt sich die Frage, ob ich es mit teuren Leichtbauteilen an mich anpasse und dem Trekkinglook fahre, wesentliche Teile austausche oder ganz von vorne beginne. Ich bin für alles offen und bereue den Weg bisher nicht (Das Rad ist ein geiles Teil und fährt sich einmalig). Ich hätte mich auch wirklich gefreut, wenn du dich konstruktiv an dem Projekt beteiligt hättest über die stete indirekte Werbung für das/dein "professionelles" Gewerk hinaus. Ich verstehe auch gar nicht warum du das (mein Projekt) so als Bedrohung wahrgenommen hast, dass du dich in diese Rolle begeben hast. Als würden deine Kunden ähnlich verrückte Sachen machen wie ich. Ich habe dir schonmal gesagt, dass ich dich und deine Meinung sehr schätze - nur mit ein bisschen weniger gehässigem Eigeninteresse das nächste Mal. Du hast doch auch davon profitiert, bist über mein LRS Projekt an den Händler mit den Carbonspeichen gekommen und hast jetzt einen geilen Satz 930g XC LRS. Ich habe hier nie den Anspruch gehabt, ein dogmatisch, fachlich korrektes, zeitgemäßes Leichtbau/Carbonrad zu bauen. Ich habe nie den Anspruch gehabt, dass das was ich mache hier Sinn macht. (Und sind wir Mal ehrlich... wo macht Leichtbau Sinn?). Ich wollte einfach ein bisschen Spaß und Ablenkung und natürlich am Ende auch ein funktionierendes Rad. Nagut bin ich halt noch nicht ganz angekommen. Ich weiß noch nicht genau wie es an dieser Stelle weiter geht und was ich mache. Zugegeben die Scheibenbremsen gehen mir wirklich auf den Sack, ich wüsste nicht, ob ich mich nochmal für welche entscheiden würde. Vielleicht ist es bald Zeit hier Schluss zu machen und mit einem neuen Thread und klarem Ziel zu beginnen.
Ich bin überrascht, wie falsch du mich verstehen kannst.
Weder bin ich gekränkt, noch ergötze ich mich an Schadenfreude.
Ich finde es gut und wichtig, dass du mit deisem Thread jedem Interessenten aufzeigst, wwas es bedeutet, ein solches Projekt als Laie, auch mit enorm viel Hilfe aus dem Forum auf die Beine zu stellen.
Möglicher weise ist es Realismus, den die als Schadenfreude interpretierst, weil es eben nicht das ist, was du gern lesen oder wahrhaben möchtest.

Ich verstehe auch gar nicht warum du das (mein Projekt) so als Bedrohung wahrgenommen hast, dass du dich in diese Rolle begeben hast. Als würden deine Kunden ähnlich verrückte Sachen machen wie ich. Ich habe dir schonmal gesagt, dass ich dich und deine Meinung sehr schätze - nur mit ein bisschen weniger gehässigem Eigeninteresse das nächste Mal. Du hast doch auch davon profitiert, bist über mein LRS Projekt an den Händler mit den Carbonspeichen gekommen und hast jetzt einen geilen Satz 930g XC LRS.
Ich nehme dein projekt nicht im Ansatz als berohung wahr und begebe ich auch in keine Rolle. So ie auch deine Anwesenheit hier, um informationen und Bestätigung zu erhalten, erfüllt auch meine präsenz hier ihren Zweck.

Ich kann dir versichern, auch meine Kunden kommen mit verrückten Ideen, und was aus diesem Antrieb entsteht, sind Laufräder mit 934gr. Ich danke dir sehr, dass du mich auf diese Speichen gebracht hast, die dies ermöglichten.

Ich habe hier nie den Anspruch gehabt, ein dogmatisch, fachlich korrektes, zeitgemäßes Leichtbau/Carbonrad zu bauen. Ich habe nie den Anspruch gehabt, dass das was ich mache hier Sinn macht. (Und sind wir Mal ehrlich... wo macht Leichtbau Sinn?). Ich wollte einfach ein bisschen Spaß und Ablenkung und natürlich am Ende auch ein funktionierendes Rad. Nagut bin ich halt noch nicht ganz angekommen. Ich weiß noch nicht genau wie es an dieser Stelle weiter geht und was ich mache. Zugegeben die Scheibenbremsen gehen mir wirklich auf den Sack, ich wüsste nicht, ob ich mich nochmal für welche entscheiden würde. Vielleicht ist es bald Zeit hier Schluss zu machen und mit einem neuen Thread und klarem Ziel zu beginnen.

