Älteres gebrauchtes Hardtail mit/für ordentliche Federgabel, Empfehlungen?

Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Habe das hier schon im Classic Forum gepostet, aber ist eventuell hier besser aufgehoben.

Servus!
Die Frage an ein bestehendes altes MTB (Hardtail) eine moderne Federgabel dranzuflanschen findet man oft genug in den Diskussionen. Als mountainbikeunkundiger Fahrradschrauber würde mich folgendes interessieren:

gibt es ältere Rahmen zu halbwegs günstigen Preisen, bevorzugt (noch) aus Stahl, die von der Geometrie eine moderne(re) Federgabel vertragen und sich damit nicht wie ein Sack Nüsse fahren? Darüber hinaus sollte ein entsprechendes Modell auch für große Menschen um die 1,90m aufzutreiben sein.

Die Frage daher, weil mir das Basteln einfach wahnsinnig Spaß macht, genauso wie das Fahren selbst zusammengeschraubter Frankenbikes - es muss halt halbwegs funktional sein.

Gibt es also Rahmen, bei denen man sowas probieren kann, die weder mega teuer sind noch Kulturgut?

Zusammengefasst:
ein günstiges brauchbares gebrauchtes Komplettrad, idealerweise Stahl mit Bastelpotential, idealerweise größer als 26 Zoll, aber auch 26 Zoll ok, für große Menschen über 1,90m. Möglich wäre sogar ein stabiler Crossrahmen oder dergleichen mit größeren Laufrädern. Es sollte möglich sein eine brauchbare Federgabel unterzubringen und genug Reifenfreiheit für mind 2.1 bieten. V Brakes gehen klar, Scheiben sind aber auch in Ordnung.

Ein 90er starres MTB habe ich schon ausprobiert, aber das bietet mir nicht genug Freiraum im Gegensatz zu meinen alten Crossbikes im Gelände (ebenso starr).
An den alten Böcken ist es auch nicht möglich eine Federgabel mit mehr Federweg einzubauen, ohne alles zu verhunzen.

Habt ihr hier eventuell ein paar Vorschläge?
Danke!
 
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
2.381
Ort
Isernhagen
Moin Schanzel,
aus Stahl könnte schwierig werden ...
auf Anhieb fallen mir Radon ZR und Cube LTD sind ,denk ich Baugleich, so 2005/2006,
2.1 gehen locker rein und Du kannst Scheibe oder Felge fahren
eventuell mit einem Winkelsteuersatz arbeiten für n etwas flacheren Lenkwinkel
und 22 Zoll stehen hin und wieder zum verkauf , aber Alu halt dafür Bezahlbar ....
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Danke für dei konkreten Vorschläge. Taugen die von der Geometrie her für gescheite Federgabeln?
 
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
2.381
Ort
Isernhagen
An meinem Radon war Original ne 80 er Fox drauf, bin dann auf 100 Reba gegangen,
das spürt man nicht wirklich , das der Lenker etwas näher kommt, bei 20 mm,
vorausgesetzt 100 mm reichen Dir, für mich wars immer genug :)
ich hatte aber 20 Zoll Rahmen....
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
5.693
Hi, ich hole auch mal die Empfehlungen aus dem Post im Classic Bike Bereich rüber:

Vorallem wenn es ein Stahlrahmen in klassischer Optik sein soll, ist es etwas schwieriger. 2.1 Reifen sollte da übrigens immer reingehen, bei größer als 2.3 usw. könnte es Probleme geben
  • Rocky Mountain z.B. Hammer, immer Stahl und ab Ende der 90ziger ab Werk mit 80mm Gabel
  • Kona, Trek, Centurion, hatten von 1996-1999 diverse Stahlrahmen-MTBs mit 70-80mm Travel Federgabeln im Angebot z.B. Kona hot, Explosif oder günstiger Hahanna
  • Brands die Stahl treu geblieben sind z.B. Voodoo cycles, Surly usw.
  • oder einfach allg. die üblichen Marktplätze wie ebay Kleinanzeigen nach günstigen Mountainbikes mit filigranen Kettenstreben (für mich immer die einfachste Möglichkeit oversized Stahl von Alurahmen zu unterscheiden) durchforsten die schon eine 80mm o.ä Federgabel haben.
    Nur mal als ein schönes Bsp. user @Glimmerman hat ein "Yaya" (eher me-too brand, taiwanesischer Herkunft und wahrscheinlich günstig erworben) als Basis für einen super Aufbau herangezogen https://www.mtb-news.de/forum/t/a-y...c-t-von-den-kanaren-respektive-taiwan.908070/ .
Radon und Cube sind doch Alu oder?

