Adidas Five Ten Trailcross Mid Pro MTB Schuh im Test: Schmaler Trailsportler

Adidas Five Ten Trailcross Mid Pro MTB Schuh im Test: Schmaler Trailsportler

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS8wVjRBODg2Ny0yLmpwZw.jpg
Vor etwas über einem Jahr wurde ein ganzer Schwung neuer Five Ten-Schuhe vorgestellt. Weit oben ist im wahrsten Sinne des Wortes der Five Ten Trailcross Mid Pro: Der Trail-Stiefel deckt nicht nur den Knöchel mit ab, sondern möchte mit einem Neopren-Strumpf zusätzlich dafür sorgen, dass Dreck möglichst vollkommen draußen bleibt. Wir haben den Schuh die Saison über am Fuß gehabt – hier ist der Test.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Adidas Five Ten Trailcross Mid Pro MTB Schuh im Test: Schmaler Trailsportler

Was haltet ihr von den Five Ten Trailcross Mid Pro-Schuhen?
 
Dabei seit
23. März 2011
Punkte Reaktionen
2.228
Sohle sieht doch ganz normal aus. Man steht halt auf Schrauben selbst Sicherheittschuhe machen sowas langfristig nicht mit
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.001
Ort
Heidelberg, Freiburg
Vielleicht mal als Extrembeispiel:



Auf solchen Trails mit vielen felsigen Passagen oder auch im Wald ist es mir schon im Enduro-Bereich mehrfach passiert, dass man mit dem Fuß richtig fiese herausstehende Wurzeln oder dicke Steine mitnimmt. Das kann in gebrochenen Zehen enden (schon miterlebt) oder eben in "nur" einer ordentlichen Prellung. Da macht ein robusterer "Zehenkasten" definitiv den Unterschied.
Feines Bild aber ich sehe hier echt den Schutz nicht. Zehen gebrochen habe ich mir mit dem Impact. Von daher total egal was für labbriges Zeug als Zehenschutz verkauft wird. Die Kappe ist super einfach per Hand verformbar. Mach das wie schon geschrieben mit nem Wanderschuh ma. Das geht einfach nicht.

@Tabletop84 keiner.
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.394
Man sieht doch, was man kauft mit dem Schuh.
Der hat keine Zehenkappe und besteht zum großen Teil aus luftigem Mesh, oben ein Strumpf, damit nichts reinkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Helselot

freedom on two and four wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte Reaktionen
816
Ort
Salzburg
Der Zehenschutz wird bei meinen nächsten Schuhen, fahre aktuell den Freerider Pro, wieder ein wichtiges Thema sein. Ich bin voriges Jahr auf der X-Line in Saalbach beim oberen Steinfeld vom Pedal gerutscht und voll mit den mit dem rechten Fuß in die Bremswellen eingeschlagen. Ich hab mir dadurch leider den großen Zeh gebrochen. :(

Der Freerider Pro ist wirklich ein geiler bequemer Schuh, aber in Sachen Schutzwirkung nicht so berauschend. Ich hab noch ein altes Modell vom Freerider (leider fällt mir die genaue Bezeichnung des Sondermodells grad nicht ein) zuhause, der aus Glattleder ist und eine eine verstärkte Zehenkappe hat. Dieser hätte mir garantiert den Zeh gerettet oder wenigstens den Aufprall vermindert. :rolleyes:
 

DocLV

Bike now, work later!
Dabei seit
17. Mai 2014
Punkte Reaktionen
32
Ort
Esslingen
Hatte den Schuh auch gekauft. Zuerst hat mich das Konzept überzeugt. Den Neoprenschaft mit dem Knöchelschutz fand ich ebenfalls nicht schlecht. Hatte den Schuh ca. 5 Monate in Gebrauch. Keine harten Traileinsätze. Dann löste sich das Adidas-Logo. Nicht das mich das gestört hätte aber es war ganz geschickt um den Schuh besser anziehen zu können. Dann löste sich der Kleber oberhalb des Knöchelschutzes und man hatte Einblick auf den Knöchelschutz. Geht in meinen Augen garnicht! Konnte den Schuh zum Glück wieder zurück geben. Seit dem kommt mir kein Adidas mehr ins Haus. Bin jetzt auf die RC-Schuhe umgestiegen und die haben einen ähnlich guten Grip wie die FiveTen von früher. Adidas schafft es einfach immer gute Marken kaputt zu machen!!
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.381
Diese intregrierte Neoprensocke ist einfach genial. Ich habe das schon seit Jahren an meinen Adidas Tennisschuhen. Da möchte ich nichts mehr anderes. Super bequem, kein Sand mehr in den Schuhen und stabil.
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
3.113

themountain

themountain
Dabei seit
19. April 2005
Punkte Reaktionen
1.017
Ort
Terrassa/Barcelona , Spain