Der Ausgang des aktuellen Projektes wäre mit entsprechender Konzeption, hochwertiger Ware und handwerklicher Erfahrung durchaus zum Positivem lenkbar gewesen.
Wenn es dir um Spass am Probieren und Basteln geht, hat es denoch seinen Zweck für dich erfüllt.

Für mich in meinem Handeln ist dein Projekt gescheitert, weil eben nicht das herausgekommen ist, was du dir erhofft hast.
Ich persönlich habe zwar auch ganz ähnlich angefangen wollte aber inzwischen statt 2x3000€ auszugeben und Monate zu bastelen lieber einmal 5000€ ausgeben und ein passendes und funktioniertes Bike selbst fahren und selbstverständlich auch meinen Kunden anbieten zu können.

Und zu deinem rechtlichen Exkurs kann ich nur sagen: Schuster bleib bei deinen Leisten :herz:
Ich habe leider selbst ausreichend erfahrung mit dem Thema machen dürfen. Zum einen habe ich mir auch lange eingeredet, nicht wirklich geschäftlich tätig zu sein, bis es das Finanzamt einmal anders gesehen hat.
Auch importieren wir reichlich Material aus dem Ausland in den europäischen Rechtsraum und haben uns eingehend zum Haftungsthema beraten lassen.
Solche Anmekungen sind gut gemeint konstruktive Hinweise, denn spätstens, wenns an solchen Stellen zu Problemen kommt, wirds richtig ärgerlich.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
720
Ort
Würzburg
Ich glaube damit du für diese Korrektur berechtig wärst, müsstest du es erstmal gefahren haben ;)
Wobei mein Vergleich mit meinem alten MTB auch etwas beschränkt ist, aber die 780g, die das VR (vollständig) hat, machen sich schon eindrücklich bemerkbar.
Ich fahre selbst einen relativ leichten Laufradsatz am Spark mit 1100g ohne Carbon Felge oder Carbon Speichen, eher konservativer Leichtbau. Auch 1040g wären noch möglich mit anderen Speichen.
Das merkt man und dein Rad geht mit Sicherheit vorwärts wie sonst was.

Aber damit du für solch einen Aussage berechtigt wärst, müsste du erstmal ein Leichtbau Gravel gefahren sein. ;)

Ich fand den Faden bisher interssant, die Meinungen war fundiert und als Erstlingswerk ist das Ganze beeindruckend. So langsam driftet es aber enorm in die ganz alten Leichtbauregionen mit irgendwelchen pubertären Sch***zvergleichen ab.
"Meine SID hat nur 980g" <- Ja dafür aber keine Dämpferkartusche mehr :spinner:
Technisch interessant, aber immer direkt auf der persönlichen Ebene beleidigt und gekränkt sein.

Das Rad ist nicht so besonders in dem wie es da steht.
Da sind einfach leichte und teilweise echt teure Teile, auch unsinnige Teile, zusammen geklatscht, auf der Jagd nach dem letzten Gramm, kein Dremel angesetzt, nichts selbst laminiert,
Sorry.

Das Rad ist genau das, was du wolltest.
Konzept Umsetzung gelungen. Das fand ich bisher super, spannend und unterhaltsam.
Du hast einige Teile aus dem Hut gezaubert, welche ich nicht auf dem Schirm hatte und
Kombinationen aufgezeigt, welche mit etwas Geduld funktionieren.
Das ist eine Leistung welche ich annerkennen möchte.:daumen:

Aber es ist halt kaum nutzbar außerhalb dieses Einsatzgebietes,
am ehehsten ist es noch ein Rad für Bergrennen.
Das sollte man sich auch eingestehen können, finde ich nichtmal schlimm.

Ich denke du hast ausreichend Erfahrungen gemacht hier, damit dein zweites Rad eher dem entspricht was du dir erhoffst oder dein Umbau mit ggf. anderen Rahmen noch ein Erfolg wird.
Ich bin dann raus hier, viel Erfolg.
 
