Abgefahren! Kids Ride Shotgun Kindersitz: Kinder fahren vorne mit!

Abgefahren! Kids Ride Shotgun Kindersitz: Kinder fahren vorne mit!

In unserer Artikelserie "Abgefahren!" findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von neuen, spannenden Produkten, die wir für euch bereits ausprobiert haben. Heute: Kids Ride Shotgun. Unseren ersten Eindruck vom neuen Shotgun Kindersitz findet ihr in dieser Ausgabe von Abgefahren!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Abgefahren! Kids Ride Shotgun Kindersitz: Kinder fahren vorne mit!
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte Reaktionen
3.803
So, also ich habe mir das Teil jetzt mal spaßeshalber bestellt, um mir selbst ein Bild zu machen. Die Lieferung hat ca. 3 Wochen gedauert. Ist wohl mit dem Esel gekommen :) - oder mit DPD. Kommt ja oft auf die gleiche Zeit raus :D. Aber Spaß beiseite. Der Sitz kommt super verpackt in einem schönen Karton. Es ist eine prima Anleitung dabei und sogar zwei Maulschlüssel und ein Inbusschlüssel liegen bei. Kann man nicht meckern.

Der Sitz ist toll verarbeitet und aus bestem, massivem Stahl. Er wiegt gefühlt so viel wie ein gutes XC-Bike und wird sicher auch eine Freigabe bis 200 kg haben :D. (In Wirklichkeit wiegt er nur 2 kg aber auch das finde ich für einen Sattel relativ schwer.)

Nun war mir schon klar, dass ich den Sitz einmal zusammenbauen muss. Leider ist es damit nicht getan. Im Gegensatz zum Feva Star Seat, den man mit wenigen Handgriffen an verschiedene Rahmen montieren kann, geht das beim Shotgun gleich mal gar nicht. Hier muss alles mit Hilfe von Werkzeugen genau auf den Rahmen angepasst werden. Für Leute wie mich, die mehrere Bikes haben, auf denen Junior immer mit will, ist das ein absolutes Ausschlusskriterium. Wenn ich vor jeder Fahrt den Sattel vom Gestänge schrauben muss, um alles neu anzupassen, dann verfehlt das den Einsatzzweck für mich aber deutlich. Hier wäre eine Version mit Schnellspannern sinnvoll.
Weiterhin ist mir bei der seitlichen Klemmung und dem Carbonrahmen echt unwohl. Gegen die Lackkratzer hilft Schutzfolie drunter aber der seitliche Druck auf den Rahmen? Na ich weiß nicht... .

Fazit: Du fährst Metallrahmen, hast nur ein Bike und willst den Sitz immer installiert lassen, weil dich das "Aufbleien" nicht stört? Dann ist das ein perfekter und wertiger Sitz. Für Leute, die eine schnelle, flexible und leichte Lösung suchen, ist er meiner Meinung nach komplett ungeignet.


Abschließend noch ein kurzer Satz zum Feva und der "Gurtdiskussion". Ob man ein Kind im Kindersitz anschnallen sollte oder nicht kann ich hier nicht beantworten. Manche Sitze haben Gurte, manche nicht. Aber niemand zwingt einen, beim Feva die Gurte zu benutzen. Die kann man mit einem Handgriff abmachen. Dann sitzt man genauso wie mit Shotgun drauf. Aber das nur nebenbei.
 

Horalka

Materialfahrerin ?
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
121
Ort
Illingen - Schützingen
Du lachst, aber genau sowas habe ich schon erlebt! Nicht direkt im Fachhandel, aber unsere Vormieterin, schwanger und sich gerade von einem offenen Bruch erholt, hat das so ähnlich in einem Satz gedroppt. Als Sie zwei Wochen später nochmal zu uns kam um Ihre restlichen Gartenmöbel abzuholen war der andere Arm im Gips, hat sich gut im Spessart hingelegt.

