Abgefahren! #32: Carbon-Lenker-Spezial mit Acros und Tune

Abgefahren! #32: Carbon-Lenker-Spezial mit Acros und Tune

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNS8xMi9DQVJCT04tTGVua2VyLUFydGlrZWxiaWxkLTEuanBn.jpg
In unserer Artikelserie "Abgefahren!" findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von neuen, spannenden Produkten, die wir für euch bereits ausprobiert haben. In der sechsten Ausgabe hatten wir uns eingehend mit leichten Carbon-Lenkern beschäftigt und daran knüpfen wir heute an. Der neue Acros Popular Carbon Bar (780 mm) tritt gegen den ebenfalls neu vorgestellten Tune Wunderbar (800 mm) an. Mit Gewichten von gut 200 g liegen sie weit vorne im Rennen um die Leichtbaumeisterschaft und weisen als Gemeinsamkeit eine 35 mm Lenkerklemmung auf. Aus diesem Grund haben wir den neuen Acros Popular Stem in 50 mm Länge gleich mit für diese Ausgabe von Abgefahren! angefordert. Lest hier was die breiten und leichten Kohlelenker bieten, was sie leisten und wie sie sich voneinander unterscheiden.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Abgefahren! #32: Carbon-Lenker-Spezial mit Acros und Tune
 
Dabei seit
23. August 2007
Punkte Reaktionen
487
Wenn man den Vorbau ohne Spacer oben drüber fährt, dann klemmt ja vorne (in Richtung Lenker) gar nix ...!
Da ist kein Material mehr!

1 Nm Anzugsmoment für Brems / Schalthebel & Griffe ... ist das jetzt ein Scherz!?

Für mich ist der Test eine Lobhudelei auf Carbon, warum nicht wirklich kritisch auf einige Punkte eingehen?
(Steifigkeit / Gewichtsbeschränkungen)
Wenn es ein Hersteller nicht schafft Markierungen für den Lenker aufzutragen, dem soll ich glauben das dort Biker am Werk sind?

Aber klar: Carbon ist DAS Material im Hochleistungsbereich ...
Immer alles schön nachbeten!
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.686
Ort
Nordbaden
...

Ehrlich gesagt ein ziemliches Armutszeugnis auf einen Vorbau eine Gewichtsbeschränkung zu belegen...das habe ich ja noch nie gehört. Dann doch lieber den Race Face Turbine Vorbau...wiegt in der Länge auch nur 135g und da gibt es KEINE Gewichtsbeschränkung oder ähnliches....

Dafür hat's bei dem auch erst einmal einen Rückruf gebraucht, bis er sicher war, weil die ursprüngliche Klemmplatte bei einigen gerissen ist...

Ich hätte gerne einen Lenker zwischen Turnstange und Wunderbar. 750mm breit, 150g Gewicht , 31,8er Klemmung...

Und kommt von Tune eigentlich noch ein passender Vorbau für das dicke Ding?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
1.420
ich sehe die Abgefahren Kategorie hier nicht als Test,soll er auch gar nicht sein(glaube ich zumindest), ist nur eine Vorstellung, oder wenn man böse sein will WERBUNG mit einer kleinen Meinung der Redaktion zum Produkt.

Die Nm Angaben bei beiden Herstellern sehe ich da kritisch,klingt fast so als würde sich der Hersteller versuchen schon im vorraus rauszureden,einige Nm Angaben lassen sich kaum einhalten, Odi Griffe lassen sich da z.B. kaum verdrehsicher montieren mit 1Nm .

Da lobe ich mir doch den Race Face SIXC 31,8, auf Nachfrage zu Nm Beschränkungen:
"halten sie sich an die Vorgaben ihres Bremsen, Vorbau etc. Herstellers... "
der wiegt halt leider selbst gewogene 15g mehr als Acros und Tune,lenkt präzise und dämpft gut,bisher keine Spuren von der Montage. Top Teil.
Wobei der Acros nur bis max. Enduro freigegeben ist. SIXC wie der Tune ohne Einschränkungen.
Dafür finde ich den Acros mit 149€ UVP relativ günstig,oder ist da ein Fehler beim Preis ?