Dabei seit
12. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.210
Dein Projekt war sicher unter deinen Voraussetzungen von Anfang an ein Himmelfahrtskommando.
Du selbst bist oder warst ein Schrauber Anfänger ohne die erforderlichen Kenntnisse für so ein Projekt zu haben.
Deine Vorstellungen ein Sub 6 Kg Hardtail aus vielen Jeng Peng Teilen mit low Buget zu zaubern das dann bei deinen 90 Kg auch noch top funktioniert stellt jeden Könner vor eine echte Herausforderung!
Dazu kommt hier im Forum ein allgemeines Problem.
Hier sind viele mitleser und entsprechenden Sachverstand ist durchaus vorhanden daraus ergeben sich aber auch zwangsweise die nächsten Probleme.
5 User 10 verschiedene Meinungen es weiß dir jeden den für ihn wohl richtigen Rat.....nur welcher ist der richtige für dich?
Und da ist im Leichtbau Forum alles möglich man hat hier schon die verücktesten Sachen vorgeschlagen oder gesehen einiges ist sicher lebensgefährlich und nur für die Waage.
Deshalb überlege ob du dein Bike "nur" für die Waage oder auch mit deinen 90 Kg zum richtigen MTB schlussendlich nutzt macht halt den Unterschied.

Aus Schaden wird man Klug dein Aufbaufaden hat hier viele gut unterhalten nur das Ergebnis sollte beim nächsten mal auch für dich passen.

Wir freuen uns auf die nächste Runde👍
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
457
20220531_172001.jpg


Ich habe jetzt Mal ein bisschen experimentiert und so wie es jetzt ist, ist es ein ganz guter Kompromiss. Das Bild ist wieder Mal schlecht und der Lenker sieht schlimmer aus mit dem Vorbau als es ist. Jetzt habe ich günstig einen Newman Vorbau bekommen mit dem ich auf diese Position komme. Vorne habe ich jetzt auf 180mm umgerüstet und es bremst schon besser. Bin dann aber auf mein K2 und habe einen Vergleich gemacht und konnte nicht feststellen, dass die Scheibenbremse in irgendeiner Form überlegene Bremskraft hat.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
457
20220531_173237.jpg

Offtopic: Habe bemerkt, dass meine Nabe am alten Rad keine Freilaufgeräusche macht. Ist das normal? Es ist so ein starker Kontrast zur neuen Nabe. Mir gefällt das Lautlose viel besser :D
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.001
Ort
Ilmenau
Ja, wirkt schon erträglicher.
Bin dann aber auf mein K2 und habe einen Vergleich gemacht und konnte nicht feststellen, dass die Scheibenbremse in irgendeiner Form überlegene Bremskraft hat.
Dann ist bei der Bremse etwas noch nicht richtig. Zum Beispiel noch nicht richtig eingebremst oder Fett auf den Bremsbelägen. Der Normalfall bei einer hydraulischen Scheibenbremse ist, dass du mit dem Zeigefinger einen Abflug über den Lenker hervorrufen kannst.
Offtopic: Habe bemerkt, dass meine Nabe am alten Rad keine Freilaufgeräusche macht. Ist das normal?
Ja, Shimano-Naben sind sehr leise.
 
Dabei seit
18. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
393
Vorne habe ich jetzt auf 180mm umgerüstet und es bremst schon besser.
Also selbst ich habe, bei meinen nicht mal 75kg 180er mit 4 Kolben vorne
konnte nicht feststellen, dass die Scheibenbremse in irgendeiner Form überlegene Bremskraft hat.

Dann muss sie aber echt äußerst Mies eingestellt oder gar nicht richtig befüllt sein☝🏼
Ja, V-Brake können echt bissig sein, bin sie selbst Jahre gefahren.. Aber an die Scheiben kommen sie dennoch nicht dran wie ich finde.

dass du mit dem Zeigefinger einen Abflug über den Lenker hervorrufen kannst.

Das unterschreibe ich ☝🏼
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte Reaktionen
943
Manche HR-Naben von Shimano tragen einen Aufkleber mit den Worten "silent clutch". 🤫
XTR war als edles Zeichen eh immer sehr leise. Manche preiswerte Naben trugen extra o.g. Aufbapper.
 
Oben Unten