Advents-Gewinnspiel #2: Winter Enduro-Bekleidungs-Set von Alpinestars [Gewinnspiel beendet]

Was für ein Gewinnspiel-Wochenende - gar nicht schlecht, wenn Nikolaus und Advent an einem Wochenende stattfinden! Natürlich haben wir auch zum zweiten Adventssonntag ein Gewinnspiel für euch. Kalt, nass, winterlich: Um im Winter unterwegs zu sein, muss man sich ordentlich einpacken. Neben einer wärmespendenden ersten Lage sollte es aber auch besonders wind- und wasserdicht sein - und da haben wir was für euch: Zusammen mit dem italienischen Bekleidungs- und Protektorenhersteller Alpinestars verlosen wir zum 2. Advent ein dickes Klamotten-Set, dass euch perfekt für den Winter wappnet: Dieses Paket im Wert von über 400 €, bestehend aus Funktionsjacke, Knieschonern, Winter-Bikehandschuhen, wasserabweisenden Bikeshorts und Wintersocken könnte schon bald dir gehören!


→ Den vollständigen Artikel "Advents-Gewinnspiel #2: Winter Enduro-Bekleidungs-Set von Alpinestars [Gewinnspiel beendet]" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
3. Januar 2014
Punkte Reaktionen
0
Also erstmal trag ich IMMER einen Helm nach meinem schlimmen Unfall in 2008 wo ich ne Woche im Krankenhaus lag mit ner ziemlich miesen Gehirnerschütterung, einer Platzwunde und einem Stück Bordstein an der Stirn.
Dazu natürlich meine Brille .
Dann gehts weiter mit dem leattbrace (jetzt auch leatt Brust rücken protektor )
Dann Knie Schoner und natürlich die Fahrrad Schuhe. Und zu guter letzt die Handschuhe.
 
Dabei seit
14. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
23
Natürlich immer Helm und Handschuhe. Wenns ruppig bergab geht kommen die Knieschoner dazu!
Und meistens eine bereits löchrige Jacke zum Schutz vor Schürfwunden :)
 
Dabei seit
10. Mai 2010
Punkte Reaktionen
6
Je nach Strecke und schwierigkeit, ohne und wenns gröber wird dann knie+schienbein, rücken, brust und ellbogen protektor.
und sowieso immer mit Helm egal wie kurz die fahrt auch in der stadt ist.
 

Jabberwoky

Meist ist man nicht zu alt, sondern zu faul.
Dabei seit
9. August 2013
Punkte Reaktionen
647
Wanderbike-Touren auf Wald-Autobahnen nur mit Helm. Geht es mehr in die Pampa dann kommen die Knieschützer und Ellbogenschützer dazu.

Aber niemals ohne Helm, selbst zum Semmeln holen sitzt der auf dem Kopf.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.905
Ort
Allgäu
Helm für den Kopf, Handschuhe für die Hände und Brille für die Augen sind für mich die wichtigsten "Protektoren".
Rucksack mit Rückenprotektor ist die nächste Steigerung und in unbekanntem Gelände packe ich meist noch Knieprotektoren ein.
 
Dabei seit
30. März 2008
Punkte Reaktionen
49
Ort
Augsburg
Beim Trails heitzen & Touren fahren : Immer Helm , Handschuhe und Knieschoner.
Beim DH Zusätzlich: (Fullface Helm) Protektoren Jacke, Neck brace

Btw - Sehr schicke Klamotten :)
 

Normansbike

Liteville 301 MK's
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
1.732
Ort
Rheinbach
Trage nur Rücken Protektoren, würde aber langsam Zeit auch mal etwas für die Gelenke zu tun! Gefallen würden mir die Knieschoner und die Jacker sehr :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. März 2011
Punkte Reaktionen
9
Ein Protektorenrucksack ist immer Pflicht. Knie- und Ellebogenschützer werden in technischem Gelände angelegt.

gruß mahlefiz
 
Oben