Alfine Kurbel + 9-fach Kettenlinie???

Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
hallo,
ich bin im Begriff ein Bike aufzubauen, was eine Alfine Kurbel 39Z (Schutzring nur außen) hat und hinten mit einer 9fach 11-34 Kasette kombiniert ist.
Nun hat ja bekanntlich eine normale 3-fach Shimano Kurbel eine mittlere Kettenline von 50mm, die Alfine mit einem Kettenschutzring hat 42,7 und mit 2 Schutzringen 49,2mm. Bei einer normalen 3-Fach Kurbel kann man ja auf dem mittleren Blatt problemlos alle Ritzel hinten fahren, wie ist es jedoch bei 42,7mm? Laut ROSE ist die Krubel mit 9-fach kombinierbar. 135mm Naben sollen 47,5mm mittlere Kettenlinei haben.
Was meinen die Experten hier?
 
Zuletzt bearbeitet:

F-N-C

ambitious but rubbish
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
5
Naja, Ritzelabstand bei 9-Fach ist ~4,34mm.
Die Kettenlinie läuft dann halt gut ein Ritzel "weiter oben" optimal.
Kommt halt drauf an, auf welchen Ritzeln erwartungsgemäß am häufigsten gefahren wird.

Sind's eher die größeren, wäre es so optimal, wären es eher die kleinen, könntest Du auch auf den Schutzring verzichten und das Blatt nach Außen montieren. Dann läuft die Kettenlinie genau mittig.
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
hallo,
und welchen Abstand haben die Kettenblätter bei 3-fach Kurbeln? Wenn es dann (mit er 42,7er Alfinie) so ist, als würde ich auf dem kleinen Blatt einer 3-fach Kurbel fahren, gibts bei den kleinen Ritzeln ziemlichen Querlauf!
 

F-N-C

ambitious but rubbish
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
5
Abstand der Kettenblätter liegt so um die 5 bis 5.5mm
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
dann ist es ja doch fast so, als würde man auf dem kleinen KB fahren und hinten alles durchschalten. Dann werde ich wohl doch lieber die Kurbel mit den 49,2mm Kettenlinei nehmen.
danke und Gruß
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
...also ich hatte es dann auch so gemacht, Alfine Kurbel 39Z mit 2-fach Kettenschutz (Kettenlinie 49,2), den inneren Kettenschutzring musste ich entfernen, da dieser an der Kettenstrebe geschliffen hat. Kasette XT 11-34, HG93 Kette, SRAM Schaltwerk, 28x47er Reifen. Es lassen sich alle Gänge ohne Probleme schalten und fahren, beim 34er Ritzel merkt/hört man allerdings schon die Verschränkung der Kette, man braucht das große Ritzel allerdings kaum! Sonst ist die Entfaltung für unsere Gegend perfekt.
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.254
Standort
M + FN
Bei mir kam die Alfinekurbel, am MTB, wegen seltsamen (Trekking-) Q-Faktor, schon nicht
an der Kettenstrebe vorbei, musste am Pedalgewinde was abfeilen.

Habe die 45er Version, Das Kettenblatt wäre in der inneren Standardposition niemals
an der Kettenstrebe vorbeigekommen, musste es aussen, statt des Schutzrings montieren.

Habe nun ein 39er Ultegra Kettenblatt besorgt, das passt wieder gerade so auf der
inneren Position. Diese 42,7 Linie brauche ich wegen meiner Alfinenabe.


Ich denke das mit dem 9-fach-passend bezieht sich nur auf die breite des Kettenblattes.
für die Alfinenaben werden 9-fach Ketten empfohlen. Ansonsten gehören Teile dieser Gruppe,
meiner Meinung nach, einfach nicht an ein MTB.
Die schöne neue schwarze Aliviokurbel ist auch nicht teuer.
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
hallo Zoomer,
wenn du eine 42er Kettenline brauchst, warum hast du dann dein 45er Blatt erst auf die Aussenseite der Kurbel montiert? wie groß ist der Unterschied des 39er Alvine Blattes gegenüber dem Ultegra Blatt? Der Umfang müsste ja der Gleiche sein, oder?
Das die Teile nich an ein MTB gehören, meine ich auch, ich habe mir einen 28" Trekking Rahmen damit aufgebaut und hatte trotzdem Probleme mit dem inneren Schutzring (schleifen an der Kettenstrebe), evtl.ist ein Rahmen für Getriebenaben in dem Bereich schmaler!

Was meinst du mit "9-fach-passend"?

