[A]ustralischer Stahl (Ridefarr ATB + Fragen + Input erwünscht)

Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
... gut der Stahl ist eigentlich chinesisch, zumindest steht das auf dem Lieferschein.

Hallo zusammen,

inspiriert von anderen Threads starte ich hier einen Aufbauthread und lechzte nach eurer Schwarmintelligenz.

aber erstmal vorweg: ich bin neu hier, das ist mein erster Post, bitte verzeiht mir Anfängerfehler. Bin hier natürlich absolut lernfähig! Ich versuch mal etwas Vorstellungsinfo beizumischen, damit das nicht komplett anonym ist.

Zielsetzung:
Also es geht um Folgendes: Will mir ein 29er Stahl-Rigid-Bikepacking-Gerät aufbauen, komplett starr und damit ausgedehnte Touren fahren. Ausgedehnt heißt so zwischen 2 Wochen und 2 Monaten und zwischen paar hundert und paar tausend km. Als erstes würde ich jetzt gerne damit dieses Jahr (Anfang August) nach Skandinavien starten und da je nach Zeitrahmen sowas wie Stockholm-Trondheim oder Stockholm-Bodo fahren, mit schönen Anteilen im Fjäll. Nächstes Jahr würde ich gerne mit diesem Rad München-Nordkapp fahren (wobei ich da das Setup natürlich noch anpassen kann).

Es sollte keine eierlegende Wollmilchsau werden. Wenn ich doch noch ein Reiserad brauche für reine Asphalttouren, dann hol ich mir noch ein Reiserad. Allerdings wünsche ich mir ein Bisschen Flexibilität bei der Reifenfreiheit, so bis 29x2,6 und außerdem hätte ich gerne die Option mein klassisches Setup damit fahren zu können. Also mit Gepäckträger und Lowrider und ganz klassischen Ortlieb-Taschen.

Vorkenntnisse/Erfahrungen:
Auf meinen bisherigen Touren bin ich mit einem 26er-Hardteil von der Stange gefahren. Mit diesem Setup habe ich schätzungsweise so 15.000 km hinter mir, auch mit guten Offroad-Anteilen (Neueseeland Cape-to-Cape, um und durch Island, einiges in Schottland, einiges in Skandinavien).

Mein "altes Setup" als es noch recht neu war (2011):
IMG_0831.JPG

Dass ich mit dieser Konfiguration unterwegs war, war zu einem Großteil dem Budget geschuldet. Ich war, als ich das angeschafft habe noch Student und habe das Geld lieber für die Reisen selbst ausgegeben, als für eine zusätzliches Reiserad (wobei es sowas wie 29er da noch gar nicht gabe) und das MTB hatte ich halt schon.

So kam's auch, dass ich an einem eher klassischen Reisesetup ne Federgabel dran hatte, die man sich meiner Erfahrung nach komplett schenken kann, weil mit Packtaschen viel ungefederte Masse. Selbst auf den Waschbrettpisten auf Island war die eigentlich komplett nutzlos und immer gelockt. Daher jetzt auch beim neuen Bike Fokus klar auf Starrgabel. Hätte aber dennoch eine Frage Richtung Federgabel, aber die stelle ich dann später damit das hier nicht so chaotisch wird.
Übrigens hat dieses Setup immer gut gehalten. Allzu oft habe ich gedacht: jetzt muss aber doch mal ne Speiche brechen, aber war nie was. Mittlerweile ist das Bike aber mein Alltags-Stadtrad geworden und schon recht verschlissen. Und ich hab auch Bock mal wieder was Neues zu machen.

Sonst fahre ich noch ein 27,5er Fully von der Stange, aber damit halt nur Tagestouren in der Gegend um die Münchner Hausberge.

Hardfacts zum Fahrer:
75kg, 180cm, Schrittlänge 88,5cm

Was bisher geschah:
Jetzt zum Aufbau, ich starte nicht bei Null, sondern einige Teile habe ich schon. Ich liefere gleich noch ne Tabelle mit den wesentlichen Teilen. Rahmen, Laufräder und Bremsen sind gesetzt.
Vielleicht hätte ich früher hier schreiben sollen, aber jetzt müssen wir mit dem Arbeiten was schon da ist :)

