Aktuell beste P/L bei Trail-Leuchten

Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Ach nein? "wenns mal nach 1-2 jahren draufgeht juckts einen halt null"
Das ist der INBEGRIFF der Wegwerf-Gesellschaft, mein Freund!

aus dem zusammenhang gerissen kommt mir vor? mein freund.:D

darum nochmal zusammengefast.
billig wird kapput stört nicht, wenn was teueres kapput wird ärgert man sich übers rausgeschmissene Geld.;)

das zeug heutzutage auf kurze Lebenszeit ausgerichtet ist und dadurch schnell kapput wird liegt an der Industrie nicht am verbraucher.
damit leute viel kaufen und oft Sachen wechseln werden heutzutage viele Sachen recht kurzlebig konstruiert,man nehme nur das Mysterium des Fernsehers der genau nach 2jahren den geist aufgibt sobald die Garantiezeit um ist, zufall?

PS: mein so schlechtes deutsch stört dich? bin nicht auf ne deutsche schule gegangen habs mir somit selber beigebracht somit sehr unperfekt?:eek:
solltest was absolut nicht verstehen erklähre ich es gerne darum mehrfach, falls ich es unglücklich ausdrücke .;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
Tja, wir leben halt in einer Wegwerf-Gesellschaft...
Ich bevorzuge da etwas einmal zu kaufen und dann jahrelang zu fahren. Und wenn es dann nach 1-2 Jahren kaputt geht, ärgere ich mich. Egal ob es 40€ oder 400€ gekostet hat.

Gut dass du dies ansprichst, ich bin auch kein Freund vom schnellen wegschmeissen oder nicht mehr geneigt vielen Trends hinterher zu hecheln wie als Jugendlicher oder früher Twen. Erst neulich habe ich mit MTBern gesprochen, einer davon hat sich von seinem 26er verabschiedet welches noch gar nicht so alt war und ein 29iger gekauft, weil es eben ein neuer Trend ist und man ja angeblich schneller bergauf fährt :D . Ich habe die Lampe für 35€ vor einem knappen Jahr gekauft und wir werden sehen wie lange sie hält, im Moment benötige ich keine andere. Das hat doch weniger mit wegwerf-Mentalität zu tun wenn man ein Produkt kauft welches ein interessantes P/L Verhältnis hat, eine gewisse Qualität erwarte ich schon und ist auch gegeben sonst würden die Erfahrungen und Berichte in diversen Foren ganz anders ausfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2010
Punkte Reaktionen
68
Da geb ich dir Recht. Das Feedback der besagten Billiglampen ist gar nicht schlecht. Daher habe ich die Dinger ja auch nicht ausgeschlossen. Ist schon attraktiver sich zwei Lampen für Helm + Lenker zu kaufen und im Endeffekt trotzdem noch günstiger zu sein als bei Lupine und Co. Aber bissl Sorge habe ich halt trotzdem bzgl. der Haltbarkeit und eine Wegwerf-Mentalität wie die von Lorenz kann und will ich unabhängig davon schonmal nicht unterstützen.
@Lorenz: Ich hab schon ganz genau verstanden, was du sagen willst. Aber MICH stört es sehr wohl, wenn Billig kaputt geht. Der Kaufpreis ist mir da letzenendes vollkommen egal. Ist dann nämlich eh schon ausgegeben.
@WildesRot: Prinzipiell eine reizvolle Idee. Allerdings bin ich mit Elektrotechnik leider gar nicht bewandert. Und daher traue ich mir auch nicht zu, da den Lötkolben zu schwingen. ;)
 

loellipop

e pluribus unus
Dabei seit
11. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
24
Ort
München
Es ist schon zweimal erwähnt worden, ohne dass du darauf reagiert hast:
Kaufe dir eine gebrauchte Lupine
-da muss keiner was wegschmeissen
-die hält ewig und wenn nicht, wird sie von Lupine repariert
-Ersatzteile garantiert
-umweltschonende Kleinserienproduktion

Das sollte doch deinem Bauchgefühl in allen Beziehungen am nächsten kommen?

Bei "Chinalampen" zählt schlicht der Profit, ohne Rückssicht auf Umwelt und Resourcen!
Wie du selbst schreibst: "Ist schon attraktiver sich zwei Lampen für Helm + Lenker zu
kaufen und im Endeffekt trotzdem noch günstiger zu sein als bei Lupine und Co."
Egal wie diese Produkte heissen, hier läuft der Absatz über Menge und Preis.

Bei Magicshine läuft der Vertrieb inzwischen über ein deutsches Händlernetz,
den gesetzlich vorgeschriebenen Service für eine "Chinalampe" bezahlst du mit,
d.h. die Lampen die der Händler defekt zurücknehmen muss und einfach wegschmeisst.

Komischerweise haben inzwischen auch hier im Forum Marken mit dieser abartigen Philosophie
den Ruf von Premiumprodukten, siehe MagicShine und Sigma.
 