Wie im Artikel erwähnt gibt es leider kaum Lenker mit viel Rise aus Carbon, mir ist da nur der Specialized DH Carbon bekannt mit 38mm Rise, oder der neue SIXC mit 35er Klemmung,dafür gibt es dann aber wieder kaum 35er Vorbauten mit Rise,wird dann halt echt schwierig mit den kurzen Steuerrohren vor allem im DH Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:

konamann

dirt don't hurt...oder so
Dabei seit
12. Mai 2001
Punkte Reaktionen
235
Ort
Allgäu
Schaut die Klemmbreite an dem Vorbau nur wegen dem großen Lenkerdurchmesser so schmal aus? :eek:
Wieso macht man das nicht breiter?

weils dann schwerer wird :)

Sorry liebe MTB-News Redaktion aber so langsam gehen die Tests echt in Richtung "Produktvorstellung für die Leute die uns die ganzen schönen Teile spendieren". Bei teuren Teile die grad geil sind ist der Preis im Fazit komplett egal (Tune Lenker, Fox 34 im letzten schönen großen Federgabel-Test), dafür werden Schwächen billigend in Kauf genommen.
Immer mehr sind die Tests ein kurzes "wir schraubens mal dran und fahren einmal damit, dann schreiben wir dass es super ist", wirkliche Kritik und hartes Kaputtmachen fehlt mir sehr. Klar kann es sich nicht jeder leisten für zwei Lenker einen Prüfstand zu mieten und die Dinger kaputtzubiegen aber ein bisschen harmlos ist das alles in letzter Zeit schon geworden...
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
570
Ort
Wien
weils dann schwerer wird :)

Sorry liebe MTB-News Redaktion aber so langsam gehen die Tests echt in Richtung "Produktvorstellung für die Leute die uns die ganzen schönen Teile spendieren". Bei teuren Teile die grad geil sind ist der Preis im Fazit komplett egal (Tune Lenker, Fox 34 im letzten schönen großen Federgabel-Test), dafür werden Schwächen billigend in Kauf genommen.
Immer mehr sind die Tests ein kurzes "wir schraubens mal dran und fahren einmal damit, dann schreiben wir dass es super ist", wirkliche Kritik und hartes Kaputtmachen fehlt mir sehr. Klar kann es sich nicht jeder leisten für zwei Lenker einen Prüfstand zu mieten und die Dinger kaputtzubiegen aber ein bisschen harmlos ist das alles in letzter Zeit schon geworden...

"Abgefahren" hat ja nicht den Anspruch eines richtigen Tests (was will man bei Lenkern auch groß testen?) sondern viel mehr werden einfach Produkte vorgestellt, die nicht unbedingt einen großen Test benötigen. Glaube viele der Produkte aus der Kategorie sind auch privat besorgt worden wenn ich mich nicht irre.

Ich find die Kategorie weiterhin gut, einfach um vielleicht etwas über den bisherigen Tellerrand zu schauen und neues zu entdecken.
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.704
"Abgefahren" hat ja nicht den Anspruch eines richtigen Tests (was will man bei Lenkern auch groß testen?) sondern viel mehr werden einfach Produkte vorgestellt, die nicht unbedingt einen großen Test benötigen. Glaube viele der Produkte aus der Kategorie sind auch privat besorgt worden wenn ich mich nicht irre.

Ich find die Kategorie weiterhin gut, einfach um vielleicht etwas über den bisherigen Tellerrand zu schauen und neues zu entdecken.
Das ist richtig, für mehr ist die Kategorie auch nicht zu gebrauchen. Man sieht ein paar neue Teile, finde ich immer interessant.
Allerdings sollte man entweder fair und ernsthaft bewerten, oder das Fazit gleich ganz weglassen.
Wenn man hier mal die Wertung zum Preis liest, dann stellt sich einem schon die Frage, wie objektiv hier gewertet wurde. :ka:
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
1.712
Ort
München / Bodensee
Guten Abend die Herren,

sorry für die Fehler. Diese sind korrigiert. Danke insbesondere an @P0g0Fr3aK für die Hinweise. Der Acros Vorbau hat KEINE Gewichtsbeschränkung, der Tune Lenker kommt nur in 25 mm Rise. Und ich finde 219 € einen sehr stolzen Preis für einen Lenker.