Ursprünglich sollte es ein Nordest Sardinha 2 werden und ich hatte das Frame-Set Ende Mai bestellt und es sollte im Juni geliefert werden. Vor etwa 10 Tagen kam dann die Mail, dass sie nicht liefern können, weil sie ihre Rahmen nicht aus Taiwan rangeschafft bekommen. Neuer voraussichtlicher Liefertermin wäre August gewesen. Da will ich aber schon im Fjäll sein, deswegen habe ich dann storniert. Leider hat man ja zur Zeit nicht viele Optionen. Natürlich hatte ich auch die anderen üblichen Verdächtigen im Auge. Also Salsa Fargo, Bombtrack Beyond+, Veloheld Iron, Kona Unit, Tumbleweed Prospector und die Surlys natürlich. Verfügbar war aber nur das Fargo und da taugt mir die Geometrie nicht. Irgendwann bin ich dann auf das Ridefarr ATB gestoßen. Es hat mich überrascht, dass ich weder hier noch woanders irgendwelche Aufbauthreads hierzu gefunden habe. Naja, angesichts der aktuellen Situation und in Erwartung dass es nur noch schlechter wird, habe ich trotzdem bestellt. Aber nicht bei einem europäischen Versender, denn da war‘s auch schon überall wieder aus, sondern direkt bei Ridefarr in Australien. Bezahlt habe ich 650$ für den Rahmen und 75$ Versand. In Euros insgesamt 635,66€. Mit Fedex war der Rahmen dann innerhalb einer Woche hier. Ich habe allerdings noch keine Zollrechnung von Fedex, rechne aber mit ca. 25% (19% Einfuhrumsatzsteuer + 4,7% Zohl für Fahrradrahmen), das wären dann so 150€.
Edit: Zollrechnung ist inzwischen hier: Insgesamt 194,88 €.

Der Nordest-Rahmen wäre mir natürlich lieber gewesen, weil der vor allem hinten viel mehr Befestigungsmöglichkeiten bietet. Was mir an dem ATB gefällt ist das flexible Ausfallende. Den Rahmen müsste man auch gut mit ner Rohloff ausstatten können. Da denke ich dann für nächstes Jahr drüber nach.

20210629_112022.jpg

Ach ja, wenn ihr mir jetzt sagt der Rahmen ist schrott und x oder y ist viel besser für meinen Zweck und verfügbar, dann würde ich mich schon nochmal umstimmen lassen und den Farr-Rahmen irgendwie anders verwerten.

Wie es weitergeht:
Was mich grade am meisten umtreibt ist die Wahl der Gabel und die Wahl des Antriebs. Ich mache dazu mal um dem Chaos Herr zu werden jeweils einen eigenen Post hier drunter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Achtung: Diese Tabelle lebt und wird zur Zeit (nahezu) täglich aktualisiert