Gruß
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.254
Standort
M + FN
hallo Zoomer,
wenn du eine 42er Kettenline brauchst, warum hast du dann dein 45er Blatt erst auf die Aussenseite der Kurbel montiert?
Weil das 45er Blatt an der innener Position ca. 3 cm in die Kettenstrebe
hineingeragt hätte. So hatte es wenigsten 0,05 mm Luft zur Strebe.
Man kriegt auch an der MTB Kurbel normalerweise kein 42 Blatt an die
mittlere Position.

wie groß ist der Unterschied des 39er Alvine Blattes gegenüber dem Ultegra Blatt? Der Umfang müsste ja der Gleiche sein, oder?
Ich hoffe kein Unterschied.
Das Alfine Blatt wäre sicher noch billiger, aber man findet es eben
nirgendwo. Für das ältere Ultegra Blatt hatte ich kein Techdoc gefunden,
aber gehofft dass der Lochkreis passt - ging so auf.
Damals war die Alfine Kurbel leider nur silbern, mit 45er Blatt vorrätig.

Das die Teile nich an ein MTB gehören, meine ich auch, ich habe mir einen 28" Trekking Rahmen damit aufgebaut und hatte trotzdem Probleme mit dem inneren Schutzring (schleifen an der Kettenstrebe), evtl.ist ein Rahmen für Getriebenaben in dem Bereich schmaler!
Einen inneren Schutzring kannte ich nicht. Beim MTB bekomme ich
aber den Schutzring fürs 45er nicht mal aussen montiert.
Ein 39 Schutzring würde sicher passen, dann könnte ich auf die
Beilagscheiben für die Kettenblattschrauben verzichten, glaube aber
nicht dass den Jemand vorrätig hat.

Was meinst du mit "9-fach-passend"?

Gruß
Oben hatte jemand was von Alfine = 9-fach kompatibel geschrieben.
Ich meine dass bei Alfine ausser der vorgesehenen 9-fach Kette, weder
Kettenlinie, Q-Faktor noch sonst irgendwas zu 9-fach MTB Standard
kompatibel ist.
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
Weil das 45er Blatt an der innener Position ca. 3 cm in die Kettenstrebe
hineingeragt hätte. So hatte es wenigsten 0,05 mm Luft zur Strebe.
Man kriegt auch an der MTB Kurbel normalerweise kein 42 Blatt an die
mittlere Position.
ok, ich meinte, warum hast du nicht gleich ein 39er genommen.

Oben hatte jemand was von Alfine = 9-fach kompatibel geschrieben.
Ich meine dass bei Alfine ausser der vorgesehenen 9-fach Kette, weder
Kettenlinie, Q-Faktor noch sonst irgendwas zu 9-fach MTB Standard
kompatibel ist.
naja, wie oben schon geschrieben, die Kettenlinie der Alfine mit 2 Schutzringen ist 49,2mm, dass ist im Verhältnis zu einer standard 3-fach Kurbel mit 50mm (mittleres Blatt) gut kompatibel zu einer 9-fach Kassette. Du kannst alle 9 Ritzel ohne große Probleme fahren!
Das Ganze war für mich nur ein "Clean Bike" Projekt für ein günstiges Stadtrad , also nicht mit hohen oder perfekten ansprüchen;) und dafür funktioniert es gut und sieht dank der schwarzen Alfine Kurbel auch gut aus.
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.254
Standort
M + FN
ok, ich meinte, warum hast du nicht gleich ein 39er genommen.
Ich hätte sie zumindest in schwarz genommen, aber gabs grad nur so
und auch noch recht günstig.
Da auch für cleane Stadtschlampe gedacht, war die 45er gar nicht so
unpassend, bzw. nach langen Vergleichen im Ritzelrechner.de waren
die Ritzel hinten eh viel ausschlaggebender, und die waren leichter
verfügbar.

Da das Rad mit Alfine aber so Spass macht und nun doch immer öfters
auf dem Trail landet, war die Übersetzung nicht mehr zeitgemäss.
Ausserdem hatte ich mit dem grossen Kettenblatt auf einmal furchtbares
Tretwippen. Mit 39 passt jetzt alles prima.


Der Versuchung einer Alfinekurbel auch für Kettenschaltung zu erliegen
ist recht gross weil sie A sehr günstig und B ausgesprochen schön ist.
:love:
Wenn die Kurbel nur bei mir, an dem speziellen Rad an der Kettenstrebe
ansteht, der Q-Faktor sonst bei Euch passt, ist die Alfine natürlich eine
tolle Singlekurbel.
 
Dabei seit
28. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
14
135mm Naben sollen 47,5mm mittlere Kettenlinei haben.
Übrigens hat das mittlere Ritzel bei 9fach und 135mm Nabe eine Kettenlinie von ca. 43,5mm.

