Abus Granit X-Plus Bügelschloss knacken!

Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe ein Problem: Irgendein Witzbold hat mir Sekundenkleber oder ähnliches in mein unglaublich sicheres Abus Granit X-Plus Schloss gekippt, so dass der Schlüssel nun nicht mehr passt. Nun musste ich mich als "Fahrraddieb" betätigen und das Schloss aufsägen! Denkste! Der Bügel schein härter zu sein als die Sägeblätter also hab ich noch nicht mal einen mm geschafft und 3 Sägeblätter geschrottet.
Kennt hier jemand ne Möglichkeit wie man das verflucht sichere Schloss knacken könnte??

Lustige Geschichte die dabei am Rande passiert ist: Da ich schon soetwas befürchtete, habe ich zum knacken die Rechnung meines Bikes mitgenommen, da es mitten in der Aachener Innenstadt stand. Und gleich 2 mal haben aufmerksame Bürger die Sheriffs geholt, die dann auch prompt mit Blaulicht angerast kamen, und denen ich dann erklären musste, dass es mein Fahrrad ist was ich da "klauen" möchte...
 

Jimmy

You talk about Sam Hill?
Dabei seit
26. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Oeynhausen
Hallo,
wenn du nicht wirklich weißt was für ein Kleber es ist, dann versuch doch mal mit einem Heißluftfön oder einer etwas ätzenden/reizenden Reinigungsflüssigkeit (Kleberlöser) den Kleber dadrin aufzulösen bzw. flüssig zu bekommen.
MfG JImmy
 

wolle01

mitGlied
Dabei seit
4. April 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
zu Hause
Moin,

Eisensäge?
Flex?
GROßEN Bolzenschneider?
Brenner?
(Sprengen :D )

Das muss doch irgendwie gehn! Kannst du das Teil wenigstens irgendwie zu einem anderen Standort bringen? Schon mal beim Schlüsseldienst gefragt :D ?
Das sind die einzigen Legalen, die Ahnung haben könnten.

Denk auch am dran, dass Sägeblatt nicht gleich Sägeblatt ist!!! Der billige Baumarktschrott wird wohl nicht viel bringen.

Wolle

PS.: Berichte mal, wie die Geschichte ausgegangen ist.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
757
Standort
Salzburg
1. Fotos von der Geschichte machen -- ist sicher lustig... :D
2. Großen Bolzenschneider ansetzen
wenn's nicht funktioniert:
3. Gründlich mit Eisspray, Stickstoff o.ä. vereisen und mit massivem Hammer kurz- und klein schlagen. (eine Kante als "Unterlage" wäre da halt gut...)

Viel Glück!


(die geschrotteten Sägeblätter waren eh von einer Eisensäge, oder?)
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
476
Standort
Planet Erde
Mit einem kleinen Brenner/Lötlampe/Sturmfeuerzeug den Schließzylinder aufheizen, dann verzieht sich der Kleber. Wenn noch heiß: Schlüssel rein und rum damit (hoffentlich).
Ansonsten: Alle Komponenten abbauen und neuen Rahmen kaufen;) :lol:
Oder mit Lösungsmitteln. Wenn Du weißt, daß es Cyanacrylat (Sekundenkleber) war, nach speziellem Lösungsmittel suchen (Inet).
Gibt's auch und ist sogar einigermaßen hautverträglich;)

Der Nikolauzi

P.S.: Bolzenschneider kannst Du da vergessen... (höchstens so einen hydraulischen von der Feuerwehr)
P.P.S.: Eisspray kannst Du auch vergessen, wenn's neuerer Bauart ist...:(
Bei einem alten könnte es klappen, aber immer gut zielen!!!
 

Blauer Sauser

Gestörter
Dabei seit
13. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Burgsinn
Mit Eisspray kommste nicht weit. Wird schließlich nicht kalt genug. Wenn schon flüssiger Stickstoff(so ca. -190°C)
Würde aber auch versuchen den Kleber wieder flüssig zu bekommen.
 

