Actofive Cycles Signature MTB-Kurbel: CNC-Fräsporno aus Deutschland

Actofive Cycles Signature MTB-Kurbel: CNC-Fräsporno aus Deutschland

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNi8yNjUzMjkxLWJkczU3dmpib2JoeS1kc2MwMDA1N18xLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg
Actofive aus Dresden hat mit dem gefrästen High-Pivot-Bike P-Train für reichlich Aufsehen gesorgt, nun kommt die CNC MTB-Kurbel dazu. Alle Infos zur Actofive Signature-Kurbel gibt es hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Actofive Cycles Signature MTB-Kurbel: CNC-Fräsporno aus Deutschland

Was sagt ihr zur CNC-Fräskurbel von Actofive, wäre euch das schicke Teil das Geld wert?
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.936
Ist aber eine Geldanlage. Da geht der Preis nach oben.
Nein nicht unbedingt. Nicht die aberwitzigen Preise einer Daytona oder ähnlichem auf den Gesamtmarkt übertragen. es gibt mechanische Uhren bei denen du nicht drauflegst beim Verkauf aber auch keinen fetten Gewinn einfährst.
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte Reaktionen
1.326
Ort
Neodystopia
wer mal echten Fräsporn in der Weltraumtechnik gesehen hat, für den ist so eine Kurbel grobe Schnitzerei)
Habe ich sogar schon in der Hand gehabt. War ein Steckverbinder der aussah wie ein Scart-Steckverbinder-Gehäuse, Alu aus dem Vollen gefräst für eine Ariane 5 oder so. Sah aus wie Hulle und war Cadmium-beschichtet (wozu? :spinner: ). Davon werden immer (mind.) zwei gefräst, der Kenner*'in weiß wieso. Nee, also Fräsporn war das nicht. Schön waren die faserverstärkten Gehäuse (Space), bei den aufgerufenen Preisen ist dagegen der Preis dieser Kurbel ein Witz.

----------
Erinnert sich noch jemand an Kooka?

Wenn ich meine Kurbeln ansehe (XTR, Ultegra)=Verschleißteil, also neeh, bei den Preisen bereitet doch jeder hauchfeine Kratzer schon Schmerzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Juni 2016
Punkte Reaktionen
58
Apropos - 3,8kg Aluminium um dann daraus ne 475g Kurbel zu schnitzen kommt mir als absoluten Laien auf dem Gebiet irgendwie nicht sehr effizient vor :confused: Oder lieg ich da falsch?

Ich Arbeit im CNC Bereich, eher Drehen als Fräsen. Aber der Rohteil zu Fertigteil Gewichtsunterschied ist hier noch recht human.

Siemens Energy kommt ab und an mal mit Material an (Außendurchmesser 400mm, innen 260mm,Höhe knappe 50mm, also sozusagen ein sehr kurzes Rohr).
Da haste dann am Ende irgendwelche Verluste von weit über 90% weil das Ding am Ende abstruse Formen hat mit 3mm Wandstärke.
Und dann wird’s von denen irgendwie zurechtgebogen, weil nur ein simpler Adapter ist für zwei Rohre….

Fotos darf ich jetzt aber nicht anhängen :)
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.260
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Es gibt Menschen die geben viel Geld für mechanische Uhren obwohl die nix (!!!!) besser können als eine 10-15 Euro Quarzuhr und auf dem Smartphone haben die alle auch eine…warum? weil sie es wollen und können.
Leute mit teuren Uhren haben idR weniger Zeit, als andere...
Und ob eine Lange&Söhne mehr Stil bringt/hat, als eine "billige" Nomos oder gar Swatch...?

Erinnert sich noch jemand an Kooka?
Damals glaub "zu teuer" zum ernsthaften Fahren, deshalb sieht man die immer mal wieder bei den Classikern.
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
968
Habe ich sogar schon in der Hand gehabt. War ein Steckverbinder der aussah wie ein Scart-Steckverbinder-Gehäuse, Alu aus dem Vollen gefräst für eine Ariane 5 oder so. Sah aus wie Hulle und war Cadmium-beschichtet (wozu? :spinner: ). Davon werden immer (mind.) zwei gefräst, der Kenner*'in weiß wieso. Nee, also Fräsporn war das nicht. Schön waren die faserverstärkten Gehäuse (Space), bei den aufgerufenen Preisen ist dagegen der Preis dieser Kurbel ein Witz.