TeilOptionenStatusKommentarHersteller-Nr.EAN
RahmenRidefarr ATB Cromo 29er, Größe Lliegt hiern/an/a
GabelBombtrack BPSliegt hierauf vielfachen Wunsch hier im Forum wurde es die Bombtrack. Ursprünglich stand noch die Ridefarr Cromo Rigid Boost 29er zur Wahl.041250701184055822061704
Steckachse vornRock Shox Maxle Stealth MTB, 15x110mmerstmal zurück geschickt😯 Realisiert, dass die Gabel eine 15x110 Achse braucht mit 135 mm Gesamtlänge --> auf der Suche00.4318.005.019710845768217
FelgenHope Fortus 30, 29er, 32 Lochbeim LaufradbauerWHSP0715056033455862
Nabe hintenHope Pro 4, 32 Loch, 12x148mm Steckachse, J-Bend, Shimano-HG-Freilauf rotbeim LaufradbauerHG-Freilauf gewählt wg. Verfügbarkeit. Gibt es natürlich auch mit XD- o. MicrosplineRHP432R148SA5056033410700
FreilaufHope Microspline Freilauf für Pro 4 Nabeliegt hierBraucht man natürlich nicht, wenn man die Nabe gleich mit dem passenden Freilauf kauft 8-)HUB545-X125056033478632
Nabe vornSON Nabendynamo 15x110mm, 32 Loch, rotbeim Laufradbauer383220n/a
SpeichenSapim Racehat der Laufradbauer vorrätigtbatba
NippelSapim Polyax Alu, 14mm, rothat der Laufradbauer vorrätigtbatba
FelgenbandSchwalbe Tubeless 29mmhat Laufradbauer vorrätig8870294026495762946
Tubeless VentileMuc-Off Tubelessventile MTB, SV, blau, 44mmliegt hier204255037835105605
Reifen vornSchwalbe Racing Ray 60-622, Transparent-Skinliegt hier11654052.014026495880398
Reifen hintenSchwalbe Thunder Burt, 60-622, Transparent-Skinliegt hier116542344026495891462
Bremse vornHope Tech 3 X2, komplett mit Bremshebel (links), rotliegt hierGgf. umrüsten auf StahlflexT3X2RFL5055168061665
Bremse hintenHope Tech 3 X2, komplett mit Bremshebel (rechts), rotliegt hierLeitung evtl. zu kurz. Ggf umrüsten auf Stahlflex.T3X2RRR5055168061870
Adapter Befestigung Bremssattel (vorne+hinten) PM->PMHope Typ L PM160->PM180, schwarzliegt hier (2x)HBMLN5055168088389
Bremsscheiben (vorn+hinten)Hope 180mm, schwimmend, rotliegt hier (2x)HBSP3301806FR5056033418096
KassetteShimano CS-M8100-12 10-51liegt hierI-CSM81000514550170443849
SchaltwerkShimano XT RD-M8100-SGSliegt hierI-RDM8100SGS4550170443641
SchalthebelShimano XT SL-M8100liegt hierkein I-Spec wegen Flexibilität, Ersatz im Notfall. Könnte man über die Matchmaker aber theoretisch mit der Hope kombinieren.
I-SLM8100RAP
4550170447823
KetteShimano CN-M8100, 126 Gliederliegt hierVersion mit 138 Gliedern zur Zeit nicht zu bekommen. 126 müsste auch ausreichen so dass man noch wenigstens 4 Glieder Ersatz rausbekommtI-CNM8100126Q4550170443900
InnenlagerHope BSA, 30mm, rotliegt hierBBSS30R5055168084381
KurbelHope Evo Crankset 68/73 mm, 175 mm, blauliegt hierHCEN7375B5056033457118
Spider3 Möglichkeiten:
  • Single non-boost: 49mm KL
  • Double non-boost: 53mm KL
  • Single boost: KL 52mm
single non-boost liegt hier
double non-boost liegt hier
Ideal wäre die single boost, ist aber derzeit nirgends lieferbarsingle non-boost: HC105-6;
double non-boost: HC105-8; single boost: HC105-46N
KettenblattAlugear ROUND for 104 BCD MTB, 32Tliegt hiern/an/a
SattelstützeThomson elite, 31,6 mm, 410 mm, kein Setback, schwarzliegt hierggf. halt abschneidenSP-E116 black875850000933
SattelklemmeHope Seat Clamp, Bolt, 34.9mm, rotliegt hierSCRB34.95055168005270
LenkerSQlab 30X 12° 30 mm riseliegt hier20584260086856595
VorbauHope 50mm, blau, 0°liegt hierST0050OB5055168072630
Steuersatz obenHope Pick'n'Mix, ZS44/28, rotliegt hierHSC2R5055168097244
Steuersatz untenHope Pick'n'Mix, EC44/40, rotliegt hierHSCHR5055168097848
Headset-SpacerHope Space Doctor, rotliegt hierSDOCR5055168005621
Headset-Kappe/-ExpanderHope Head Doctor, rotliegt hierHDOCR5055168005461
GriffeErgon GA3, nightride blue, Sliegt hiern/a4260477068972
InnerbarendsSQlab 411liegt hier19964260086856373
SattelSQLab 602, 15 cm (Modell von 2012)liegt hierNehme ich von meinem anderen Bike, der passt auf meinen Hintern.n/an/a
PedaleHope F20 Flat Pedal, rotliegt hierPDF20R5055168049267

was ggf. noch fehlt:
  • Stahlflex-Leitungen und Zubehör für Bremsen
  • Hülle für Schaltzzug
  • Endkappen Lenker
Ersatzteile:
MengeTeilOptionenStatusKommentarHersteller-Nr.EAN
2KettenschlossShimano SM-CN910-12 Quick-LinkI-SMCN91012A4524667882282
Kettenstück
4Speichenkommt mit den Laufrädern
4Nippelkommt mit den Laufrädern
1Bremsbelägebestellt
1SchlauchSchwalbe Nr. 19 SVliegt hierFür den Notfall, Setup ist Tubeless104303434026495099707
1KettenblattAlugear ROUND for 104 BCD MTB, 34Tbestelltals Ersatz aber auch zum Umrüsten für längere Abschnitte auf der Ebene auf Asphaltn/an/a
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Was ich jetzt gerne als nächstes auswählen würde, wäre die Gabel. Ich habe mir hier jetzt mal die Ridefarr Cromo Rigid Boost oder die Bombtrack BPS ausgeguckt . Die Farr gibt's zur Zeit nicht bei Farr direkt, deswegen habe ich sie da nicht mitbestellt, schon aber bei anderen Versendern. Die Bombtrack ist auch verfügbar.