Flauschinator

Chickenliner
Dabei seit
16. September 2018
Punkte Reaktionen
266
Ort
Da in Hessen, wo andere Urlaub machen
Fahre sie jetzt seit etwas über einem Jahr. Seitdem von Hometrails über Bikeparkstrecken bis 5 Tage Vogesen alles klaglos mitgemacht. Verschleiß an der Sohle bewegt sich im erwartbaren Maß und der Oberschuh sieht noch gut aus.
Klar, wasserdicht sind sie nicht, aber mit Wollsocken waren auch Schneetouren im Winter kein Problem.
Für den nächsten Alpencross werde ich mir aber wohl mal die GTX-Variante gönnen.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
674
Ort
Älteste Weinstadt Frankens
Diese intregrierte Neoprensocke ist einfach genial. Ich habe das schon seit Jahren an meinen Adidas Tennisschuhen. Da möchte ich nichts mehr anderes. Super bequem, kein Sand mehr in den Schuhen und stabil.
neoprensocke im schuh hatten 91 schon meine nike huaraches.

fahre im moment die five ten tennies. haben auch einen zehenschutz und machen bis jetzt einen guten eindruck. bei meinen letzten freeridern hat es nach 2 jahren die sohlen komplett durchgestanzt.
im frühjahr werde ich auch mal die trailcross lt testen, gefallen mir sehr gut.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.617
Ich weiß ja nicht was ihr alles macht , an die Gerichtet die den Zehenschutz als zu gering empfinden und dann auf einen Impact oder gleichen zeigen.

1.Beide Schuhe sind zu lasch unter diesem Aspekt.

2. Wenn ein Stein mir auf die Zehen fliegt Spielt es keine Rolle ob Impact oder nicht. Da der Stein einfach Durschlagen wird.

3. Hätte ich Schutz erst richtig mit einem Wanderstiefel wenn wir von der Kappe sprechen. Da ist der Impact meilenweit entfernt zu.

Schnürsenkel die sich öffnen? Habe ich bei fast allen Schuhen mit schlechten Schnürsenkel. Trick 17: Doppelknoten.

Schuhe die wasserdicht sind der hit, zumindest wenn sie hoch geschnitten sind. Ich kenne aber keinen MTB flat Schuh der dies ist. Resultat? Nasse Flossen nach der ersten Pfütze. Trick 17 bei allen Schuhen die entweder zu dünn sind also man friert oder nass werden : Wassersichte Socken.

Der Adidas ist meine Meinung nach eben der bessere Schuh für das ganzen Jahr weil er so dünn ist kann man ihn mit den richtigen Socken zu jeder Jahreszeit fahren.

achja noch was zu der Sache von wegen schlecht bei nässe, wenn der Schuh voll Wasser ist macht das bei diesem quasi nichts da kein Material sich Vollsaugen kann. Wer Impact und co schon hatte weiß wie äzend und schwer er dadurch wird.

Dieser Schuh ist ultra geil für Leute mit zu breiten Füßen. Warum? Durch den hohen Schaft erlaubt er es zu große Schuhe zu nehmen. Ich fahre mit 46 3/4 bei Größe 43..
Und blablabla nim einen anderen Schuh bringt nix wenn ihr selbst nicht einmal einen Empfehlen könnt..


Dieser Schuh ist der komfortabelste den ich je hatte. Ich will gar keinen klobigen Klotz der eh nicht Schütz weil er dafür noch zu weich ist...
Von adidas bezahlt? Wenn du die Zehenkappen am Impact weg schneidest macht da natürlich schon der kleinste Stein bzw. die kleinste Pfütze was aus. Ansonsten ist das ding extrem stabil. Wohl so ziemlich der stabilste Schuh den Adidas im Bike Bereich überhaupt im Angebot hat.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.617
Was heißt da eigentlich der Verschleiß an der Sohle sei nicht so wild? Wenn ich da meine X-Jahre alten Impact VXI oder meine aktuellen Sam Hill Schuhe anguck die auch nicht mehr Jung sind sehen die dagegen komplett jungfräulich aus. Und ich fahr auch die OneUp Pedale nur das ich 2mm längere Pins auch noch drin habe und da fehlen noch keine Noppen wie es hier fast der Fall ist.
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.394
Was bringt es, Schuhe mit gleichen Alter zu vergleichen? Einer fährt 12.000km in einem Jahr damit, der andere jede Woche einmal zum Lidl um die Ecke.
 