----------
Erinnert sich noch jemand an Kooka?

Wenn ich meine Kurbeln ansehe (XTR, Ultegra)=Verschleißteil, also neeh, bei den Preisen bereitet doch jeder hauchfeine Kratzer schon Schmerzen.
Jaaa Kooka und Paul und die bunten Fräs-Buden … das waren Zeiten, da wurden wenigstens auch noch Schaltwerke aus‘m Block gebaut …. heute muss ick schon Clavicula fahren, um aufzufallen, weil Jeder Frästeile baut … :D

Edith sagt - jupp @Yeti666 da is wat dran … Kacke, dis ebenfalls schnöde Carbonding umsonst gekauft … :(
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 603449

Guest
Habe ich sogar schon in der Hand gehabt. War ein Steckverbinder der aussah wie ein Scart-Steckverbinder-Gehäuse, Alu aus dem Vollen gefräst für eine Ariane 5 oder so. Sah aus wie Hulle und war Cadmium-beschichtet (wozu? :spinner: ). Davon werden immer (mind.) zwei gefräst, der Kenner*'in weiß wieso. Nee, also Fräsporn war das nicht. Schön waren die faserverstärkten Gehäuse (Space), bei den aufgerufenen Preisen ist dagegen der Preis dieser Kurbel ein Witz.

----------
Erinnert sich noch jemand an Kooka?

Wenn ich meine Kurbeln ansehe (XTR, Ultegra)=Verschleißteil, also neeh, bei den Preisen bereitet doch jeder hauchfeine Kratzer schon Schmerzen.

Wir haben u.a. Stecker Solarpanel ISS gefertigt. Stückpreis 30.000USD, das ist schon fein anzusehen.

Losgelöst davon finde ich die Kurbel keine Werbung für ein „Hightech“ Unternehmen.

Weder leichter, noch sonst irgendwelche Vorteile zur Großserie.

Außer teurer und schwerer und klar - gefräßt

Und fürs schön Aussehen ist eine Kurbel zu schnell vermackt…
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
257
Wegen dem PORNO konnte ich mir im Büro nicht die Kommentare ansehen, der Blocker hat mir freundlich angezeigt "Pornographie verstößt gegen die Unternehmensrichtlinien" >:(
Sprich mal mitm Betriebsrat: … deine Persönlichkeitsrechte, freie Entfaltung, Religionsfreiheit… findet sich sicher nen Grund zur Lockerung der Regeln
 
Dabei seit
12. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
458
Schöne Technik, fräsen und kleben find ich geil.
Aber das Firmenlogo muss bei dem Style halt einfach auch geil sein und nicht so badamaturenmässig. Der Name Actofive geilt mich leider auch nicht sonderlich. Klingt nach Magnesiumtablette. Für sog. "Porn" muss in der Richtung einfach deutlich mehr swag an den start.
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte Reaktionen
531
Damals glaub "zu teuer" zum ernsthaften Fahren, deshalb sieht man die immer mal wieder bei den Classikern.
Die waren nicht zu teuer zum Fahren, die sind ständig gebrochen. Bis es dann die "forged" Versionen gab. Die Farbkombinationen vom Eloxal bzw. die Muster waren aber der Hammer! Gibt's heute leider überhaupt nicht mehr :(

 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.523
Ort
Saarland
Apropos - 3,8kg Aluminium um dann daraus ne 475g Kurbel zu schnitzen kommt mir als absoluten Laien auf dem Gebiet irgendwie nicht sehr effizient vor :confused: Oder lieg ich da falsch?
Wenn es nicht nur 50 Stück wäre würde sich die Arbeitsvorbereitung etwas mehr mühe geben dann käme man bestimmt mit weniger aus.