Die Gabeln unterscheiden sich in paar Details, eventuell ist da aber mehr was ich nicht sehe.

Unterschiede die ich sehe:
  • Axle-to-crown: 483 mm (Farr), 500 mm (Bombtrack)
  • Anordnung seitliche Befestigungslöcher
  • Befestigung für Bremsen: IS (Farr), Postmount (Bombtrack)
Ich habe jetzt sonst keine Gabeln gefunden, die verfügbar wären, seitliche Befestigungsschrauben haben und ausreichen Tire-Clearance haben. Kennt ihr noch welche?

Zu den Unterschieden:
Axle-to-crown:
Hier heißt es bei Farr zum ATB-Rahmen "DESIGNED AROUND 510mm AXLE-TO-CROWN FORK / 120mm SUSPENSION TRAVEL RECOMMENDED". Damit würde ja eigentlich die Bombtrack besser passen. Wobei vermutlich ein gewisser Sag mit einkalkuliert ist . Aber wie viel, und macht das überhaupt einen Unterschied?
Befestigungslöcher: Ich spiele mit dem Gedanken die Ortlieb Fork Pack Plus einzusetzen. Die brauchen seitliche (90°) Löcher. Daher gefällt mir hier die Farr besser. Bei der Bombtrack könnte ich nur das mittlere Loch verwenden und müsste oben und unten mit Schellen arbeiten.
Andererseits würde ich gerne einen klassischen Lowrider anbringen können. Das ist bei der Bombtrack auf jeden Fall vorgesehen. Bei der Farr bin ich mir nicht sicher. Auch hat die Bombtrack ein durchgehendes mittleres Loch. Wobei ich da kein Problem sehe das bei der Farr einfach selber zu bohren und ein Gewinde reinzuschneiden.
Außerdem hat die Bombtrack noch ein innen liegendes Loch für ein Kabel zum Nabendynanmo. Das könnte ich aber auch problemlos selbst bohren.
Bremsenaufnahme: Hier bin ich emotionslos. Der richtige Adapter und gut is, oder?

Wie seht ihr das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Thema Antrieb:

Hier schwanke ich zwischen Shimano XT 2x11 und SRAM GX Eagle 1x12:

Pro SRAM:
  • Weniger Teile, kein Umwerfer und damit aufgeräumter, muss weniger gewartet werden
  • Ich hätte Bock auf eine Hope-Kurbel

Contra SRAM:
  • Vermutlich der Dealbreaker: Es gibt die passende Kassette zur Zeit wohl nirgends zu kaufen
  • weniger Bandbreite
  • Ich bräuchte einen XD-Freilauf für die Hope-Nabe, der ist zur Zeit nirgends verfügbar.

Pro Shimano 2x11:
  • Hab ich schon: an meinem Fully habe ich grade nen 2018er XT 2x11 Antrieb. Das wollte ich ohnehin auf 1x12 umrüsten. D.h. da könnte ich den Antrieb erstmal ausbauen und angesichts aktueller Verfügbarkeiten von Komponenten, scheint das eine sinnvolle Lösung
  • Mehr Bandbreite

Contra Shimano 2x11:
- Der Antrieb ist kein Boost, d.h. die Kettenlinie wäre nicht optimal oder ich müsste mit Spacern arbeiten. Bin mir nicht sicher ob das geht.