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
NRW
@Hannes
kommt von den neuen 510 Freerider Pro Mid Vcs vielleicht auch ein Test? Man findet ja noch recht wenig darüber, find die aber sehr intressant!
Mit Five Ten Trailcross Mid Pro und den noch folgenden Tests von LT und GTX haben wir aktuell einen ziemlichen Five Ten Test-Overload, daher muss der aktuell etwas hinten dran stehen. Wird aber sicherlich kommen!
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.001
Ort
Heidelberg, Freiburg
Von adidas bezahlt? Wenn du die Zehenkappen am Impact weg schneidest macht da natürlich schon der kleinste Stein bzw. die kleinste Pfütze was aus. Ansonsten ist das ding extrem stabil. Wohl so ziemlich der stabilste Schuh den Adidas im Bike Bereich überhaupt im Angebot hat.
Klar bin ich das, ich interessiere mich nur für Spekulatius. Und bezüglich der Sohle, die sah am Impact ebenfalls so aus wie bei diesem nach dem gleichen Zeitraum mit gleichem nutzen.

Ich sehe keinen Nutzen von zu Schwachen Zehenschutz. Entweder man hat einen Festen nach DIN Norm etwa oder gar keinen denn er ist nur ein Placebo. Wenn etwas was locker per Hand verformbar ist sehe ich da keine Schutzwirkung es sei denn wir reden von D30 oder ähnlichen wirkenden Materialen. Da stellt sich mir aber auch die Frage warum sowas nicht als Zehen Schutz verwendet wird.

Da ich wie auch schon geschrieben habe beim Impact mir die Zehen gebrochen habe und auch dort heftig sie Flossen verballert habe ist der Schutz ungenügend. Im gleichen Zeitraum mit dem Adidas ist es einfach das gleiche Ergebnis.

Da ich ja von Adidas gesponsert bin würd ich gern wissen was deine Lösung ist zum Thema kein Dreck im Schuh dank hohem Bund mit Neopren. Und zu den breiten Füßen.
 

Monster666

Abwärtsorentiert
Dabei seit
1. November 2009
Punkte Reaktionen
23
Ort
Walenstadt
Schön geschriebener Werbeartikel.
(Man will dem Sponsor ja nicht ans Bein pinkeln, ehrlich ist anders ;) )

Das Adidas unten "Stealth" draufschreibt ist eine Frechheit!
Das Ding ist rutschig wie Sau, bei Nässe praktisch 0 Grip.

Der Schnitt ist für Kinder, man muss mindestens 2 Nummern Grösser kaufen!
Polsterung und somit Schutz ist auch nicht mehr vorhanden!

Eine Feindliche Übernahme hätte nicht besser gemacht werden können, Bravo ADIDAS!
 
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
5.738
Ort
Rhön
Das Adidas unten "Stealth" draufschreibt ist eine Frechheit!
Das Ding ist rutschig wie Sau, bei Nässe praktisch 0 Grip.

Das kann ich, zumindest was den Trailcross GTX betrifft, überhaupt nicht bestätigen.
Die Sohle hat auch bei Nässe wirklich fantastischen Grip. Mit meinen "normalen" Freeridern nicht zu vergleichen.
Die Haltbarkeit kann ich noch nicht beurteilen.
 

Monster666

Abwärtsorentiert
Dabei seit
1. November 2009
Punkte Reaktionen
23
Ort
Walenstadt
Ich kannte halt 5.10, lange bevor ADIDAS reingepfuscht hat

Hatte den 2011er Tiger, 2014/15er Mac Askill (oder war es doch ein 2013er Modell, ich weiss es nicht mehr...) und den 2012 Hellcat SPD...

Das neue Zeug ist Mist und das Geld nicht wert!
Nur meine Meinung...
 
Oben