Dabei seit
24. April 2010
Punkte Reaktionen
68
Die Beiträge zu gebrauchten Lupines habe ich sehr wohl wahrgenommen.
Aber was ich bei eBay so als gebraucht gefunden habe, ist kaum billiger als der Neupreis. Da müsste man also tatsächlich erstmal abwarten, bis die neue Piko auf dem Markt ist und dann hoffen, dass die Gebrauchtpreise tatsächlich fallen.
 

C64

Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Das beste P/L bei Trail-Leuchten sehe ich momentan
auch bei der von Lorenz bereits erwähnten FandyFire X2

http://www.fasttech.com/product/1330303-fandyfire-x2-cree-xm-l-u2-4-mode-2000-lumen-led-bi

Am besten im Doppelpack:
Einmal für den Lenker, einmal für den Helm.
Da bist Du inkl. Zoll mit weniger als 80 Euro dabei.

+ Lampe für das Preissegment überdurchschnittlich gut verarbeitet
+ durch Aufteilung Lenker/Helm genug Licht, da wo du es brauchst
+ Systemleistung > 2000 OTF Lumen
+ 3 gut abgestimmte Leuchtstufen*, Strobe-Modus versteckt!!!
+ sehr gute Ausfallsicherheit, da zwei unabhängige Systeme
+ Bei obigem Angebot von Fasttech Netzteil mit EU Stecker

- Low End Akkupack
- Lichtfarbe: CW (wie bei fast allen Alternativen auch)
- IMHO nicht das allerschönste Design


Bekäme ich eine Piko zum doppelten Preis wie die X2
müsste ich nicht lange überlegen, dann würde ich auch
sehr gerne den Wolf erstrahlen lassen.

Da der Preis aber mehr als 8x so hoch ist musste ich
auch nicht lange nachdenken und bin halt nun mit den
China-Böllern unterwegs – und das bisher durchaus zufrieden!


* selbst im Low Modus, den ich auf ca. 300-400 Lumen schätze,
bietet die X2 mehr als nur eine Notbeleuchtung
 
Zuletzt bearbeitet:

C64

Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
mit einer uneingeschränkten empfehlung wäre ich aber vorsichtig

Weder habe ich eine uneingeschränkte Empfehlung
ausgesprochen, noch verbürge ich mich für das Produkt
oder garantiere eine 10 jährige Nutzungsdauer ;)

Ich benutze die FandyFire X2 und bin bisher durchaus
zufrieden damit. Das Preis-Leistungsverhältnis halte ich
für ausgesprochen gut. Nicht mehr und nicht weniger.
 
Dabei seit
17. April 2013
Punkte Reaktionen
28
Ich benutze die FandyFire X2 und bin bisher durchaus zufrieden damit. Das Preis-Leistungsverhältnis halte ich
für ausgesprochen gut. Nicht mehr und nicht weniger.
Ist bei dem Preis von grob 30 Euro wirklich auch der Akku und alles andere was so benötigt wird dabei? Hast du Zoll zahlen müssen? Wie ist die Qualität so im Unterschied zu MagicShinelights und anderen billigeren Herstellern?

(Bin auf der Suche nach einer Lampe unter 200 Euro und bin mir noch nicht ganz sicher, was ich mir kaufen soll :( )
 

C64

Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Ist bei dem Preis von grob 30 Euro wirklich auch der Akku und alles andere was so benötigt wird dabei?

Jep. What you see, is what you get!

Hast du Zoll zahlen müssen?

Kein Kommentar ;)

Wie ist die Qualität so im Unterschied zu MagicShinelights und anderen billigeren Herstellern?

Von Magicshine hatte ich noch nichts in der Hand. Andere Chana Böller
einige. Verarbeitungsqualität der Lampe im Vergleich dazu mind.
eine Klasse besser, die Halterung mit den Gummis, die bei schwereren
Lampenköpfen keine ausreichende Stabilität bietet, macht bei der X2 wegen
des geringen Gewichts ca. 90 Gramm und dem mittigen Schwerpunkt
einen guten Job. Akku ist einfachster Bauart, wie bei der Billig-Konkurrenz.
Lediglich gibt es hier eine gegen Feuchtigkeit besser geschützte Steckverbindung
mit Schraubabdeckung.
 
Dabei seit
24. April 2010
Punkte Reaktionen
68
Wenn du unter dem Freibetrag bleibst, brauchst du unter keinen Umständen Zoll zahlen und der lag doch irgendwo oberhalb von 30€, oder nicht?

Jedenfalls würde mich mehr interessieren, ob diese FandyFire auch wirklich ein ECHTES CE-Zeichen trägt. Wenn nicht oder nur ein gefälschtes drauf ist, was bei China-Produkten ja durchaus öfter vorkommt, dann wirst du nicht aufgefordert Zoll nachzuzahlen, sondern es wird für dich abgefangen und verschrottet (zu deinen Kosten)...