Diskussion:
Da wäre natürlich das Thema Entfaltung: Bei 1x12 mit 10-52er Kassette hätte ich 520% Bandbreite und eine Entfaltung von 1,53m bis 7,59 m (bei 34er Kettenblatt) bzw. 1,44m bis 7,48m (bei 32er). Shimano 2x11 wäre unwesentlich mehr Bandbreite, nämlich 528,67% mit Entfaltung von 1,45 bis 7,66m.
Scheint mir jetzt nicht so der große Unterschied zu sein. Insgesamt bin ich eher bereit am oberen Ende Abstriche zu machen. Irgendwo vollgepackt nicht hoch zu kommen sehe ich kritischer als mehr Speed.
Zum Vergleich: Mein 26er 3x9 Setup hatte 581,82% Bandbreite mit Entfaltung von 1,46m bis 8,48m.

Thema Verfügbarkeit kann ich eh nicht beeinflussen.

Was sagt ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. August 2010
Punkte Reaktionen
853
Ort
Augsburg
Dass ich hier zuschaue, klingt interessant :daumen:
Was dein contra Sram angeht: Den XD-Freilauf scheints zu geben, da sämtliche Laufradsätze bei den üblichen Verdächtigen auch mit diesem Freilauf als lagernd angegeben sind.
Kassetten sind ein anderes Thema; die GX finde ich auch nirgends, aber zumindest die teure Variante wäre zu haben....
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
10.902
Ort
Bietigheim-Bissingen
Ich schaue hier auch Mal mit, sieht sehr interessant aus.

Bezüglich des Antriebs würde ich wohl auf 1x12 wenn nicht sogar auf 1x11 gehen und ein 32er Kettenblatt wählen.

Dicke Gänge brauchst du voll beladen ja eigentlich nicht und wenn es SRAM wird bist du mit 32x10 schon aufgestellt.
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
3.590
Ort
Linkenheim
Schau ich mir auch mal mit an. Das Farr Rahmenset sieht echt schick aus.

Zum Antrieb wäre die Frage mit welchem Kettenblatt du bei der 1x12 gerechnet hast. Evtl lässt sich da ja auch was mit nem passenden Blatt und einer NX Kassette machen. Die geht ja auf den Shimano Freilauf und ist dann halt mit 11-50 ausgestattet. KB dann so gewählt das du gut überall hoch kommst.
 
Dabei seit
15. November 2018
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Regensburg
Bei 1x12 mit 10-52er Kassette hätte ich 520% Bandbreite und eine Entfaltung von 1,53m bis 7,59 m (bei 34er Kettenblatt) bzw. 1,44m bis 7,48m (bei 32er). Shimano 1x12 wäre unwesentlich mehr Bandbreite, nämlich 528,67% mit Entfaltung von 1,45 bis 7,66m.
Meinst du hier die Shimano 2*11 statt 1*12?
Die Eagle sollte mit 10-52 nämlich mehr Bandbreite haben als ne aktuelle Shimano 1*12 mit 10-51
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Danke schon mal für euer Feedback! Ich antworte hier mal gesammelt:
Was dein contra Sram angeht: Den XD-Freilauf scheints zu geben, da sämtliche Laufradsätze bei den üblichen Verdächtigen auch mit diesem Freilauf als lagernd angegeben sind.
Du meinst wahrscheinlich in Kombination mit Naben anderer Hersteller oder? Ich bräuchte ja den Freilauf passend zu meiner Hope-Nabe, das ist auch ein Hope-Teil. Die genau Bezeichnung von Hope lautet HUB537. Nicht mal die UK-Versender haben das noch und die sind meistens etwas besser dran was die Hope-Teile angeht. Ich kann den Freilauf nur vereinzelt gebraucht auf Ebay finden, dann aber auch nur aus UK und teurer als das Neuteil.
Kassetten sind ein anderes Thema; die GX finde ich auch nirgends, aber zumindest die teure Variante wäre zu haben....
Vermutlich würde ich dann auf die noch teurere 10-52-Version gehen. 350 Euro für ne Kassette finde ich jetzt schon happig. Gibt es da konkrete Erfahrungswerte zur Haltbarkeit? Wenn das linear mit dem Preis skaliert und die verlinkte Version doppelt so lange hält wäre es ja wieder egal...
Bezüglich des Antriebs würde ich wohl auf 1x12 wenn nicht sogar auf 1x11 gehen und ein 32er Kettenblatt wählen.
Also 1x11 habe ich mal durchgerechnet, da müsste ich dann mit der 42-11-Kassette (von dem 2x11-Antrieb den ich ausbauen würde) auf ein 28er Kettenblatt runter für eine 1,53m-Entfaltung im leichtesten Gang. Oben wären das nur noch knapp 6m, das ist schon arg wenig. Es gibt wohl auch eine 46-11-Kassette, da könnte ich dann ein 30er-Blatt nehmen, aber immer noch recht wenig oben raus. Die 46-11-Variante müsste ich halt neu kaufen und da sieht es wohl auch nicht gut aus mit der Verfügbarkeit.
Dicke Gänge brauchst du voll beladen ja eigentlich nicht und wenn es SRAM wird bist du mit 32x10 schon aufgestellt.
Das ist halt so ne Sache. Nice-2-Have ist es schon. Also ich bin mein altes Setup schon gelegentlich ausgefahren. Mit Packtaschen hat man ja auch bei Rückenwind (jeder weiß zwar, das kommt so gut wie nie vor und man hat grundsätzlich Gegenwind 😜) ne gute Angriffsfläche. Also ich hatte Abschnitte, da bin ich über 200km am Tag "gesegelt" trotz 40kg Zuladung (auf Asphalt natürlich). Aber mir ist schon klar, dass ich hier Abstriche machen muss, es sei denn ich verbaue halt nen 3-fach-Antrieb. Aber alles unter 7m max. Entfaltung kommt mir schon recht wenig vor.
Zum Antrieb wäre die Frage mit welchem Kettenblatt du bei der 1x12 gerechnet hast. Evtl lässt sich da ja auch was mit nem passenden Blatt und einer NX Kassette machen
Also hatte beides ausgerechnet mit 32er und 34er. Wobei ich wahrscheinlich auf ein 32er gehen würde, damit habe ich mehr Reserven im unteren Bereich. Das entspräche dann im leichtesten Gang in etwa der Entfaltung vom 26er-Setup und oben halt entsprechend Abstriche.
Das mit der NX-Kassette ist ein guter Hinweis danke, das wären immerhin 455% Bandbreite und mit nem 30er Blatt würde das auch unten passen und wäre oben raus (6,8m) grade noch akzeptabel. Die Kassette is wohl auch schwer zu bekommen grade. Gibt es da Erfahrungswerte was die Haltbarkeit angeht? Hält die wenigstens 2-3000km durch? Es gibt auch noch eine Sunrace-Kassette, auch Shimano-Freilauf in der gleichen Konfiguration (11-50).
Meinst du hier die Shimano 2*11 statt 1*12?
Ähm ja natürlich. Ich korrigiere das mal...
 