[Hier stand Mist]
Wau. Mega unverantwortlich. Ich bin in der 20te SSW und fahre von Anfang an kein DH mehr. Auf Forstautobahnen habe auch keine Lust aber da muss man eben mehr suchen und Planen wo man hin geht und eben leider auch mit Schotter Wegen rechnen
 
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
264
Bike der Woche
Bike der Woche
Der Sitz wurde nicht vom Hersteller (Maxalami ist Distributor) zurückgerufen
Es ging ja um die Rechtssicherheit. Das Produkt ist immer noch nicht für den EU-Markt zugelassen, wird deshalb vom Distributor nicht vertrieben und der Vertrieb untersagt.
Achtung:
Der Feva Star Seat ist ein neues Produkt auf dem EU-Markt. Dies bedarf umfangreicher Prüfungen durch die Behörden. Wir sind mit der Abwicklung dieser Formalitäten beauftragt worden und sind zuversichtlich, diese Zulassung zu erhalten.
Jeglicher Vertrieb von Feva Star Seats innerhalb der Europäischen Union ist bis zum Erhalt dieser Zertifizierung untersagt.
Für Vorbestellungen registrieren Sie sich bitte und senden eine Mail an [email protected]. Bitte leisten sie vorerst keine Vorauskasse. Sie werden über den weiteren Fortschritt informiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
499
Ort
Regensburg
1. Durch das Gewichtslimit von 15 kg ist bei Thule yepp nexxt bei ca. 3,5 Jahren Schluss. Das ist das Alter wo macride oder Shotgun anfangen richtig Sinn zu machen.
2. Ein Kind im Thule yepp nexxt kommt bei fast allen Rädern an Bremsen und Schaltung dran.
3. Durch die Fussrasten ist der Lenkwinkel stark eingeschränkt.
4. Schwerpunkt noch höher und weiter vorne (hast du wieder oben selbst kritisiert.
5. Beim Supergau = Überschlag kommt das gesamte Rad auf dem Gesicht deines toll angeschnallten Kindes zum liegen.
6. Und ja, es sieht Scheisse aus.

da sehe ich auch den Schwachpunkt - fest verbunden mit dem Rad ist nicht unbedingt besser. Bei den ganzen Römer ist deshalb ja auch die Schale größer gehalten als der Körper. Beim Yepp schon nicht mehr.
Und er behindert dich, da es mehr im weg ist als beim MacRide - ich habe beide.

Den Yepp sehe ich bis ca 2,5 Jahre und danach den MacRide da ab da das Kind sich dann schon selber gut stabilisieren und halten kann. Natürlich alles in einem gewissen Rahmen sprich Geschwindigkeit und Gelände.

Aber das gilt doch überall - Spielplatz, ...


Nein, ich lasse es nicht einfach dabei. Deine Bedenken zu juristischen Folgen hätte ich gern stichhaltig und nicht durch abstrakte Befindlichkeiten begründet. Fakt ist, was die vermeintlichen juristischen Folgen für mich als Endverbraucher angeht, bewegst du dich im Reich der Phantasie und zwar ganz tief. Also belass es doch einfach dabei.

Den Feva habe ich übrigens damals regulär in Deutschland über einen großen Online-Händler bezogen, einen Rückruf seitens des Herstellers hat es nie gegeben und ich bin auch nie über derartiges informiert worden. Warum nicht? Weil Schweizer Gutdünken und private Bedenken des Importeurs hier rechtlich vollkommen irrlevant sind. Darum. Es gibt sogar eine offizielle Gegendarstellung des Herstellers, dass dieser den Sitz für sicher hält. Wem ich da letztlich vertraue, ist meine Sache und ich vertraue da meiner persönlichen Einschätzung. Der Sitz ist in Deutschland zum Kindertransport zugelassen, genauso wie MacRide oder Shotgun. Eine rechtliche Handhabe für den Vorwurf von (grober) Fahrlässigkeit bei deren angedachter Benutzung gibt es nicht. Punkt aus und fertig.
hier wird alles für euch geklärt

Achtung:
Der Feva Star Seat ist ein neues Produkt auf dem EU-Markt. Dies bedarf umfangreicher Prüfungen durch die Behörden. Wir sind mit der Abwicklung dieser Formalitäten beauftragt worden und sind zuversichtlich, diese Zulassung zu erhalten.
Jeglicher Vertrieb von Feva Star Seats innerhalb der Europäischen Union ist bis zum Erhalt dieser Zertifizierung untersagt.
Für Vorbestellungen registrieren Sie sich bitte und senden eine Mail an [email protected]. Bitte leisten sie vorerst keine Vorauskasse. Sie werden über den weiteren Fortschritt informiert.


Aber ich sehe das eher wie die Befürworter. Mal sehen wie das ausgeht
 
Oben