Abgefahren! #40: Tune Black Foot Carbon Kurbel

Abgefahren! #40: Tune Black Foot Carbon Kurbel

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNi8xMC9UdW5lLUFydGlrZWxiaWxkLTEuanBn.jpg
Eine wie keine! Die gestickte Tune Black Foot Carbon Kurbel ist nicht nur besonders leicht, sondern setzt mit ihrem Fertigungsprozess auch neue Maßstäbe.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Abgefahren! #40: Tune Black Foot Carbon Kurbel
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Das Gewicht ohne KB+Spider wäre zwecks vergleiche sinnvoller. Das nächste mal bitte.
Ohne wahrscheinlich um die 340g. Somit um die 40g leichter als eine Next SL bei 300€ Mehrpreis. Passt :daumen:
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
1.855
Ich sehe die Schnittstelle Carbonkurbel - Alu-Inserts kritisch. Hatte neulich erst ne Kurbel (keine Tune) in der Werkstatt, wo das locker war. Aber vor der Eisdiele ist die Kurbel bestimmt der Hingucker.
 

slowbeat

Urlaubsplaner
Forum-Team
Dabei seit
26. März 2007
Punkte Reaktionen
3.113
Ort
Hochtaunuskreis / Raum Koblenz
Ich sehe die Schnittstelle Carbonkurbel - Alu-Inserts kritisch. Hatte neulich erst ne Kurbel (keine Tune) in der Werkstatt, wo das locker war. Aber vor der Eisdiele ist die Kurbel bestimmt der Hingucker.
Du wirst nicht abstreiten können, dass es seit einem halben Jahrzehnt in Großserie gefertigte, dauerhaltbare Carbonkurbeln zu kaufen gibt.
Wie soll man denn sonst die Pedale aufnehmen, als mit einem metallischen Teil?
 
D

Deleted 304599

Guest
Das Gewicht ohne KB+Spider wäre zwecks vergleiche sinnvoller. Das nächste mal bitte.
Ohne wahrscheinlich um die 340g. Somit um die 40g leichter als eine Next SL bei 300€ Mehrpreis. Passt :daumen:


819 € ruft Tune für die 420 g leichten Kurbeln (inkl. Spider und 32t absoluteBLACK Kettenblatt) ab. Ohne Kettenblatt und Spider liegt das Gewicht bei schlanken 360 g.
 

na!To

#ridelife #lovetheride
Dabei seit
30. August 2005
Punkte Reaktionen
386
kann mir mal einer erklären was der Eisdielen Scheiß immer soll :oops:
Stimmt. Ich hätte viel lieber mal Vergleichstests von der aktuellen Shimano Altus zur Acera Gruppe. Lohnt sich der Aufpreis zur Acera, oder doch besser die €12,90 sparen und das Geld dann lieber in ein Paar Ersatzbremsbeläge stecken? Und wann kommen für die Altus endlich mal 9 fach Antriebsteile?
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Mag sein, aber ich hab lieber eine potentielle Schwachstelle weniger am Bike, dafür nehm ich ein paar Gramm Mehrgewicht in Kauf.
Das passiert aber extrem selten. Daher kann man problemlos mit einer solchen "Schwachstelle" leben. Auch eine Alu Kurbel geht kaputt. Konsequenterweise solltest du ein paar Gramm Mehrgewicht in Kauf nehmen und eine Stahlkurbel fahren um diese Schwachstelle auszumerzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
2.997
Ort
München
Ich sehe die Schnittstelle Carbonkurbel - Alu-Inserts kritisch. Hatte neulich erst ne Kurbel (keine Tune) in der Werkstatt, wo das locker war. Aber vor der Eisdiele ist die Kurbel bestimmt der Hingucker.
lass mich raten war von SRAM ?

bei der ist das eine bekannte Schwachstelle.

Schau dir mal die Race Face an... die halten mehr aus.
http://www.mtb-news.de/news/2016/10/21/raceface-sixc-carbon-kurbel-im-test/

Ich behaupte mal die hält mehr aus als viele viele aus Alu
 
D

Deleted 326763

Guest
Also, ich stehe ja auf so Technik Zeugs.
Aber dann fange ich an zu rechnen - wie lange muß ich arbeiten, um mir so eine Kurbel ans Rad zu schrauben. Oder umgekehrt, wieviel kann ich weniger arbeiten, wenn ich mir eine deutlich preiswertere Kurbel anbaue. Und wieviel mehr kann ich dann Radfahren......
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
2.997
Ort
München
Von der Fertigungsmethode find ich die Tune super.
mir gefallen aber die Kanten nicht so gut.
vielleicht bin ich zu doof, aber genau an den Stellen kann man sich die Knöchel schön aufschlagen.
da find ich die Raceface besser gemacht.

zum Preis: Wenn man sieht wie aufwendig die gebaut werden ist das schon nachvollziehbar.
und das muss man echt mal positiv sehen. Wie viele Teile gibt es unterdessen zu zu Behämmerten Preisen verkauft werden obwohl weder Entwicklung noch Fertigung aufwendig sind.

Ein klassischer Fall wo die letzten 3% Technik 100% mehr kosten.
Die Raceface sind nur minimal schwerer und können nichts schlechter. dafür bekomme ich 2 Paar Kurbeln dafür. und noch 4 Eis oben drauf.
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Wenn man sieht wie aufwendig die gebaut werden ist das schon nachvollziehbar.
und das muss man echt mal positiv sehen.
Ich kann in dieser aufwendigem Herstellung nur kein Mehrwert erkennen. Einfach laminierte Kurbel sind praktisch genauso leicht, billiger und haben ihre Haltbarkeit am Enduro schon unter Beweis gestellt.

Das sieht mir nach Hauptsache anders aber ohne Vorteil aus.

Ist wie bei geschweißten Rahmen. Roboter vs. Mensch. Das eine ist teurer ohne besser zu sein.
 
Oben