Balu.

Singlespeedbär
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Koblenz
Meine Stimme für 1x11, für ein Reiserad brauchst du die dicken Gänge nicht wirklich. Verfügbarkeit der 11-46 Kassette ist natürlich ein Punkt.
Hast du bereits eine 2x11 (oder 2x10) Non-boost-Kurbel ? Hier ist die äußere Position nur 0,5mm neben der Boost Kettenlinie (für Oneby). Fahre ich so an zwei Bikes ohne Probleme.
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
3.590
Ort
Linkenheim
Hält die wenigstens 2-3000km durch? Es gibt auch noch eine Sunrace-Kassette, auch Shimano-Freilauf in der gleichen Konfiguration (11-50).
Kann ich dir gar nicht genau sagen. Da würd ich mal im TechTalk recherchieren. Wir haben im Haushalt mehrere GX, welche die 2-3000km auf jeden Fall halten. Sunrace war mal am Rad der Frau eine 10-fach montiert die hat auch gut gehalten.
Aber warum ist dir der schwere Gang so wichtig? Planst du viel in der Ebene Gas zu machen? Ich hab da irgendwie bei keinem Rad mehr nen Fokus drauf das ich schnell gerade aus fahren kann. Hät ich nen Rennrad wäre es da evtl. anders.
 