Und zum Preis, wenn es wirklich in D gefertigt wird finde ich den Preis garnich so abgehoben wenn man die preise für Entwicklung/CAD/CAM und Zerspanung einschätzen kann bzw. kennt.
Es zeigt aber wie unsinnig es ist eine Kurbel so zu fertigen.
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.249
Schicke Kurbel, gerade in schwarz/Alu hat sie das gewisse Etwas, wäre mir das Geld aber nicht wert. Für mich XTR immer noch beschde.
 
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
378
Ort
Deutschland
Mich erinnert sie von der Bauweise an eine Cannondale Hollowgram SISL / SISL 2, diese ist allerdings deutlich leichter, teurer und hat natürlich auch einen anderen Einsatzzweck. Dies ist derzeit wohl die leichteste Aluminiumkurbel und hat damit ein technisches Alleinstellungsmerkmal, ob deshalb der hohe Preis gerechtfertigt ist, muss jeder für sich selber entschieden.
Zur Actofive: Optisch schöne Kurbel mit hohem Preis und keinen wirklichen technischen Vorteilen, die geringe Stückzahl spricht gegen ausgiebige praktische Prototypentest.
Kurzum: Wahrscheinlich ein bisher rein computerberechnetes und entwickeltes Produkt, vermutlich von einem Studenten Startup, dessen Praxistauglichkeit sich erst zeigen muss und am Kunden ausprobiert wird.
Andererseits: Was soll bei einer Kurbel schon schiefgehen.,,,
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8.536
Mich erinnert sie von der Bauweise an eine Cannondale Hollowgram SISL / SISL 2, diese ist allerdings deutlich leichter, teurer und hat natürlich auch einen anderen Einsatzzweck. Dies ist derzeit wohl die leichteste Aluminiumkurbel und hat damit ein technisches Alleinstellungsmerkmal, ob deshalb der hohe Preis gerechtfertigt ist, muss jeder für sich selber entschieden.
Zur Actofive: Optisch schöne Kurbel mit hohem Preis und keinen wirklichen technischen Vorteilen
Leider wurde hier ja noch nichts zur Freigabe gesagt, aber ein technisches Alleinstellungsmerkmal der A5 könnte z.B. sein, dass sie die leichteste Kurbel mit entsprechender Freigabe ist.
(Du schreibst ja selbst, dass die beiden Kurbeln einen anderen Einsatzzweck haben)

Wie sieht das eigentlich bei Shimanokurbeln aus? Sind alle für DH freigegeben?

Kurzum: Wahrscheinlich ein bisher rein computerberechnetes und entwickeltes Produkt, vermutlich von einem Studenten Startup, dessen Praxistauglichkeit sich erst zeigen muss und am Kunden ausprobiert wird.
Andererseits: Was soll bei einer Kurbel schon schiefgehen.,,,
Keine Ahnung was Du davon nun ernst meinst und was ironisch gemeint ist?
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
251
Ort
Gilching
Sehr geile Kurbel, gefällt mir richtig gut.

Die Diskussion über USP´s der Kurbel ist doch simpel.
Verglichen mit Hope oder Intend spart die Actofive ca. 100g. Ja, actofive ist da noch die Kategorie des EFBE Tests schuldig, um die Aussage zu klassifizieren, aber es wird wohl min. Kategorie 4 sein.
Der Vergleich mit Großserienherstellern wie Shimano oder, aus meiner Sicht auch Hope, ist absoluter Nonsens. Da wird über die Masse Rüstzeit minimiert und Fertigungsprozesse optimiert, dass wird Actofive / Intend so überhaupt nicht darstellen können.
Wer also ein gutes P-L haben will kauft bei Shimano (Alu) oder Sram (Carbon). Die, die bereit sind für etwas besonderes Geld auszugeben, und der Markt dafür ist ganz sicher da, siehe Intend, Trickstuff, der schaut auch auf Produkte wie dieser sexy Kurbel.

Der klassische mtb-News Forum Fahrer, dessen Kurbel nach der ersten Fahrt immer aussieht wie mit der Axt bearbeitet sollte sich zwingend nach was anderem Umschauen. 😉
 
Oben Unten