Als Federgabel kommt z.B. in Frage:
  • Marzocchi (Z1 usw.)
  • Manitou Skareb, R7, Markhor (gibts noch neu)
  • Rockshox z.B. Reba
  • Fox F80/F100 usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Hi, ich hole auch mal die Empfehlungen aus dem Post im Classic Bike Bereich rüber:

Vorallem wenn es ein Stahlrahmen in klassischer Optik sein soll, ist es etwas schwieriger. 2.1 Reifen sollte da übrigens immer reingehen, bei größer als 2.3 usw. könnte es Probleme geben
  • Rocky Mountain z.B. Hammer, immer Stahl und ab Ende der 90ziger ab Werk mit 80mm Gabel
  • Kona, Trek, Centurion, hatten von 1996-1999 diverse Stahlrahmen-MTBs mit 70-80mm Travel Federgabeln im Angebot z.B. Kona hot, Explosif oder günstiger Hahanna
  • Brands Stahl treu geblieben sind z.B. Voodoo cycles, Surly usw.
  • oder einfach allg. die üblichen Marktplätze wie ebay Kleinanzeigen nach günstigen Mountainbikes mit filigranen Kettenstreben (für mich immer die einfachste Möglichkeit Stahl und Alurahmen zu unterscheiden) durchforsten die schon eine 80mm o.ä Federgabel haben.
    Nur mal als ein schönes Bsp. user @Glimmerman hat ein "Yaya" (eher me-too brand, taiwanesischer Herkunft und wahrscheinlich günstig erworben) als Basis für einen super Aufbau herangezogen https://www.mtb-news.de/forum/t/a-y...c-t-von-den-kanaren-respektive-taiwan.908070/ .
Radon und Cube sind doch Alu oder?

Als Federgabel kommt z.B. in Frage:
  • Marzocchi (Z1 usw.)
  • Manitou Skareb, R7, Markhor (gibts noch neu)
  • Rockshox z.B. Reba
  • Fox F80/F100 usw.

Klasse Post Danke!
 
Dabei seit
18. Februar 2014
Punkte Reaktionen
3.891
Nicht unbedingt günstig zu bekommen, aber ein Cotic Soul aus den frühen Jahren wäre doch eine solide Basis?
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Das Teil sieht sehr schick aus, sowas wäre echt ne geile Sache. Muss man nur eins finden in der richtigen Größe. Aber der Tipp ist spitze, gibts noch mehr in der Richtung, damit man etwas mehr Auswahl hat? Habe da leider 0 Überblick, obwohl ich schon einige Stunden am durchstöbern bin. Denk mir auch immer wieder: kaufst dir halt was neues, aber die Alurahmen lachen mich einfach gar nicht an. Ich mags simpel, robust und einfach, es muss vor allem von der Größe passen.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
15.484
Vielleicht ein älteres On-One Inbred? Kann mit klassischer Gabel so aussehen:



Hatte aber auch schon moderne Federgabeln mit 100 mm Federweg verbaut. Wenn ich mich recht entsinne, gab's das Inbred anfangs auch für Felgenbremsen.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
15.484
Also wenn man da von Mitte der 90er bis Mitte der 2000er ausgeht, dann nicht.
 

2Burgen

Exilkurpfälzer
Dabei seit
11. Februar 2009
Punkte Reaktionen
114
Ort
Friedberg (Bayern)
Da hatten meine auch keins.

Sollte der TE nur beachten wenn er von einer modernen Gabel spricht.

Ich würde eher einen aktuellen Rahmen mit moderner Geometrie wie Nordest oder was vergeichbares empfehlen.
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Ist schon etwas komplizierter, vor allem wenn man selbst nicht die 100% tige Vorstellung hat was man sucht und dazu noch so groß ist.

Es steht also nun im Raum:

a) Neukauf, dann wahrscheinlich ein Alubomber, unter 1000€ eher unsinnig
b) mit nem Alurahmen was aufbauen, den man irgendwo abgreift, da wirds aber auch nicht ökonomisch ggenüber a) - um 700-800€- wenn ich mal zusammenstelle
c) nen moderneren Stahlrahmen kaufen, da ist die Auswahl nicht so groß und die Preis etwas höher, liegt man bei einem Selbstbau dann wieder bei 1000+
d) was gebrauchtes Kaufen, an sich kein Problem damit, nur echt etwas tricky mit der Größe und wie man das Radl dann herbekommt
e) doch nochmal klassik rigid mit dicken Reifen und vllt. etwas modernerer Geo, also Zeitraum mid 90- early 2000 und vor allem in einer passenden Größe.


