stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.409
Ort
München
Die Tour endet übrigens am Donnerstag am Gardasee. Aber nachdem die Dolomiten sowieso niemand mehr jucken und alle Wege tausendfach beschrieben sind, sag ich vielleicht einfach heute schon mal servus...

Servus :)
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
18.687
ach was... Kannst du bitte noch ein paar Fotos und Berichte schreiben? Ist sonst so langweilig und es interessiert doch keinen wie ich mit 3-Jährigem auf dem Mac-Ride durch den Schwarzwald rolle ;-)
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
Bornheim
Die Tour endet übrigens am Donnerstag am Gardasee. Aber nachdem die Dolomiten sowieso niemand mehr jucken und alle Wege tausendfach beschrieben sind, sag ich vielleicht einfach heute schon mal servus...

Servus :)
Sorry
Wenig Zeit zum Kommentieren, muss versuchen an meiner großen drann zu bleiben. Zu den dolos kann Ich wenig beitragen, Istrien da hätte ich noch das eine oder andere gehabt...
GH010518_1595527739191.jpg
 

RT_Biker

Bowrider
Dabei seit
24. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
20
Auch von mir ein herzliches Dankeschön für den tollen Reisebericht.
Kommt gut heim und immer eine Handbreit Luft unter der Felge.

Gruß
Thommy
 
Dabei seit
1. Juli 2014
Punkte Reaktionen
655
Ort
Kiel
Och nööööö! Wir freuen uns doch auch mal Orte und Wege von Dir porträtiert zu sehen, an denen viele von uns schon waren!
Das ist genauso schön wie Bilder aus fernen Ländern. Also lass uns bitte nicht hängen!!!!

Alle, die es genauso sehen: Postet mal zur Motivation der Protagonisten einen Beitrag zur Aufmunterung. :daumen:
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
18.687
Kommt einfach der nächste Thread.... eine Woche Machnix am See (schafft Stuntzi eh nicht nix zu tun) danach Alpinix mit lustigen Schmugglerwegen um AT auf dem Weg zur Regionalbahn am Bodensee zu umgehen ;-)

Macugnaga war ja schon. Da kommt man ins schöne Saastal. Beste Ausganslage um überden Pass zu kommen und weiter den Mattmark Stausee noch östlich über die Jazzilücke zu umgehen rüber zum Antronapass und dann lecker übern' Grat nach Almagell runter... oder anders :D
Warst du da schonmal? Ich habe nämlich keine Ahnung wie Fahrradtauglich das ist ;-)
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
53
Ort
Kärnten, Österreich
Geschichten vom Bindelweg anybody?

Nix Aufregendes, nur schöne Erinnerungen: Im Auto am Pordoi übernachtet, dann an einem der längsten Tage des Jahres sehr zeitig in der Früh Bindelweg, weiter zum Rifugio Padon und Sass de Roi. Der Weiterweg endete dann für mich an einer Felsstufe, die ich mir alleine nicht zutraute - was sich als glückliche Fügung erwies, da der Sturm bei Ronch und Laste ganze Arbeit geleistet hatte und ich im Baumchaos gelandet wäre... Statt dessen gemütliche Abfahrt über Malga Laste und Rif. Migon. Schön wars :)
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
Bornheim
Ich auch nicht :). Geschichten vom Bindelweg anybody?
Nope kann dir höchstens was aktuelles aus dem Sauerland beisteuern, ist aber Wald lastig ... Und aktuell nass von oben... gestern gab es anstiegen die waren echt zum ? vor allem wenn das Gewitter im Nacken hängt, und man eigentlich die interessantere Fahrtrichtung erwischt hat... Wobei alleine nass steil längs und Querwurzeln sicherlich keine gute Kombi ist...
IMG_20200726_121945.jpg
IMG_20200726_131439.jpg
IMG_20200726_131441.jpg
IMG_20200726_135121.jpg
 
Dabei seit
12. Januar 2017
Punkte Reaktionen
29
Bilder und Bericht vom Bindelweg?

Ja, bitte. Ich habe hier nur das Fichtelgebirge: alle 2 Meter eine Fichte. Wie schön ist demgegenüber ein Ausblick auf den Fedaiastausee, auf die Marmolata und die Sella.
 

Flaschenmann

Im Ruhestand
Dabei seit
26. April 2001
Punkte Reaktionen
565
Ort
Ruhrpott
Ha ! Endlich kann ich mal was beitragen ! Wir waren da 2003. Mit 26" Hardtails und einer fotokopierten Rundtour aus der Bike, Dolomiten in 5 Tagen oder so. Leider jeden Tag Regen. Am Pass war noch alles OK nach einer Übernachtung unten im Ort, ich glaube Wolkenstein :

imm015.jpg

Dann gings nach dem Pordoipass, der vom Giro moch ganz angepinselt war, auf den Bindelweg bei diskussionsfähigem Wetter ( Foto aus Effektgründen gegen die Fahrtrichtung fotografiert - war ja alles analog ) weiter.. Oben setzte Nieselregen ein.

imm012.jpg

Irgendwann folgte dann eine schmierige Abfahrt im Regen und die Frage, warum da rechts so ein See auftaucht, obwohl unsere Karte oben übern Grat nach links geht. Damit wieder hochgeschoben und drüben über eine Skipiste und irgendwie querfeldein ins Tal. Das war schon was ohne GPS damals.. Technisch war ich aber ganz vorne dabei mit einem 2,3er Reifen hinten und dank Schnellspanner versenkbarer Sattelstütze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. September 2010
Punkte Reaktionen
2.325
Ort
Kassel
Ich auch nicht :). Geschichten vom Bindelweg anybody?
Jetzt keine super spannende, aber unsere Übernachtung auf der Bindelweghütte mit unglaublichem Alpenglühen an der Marmolada war eines unserer schönsten Bergerlebnisse :love:

1595848365428.png


Für euch danach bikepark Canazei runter und dann wird's spannend mit den vielen umgeknickten Bäumen...
Fassatal und Lagoraiquerung (Sadole?) schon heikel, aber vielleicht ist schon aufgeräumt (zumindest die Hauptwege)?
Vielleicht Karerpass-Truden-Etschtal und mit der Bahn hoch zum Mendel und den Mendelkamm nach Süden abreiten mit Paganella-Abstecher auf dem Weg zum Lago?

Was auch immer - ich wäre gern dabei :)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.409
Ort
München
Bindelweg war zu voll... selbst zu Pandemiezeiten. Mussten (durften?) auf den S4er zum Fedaiasee runter ausweichen. Eigentlich eh viel geiler.
 
Oben