Al/C_29 'Scout' [A]ufgebaut und in Dienst gestellt...

Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Funktions-Update

Heute gibt es ein kleines Update zu verschiedenen Komponenten des Projekts 'Al/C_29'

Fahrzeit: 15 Monate / 75 Touren (+ einige Feierabendrunden)

SRAM NX 1x11 Schaltgruppe

Die Schaltelemente (Trigger + Schaltwerk) funktionieren seit 15 Monaten im Allwettereinsatz immer noch tadellos. Selbst Schalten unter Last oder bei sehr starker Verschmutzung ist absolut unproblematisch. Es gibt ein paar geländetypische Kratzer am Schaltwerk und etwas Farbabrieb am Trigger. Das Kettenblatt und das Ritzelpaket, beide komplett aus Stahl, haben nur sehr geringfügige Abnutzung. Die Kette ist nun zum dritten Mal fällig. Die maximale Längung ist nach der letzten Tour erreicht worden. Schaltzug, Innenlager und Kurbeln sind unauffällig und verrichten ihren Dienst immer noch sehr zufriedenstellend.
Mehr Infos: https://www.mtb-news.de/forum/t/sram-11fach-nx-gruppe-erfahrungsbericht.879222/

Magura MT2 Bremsen + Alligator Discs + KoolStop-Beläge
EDIT: Mittlerweile heißen die Bremsen Magura MT Sport

Die Magura musste ich bisher nur einmal, bei Belagwechsel, entlüften. Ansonsten gibt es nichts zu beanstanden. Die Hebel, Geber, Leitungen und Nehmer funktionieren seit 15 Monaten einwandfrei. Die Alligator Windcutter Discs sind seit Anfang an dabei und zeigen auch nur geringen Verschleiß. Gerade sind sie bisher immer geblieben. Die KoolStop-Beläge sind imho deutlich besser (bissiger) als die Original-Magura-Beläge. Auch gibt es bei Nässe kein Quietschen. Sehr schön. Die Haltbarkeit ist nach 3 Monaten Einsatz noch nicht so genau abzuschätzen.
Mehr Infos: https://www.mtb-news.de/forum/t/erfahrungsbericht-magura-mt2-carbotecture-sl-scheibenbremsen.872351/

Crankbrothers Candy 1 Klickpedale

Auch nach 15 Monaten Benutzung ohne jegliche Wartung laufen die Lager immer noch seidenweich. Die Federn des Klick-Mechanismus sind mittlerweile fast komplett vom Lack befreit. Die Funktion bei Schlamm oder Schnee ist klasse. Die Kunststoffplattformen haben sich als sehr widerstandsfähig und stabil erwiesen.
Mehr Infos: https://www.mtb-news.de/forum/t/crankbrothers-candy-1-klickpedalsystem-erfahrungsbericht.872872/

Fun Works N'Light Steuersatz

Seit 15 Monaten eingebaut, heute ein erstes Update. Der integrierte Steuersatz verrichtet seinen Dienst im Lenkkopf vorbildlich. Als Wartungsintervall reichen meiner Erfahrung nach alle 6 Monate Zerlegen, Reinigen, Fetten. Der Verschleiß der Innereien ist minimal.

Zéfal Tool Box

Meine mobile Werkstatt im Flaschenhalter. Schlagfest, wasserdicht und genug Platz für die Notreparatur auf der Flur. Selbst bei größtem Schlammbeschuss oder bei strömendem Regen blieben in den letzten 15 Monaten Werkzeuge und Ersatzteile sauber und trocken.
Mehr Infos: https://fotos.mtb-news.de/p/2199547
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Verschleißteil: SRAM GXP-Innenlager



Nach eineinhalb Jahren, nach 80 Touren und einigen Feierabendrunden war es nun soweit: Das Innenlager lief während der letzten Matschfahrt durch den DeFrostwald ( https://www.mtb-news.de/forum/t/f_t_ls-ueberlandfahrten-meine-xc-touren.879307/page-5#post-15751825 ) plötzlich merklich rauh und widerborstig. Zeit für den Austausch gegen ein nagelneues GXP.

Der Kurbelabbau und das Rausschrauben der Lagerschalen ging ohne Schwierigkeiten über die Bühne. Kurbelachse und BSA-Gehäuse wurden gereinigt und wieder eingefettet. Achse und Gewinde sehen noch sehr gut aus. Die neuen Lagerschalen wurden mit passenden Spacern richtig rum eingeschraubt, die Kurbel montiert. Wackel- und Knarztest: Bestanden.