@konamann Guter Punkt. Genau deshalb steht im ersten Absatz auch, dass wir in der Serie "Abgefahren" (erkennbar am Titel sowie der Grafik auf der Startseite) Produkte vorstellen und einen ersten Praxiseindruck liefern. Zum Thema Prüfstände etc. habe ich in der folge dann einige Worte geschrieben. Das kann man beim Überfliegen schon mal übersehen. Gerne kannst du dich jederzeit bei uns in Reutlingen mit dem Test-Team treffen (La Palma wie für den Lenkertest ist vermutlich etwas weit) und mit uns fahren gehen. Dann sollten alle verbleibenden Fragen zu unseren Teststandards hinreichend behandelt sein ;). Bitte wende dich dahingehend an @Grinsekater und seine Jungs.

@bastea82 219 € für einen Lenker ist verdammt viel Geld, ich habe das noch mal extra hervorgehoben.

@Geisterfahrer Das es aktuell keinen passenden Tune Vorbau gibt hatte mich auch gewundert. Das Mittelding wäre in der Tat interessant, ich habe den Wunderbar auf 770 mm gekürzt und komme damit wesentlich besser zurecht als mit der breiten 800er Stange. Am neuen ICB2 wäre für mich auch 15 mm Rise nicht verkehrt... da heißt es weiter experimentieren.

@danchoize Absolut richtig - diese stark dämpfenden Lenker haben wir im verlinkten ersten Carbon-Lenker-Spezial der Serie Abgefahren mit im Feld gehabt: http://www.mtb-news.de/news/2014/09...spezial-mit-answer-enve-renthal-und-truvativ/
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
1.420
@Tobias ich glaube @bastea82 meinte den Satz "der hohe Preis schmerzt..." beim Fazit zum Acros Lenker, dabei sind die 149€ UVP eigtl sehr fair,zumindest für einen Carbonlenker, mir fällt da jetzt keiner ein der günstiger ist.

Mit der Aussage: Nach Sturz muss der getauscht werden schmerzt dann der Preis aber doch wieder :) .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.903
Diese beiden Lenker sind halt einfach Bauteile ohne nennenswerte Reserve. Eine etwas zu stark festgezogene Triggerschelle/Vorbauschraube und das wars dann unter Umständen bei der nächsten lenkerlastigen Landung schon. Da kaufe ich mir lieber einen Carbonlenker mit (bei gleicher Breite) 40g mehr Material dran, welcher dann aber wirklich sorglos und stabil ist.
Welchen Carbon Lenker meintest Du denn im letzten Abschnitt deines Kommentars?
 
Dabei seit
25. Februar 2011
Punkte Reaktionen
389
Ort
Berner Oberland (CH)
Welchen Carbon Lenker meintest Du denn im letzten Abschnitt deines Kommentars?
Easton Havoc Carbon, Syntace Vector Carbon, etc.

Da ich keinen 800mm Lenker brauche, sondern mit ca. 760mm zufrieden bin, haut mein Verleich natürlich nicht ganz hin.
Es ging mir auch mehr ums Prinzip: 760mm bei ~230g (oder halt 800mm bei ~240g) erachte ich bei einem gut gefertigten Carbonlenker als grundsolide und weitestgehend sorglos.
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.704
@Tobias ich glaube @bastea82 meinte den Satz "der hohe Preis schmerzt..." beim Fazit zum Acros Lenker, dabei sind die 149€ UVP eigtl sehr fair,zumindest für einen Carbonlenker, mir fällt da jetzt keiner ein der günstiger ist.

Mit der Aussage: Nach Sturz muss der getauscht werden schmerzt dann der Preis aber doch wieder :) .
So in etwa, beim Acros wird der Preis bemängelt und beim wesentlich teureren Tune Lenker halt nicht, dass fand ich irgendwie merkwürdig o_O :)
 
Dabei seit
4. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
Schwäbisch Hall
Eigentlich interessiert doch bei der Lenkzentrale meiner Meinung nach vorallem die Haltbarkeit und Sicherheit. Daher ist solch ein Test nur bedingt aussagekräftig.

