Aegismax Wind Hard Quilt 95€ - Erfahrung?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. weisswurst20

    weisswurst20

    Dabei seit
    03/2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. IndianaWalross

    IndianaWalross

    Dabei seit
    09/2013
    Echt jetzt? Wenn du für ne Penntüte nichts ausgeben willst, selber machen. Extremtextil liefert die 860er Daune und dazu das Pertex Quantum. Nähgarn obendrauf. Biste fast beim selben Preis, aber weisst woher das Zeug kommt am Ende.

    Ist es dir total egal, wo und wie die Daune produziert wurde?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. Bike_RR

    Bike_RR

    Dabei seit
    08/2002
    Ich kann dir zu dem Teil nichts sagen. Allerdings habe ich bei diesen chinesischen Angeboten schon öfters die Erfahrung gemacht, dass sie ziemlich stark nach Chemie (Lösungsmittel?) stinken. Das ist vielleicht für irgendwelche Fahrradteile ok, aber schlafen möchte ich in sowas nicht.
     
  5. sarnu

    sarnu

    Dabei seit
    07/2009
    Ich habe zwar kein Quilt, aber einen Schlafsack von Aegismax. Der stinkt nicht, ist gut verarbeitet und war relativ günstig.
     
  6. meinhardon

    meinhardon

    Dabei seit
    10/2007
    Das Thema Herkunft der Daune wir aber doch auch bei Extremtextil nicht aufgeklärt. Ich habe früher direkt nebenan gewohnt und habe keine Gänse o. Enten gesehen. Wird wahrscheinlich auch vom Weltmarkt stammen.
     
  7. IndianaWalross

    IndianaWalross

    Dabei seit
    09/2013
    Bei Extremtextil steht aber immerhin dran: "Info: Die Daunen und Federn stammen von freilaufenden Gaensen und Enten aus Totrupf.
    Herkunftsland: PL", da bin ich geneigt das zu glauben - und was steht bei dem Chinadingens so dran?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. meinhardon

    meinhardon

    Dabei seit
    10/2007
    Oh, jetzt habe ich´s auch gefunden. Du hast Recht, aus Polen sind sie. Lebendiges Rupfen und Stopfgänse sollten dort verboten sein.
    mea culpa