Nur weil es bei etlichen Käufern durch den Zoll ging, heißt das nicht, automatisch, dass es immer durch geht. Der Zoll prüft schließlich nur Stichproben-artig.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Bei "Chinalampen" zählt schlicht der Profit, ohne Rückssicht auf Umwelt und Resourcen!

wie soll man den das verstehen? lupines werden doch auch in China gebaut? nur das sie halt den 10-fachen preis verlangen dadurch sind sie öko?:confused:

oder bauen sie auf den eigens gekauften Lupine Feldern alluminium an und ernten es alle 6 Monate um möglichst viel Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen?

und den 10-fachen preis zu verlangen gegenüber anderen Herstellern bedeutet nicht Profitgier, ist ja klar.:lol:

ne mal im ernst so ne geldgeile Firma wie diese ist mir kaum untergekommen und das meine ich zu 100% so.

@12die4

beim zoll gehen so ziemlich alle lampen durch normal.
im normalfall musst bei nem Kaufpreis von über 22€ zoll zahlen aber meine zuletzt 2x bestellten Zebras beide über 100€ wert wurden mit 30$ wert angeschrieben aussen und gingen in frankfurt sogar geöffnet und kontroliert durch ohne CE zeichen" haben kaum lampen drauf das zeichen", und nachzahlen musste ich auch nix da dehnen die Differenz zu unwichtig erschien von 5€ zum zollfreibetrag wobei das aussen ja auch schon nicht stimmte.

aus eigener erfahrung kann ich dir sagen das alle lampen die ich je aus USA/China bestellt habe ca 70 stück in summe, alles durchgegangen ist egal obs kontrolliert wurde und CE haben lampen nun mal selten oder sogar nie? da bin ich ned ganz sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.081
Ort
Neukirchen-Vluyn
Um mal konstruktives in den Thread einzubringen würde ich die Contec Lampen empfehlen.
Die Contec X-Power 1000 gibt es teilweise schon um 120€ und die X-Power 1500 um 150-160€.
Sind beides sehr gute Lampen und die kann dir eigentlich jeder Händler besorgen und das Ganze noch mit richtiger Garantie.
 

C64

Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Wenn du unter dem Freibetrag bleibst, brauchst du unter keinen Umständen Zoll zahlen und der lag doch irgendwo oberhalb von 30€, oder nicht?

Nicht!

Jedenfalls würde mich mehr interessieren, ob diese FandyFire auch wirklich ein ECHTES CE-Zeichen trägt. Wenn nicht oder nur ein gefälschtes drauf ist, was bei China-Produkten ja durchaus öfter vorkommt, dann wirst du nicht aufgefordert Zoll nachzuzahlen, sondern es wird für dich abgefangen und verschrottet (zu deinen Kosten)...

Ich habe bei über 30 Bestellungen noch nie irgendwelche Probleme gehabt.
Auf welche persönlichen Erfahrungen kannst Du denn zurückgreifen?

Nur weil es bei etlichen Käufern durch den Zoll ging, heißt das nicht, automatisch, dass es immer durch geht. Der Zoll prüft schließlich nur Stichproben-artig.

Nur weil etliche Fußgänger unbeschadet über den Zebrastreifen
auf die andere Straßenseite gelangen, heißt das nicht, dass sie
es immer schaffen. Manche werden auch vom Auto angefahren.

Inhaltlich richtig. Informationswert = Null
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollbefreiungen/Aussertarifliche-Zollbefreiung/Sendungen-mit-geringem-Wert/sendungen-mit-geringem-wert_node.html

aber nicht frei von Einfuhrumsatzsteuer

waren unter nem wert von 22 euro zahlt man nix!!!!
oder wenn es als geschenk mit geringem materialwert läuft.

darum stempeln die Chinesen ja pauschal mit 10-30$ alles durch damit eben alles möglichst durchgeht.:)

glaub die steuer liegt bei 20%-30% oder mehr?
der reine zollbetrag ist eher unwichtig da nur 2% des warenwerts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
Klar, Einfuhrumsatzsteuer wird man zahlen müssen denn den letzten beissen wie immer die Hunde. Der Zollfreibetrag lag vor 2008 ebenso bei 22€. Einfuhrumsatzsteuer dürfte 19% sein.

Vom reinen P/L bist du mit der Chinaware weit vorne, wobei die 20 Euro Modelle mir zu heiß wären.
Die Lampen welche vor einem Jahr ca 35€ gekostet haben z.B. T6 cree "1000" Lumen, kosten nun um die 25€. Die Preise sind stark gesunken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Klar, Einfuhrumsatzsteuer wird man zahlen müssen aber die Zollgebühr erst ab 150€ und darüber wurde doch geschrieben. Der Zollfreibetrag lag vor 2008 ebenso bei 22€.

das meint man aber nun mal mit hoffentlich geht's durch den zoll in der angst die steuer zu bezahlen nicht die lausigen 2% zollgebühr die keinen jucken.;)

oder was schaut besser aus wennst was für 100€ bestellst und dann zahlst mit steuer 120€.

oder grundsätzlich nur der zoll fällig währe der ne gesammtsumme von 102€ macht.

ich würde den zoll immer gerne zahlen finde ihn sogar fair.
 
Zuletzt bearbeitet:

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
441
Ort
Andorra
ich kauf das meiste zeug auch im ausland

es kommt sowieso alles aus fernost selbst wenn man die mickrigen 19% draufzahlt, was nicht immer der fall ist, ist man immer noch 50% günstiger dran.
 
Oben