Dabei seit
17. August 2010
Punkte Reaktionen
853
Ort
Augsburg
Du meinst wahrscheinlich in Kombination mit Naben anderer Hersteller oder?
Nein, Hope. Aber das sind halt schon komplette Laufradsätze. (z.B. sowas https://www.bike-components.de/de/Hope/Pro-4-Fortus-30-Disc-6-Loch-29-Boost-Laufradsatz-p72362/).
Den Freilauf einzeln finde ich tatsächlich auch nicht, da hab ich mich etwas vertan. Das war für die Pro2 und 11 Gänge.
Was spricht eigentlich gegen Shimano 1x12? Den Freilauf gäbs zumindest..
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Hast du bereits eine 2x11 (oder 2x10) Non-boost-Kurbel ? Hier ist die äußere Position nur 0,5mm neben der Boost Kettenlinie (für Oneby). Fahre ich so an zwei Bikes ohne Probleme.
Die Kurbel die ich aus dem anderen Rad ausbauen könnte wäre ne non-boost (FC-M8000-1) in 36-26-Konfiguration. Spräche denn dann was dagegen die Kurbel so unverändert herzunehmen und den Umwerfer trotzdem zu verbauen und halt die Kombo kleines Kettenblatt und die beiden kleinsten Ritzel zu vermeiden? Die 46er-Kasette würde ich wahrscheinlich über ebay bekommen.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Aber warum ist dir der schwere Gang so wichtig? Planst du viel in der Ebene Gas zu machen? Ich hab da irgendwie bei keinem Rad mehr nen Fokus drauf das ich schnell gerade aus fahren kann. Hät ich nen Rennrad wäre es da evtl. anders.
Ne, so super wichtig ist das nicht. Ich kann mich halt an ein paar Tage erinnern wo halt die Umstände dafür passend waren (eben+Rückenwind). Da war es dann nice. Aber ehrlich gesagt kann ich diese Tage wahrscheinlich an einer Hand abzählen.
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
3.590
Ort
Linkenheim
Nein, Hope. Aber das sind halt schon komplette Laufradsätze. (z.B. sowas https://www.bike-components.de/de/Hope/Pro-4-Fortus-30-Disc-6-Loch-29-Boost-Laufradsatz-p72362/).
Den Freilauf einzeln finde ich tatsächlich auch nicht, da hab ich mich etwas vertan. Das war für die Pro2 und 11 Gänge.
Was spricht eigentlich gegen Shimano 1x12? Den Freilauf gäbs zumindest..
Stimmt was spricht eigentlich gegen Shimano?
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Was spricht eigentlich gegen Shimano 1x12? Den Freilauf gäbs zumindest..
Ah Danke, dachte der wäre auch aus. Kann auch sein, dass er jetzt wieder verfügbar ist. Die Hope-Komponenten tröpfeln irgendwie immer mal wieder in homöopathischen Dosen bei den Versendern rein... Spricht eigentlich nichts dagegen, bis auf Verfügbarkeit der restlichen Komponenten. Also Schaltwerk+Kassette+Schalthebel. Ich schau nochmal in die Richtung, danke.
 

Balu.

Singlespeedbär
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Koblenz
Die Kurbel die ich aus dem anderen Rad ausbauen könnte wäre ne non-boost (FC-M8000-1) in 36-26-Konfiguration. Spräche denn dann was dagegen die Kurbel so unverändert herzunehmen und den Umwerfer trotzdem zu verbauen und halt die Kombo kleines Kettenblatt und die beiden kleinsten Ritzel zu vermeiden? Die 46er-Kasette würde ich wahrscheinlich über ebay bekommen.
Ggf. hast du dann wenig Platz zwischen KB und Rahmen, es kann auch passieren das in der kleinsten Kombination die Kette am Reifen schleift.
 
Dabei seit
29. Juni 2021
Punkte Reaktionen
53
Ort
München
Ggf. hast du dann wenig Platz zwischen KB und Rahmen, es kann auch passieren das in der kleinsten Kombination die Kette am Reifen schleift.
Ah, guter Punkt. Zumindest Ersteres kann ich mal grob ausprobieren die nächsten Tage.


Sämtliche Gedankenspiel hinsichtlich SRAM GX haben sich übrigens gerade in Luft aufgelöst. Weil das GX-Schaltwerk auch nicht mehr zu bekommen ist. Hatte da vor ein paar Tagen eine Bestellung bei bike-components abgesondert, da war es als verfügbar angezeigt, auch nach der Bestellung noch. Jetzt sehe ich es als nicht mehr verfügbar in der Bestellübersicht. Den Schalthebel gibt es noch. Für SRAM GX fehlt mir also Freilauf+Kassette+Schaltwerk.
Schaue jetzt in Richtung Shimano, da gibt es zumindest Freilauf und Kassette, Schaltwerk gibt es zumindest das SLX.
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
3.590
Ort
Linkenheim
Ich glaub nen Schalthebel dazu sollte sich irgendwas auftreiben lassen. Ist halt leider aktuell mit den Komponenten eher son Glücksspiel :/
 
Oben