SIDDHARTHA

...und hinterhältig
Dabei seit
16. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
28
Standort
hinter dem Feuer kurz vor dem Ausgang
Öhm das Granit x-Plus ist wohl dass sicherste Fahrradschloss was es gibt

Ich hab 5 Minuten mit ner Flex gewerkelt bis ich eins kaputt hatte weil der Ersatzschlüssel den ich bestellt hatte trotz der richtigen Nummern nicht passte

Bolzenschneider? Vergiss es
Einsspry ist auch nicht möglich
normale Säge egal mit welchem Sägeblatt geht auch nicht

Die Scheibe von der Flex konnte man hinterher wegwerfen

Viel Spaß :lol:
 
Dabei seit
9. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Saarbrücken
Jau, Kleber mit Heißluftfön, dabei das Schloss nach unten halten, dass er nicht reinläuft. Dann gut eingeölten/gefetteten Schlüssel rein und hoffen.

Keinesfalls über Nacht da lassen, aber das muss ich ja nicht extra erwähnen.

Innenstadt?

Geschäft in der Nähe?

STECKDOSE?

Verlängerungskabel und Flex. Alles andere nervt Dich zu Tode. Bike mit 'ner Decke schützen. Bei den gehärteten Sachen kommt eine gute Feile (die Kante einer Flachfeile) meist weiter als die Säge. Deswegen hat Ma Dalton auch imer eine Feile in den Kuchen eingebacken und nie eine Säge.

Grüsse und viel Erfolg
"hans-albert"
 

LowBudgetBiker

Altlastfahrer
Dabei seit
26. August 2003
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Berlin
Mit ner guten Feile odr nem Dremel mit Schleifstein kommst bei gehärtetem Stahl meist weiter als mitSäge.
Den Rest hab ich dir ja schon mitgeteilt.

Gruß LBB
 

homerjay

Live fast - die old
Dabei seit
8. April 2005
Punkte für Reaktionen
239
Standort
3rd rock from the sun
Schon mal beim Schlüsseldienst nachgefragt?
Wenns Kleber war: Lösungsmittel. Vielleicht fängst Du mit Brunox-Spray (löst sogar Teer) an und tastest Dich dann langsam zu "härteren" Sachen: Benzin, Salzsäure (Apotheke), Lauge (Waschsoda aus dem Drogeriemarkt)o.ä.. Ich würde das Zeug mit einer Einwegspritze und Nadel ins Schloß spritzen.
Türschloßenteiser?
Schlüssel mit Feuerzeug heißmachen und ins Schloß stecken?
Vielleicht fragst Du mal bei Abus nach!
Viel Glück!
 
Dabei seit
5. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
0
Ich würde Dein - abgeschlossenes - Fahrrad verschärft im Auge behalten. Hört sich für mich nach einer alten Masche an:

Schloß für den Eigentümer unbrauchbar machen, so daß er das Fahrrad zurücklassen muß.
Dann nachts wiederkommen und das Schloß mit geeigneten Mitteln knacken.
 

mightyEx

Kienapfelvernichter
Dabei seit
8. April 2001
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Waldesruh, MOL
Kleinalrik schrieb:
Wagenheber kriegt JEDES Bügelschloß auf.
Jo, der Rahmen is dann aber auch Schrott. Dann kann er auch gleich den durchsägen :D . Besser ist da schon Aceton, dass den Kleber normalerweise auflösen sollte.

@Torsten: Die Idee mit der hydraulischen Feuerwehrschere ist mir auch schon gekommen, aber wird wohl ne Kleinigkeit kosten. Der Erfolg sollte aber garantiert sein. Würd sagen, wenn gar nichts mehr hilft, einfach mal bei der örtlichen Feuerwehr nachfragen. Vorher mal den Schneiddurchmesser messen.
 

Thunderbird

Endurooo!
Dabei seit
24. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Freiburg-Land
Ich glaube ich kaufe mir doch lieber kein X-plus.
Hatte mir sowieso schon mal überlegt, dass es nicht viel bringt,
ein Superschloss an einen Alurahmen anzuschließen und
wenn ich das mit dem verkleben jetzt mitbekomme...