Was wirklich spannend ist, ist folgender Artikel (ganz unten zum downloaden for free):

http://www.bike-magazin.de/komponen...uchtest-2014-lenker-und-vorbauten/a18691.html

->Syntace Vector Carbon mit Megaforce Vorbau besser geht es wohl nicht. Und zwar lange nicht.
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
1.420
Eigentlich interessiert doch bei der Lenkzentrale meiner Meinung nach vorallem die Haltbarkeit und Sicherheit. Daher ist solch ein Test nur bedingt aussagekräftig.

Was wirklich spannend ist, ist folgender Artikel (ganz unten zum downloaden for free):

http://www.bike-magazin.de/komponen...uchtest-2014-lenker-und-vorbauten/a18691.html

->Syntace Vector Carbon mit Megaforce Vorbau besser geht es wohl nicht. Und zwar lange nicht.

http://www.freeride-magazine.com/di...on/Purchase/download/articleNumber/17117.html

da kannst du aber auch mal sehen wie das Testergebnis in eine gewünschte Richtung gedrückt wird, von Race Face lässt man da einen Alu Enduro Lenker gegen die DH Modelle anderer Hersteller antreten,und der kommt dabei noch richtig gut weg. Da werden 760mm Modelle gegen die 800er Modelle verglichen bei gleichem Gewicht, das dabei das 760mm Modell stabiler ist, dafür brauchts keinen Test. (vergleich Easton Havoc Carbon Syntace Vector Carbon)

Die als sehr haltbar bekannten Modelle von Race Face sixc und Atlas sowie vom Hersteller Chromag sind da gar nicht zu finden.

Syntace macht sicherlich gute Lenker, aber zu sagen das sind die besten am Markt, es gbt nichts vergleichbares...... muss man auch alle Lenker testen ;)
 
Dabei seit
4. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
Schwäbisch Hall
[QUOTE="
Syntace macht sicherlich gute Lenker, aber zu sagen das sind die besten am Markt, es gbt nichts vergleichbares...... muss man auch alle Lenker testen ;)[/QUOTE]

Das ist natürlich klar, aber "ALLE" zu testen wird eben auch eine Herausforderung. ;-)
 
Dabei seit
4. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
Schwäbisch Hall
http://www.freeride-magazine.com/di...on/Purchase/download/articleNumber/17117.html

da kannst du aber auch mal sehen wie das Testergebnis in eine gewünschte Richtung gedrückt wird, von Race Face lässt man da einen Alu Enduro Lenker gegen die DH Modelle anderer Hersteller antreten,und der kommt dabei noch richtig gut weg. Da werden 760mm Modelle gegen die 800er Modelle verglichen bei gleichem Gewicht, das dabei das 760mm Modell stabiler ist, dafür brauchts keinen Test. (vergleich Easton Havoc Carbon Syntace Vector Carbon)

Die als sehr haltbar bekannten Modelle von Race Face sixc und Atlas sowie vom Hersteller Chromag sind da gar nicht zu finden.

Syntace macht sicherlich gute Lenker, aber zu sagen das sind die besten am Markt, es gbt nichts vergleichbares...... muss man auch alle Lenker testen ;)


Das ist natürlich klar, aber "ALLE" zu testen wird eben auch eine Herausforderung. ;-)
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
1.420
Das ist natürlich klar, aber "ALLE" zu testen wird eben auch eine Herausforderung. ;-)

ja das war etwas überspitzt formuliert, einige weit verbreitete Lenker nicht mitzutesten ist auch seltsam,genauso unterschiedliche Lenkerkategorien untereinander zu vergleichen mit dem gleichen Testverfahren.
 
Dabei seit
4. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
Schwäbisch Hall
ja das war etwas überspitzt formuliert, einige weit verbreitete Lenker nicht mitzutesten ist auch seltsam,genauso unterschiedliche Lenkerkategorien untereinander zu vergleichen mit dem gleichen Testverfahren.

Klar da hast du recht, dass die gängigsten drin sein sollten.
Aber warum sollte ein 800er Lenker nicht mit den gleichen Belastungen erprobt werden, als ein 760er? Das er durch das entstehende Moment, etc. mehr aushalten muss ist klar, aber ein gleich schwerer Fahrer bringt auch die gleiche Gewichtskraft in den Lenker ein. Egal wie breit dieser ist.
 
Oben