Accell Group mit Rekord-Umsätzen: 38 % Sales-Plus für Ghost & Lapierre-Besitzer

Accell Group mit Rekord-Umsätzen: 38 % Sales-Plus für Ghost & Lapierre-Besitzer

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMS9vcmlnaW5hbF9HaG9zdF9CaWtlc18tX0xhZ2VyLTExLmpwZw.jpg
Die Accell Group hat bekannt gegeben, dass sie in den letzten vier Monaten einen 38-prozentigen Zuwachs der Sales erlebt hat. Insgesamt erwartet man trotz oder gerade wegen der Pandemie sogar höhere Gewinne als im Jahr 2019.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Accell Group mit Rekord-Umsätzen: 38 % Sales-Plus für Ghost & Lapierre-Besitzer
 
Dabei seit
26. Mai 2019
Punkte Reaktionen
11
Wundert mich ehrlich gesagt nicht so viel.
Würde mich jedoch ehr über Bike Vorstellungen Freuen. Wie z.B. erst das neue Riot oder Lector FS SF
 

gigawatt

Pedalero
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
197
Na das gilt ja aktuell wohl für die gesamte Bike Branche. Versucht mal bei nem Händler ne Shimano Schaltung zu kaufen gerade. Keine Chance.
Sonst war im Herbst ja immer Sale-Zeit bei Bikes. Nix dieses Jahr. Ich merks ja selbst - dank Corona und Homeoffice bin ich näher an meinen Trails und sobald ich den Stift fallen lasse, sitz ich aufm Bike.
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
460
Ort
bonn
Genau das geht mir mächtig auf den Zeiger....du bekommst kaum mehr ein Bike und bei einfachen Ersatzteilen gibt's auch schon Engpässe und elendige Wartezeiten.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.553
Ort
L-S VI
Zuwachs der Sales
:eek:
Freut mich für die Accell Gruppe.

Ich hoffe die Industrie wird nicht hochnäsig oder abgehoben.
Andererseits, warum (auch) nicht: Angebot und Nachfrage.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.841
Dieses Jahr ist die Bike Industrie schon vor dem Black Friday ausverkauft. Mit Bikes und Ersatzteilen. Klar dass es gute Umsatzmeldungen gibt.
 
Dabei seit
14. September 2013
Punkte Reaktionen
10
Dabei seit
14. September 2013
Punkte Reaktionen
10
das schlimme ist nur, die Branche schickt trotz der x fachen Umsatzsteigerung einige Bereiche ( zb Marketing ) in Kurzarbeit um somit noch etwas von Vater Staat abzugreifen .. und damit von uns... aber da ist die Bike Branche ja nicht allein.... ach ja... sind die Bikes, die es noch gibt, eigentlich günstiger geworden ? ( 16% MWSt)
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.561
Marketing ist momentan einfach nicht nötig. Verkauft sich alles von selber.
Ich frag mich, wirds bei santa für die regelmässigen radwechsler wie gewohnt massive rabatte geben? Da werden einige beziehungen auf die probe gestellt werden.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.265
Ort
Malmsheim
das schlimme ist nur, die Branche schickt trotz der x fachen Umsatzsteigerung einige Bereiche ( zb Marketing ) in Kurzarbeit um somit noch etwas von Vater Staat abzugreifen .. und damit von uns... aber da ist die Bike Branche ja nicht allein.... ach ja... sind die Bikes, die es noch gibt, eigentlich günstiger geworden ? ( 16% MWSt)
Und, wer braucht auch Marketing wenn es auch ohne geht. Willst etwa das es so läuft wie in der Automobilindustrie wo die Entwicklung in Kurzarbeit geschickt wird damit man noch Kurzarbeitsgeld abgreifen kann und gleichzeitig die Produktion weiterhin auf 100% laufen kann. Da langt man sich dann wirklich nur noch an den Kopf.
 
Dabei seit
14. September 2013
Punkte Reaktionen
10
Und, wer braucht auch Marketing wenn es auch ohne geht. Willst etwa das es so läuft wie in der Automobilindustrie wo die Entwicklung in Kurzarbeit geschickt wird damit man noch Kurzarbeitsgeld abgreifen kann und gleichzeitig die Produktion weiterhin auf 100% laufen kann. Da langt man sich dann wirklich nur noch an den Kopf.
??? deinen kommentar versteh ich jetzt nicht.. was ich will ist ja wohl klar... wenn jemand mehr umsatzt macht als vorher dann kann er keine mitarbeiter in kurzarbeit schicken !! bzw er muss das geld was er dafür bekommen hat zurückzahlen...
 
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
31
Wenn jemand seinen Umsatz steigert ist davon auszugehen das er Mitarbeiter braucht die die Arbeit machen. Das Unternehmen sollte gar keine Zeit haben sich mit dem Arbeitsamt zu unterhalten und jede Sekunde des Zeitkontos der Mitarbeiter mit dem Vormonat zu vergleichen.
 
Dabei seit
2. Februar 2012
Punkte Reaktionen
0
das schlimme ist nur, die Branche schickt trotz der x fachen Umsatzsteigerung einige Bereiche ( zb Marketing ) in Kurzarbeit um somit noch etwas von Vater Staat abzugreifen .. und damit von uns... aber da ist die Bike Branche ja nicht allein.... ach ja... sind die Bikes, die es noch gibt, eigentlich günstiger geworden ? ( 16% MWSt)

Die Firmen in der Bikebranche, die ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt haben, haben das meines Wissens nach in der Phase des ersten Lockdowns getan. Dort waren alle lokalen Fahrradgeschäfte geschlossen - nur deren Werkstatt geöffnet. Hast du andere Infos?
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.265
Ort
Malmsheim
??? deinen kommentar versteh ich jetzt nicht.. was ich will ist ja wohl klar... wenn jemand mehr umsatzt macht als vorher dann kann er keine mitarbeiter in kurzarbeit schicken !! bzw er muss das geld was er dafür bekommen hat zurückzahlen...
Klar, aber da wurden bei der Regelung eben riesen Lücken gelassen sonst wäre die Akzeptanz gleich im Keller. Ist ja überall das gleiche das aktuell viel auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen wird. Da werden Leute in Kurzarbeit geschickt obwohl sie noch genug zu tun hätten bloß damit die Firma Geld vom Staat abgreifen kann.
 
Oben