Absichtliche Fallen für Biker - mit Karte

Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
1.892
Aus dem anderen Thread gab es diesen hilfreichen Hinweis (gilt für Bayern):

Art 57 BayNatschG:
1627384366194.png

Das gilt also für Sperren auf (offiziellen) Wegen. Ein (Wander)Weg darf also nicht einfach vom Grundstückseigentümer blockiert werden. Man muss sich als Waldnutzer also nicht alles gefallen lassen.

Für wild angelegte bzw. "gewachsene" Wege dürfte das jedoch nicht gelten.
 
Dabei seit
11. Mai 2021
Punkte Reaktionen
412
Für wild angelegte bzw. "gewachsene" Wege dürfte das jedoch nicht gelten.
Aufgrund der Gesetzeslage sollte es egal sein, um welche Art von Weg es sich handelt. Die Frage wäre im Zusammenhang von „offiziell“ und „wild“ ja auch, was ist ein „offizieller Weg“? Braucht es dafür ein Schild? Ein offizielles Schild? Eine Verzeichnung in einem Kartenwerk? In einem offiziellen Kartenwerk? Was wäre dann ein offizielles Schild oder ein offizielles Kartenwerk?

Interessanter ist in diesem Zusammenhang eher die Frage, was ist ein Weg? Wenn es ein Schild gibt, sollte das die Klärung der Frage, ob es ein Weg ist, vereinfachen …

Wie ist das aber mit einer Pfadspur durch den Wald ohne Beschilderung oder sonstige Dinge, die einen Weg nahelegen (z.B. ein Geländer, eine Bank am Wegrand)? Gibt es dazu eigentlich verbindliche Maßstäbe (z.B. Gerichtsurteile, Kommentare zu Gesetzestexten o.ä.)? Wäre super, wenn dazu einer der Wissenden in diesem Forum (z.B. @Sun on Tour ) mal was schreiben könnte, denn ich kann mich nicht erinnern, das dieses Thema hier schon mal diskutiert wurde. Über „das ist ein Weg“ dürfte es durchaus unterschiedliche Ansichten geben.
 
Dabei seit
22. Januar 2009
Punkte Reaktionen
180
Ort
Tauberfranken
Mal eine Frage: Wie neu muss ein Nagel sein, damit er als Nagelfalle durchgeht? 😉
IMG_20211010_162034.jpg
Dieser geschmiedete Nagel hat mir meine heutige Tour versaut. Habe ihn mit dem Hinterrad mit der langen Spitze im Reifen eingesammelt. Dachte erst, es ist ein Stein, der im Reifen steckt, aber er wurde immer länger beim Rausziehen.
Denke aber nicht, dass der als Falle im Weg lag, es war wohl einfach Pech 😟
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.143
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Mal eine Frage: Wie neu muss ein Nagel sein, damit er als Nagelfalle durchgeht? 😉
Anhang anzeigen 1352980
Dieser geschmiedete Nagel hat mir meine heutige Tour versaut. Habe ihn mit dem Hinterrad mit der langen Spitze im Reifen eingesammelt. Dachte erst, es ist ein Stein, der im Reifen steckt, aber er wurde immer länger beim Rausziehen.
Denke aber nicht, dass der als Falle im Weg lag, es war wohl einfach Pech 😟

Das ist ein Hufnagel. Den hat ein Pferd verloren.
 
Dabei seit
19. Februar 2019
Punkte Reaktionen
143
Dabei seit
16. Juni 2019
Punkte Reaktionen
173

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
3.152
Ort
Augusta Vindelicorum
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
4.315
Mit Stacheldraht auf Halshöhe sieht das dann übrigens so aus, was für kranke Spinner auf der Welt rumlaufen...


Unfassbar!
Was für ein kranker Geist sich sowas ausdenken muss…
Ich bin grundsätzlich ausgeglichen und entspannt und vieles hake ich ab mit: „was für Deppen, aber egal. Weiter gehts…“
Hier ist es so, dass ich die Bilder angucke, tief sitzende Wut verspüre und gerade irgendwie gar nicht wieder herunterfahren kann…
 

PhatBiker

FRC Pellens e.V.
Dabei seit
26. März 2009
Punkte Reaktionen
732
Ort
Bremen
Ihr werdet mich hassen, aber vielleicht war das ja nur zugewucherter alter Stacheldraht und ein Trampelpfad irgendwo hin und der Radfahrer wollt einen neuen Trail entdecken.
Egal wie, trotzdem doof gelaufen und gut das er recht einfach wieder nach hause konnte.
 
Dabei seit
3. Februar 2021
Punkte Reaktionen
547
Mit Stacheldraht auf Halshöhe sieht das dann übrigens so aus, was für kranke Spinner auf der Welt rumlaufen...


Einfach mal ins deutsche übersetzten:
Er übersah einen zugewucherten Stacheldraht.

Da hat nichts mit einer absichtlichen Falle zutun, ausser er wurde vor langer Zeit aufgestellt
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte Reaktionen
2.110
Ort
Hüfingen
Es wird auch spekuliert ob er wirklich ein MTB Fahrer, oder eine Moto Fahrer ist.
Die sind in der Gegend wohl nicht so willkommen, weil Motos verboten sind, aber die trotzdem da rum fahren.
Der Transporter im Hintergrund signalisiert ja eher auf Moto.
Ist letztendlich aber Wurscht. Auf jedenfall dumm gelaufen und die Schnitte sehen echt übel aus.
 
Oben