Jetzt läuft alles wieder schön rund und leichtgängig :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Kleine Randnotiz: Jahrestag meines letzten Platten. Dazwischen liegen 365 Tage, 48 große Touren und unzählige kleine Feierabend-Runden. Es gab zwar gelegentlich kleine Dornenstiche, aber die haben sich jedesmal selbst abgedichtet. Meine Schlauch + Dichtmilch-Lösung hat sich bewährt.
https://www.mtb-news.de/forum/t/al-...n-dienst-gestellt.855256/page-2#post-15220324
2358132-b1g92njuhpry-schlauch-medium.jpg

Die robusten Reifen haben natürlich auch ihren Teil zum Pannenschutz beigetragen.
https://www.mtb-news.de/forum/t/hutchinson-taipan-python-2-29er-2-25-erfahrungsbericht.870714/
 
Dabei seit
12. Mai 2006
Punkte Reaktionen
434
ohne Schlauch hättest genauso wenig Pannen und dazu noch mehr Fahrspaß.

Das ohne Schlauch hatten wir auch schon versucht zu vermitteln im gewissen Maße ist f_t_l hier konsequent beratungsresistent.
Auf jeden Fall hatte er keine Panne :daumen: also hat sich auch sein System für ihn bewährt und überzeugt.

Das System Dichtmilch im Schlauch sind wir vor zig Jahren ( 2001 - 2008 ) wo es noch keine gescheiten UST Rims mit entsprechendem Felgenbett und die dazu passenden UST Reifen gab so gefahren.
Da war die Felgen von 17 -19mm Innenmaulweite Standard, der Reifen hatte entsprechen nicht die Abstützung vom Tiefbett ins Felgenbett wo er sicher abgestützt den seitlichen drücken nicht Standhielt.
Die Schlabber Reifen hatten dann sofort bei seitlicher Belastung abgefurzt.
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
ohne Schlauch hättest genauso wenig Pannen und dazu noch mehr Fahrspaß.
Hmm, weiß nicht. Ich mache meinen Spaß beim MTB nicht so stark vom Material abhängig ;)
im gewissen Maße ist f_t_l hier konsequent beratungsresistent.
Ich suche ja auch keine Beratung, ich teile nur meine Erfahrungen mit. Und vor kurzem hat ja auch jemand hier im Forum sehr treffend geschrieben, das gerade die Aufbauer sehr von ihrem Tun überzeugt und kaum davon abzubringen sind :D
Auf jeden Fall hatte er keine Panne :daumen: also hat sich auch sein System für ihn bewährt und überzeugt.
Genau.
Aber ich habe sowieso ein dickes Fell. Ich wurde ja auch schon gefragt warum keine Federgabel, warum fingerlose Handschuhe im Sommer, warum kein eMotor, warum Kohlefaser und Aluminium etc etc :lol:
holzkohle.jpg

Apropos Kohle: Heute Abend gib es etwas Leckeres aus dem Dutch Oven :bier:
 

Anhänge

  • holzkohle.jpg
    holzkohle.jpg
    228,3 KB · Aufrufe: 444
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Standfest / Update

Meine Mavic Crossride FTS-X 29" Systemlaufräder sind nun eineinhalb Jahre ohne jegliche Wartung im Einsatz. Dachte eigentlich bei dem günstigen Preis, meinen insgesamt knapp unter 100 kg Systemgewicht und dazu noch der Einsatz in einem komplett ungefederten MTB (XC-Rigid), würde es die Laufräder schnell überforden...

Aber bisher keine Lagerschäden, keine gebrochenen Speichen oder Naben, keine Freilaufprobleme, keine Dellen, keine Seiten- oder Höhenschläge. Die Dinger rollen einfach und halten :daumen:

Zu den Laufrädern gibt es auch einen Thread:
https://www.mtb-news.de/forum/t/erf...-x-29-systemlaufradsatz.875859/#post-15778760
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
Habe auch ein Crossridesatz am Rigid, leider etwas labil und musste mehrmals nachzentriert werden. Kann natuerlich an meiner dilettantischen Fahrweise liegen :D

Nebenbei: was ist denn das fuer "Schutzblech"? Bringt das was bis zum Hintern oder haelts nur die Sattelstuetze sauber?
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
180
Standfest / Update

Meine Mavic Crossride FTS-X 29" Systemlaufräder sind nun eineinhalb Jahre ohne jegliche Wartung im Einsatz. Dachte eigentlich bei dem günstigen Preis, meinen insgesamt knapp unter 100 kg Systemgewicht und dazu noch der Einsatz in einem komplett ungefederten MTB (XC-Rigid), würde es die Laufräder schnell überforden...