a) gibts ja mehr als genug Auswahl, da ist mir das Kriterium in der Regel die Federgabel und unter 1000 siehts da eher madig aus
b) da wüsste ich auch wieder gar nicht, nach was für einem Rahmen ich suchen sollte
c) da haben wir jetzt schon mal on One und Cotic sowie Surly im Angebot
d) da tu ich mir mega schwer durchzusteigen, weils auf dem Gebrauchtmarkt zwar viel Auswahl aber oft auch auf Anhieb wenig sinnvolle Info gibt, Probefahrt ist dann auch nur in direkter Nähe
e) könnte für moderatere Trails auch gut Spaß bringen und ist halt sehr wartungsarm. Eventuell habt ihr auch da nochmal paar Modelle? Ich kenne mittlerweile doch ein paar pre 1990, aber dann hörts auch auf. Gibts da Empfehlungen zu Rahmen die große Reifen zulassen, vllt. schon slope haben und was taugen und dabei nicht dick auf dem Geldbeutel lasten? Gerade letzteres wäre in dem Fall wichtig, sonst lohnt sich das nicht gegenüber c), da das für mich eine rein praktische und nicht nostalgische Angelegenheit eines Klassik Aufbaus wäre.


Freue mich sehr über das Feedback bisher, das hilft mir auch etwas um zu sortieren
 
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
990
Ich würde zu einem Marin Bear Valley Stahlrahmen jüngeren Datums raten. Wir haben damals ein solches Rad bei Germans gekauft, es hat eine Federgabel-Geometrie (auch wenn es bei uns starr aufgebaut ist) und 1 1/8 Steuersatz. Ganz moderne Gabeln sind damit zwar nicht möglich, aber es gibt jede Menge Optionen.
 
Dabei seit
18. Februar 2014
Punkte Reaktionen
3.891
Also aus Mitte 90er bis frühe 2000er gibt es ja eine ganze Reihe cooler Bikes. Die meisten davon haben Sloping Geo und sind ab ca. 1997 auch für Federgabeln geeignet, wenn sie nicht vom unteren Ende des Angebots her kommen. Sehr gute Qualität bekommst du auf jeden Fall bei:

  • Bontrager (es gab 1998 einen Privateer mit 1 1/8" Steuerrohr)
  • Kona
  • Voodoo (Wanga oder Bizango)
...

Alle hatten auch große Rahmen im Angebot.
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Servus,
habe mal etwas rumgesucht, ist ja nicht so einfach günstig Alteisen zu finden (oben genannte). Die Bear Valley haben alle Starrgabeln, die anderen Modelle sind sehr rar oder absurd teuer (für meine praktischen Ansprüche). Auch häufig scheiterts an der Größe der Rahmen.

Am wohlsten fühlen würde ich mich glaubich ich wirklich mit einem älteren Stahlrahmen der nicht so arge Racegeometrie hat (kann man ja auch etwas mit Riser und Vorbau Abhilfe schaffen) und dann irgendwie eine ältere Reba oder Fox Gabel rein mit 80mm. Da kann man ja auch einige von traveln.
 
Dabei seit
18. Februar 2014
Punkte Reaktionen
3.891
Das hatte ich mir 2018 gebraucht in Tel Aviv gekauft:



Zwar nicht Deine Größe, aber in jedem Fall kannst Du deiner Suche noch ein 2007ner Marin Pine Mountain hinzufügen...
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Ja, da redet man um den heißen Brei.

Bin aktuell etwas knapp (Danke Rohrsanierung). Hatte gut unter 400€ eingeplant.
 
Dabei seit
8. Juni 2018
Punkte Reaktionen
533
Um €400,- gibts auch schon ganz vernünftige Fully-Youngtimer und ein Hardtail sollte sicher zu finden sein.
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
410
Bin schon die ganze Zeit am hin und her schauen, so richtig überzeugende Angebote finde ich grade leider nicht. So ein bisschen das Kriterium ist eben das da eine halbwegs vernünftige Tourengabel dran sein sollte, wie eben die oben genannte Reba oder vergleichbare Fox/Marzocchi.
Das in Kombi mit einem großen Rahmen und halbwegs in der Nähe, dass man das Rad abholen kann ist schwer.

An sich würde mir auch ein älterer Stahlrahmen reichen, der eine 80mm Gabel frisst, das gibts einen Satz Laufräder, eine gebrauchte Gabel und eine 9fach Gruppe. Bin da immer hin und her gerissen auch wegen der Komponenten - bin z.B. gar kein Fan der Hollowtech Geschichte und hab lieber ein 4 Kant Lager. Die Auswahl ist da nur sehr eingeschränkt.
 
Oben Unten