Albstadt Bike Marathon

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte Reaktionen
5.686
Ort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich wäre auch mit starrgabel gestartet hatte aber erst vor 3 Wochen eine Arsch op...darum mit Federgabel...

Am abend wird def was los sein... ist immer stadtfest...wir gehen auch erst am Sonntag zurück...

mazmannhalle gibt es Standplätze und duschen normalerweise...

Das Wetter ist geil dann sind auch viele Leute unterwegs...
 
H

Haferstroh

Guest
Kann es sein dass dieses jahr es 200-300hm weniger waren? ich habe auf meinem hac4 1580hm statt wie sonst 1850hm stehen gehbt.

irres (übermotiviertes) tempo was das feld da am anfang gefahren ist (bin aus dem A-block raus), da haben sich gestern einige deswegen total abgeschossen und haben ihr bike die letzten "längeren" anstiege schieben müssen so wie man es nur kennt wenn man sich irgendwo im hinterfeld eines rennes bewegt. wenn man dazu noch eine sprintshow an der sprungschanze abzieht, köstet das halt auch noch körner :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
28. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
2
Strecke war ja fast gleich. An dem kann es also nicht liegen. Ich hatte 1800hm und neuer persönlicher Rekord. Erste mal unter dreieinhalb Stunden :D
 

silvaner70

MTB4ever
Dabei seit
24. Februar 2014
Punkte Reaktionen
0
Ort
BetzeBergle
... war wieder ein super Event, trotz de Qualen! Hast recht, einige sind von Anfang ein Höllentempo gefahren!
Ich hab mit meinem Garmin Edge 1800 Hm gemesen! Ich denke es war ein paar HM weniger wie die letzten Jahre...
Mir wäre die Bitzer Steige am Anfang lieber gewesen, ich denke die entzerrt die Sache am Start etwas, da kenn jeder
sein Tempo hochfahren...
 
Dabei seit
11. März 2006
Punkte Reaktionen
41
Mein erstes Mal in Albstadt, hat mir gut gefallen. Strecke war echt schnell und ziemlich warm. 2016 werde ich wieder dabei sein. Jetzt kenne ich die Strecke ja, dann geht nächstes Jahr noch etwas mehr.
 
H

Haferstroh

Guest
Ich denke dass der Veranstalter nächstes Jahr wieder auf das alte Start-/Zielareal und die Bitzer Steige als "Entzerrungsberg" zurückschwenken wird.

Ich hab auch dieses Jahr immer noch auf das Rick gewartet bis mir in der Schlussabfahrt dämmerte, dass die Stelle doch seit längerem draussen ist. Das und wegen den vermeintlich wenigen Höhenmeter "da muss doch noch was kommen" hätte ich mich etwas mehr den dreineinhalb h zubewegt.

Mehrmals neuer Streckenrekord wohl auch (2:46 mehrfach knapp darüber).....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
2. April 2012
Punkte Reaktionen
1
Kann es sein dass dieses jahr es 200-300hm weniger waren? ich habe auf meinem hac4 1580hm statt wie sonst 1850hm stehen gehbt.

irres (übermotiviertes) tempo was das feld da am anfang gefahren ist (bin aus dem A-block raus), da haben sich gestern einige deswegen total abgeschossen und haben ihr bike die letzten "längeren" anstiege schieben müssen so wie man es nur kennt wenn man sich irgendwo im hinterfeld eines rennes bewegt. wenn man dazu noch eine sprintshow an der sprungschanze abzieht, köstet das halt auch noch körner :D

mit meinem Garmin Dakota bin ich auf ca. 84km und 1953hm gekommen. Mir ist aber aufgefallen, dass es insbesondere bei den Höhenmetern meistens zu verschiedenen Ergebnissen kommt, auch wenn man definitiv immer wieder genau dieselbe Strecke fährt.
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte Reaktionen
5.686
Ort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
ich hatte auch 84km und 2084hm...

schöner event...meine form hat keine gute zeit zugelassen aber immer noch gut unter 4h...
 
H

Haferstroh

Guest
Pfff, Burgfelder Steige, in 2 Wochen hab ich Burgfelder Steigungsprozente kilometerweise am Stück in 2500-2900m Höhe. Das gestern war wie entkoffeinierter Mild-Kaffee mit Milch und Zucker, nur halt das hohe Tempo der vorangegangenen Auf-und Ab-55km machte das Ganze halt etwas zäher.
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte Reaktionen
5.686
Ort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ist halt wie immer in Albstadt... bis zur Sprungschanze top unterwegs da ich bar eher Kurzstrecke fahre dann ab km 61 dann nachgelassen...ma kennt es ja...

Aber eben... cooler Event und komm ich immer wieder gerne...
 

der_waldfee_28

@home in Albstadt
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte Reaktionen
8
Ort
Albstadt
Pfff, Burgfelder Steige, in 2 Wochen hab ich Burgfelder Steigungsprozente kilometerweise am Stück in 2500-2900m Höhe. Das gestern war wie entkoffeinierter Mild-Kaffee mit Milch und Zucker, nur halt das hohe Tempo der vorangegangenen Auf-und Ab-55km machte das Ganze halt etwas zäher.

wo fährst mit? war übrigens wie immer affengeil gestern. ich komme mir vor wie einer von der tour de france, das publikum war so affengeil an jeder ecke steht einer und klatscht und batscht und jubelt und reicht getränke und springbrunnen und mucke und bier und würstchen.