Viel Glück beim Knacken und bitte weiter berichten! :daumen:

Thb
 

headbug

Vollblutbiker
Dabei seit
28. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Mönchengladbach[MG]
Fahr zum metallbauer und sag das er das mit nen brenner zum hartlöten wegbrennen soll also den kleber, das sollte auf jedenfall klappen..

ODer versuchs mit nitro verdünnung, einfach mit ner spritze reinlaufen lassen immer 2-3 tropfen /stunde und mitm zahnstoher rausfummeln, evtl. haste glück und das ist nur oberflächlich
 
Dabei seit
10. April 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Viernheim
djie schrieb:
Ich habe ein Problem: Irgendein Witzbold hat mir Sekundenkleber oder ähnliches in mein unglaublich sicheres Abus Granit X-Plus Schloss gekippt, so dass der Schlüssel nun nicht mehr passt. Nun musste ich mich als "Fahrraddieb" betätigen und das Schloss aufsägen! Denkste! Der Bügel schein härter zu sein als die Sägeblätter also hab ich noch nicht mal einen mm geschafft und 3 Sägeblätter geschrottet.
Kennt hier jemand ne Möglichkeit wie man das verflucht sichere Schloss knacken könnte??

Lustige Geschichte die dabei am Rande passiert ist: Da ich schon soetwas befürchtete, habe ich zum knacken die Rechnung meines Bikes mitgenommen, da es mitten in der Aachener Innenstadt stand. Und gleich 2 mal haben aufmerksame Bürger die Sheriffs geholt, die dann auch prompt mit Blaulicht angerast kamen, und denen ich dann erklären musste, dass es mein Fahrrad ist was ich da "klauen" möchte...
Ich würde an deiner Stelle wirklich mal bei der örtlichen Feuerwehr nachfragen, wer weiß vielleicht machen die das für dich. Am Ende kannste denen auch noch ne Kiste Bier ausgeben.

Mal ne andere Frage, der Spruch aus deiner Sig kommt mir so bekannt vor. Von wo isn der? :D

Gruß
 
Dabei seit
11. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
0
Kleinalrik schrieb:
Wagenheber kriegt JEDES Bügelschloß auf.
Du träumst :lol: (altes abus bügelschloss) Vorschlaghammer und wagenheber
Wagenheber ist zerbrochen :eek: also die kurbel ist abgebrochen und naja der rest hat sich verbogen :mad: (haben schon zu zweit gekurbelt) Eine seite des schlosses war auch ofen die andere ist immernoch zu und schloss hängt immernoch in unserem Fahrad keller :lol: und naja letzt endlich dann feder u.s.w abgebaut und Rahmen rausgefummelt (hat halt nen paar kratzer mehr) ;)
Wer möchte mal vorbeikommen und sich an dem schloss versuchen ? :D
Ne klar Wagenheber ist echt gut dafür aber mh das Schloss ist krass :) Also hut ab ABUS :p 2.5Tonnen wagenheber geschrottet :rolleyes: Aber klar freiwillige feuerwehr und mal ebend mit der rettungsschere dran ;) die sind ja immer recht nett und helfen gern :)

PS: headbug ?!? mitm Vernünftigen brenner vom schlosser schmilzt dir das schliesswerk (heisst das so ? ) also die innerei wo der schlüssel reinkommt :D Feuerzeug reicht für Kleber ....
 

Lipoly

(Aufzug)Schächter
Dabei seit
26. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Hennef
Ich kenne das!
ich habe mal den schlüssel vorloren und das rad stand in der schule mim rahmen am bikeständer fest!
OK der Bikeständer ging mit der kleinen flex ab das bügelschloss mit acetylen und sauerstoff! vielleicht solltest du das mal versuchen aber aufpassen das der rahmen nichts ab kriegt weil das nemlich verdammt heiß mit ac. und Sauerst. und somit dein doofes schloss durchschmilzt!

Sag mal wo issen den rad dran festgeschlossen? kannste nicht einfach die Laterne oder so absägen(das geht mit der stahlsäge ) :lol: :lol: :lol:

lars
 
Oben