Deine knapp 43mm wären also rein von der Kettenverschränkung eigentlich besser als die mittlere Position aktueller 3fach MTB-Kurbeln, wo eher das kleine Blatt in Flucht mit der Kassettenmitte liegt.
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.254
Standort
M + FN
Ist dann zweifach besser oder liegt das einfach zwischen der Dreifach ?
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
Übrigens hat das mittlere Ritzel bei 9fach und 135mm Nabe eine Kettenlinie von ca. 43,5mm.

Deine knapp 43mm wären also rein von der Kettenverschränkung eigentlich besser als die mittlere Position aktueller 3fach MTB-Kurbeln, wo eher das kleine Blatt in Flucht mit der Kassettenmitte liegt.

....also ich hatte das gefunden:

"shimano gibt in seinen spezifikationen fogendes an: der abstand von der mitte des sattelrohres zum mittleren zahnkranz soll zwischen 47,5 und 50 mm liegen. ...auch hinten soll der abstand von der mitte der nabe bis zum 4 bzw.5 zahnkranz (je nachdem ob du 8 oder 9fach hast) 47,5 bis 50mm betragen."

ich habe es selbst nicht nachgemessen, aber rein optisch läuft die Kette bei mir auf dem 4. und 5. Ritzel nahezu gerade (ohne verschränkung).

Wird auch hier so beschrieben:
http://www.mtb-biking.de/antrieb/kettenlinie.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
14
....also ich hatte das gefunden:

"shimano gibt in seinen spezifikationen fogendes an: der abstand von der mitte des sattelrohres zum mittleren zahnkranz soll zwischen 47,5 und 50 mm liegen. ...auch hinten soll der abstand von der mitte der nabe bis zum 4 bzw.5 zahnkranz (je nachdem ob du 8 oder 9fach hast) 47,5 bis 50mm betragen."

ich habe es selbst nicht nachgemessen, aber rein optisch läuft die Kette bei mir auf dem 4. und 5. Ritzel nahezu gerade (ohne verschränkung).

Wird auch hier so beschrieben:
http://www.mtb-biking.de/antrieb/kettenlinie.htm
Ohje, wie kam ich nur auf die dumme Idee den Wert anhand diverser Shimano und DT Naben selbst nachzumessen, anstatt auf den optischen Eindruck und solch "Experten-Homepages" zu vertrauen...
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
28
hallo zusammen,
ich habe es jetzt sicherheitshalber auch mal an 2 Laufrädern nachgemessen Mittlere ÄKettenlinie HR NAbe:
XT Nabe mit XT Kassette 9fach: 43mm
DT 240s mit XT Kassette 9fach: 45mm
"manne" scheint also recht zu haben (im Gegensatz zu den anderen "Experten").
Warum man aber gleich so zickig antworten muss ist mir ein Rätzel? zumal du in deinem ersten Post nicht geschrieben hast, dass es von dir so gemessen wurde.
 

dickerbert

Seriöser Troll
Dabei seit
23. März 2007
Punkte für Reaktionen
793
Ich grabe diesen Thread mal aus, um Nachahmern die Entscheidung etwas zu erleichtern: Ich habe die Shimano Alfine in der 42,7mm Version an meinen Trekkingrahmen geschraubt und mit einer 9-fach Schaltung kombiniert.
Shimano Alfine (Bike-Components Typ 3):
Farbe: schwarz
Abstufung: 39 Zähne
Kettenschutzring: außen
Kettenlinie: 42,7mm
Herstellernummer: E-FCS500CA9C1L


Ergebnis: Fährt sich sehr gut! Die kleinen Ritzel laufen allerdings deutlich leiser als die großen. Ab dem drittgrößten Ritzel hört man ein leichtes Rasseln, das immer stärker wird je weiter man sich dem 34er Ritzel nähert. Das kleinste 11er Ritzel hört man auch ein wenig. Die Gänge dazwischen laufen absolut ruhig.
Aber das Wichtigste: Es lassen sich alle Gänge schalten, die Kette springt nicht und fällt auch nicht ab! Als Kette habe ich dabei eine ganz normale 9-fach Shimano XT.

Wie man an den Bildern unten sieht, passt die Kurbel gerade so an der Kettenstrebe vorbei. Bei einem MTB Rahmen muss man also entweder ausprobieren oder gleich die Version mit 49,2mm Kettenlinie kaufen. Dann wird es aber vermutlich schwer, die großen Ritzel hinten zu schalten. Vielleicht lässt sich mit Spacern am Innenlager etwas schieben.

Hier noch ein paar Bilder von der Kurbel und dem Ergebnis, das sich meiner Meinung nach sehen lassen kann ;)
Außerdem nochmals vielen Dank an spectraler, der mich bestens beraten hat :daumen:

 
Oben