albstadt ist einfach mega! härtere trails gibts wo anders, schwierigere strecken und mehr höhenmeter auch, in albstadt wird jeder beklatscht und bejubelt bis hinten raus, genau deswegen ist es auch für leute die sich nur einmal im jahr an sowas ranwagen das mekka, hier werdet ihr zu helden bejubelt in der letzten ecke und auch noch nach 6h 35 min ;)

albstadt 2016, dabeisein ist alles. ich freu mich drauf :)
 
H

Haferstroh

Guest
Überall standen sie mit Wasserfontänen aus dem Gartenschlauch, reichten abseits der Verpflegungen kistenweise Wasserflaschen, verteilten Wassermelonenstücke, brüllten wie von Sinnen an Steilstücken die Fahrer den Berg hoch, hunderte Meter nach der Sprungschanze zwischen den Zuschauern nur noch ein schmaler Gang zum Durchfahren wo kein Absperrgatter mehr war, überall dein gebrüllter Name den sie von der Startnummer ablasen, Kinder die ihre Hände zum Abklatschen rausstreckten, stimmungsvolles Trommelgeschepper in Serpentinen eines der längeren Aufstiege, und das ist nur ein Teil dessen was ich im laktatverzerrten Tunnelblick grad noch so mitbekommen konnte.

@Waldfee: Fahre beim Ischgl Ironbike die 79km Distanz, die meiste Zeit das Vorderrad gen Himmel richten, wird ein Spass
 
Dabei seit
26. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
193
Ort
Burladingen
Fand es gstern auch wieder richtig geil in Albstadt! Da ich in Block B war
fand ich die neue Streckenführung am Start eigentlich garnicht so schlecht!
 

SuperSamuel

Kette rechts . . .
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
117
Ort
92358
Hallo...
War auch das erste Mal in Albstadt - Grund für meine 300 km Anfahrt aus Bayern war die "angeblich" super Stimmung, die Atmosphäre an der Strecke, das Tour-de-France-Gefühl an harten Anstiegen.
Kurz gesagt - ich wurde nicht enttäuscht! Die Anfahrt war es wert.
Die technisch einfache, staubtrockene Strecke lag mir gut - hatte gute Beine - war mit 1x9-Antrieb (v32Z/h11-32Z) ganz gut unterwegs. Blieb knapp unter 4h - bin zufrieden. Vorderes Viertel der Ergebnisliste. Passt! :)
Nur die Verpflegung fand ich ehrlich gesagt ein wenig dürftig, hauptsächlich im Ziel, das ginge besser.
Vielleicht nächstes Jahr wieder?!
Gruss Thomas
 
Dabei seit
7. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1
Ort
Mölln
Also wir sind aus Schleswig Holstein angereist, für mich war es der erste Start in Albstadt. Was in der Stadt und an der Strecke los ist, der Wahnsinn, überallMenschen am brüllen, am klatschen am feiern. Die zwischenzeitlichen abkühlungen mit dem Gartenschlauch waren genauso großartig wie die leute die einem Weizenbier angeboten haben :) JEDER wurde gefeiert ob nu Spitzenzeitenfahrer oder fahrer wie ich die 5 std brauchen.
Mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn die anstiege ganz schön gezogen haben, sind wir flachlandtiroler halt nicht gewöhnt...

Allerdings gab es auch einige Unfälle, den Sportsfreunden gute besserung
 
Dabei seit
16. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Albstadt
Ich fand dieses Jahr auch wieder sehr gut. Der Start war aus Block E etwas zääähhh. Aber mit meinem 04:50h bin ich auch im großen und ganzen ganz zufrieden. ;)

Was mich aber mal noch interessieren würde: Wie viel Trainingskilometer muss man so abspulen, um den Bikemarathon in unter 4 Stunden zu fahren? Weil ich Falle zuverlässig ab ~60km von meinem 20er Schnitt auf 18-17km/h ab. Die kann ich dann zwar ins Ziel retten, aber auch eher schlecht als recht. :D
 
Dabei seit
24. Mai 2011
Punkte Reaktionen
33
Das Profil verlockt einfach viel zu sehr, die Strecke bis zur Sprungschanze in 1,5 Stunden runterzurotzen. Bis dahin kommt ja kein nennenswerter Anstieg...
Das Geheimnis in Albstadt ist, sich Kraft und Tempo bis zur Sprungschanze gut einzuteilen um für das "eigentliche Rennen" - die letzten 30 km - noch genügend Körner zu haben. Ich habe mir angewöhnt, ab der Schanze erst Gas zu geben. Alleine schon wenn man die im Stehen nimmt, hat man auf 300m 20 Plätze gutgemacht 8-) da dort viele schon kaum mehr Luft bekommen.

Im Übrigen ist es bei dem Höhenprofil ja völlig normal, dass man ab etwa km 55 im Schnitt abfällt.
 
Dabei seit
11. März 2006
Punkte Reaktionen
41
Ich bin die ersten 55 km schon am anschlag gefahren, habe mich gewundert warum die Gruppen auf der Strasse so langsam sind, bin nach vorn und habe Tempo gemacht, da sind alle hintendran, aber wechseln wollte keiner, die Schanze im Stehen hoch, und nach der 3 Verpflegung kam dann der Einbruch, da musste ich vom Gas, gefahren bin ich aber bis auf die Treppe alles, und nach der Cola bei Verpflegung 4 ging es auch wieder, nächstes Jahr mach ich es besser, Ziel war unter 4 Std, 4,01 Std sind es geworden,
Es ist schon verrückt wie schnell man sich an 1000hm am Stück gewöhnt (meine Hausrunde, 40 km 1200 hm, einmal rauf und wieder runter) vor 1, 5 Jahren bin ich noch Sauerlandmarathons gefahren und da hat mir so ein Profil gut gefallen, am Sam war ich am Fluchen, aber spass hat es mal wieder gemacht
 
Oben Unten