Aber bisher keine Lagerschäden, keine gebrochenen Speichen oder Naben, keine Freilaufprobleme, keine Dellen, keine Seiten- oder Höhenschläge. Die Dinger rollen einfach und halten :daumen:

Zu den Laufrädern gibt es auch einen Thread:
https://www.mtb-news.de/forum/t/erf...-x-29-systemlaufradsatz.875859/#post-15778760

Ich habe mir die Gleichen gerade für mein Stahlhardtail zugelegt, u. a. auch aufgrund deiner guten und positiven Berichte diesbezüglich. Bin gespannt wie sie sich schlagen.....
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Nebenbei: was ist denn das fuer "Schutzblech"? Bringt das was bis zum Hintern oder haelts nur die Sattelstuetze sauber?
Das ist ein leicht modifizierter 29+ Ass Saver. Befestigt am Umwerfer-Zuganschlag (wird bei 1fach-Schaltung ja nicht benötigt) + 3 kleine Kabelbinder an den Sitzstreben.
Das Schutzblech dient weniger meinem Hintern als der Sattelklemme bzw der Sattelstütze. Hält ganz gut den Matsch ab, so kann man die Stütze einfach mal schnell runterschieben.
Natürlich kommt die Konstruktion gelegentlich an ihre Grenzen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Umgelenkt / Update Ritchey TRAIL Rizer Lenker

Eine Änderung der Lenkzentrale war schon länger geplant. Da kam mir der Ritchey Trail Rizer Lenker zum supergünstigen SALE-Preis gerade recht. Mit 760 mm Breite, 20 mm Rise und 9 Grad Backsweep unterscheidet sich das Lenkgefühl merklich zum vorherigen BXT Carbon HB-001 Flatbar mit 680 mm. Auch wenn manche enge Passagen nun etwas mehr Augenmaß erfordern und die Armhaltung etwas anders ist, habe mich schnell mit der Geometrieänderung arrangiert.

Der Ritchey ist aus Alu und fast dreimal so schwer wie mein federleichter BXT Carbon-Lenker. Das Gewicht von knapp über 300 g merkt man aber nicht. Dafür hat der neue Lenker etwas mehr Flex als der bocksteife alte Carbon-Prügel. Mal sehen ob ich da in Zukunft wieder auf Kohlefaser setze oder nicht :ka:

An die Optik mit dem Rise muß ich mich noch etwas gewöhnen – bin halt dem Oldschool-XC-Style immer noch in manchen Dingen verbunden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich schrieb ja "etwas" - man merkt halt schon ein bisschen mehr Flex. Durch die 80 mm mehr an Breite? Die Riser-Form? Das Material? Keine Ahnung. Der BXT Carbon-Lenker hat sich vielleicht auch wegen der schmalen Bauweise weniger bewegt :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Arbeitstier SRAM NX 1x11

Ein kleines POV-Video auf die Schaltvorgänge während der Fahrt. Die Schaltgruppe ist jetzt 19 Monate, 86 Touren und unzählige Feierabendrunden im Einsatz. Schaltwerk und Kassette sind noch original, die Kette wurde mittlerweile zum dritten mal ausgetauscht.

shifting / Schalten mit der Cam / Länge 3.09

Mit Ast-im-Schaltwerk-verfangen und so
;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.757
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Check your Head(set) / Update
Heute war mal wieder das halbjährliche Reinigen und Abschmieren des Funworks N-Light IS42/IS52 Steuersatzes fällig. Der integrierte Steuersatz lässt sich zum Glück ohne Aufwand komplett ausbauen.

Nach dem Reinigen habe ich erstmal die Lager überprüft. Das obere IS42 ist noch wie neu und läuft seidenweich. Das untere IS52 hat nach 19 Monaten Dauereinsatz durch Wasser, Schlamm und der Hauptlast hat schon einige Kampfspuren vorzuweisen. Auch ist der Lagerlauf nicht mehr so leichtgängig wie im Neuzustand. Da wird wohl über kurz oder lang ein neues Lager fällig. Alle anderen Bauteile des Steuersatzes sind ohne Macken. Die Carbon-Spacer haben bisher auch alles klaglos mitgemacht.
Der Zusammenbau und das Einstellen des Lagerspiels war wie immer simpel. Frisch gefettete Bauteile unten und oben ins Steuerrohr einlegen, Gabelschaft durchschieben, Spacer und Vorbau drauf und mittels Aheadkappe, Schraube und Expander das Lagerspiel justieren. Vorbau festschrauben, fertig ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben