Abenteuer Wallis: Zermatt, no matter what!

Gastautor

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
30. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
959
Man schmeiße einen Schreib-Begeisterten mit Kamera im Rucksack, einen Guide und eine Hand voll Mountainbiker in einen Topf und man bekommt eine schöne Geschichte von einer Hochtour durch das Wallis. Maximilian von Götz erzählt von seinen Abenteuern zwischen den Walliser 4000ern und dem Matterhorn.


→ Den vollständigen Artikel "Abenteuer Wallis: Zermatt, no matter what!" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Hotzenwald
Magst du an dieser Stelle auch erwähnen, was der ganze Spaß gekostet hat. Inklusive An- und Abreise und abendlicher Bespassung. Danke
 

trickn0l0gy

GravityPilots e.V.
Dabei seit
14. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
384
Standort
Schweiz, Deutschland
Hi Switcher,

gerne, allerdings sind die Kosten dahinter nicht ganz repräsentativ, da ich nur geldwerten Vorteil für das Auto zahle und eine Nacht in der Bude von meinem Kumpel pennen konnte. Was man allerdings nicht verschweigen kann: Zermatt ist sehr teuer - weniger die Unterbringung (da kann man auch günstiges finden, wenn man nicht in der Winter-Hauptsaison sucht), als vor allem der Liftpass und die allgemeinen Kosten drumherum. Daran müssen die definitiv noch arbeiten... Was aber z.B. supergünstig ist, ist das Bus-Shuttle mit dem Postbus. Bei Anreise mit dem Auto kommen stolze Parkgebühren in Täsch hinzu, sowie die Kosten für das Zug-Shuttle von Täsch nach Zermatt.

Insgesamt hat mich das Wochenende wohl so ca. 200 CHF gekostet. Wenn ich mit dem Zug gefahren wäre (Halbtax von Zürich aus) wären nochmal ca. 80 CHF dazu gekommen. Eine Übernachtung gibt es je nach Saison und Anspruch in Zermatt bereits ab 30 CHF im Hostel im Massenlager, im Hotel mit Frühstück bist Du ab ca. 60 CHF dabei. Tageskarte mit Bike kostet für Schwarzsee u. Sunnegga 49 CHF. Das Blöde in Zermatt ist, dass die Gornergratbahn einen anderen Betreiber hat und die Biketickets nicht harmonisiert sind. Bei der GGB ist man mit Halbtax mit 47 CHF dabei. Allerdings braucht man die Gornergratbahn nicht unbedingt - die anderen sind viel schneller und man kann durch eine längere Tour vom Blauherd (Sunnegga) auch rüber zum Gornergrat pedalieren und sich das Geld sparen. Aber da ist definitiv noch Luft nach oben, bis das so günstig arrangiert ist, wie in Graubünden mit z.B. Lenzerheide oder Flims/Laax. Aber sie arbeiten wohl dran... Zu Euro solltest Du am besten 1:1 umrechnen das erspart böses Erwachen.

Hoffe ich konnte Dir helfen.

Grüsse
 
Dabei seit
4. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
252
Sehr schön geschrieben und natürlich sind, wie man es von der Schwyz gewohnt ist, traumhafte Bilder dabei! :daumen:

Deine Erfahrungen/Erkenntnisse kann ich nur bestätigen! Super Land, super Panoramen und vor allem sind die Schwyzer wirklich herzlich! Ganz besonders im Berner Oberland, im Engadin eher weniger.

Was man aber nicht genug betonen kann: Man sollte die Anstrengungen im hochalpinen Gelände und vor allem ab 2500hm auf keinen Fall unterschätzen! Ich bin jedes Jahr wieder am fluchen bis mich die Aussichten dann wieder beruhigen! :D

Die Trails sollte man in der Schwyz ebenfalls nicht unterschätzen. Man sollte, je nach Tour, schon sehr fit sein und sein Bike, ebenfalls je nach Tour, schon sehr gut beherrschen!

Aber wenn das zutrifft, dann kann man das schönste Bergpanorama unseres Kontinents genießen! :eek: :love:

PS: Mitten in Zermatt gibt es ein asiatisches Restaurant namens "China Garden" und ein Steakhouse "Zur alten Mühle", sie liegen direkt nebeneinander, oder besser gesagt über-/untereinander und haben denselben Besitzer.
Beide Restaurants sind sehr empfehlenswert und die Preise ok. Das Steakhouse ist noch n Tacken besser und ich meine mich zu erinnern, dass es auch noch n Tacken günstiger war, da es im Untergeschoss liegt. Dank der fehlenden Währungsanpassung sind die Preise jetzt ca. 20% höher als in D, aber für Zermatt ists immer noch n Schnäppchen! :daumen:
 

Dschlenz

...hat keine Freunde ;-)
Dabei seit
27. August 2008
Punkte für Reaktionen
138
"Bertolt Brecht, Downhiller im Geiste" ist ja wohl der coolsten Schlusssatz seit langem :daumen:

Respekt vor der Gewalt-Leistung mit den 3.500 Höhenmetern und Glückwunsch zu so einer tollen Tour.

Kommenden Sommer will ich auch mit Freunden in die Alpen, ich bin sehr gespannt was uns erwartet.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
2.183
Standort
Berlin
Coole Sache das! Wir haben uns am Ende des Roadtrips im Sommer aufgrund der hohen kosten dagegen entschieden. Und wir hätten nichtmal die Bergbahn gebraucht/zahlen müssen.

15sfr pro Tag fürs Parken... Okay! Aber dann die frechheit für das einzige Shuttle (ah nicht ganz, heli wird ja auch angeboten) also den Zug von Täsch nach Zermatt noch mal 8,50sfr + i.was fürs bike zu verlangen ist wirklich dreist (für 10min?! zugfahrt)
 

trickn0l0gy

GravityPilots e.V.
Dabei seit
14. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
384
Standort
Schweiz, Deutschland
Freut mich, dass ihr ein paar Anregungen mitnehmen konntet. Und danke für die Tipps, Marcel!

Wer noch ein paar mehr Bilder von dem Trip sehen möchte, hier gibt es das ganze Album: http://fotos.mtb-news.de/s/77571 Meine Lieblingsshots sind diese: http://fotos.mtb-news.de/p/2073352 und http://fotos.mtb-news.de/p/2073356

@Eisbein Das Parken finde ich schlimmer als das Shuttle. Wenn man Halbtax (quasi BahnCard 50) hat, dann ist das nicht so wild. Finde es nur frech, dass sie das Bike zum vollen Preis extra berechnen. Aber 1 Woche Parkhaus - da kommt man ins fluchen!

Summa summarum muss ich aber sagen, dass die wunderbare Landschaft und das Naturerlebnis alle "Preis-Schmerzen" bei weitem ausgleichen. Fairerweise muss man aber auch sehen, dass es ja nicht so ist, dass die "Touris" hier mit höheren Preisen als die Locals abgezockt werden wie z.B. in Tschechien oder Russland (mal einer in St. Petersburg gewesen? abartig.), sondern, dass es ja für alle gleichermassen teuer ist. Wobei teuer hier eben auch subjektiv ist, denn die Schweizer haben nun mal ein höheres Einkommensniveau und vor allem eine viel niedrigere Besteuerung. Als Deutscher ist das hart, aber wenn man in der Schweiz lebt mit Schweizer Einkommen, relativiert sich so einiges.
 

trailproof

Touren|Camps|Fahrtechnik
Dabei seit
31. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
135
Standort
Klagenfurt, Österreich
Richtig günstig ist die Schweiz wenn man campt! Also falls Wohnmobil oder Bus vorhanden sind: in Randa stehen, wenig dafür zahlen (billiger als Italien, Südtirol oder Frankreich) und nach Zermatt treten. Wir sind so ohne Lift aufs Unterrothorn (inklusive Mädel ;-))
 
Dabei seit
4. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
252
@trickn0l0gy : Gerne! Und als normaler Touri hat man halt keine Halbtaxkarte. :heul:
Und ich sage immer zu den Schweizer Preisen: Ich zahle im Schnitte gerne 50% mehr, wenn ich locker
100% mehr verdiene. o_O

@Mr. Svonda : Das isch alles Hans was Heiri! ;)
Das Schwyz auch ein Kanton ist ist mir durchaus bewusst. Aber im Schwyzerdütsch wird Schweiz halt
Schwyz geschrieben. Und so nutzen es die Schwyzer auch selber. War 1 Jahr mit ner Schwyzerin
zusammen. ;)
 

trickn0l0gy

GravityPilots e.V.
Dabei seit
14. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
384
Standort
Schweiz, Deutschland
Sicher nüt. Eher Schwiiz. Aber da es keine festgelegte Rechtschreibung für Schwiizerdütsch gibt, kann ja eh jeder schreiben wie er lustig ist. Isch öppis bsonders! Huere geil.

 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte für Reaktionen
2.208
Standort
Schwiiz
@Marcel291: merci für die info, jetzt habe ich doch glatt über 30 jahre lang mein heimatland falsch geschrieben, aber man lernt ja nie aus, schon gar nicht als üsserschwyzer ;)

@trickn0l0gy: super bilder und schöne impressionen übrigens :daumen: erinnert mich wehmütig daran, dass diese jahr schon wieder nichts daraus wurde, dem horu endlich mal mit dem bike eine besuch ab zu statten. der sommer ist einfach zu kurz und die tollen bikeregionen zu zahlreich hier in der schwyz, auch ausserhalb des wallis. neben dem wallis habe vor allem das engadin in mein herz geschlossen, kann ich dir nur empfehlen für zukünftige biketripps. mein diesjähriges walliser-highlight war auf der anderen seite das rhonetals die tour zum Plain-Morte gletscher, könnte dir sicher auch noch gefallen.
 

trickn0l0gy

GravityPilots e.V.
Dabei seit
14. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
384
Standort
Schweiz, Deutschland
@Mr. Svonda Ja, von der Plaine Morte habe ich schon gehört, wollten wir im Juli machen, hat aber dann doch nicht geklappt. Ich kenne die noch von früher, als ich mit 12 Jahren dort Ski laufen war... "Les Faverges" war eine schöne Variante damals in der Ecke. Im Engadin war ich schon sehr oft, ist quasi zweite Bikeheimat. Mein Favorit ist der endlose Singletrail von Trais Fluors runter bis nach Bever. Geniale Ausblicke, unterschiedlichste Terrains.
 
Dabei seit
4. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
252
@trickn0l0gy : Das geniale Video hätte ich fast schon wieder vergessen! :lol: :daumen:

Und ja scheint dann wohl je nach Region mehrere Schreibweisen zu geben. Im Berner Oberland ham se per WhatsApp und Co. immer alle Schwyz geschrieben und die Schweiz gemeint. Aber wie auch immer, es ist und bleibt ein geniales Land! :love:
 

<NoFear>

Flowrider @HOMeTrails
Dabei seit
23. August 2006
Punkte für Reaktionen
189
Sehr informativer und gut geschriebener Erlebnisbericht! Respekt!

"...suche ich nach Mull, um die Blutung am Unterarm zu stillen. Schwerkraft ist ein gnadenloser Lehrmeister. Und ich bin ihr ewiger Schüler. Crash and learn." :daumen::daumen:
 
Dabei seit
12. November 2014
Punkte für Reaktionen
23
Zitat: "Fatal dann die Entscheidung „mal etwas Neues zu probieren“: Als wir den halben Grat recht schnell hinter uns haben, lockt uns dann doch das Unbekannte und wir biegen in eine neue Variante ab. Der Trail jedoch, der anfangs sehr flowig wirkt, entpuppt sich leider als stetig traversierend, mit teilweise heftig verblockten Gegenanstiegen und Geröllfeldern, so dass wir zum Tragen gezwungen werden. "

Ja ich denke zu wissen welcher Pfad das ist. Haben diesen epischen Pfad diese Jahr auch gemacht. Ein Foto . :)Der geht Anfangs Richtung Osten
Gruss cola
 
Dabei seit
6. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
71
Standort
Schwarzwald
Ha jetzt, sind wir 2015 auch gefahren.
Über Visp gibt es endlos viele wunderschöne Trails.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben