All Mountain / Enduro -> Anfänger

Dabei seit
23. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Wunderschönen guten Tag.

Ich muss euch einmal darum bitten einem Neueinsteiger zu Helfen.
Ein Freund hat sich vor kurzem ein Fully gekauft , und ich bin natürlich auch total angefixt !.
Gehe nun in den nächsten Monaten neben dem Studium Arbeiten damit ich mir ein Bike kaufen kann !
Habe aber die Möglichkeit schon jetzt n Bike für so 1500 € gebraucht zu Kaufen bzw. zu suchen .
Was habe ich damit vor ?: Ehrlich gesagt sehr schwer zu beantworten, ich würde jetzt Antworten : Hometrails , einfach biken, aber es soll auch die Möglichkeit haben das man damit mal wirklich in Bike-park kann etc. Alles in allem irgendwie nen guter Allrounder , mit dem man fahren gas geben und auch mal an die grenzen gehen kann! :).

Ich habe mich nun die letzten Tage etwas eingelesen, werde aber nur immer verwirrter ? hat jemand eventuell mal Vorschläge nach was ich suchen sollte ?
Mich würde auch interessieren was ihr z.b zu folgendem sagen würdet : ( Hätte ich bis jetzt interessant gefunden)
-> https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...nduro-all-mountain-rh-22-/1459785902-217-9012
Was wäre gut ? Was nicht zu empfehlen etc ?

Zu mir bin 193 cm groß.
geschätzt momentan ca 85 kg (kp gerade ganz genau)
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
275
Mich würde auch interessieren was ihr z.b zu folgendem sagen würdet : ( Hätte ich bis jetzt interessant gefunden)
-> https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...nduro-all-mountain-rh-22-/1459785902-217-9012
Was wäre gut ? Was nicht zu empfehlen etc ?
Ist alt aber gut.
Aber sehr risikoreich im Wiederverkaufspreis.
Würde ich nicht machen.

Würde mir an deiner Stelle ein Trail oder all mointain Ht holen. Entweder gebraicht oder neu. Da hast du kaum Wertverlust
 
Dabei seit
23. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Ist alt aber gut.
Aber sehr risikoreich im Wiederverkaufspreis.
Würde ich nicht machen.

Würde mir an deiner Stelle ein Trail oder all mointain Ht holen. Entweder gebraicht oder neu. Da hast du kaum Wertverlust

Ich verstehe nicht ganz ? Ist das nicht auch eins das in die von dir genannte Kategorie fällt ?
Ich weiß einfach noch nicht nach was ich explizit suche. was Ausschluss und was Einschluss Kriterium ist . z.b ob bei dem genannten Fahrrad jetzt die bremse ne gute ist oder nicht ?.

Ich habe nun auch manche Modelle gesucht, diese sind aber selbst dann oft in ebaykleinanzeigen noch einiges über meinem Budget .
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.372
Ort
München
Ich verstehe nicht ganz ? Ist das nicht auch eins das in die von dir genannte Kategorie fällt ?
Ein gebrauchtes Fully ist wohl ein großes Risikogeschäft, außer man kennt sich sehr gut aus und weiß woher das Rad kommt, wer´s vorher und wie gefahren hat.

Bevor ich mir ein gebrauchtes 5-6 Jahre altes, ggf. gerocktes Fully kaufe für ab 1.500,-€ würd ich mir eher ein gutes neues HT oder für den Einstieg ein günstiges neues Fully kaufen.
Hier gibt´s eins in Deinem Budget, guter Allrounder mit vernünftiger Ausstattung und Geometrie:
Du brauchst XL, gibt´s normalerweise aber momentan nicht, würd ich mal direkt bei Decathlon anfragen...die bekommen immer wieder was rein....

Oder ein Hardtail wie z.B. sowas, ist in XL sogar lieferbar:
 
Dabei seit
27. April 2016
Punkte Reaktionen
155
Meine Meinung als großer Fahrer mit 1,95 m.
Geh als newbie in einen Laden und fahre Probe was ins Budget passt, selbst XL kann zu klein sein und du wirst beraten was deinen Ansprüchen gerecht wird, Garantie, Hilfe bei Reparaturen die du selbst nicht kannst
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
275
Hier mal ne Liste die ich mir irgendwo vom nem beitrag kopiert hatte.Steht der reach hinter:

Saracen Zenith Pro 490mm
Genesis Tarn 490mm
ragley
ns eccentric
scandal
meta
nukeproof scout
stevens
Salsa Rangefinder 494mm
Stevens Monarch Trail 495mm
Fuji Bighorn 27+ 497mm
Chromag Primer 497mm
Banshee Paradox 497mm
Chromag Surface 498mm
Kona Mahuna/Kahuna/Lava Dome 500mm
Rocky Mountain Growler 40 500mm
Norco Fluid HT 500mm
Canfield Nimble 9 500mm
Kingdom X2 Vendetta 29 500mm
Guerilla Gravity Pedalhead 502mm
Whyte 801 V2 502mm
Bird Zero 29 507mm
Kona Honzo 510mm
Kona Unit X 2020 510mm
Trillion Shug 510mm
Saracen Zenith Elite LSL 510mm
Pole Taival 530mm

Alles trail Hts, die groß genug seien dürften
 
Dabei seit
23. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
So meine lieben , ich entschuldige mich erst einmal für meine so larifari Posts, mit wenig Ausagegehalt.
Schön zu sehen das hier trotzdem geantwortet wird und sich mühe gegeben wird.
Deshalb jetzt doch auch mal etwas Anstrengung von mir ( ich muss mir halt einfach auch mal Zeit fürs Posten nehmen sorry).
Also wie ihr eventuell schon gemerkt habe , habe ich noch nicht richtig viel Ahnung. Trotzdem ist meine Intension ein Bike zu Holen das nun noch über meinen Fähigkeiten liegt. Was mir jetzt für den Anfang viel spaß bringt aber eventuell auch noch lääänger.
Mein Bester Kumpel mit dem ich einiges Biken gehen möchte hat sich letztens gebraucht für 1300 € folgendes Bike gekauft:
Nicolai Helius AM
Größe : M
Raw Hauptrahmen
Rockshox Monarch Rc3 Dämpfer (verstellbar im Federweg)
Reset Steuersatz
Rockshox Lyrik Rc2 U-Turn 160mm Federgabel
Truvativ Hammerschmidt Fr Kurbel (Getriebekurbel mit 22/36 Übersetzung)
Sram X0 Schaltwerk , X9 Trigger
10 fach Schaltgruppe
Marvic Crrossmax SX Laufräder
Shiamano Saint Bremse ZEE Griffe
Raceface Lenker mit Syntac Griffe
Rockshox Reverb Variostüze.

Und ich hatte mir halt nun erhofft so ein ähnliches bike zu holen ?.
Was sagt ihr zu dem Bike meines Freundes wie würdet ihr es einordnen ? was ist sehr gut was eventuell veraltet, oder sonstiges ? würde mich sehr interessieren?
Dann zu dem Bike von decathlon ich würde behaupten das ist einiges "schlechter" wie z.b das hier genannte ? richtig ?
Dankeschön das ihr mir helft etwas mehr licht ins dunkle zu bekommen ;) !

Ps. Zum Thema Hardtail, irgendwie kam mir das jetzt garnicht in den Sinn mein Fokus lagt die ganze Zeit nun auf einem Fully , weil ichs gerne voll gefedert hätte :p !
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
3.495
Ort
Bad Kreuznach
Wenn Dein Kumpel ein erfahrener Biker und Schrauber ist, dann laß ihn ein gebrauchtes Bike für Dich suchen.
Deinen Kumpel kennst Du und weißt, wieweit Du ihm vertrauen kannst. Uns und unsere Expertise, was und wie wir so fahren kennst Du nicht. Ich fahr jetzt ca. 17 Jahre MTB. Würde mich trotzdem noch schwer tun, bei nem Gebrauchten alle Macken vor dem Kauf zu entdecken.
Ansonsten: Wo hockst Du denn? Bist Du überhaupt schon mal was gefahren (ich frage, weil hier auch immer wieder Leute aufschlagen, die meinen den Experten raushängen zu müssen, was von Downhill faseln und eigentlich nur Forstwege bergrunter meinen. Ich überspitze bewußt). Hast Du keinen Bikepark, Trailcenter, Biketestcenter in der Nähe, wo Du mal ein Wochenende verbringen kannst und mal ein paar Bikes ausleihen kannt, um überhaupt mal praktisch die Unterschiede zwischen den heute verfügbaren Biketypen rauszukriegen (Testcenter, Vermieter sind oftmals auch ganz gut, wenns um gebrauchte Bikes geht. Die haben dann vielleicht Schrammen, sind aber in der Regel technisch in Ordnung.).
Man kann sich zwar an vieles anpassen, auch ans falsche Bike. Aber ich bin froh, daß ich privat zwar nur mit nem sauschweren Hardtail angefangen habe, aber parallel über mehrere Jahre immer wieder diverseste Fullies gemietet hatte, bis ich dann wirklich wußte, was ich mir kaufen würde. Und das war damals einfach, weils einfach weniger Auswahl gab als heute.

Ansonsten solltest Du als Student ja lernen oder schon gewohnt sein, wissenschaftlich = systematisch zu arbeiten. Tu Dir den Gefallen und lies mal intensiv die diversten Threads hier in der Kaufberatung durch (die ersten 30 Threads reichen dicke). Da kannst Du Dir ne Menge Wissen zumindestens theoretisch aneigen, was dann sicherlich auch hilft, die Fragen zu konkretisieren und vor allem auch die Antworten richtig einzuordnen.

Gerade, wenn man knapp bei Kasse ist, sollte man schon sehr genau wissen, was ein Kauf ist. Sonst ist das Risiko groß, ins Klo zu greifen und nicht nur die 1500,- € sind futsch sondern vielleicht auch der Spaß am Mountainbiken (und das ist ein echt geiler Sport, sagt ein Ü60-Biker)
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.372
Ort
München
So meine lieben , ich entschuldige mich erst einmal für meine so larifari Posts, mit wenig Ausagegehalt.
Schön zu sehen das hier trotzdem geantwortet wird und sich mühe gegeben wird.
Deshalb jetzt doch auch mal etwas Anstrengung von mir ( ich muss mir halt einfach auch mal Zeit fürs Posten nehmen sorry).
Also wie ihr eventuell schon gemerkt habe , habe ich noch nicht richtig viel Ahnung. Trotzdem ist meine Intension ein Bike zu Holen das nun noch über meinen Fähigkeiten liegt. Was mir jetzt für den Anfang viel spaß bringt aber eventuell auch noch lääänger.
Mein Bester Kumpel mit dem ich einiges Biken gehen möchte hat sich letztens gebraucht für 1300 € folgendes Bike gekauft:
Nicolai Helius AM
Größe : M
Raw Hauptrahmen
Rockshox Monarch Rc3 Dämpfer (verstellbar im Federweg)
Reset Steuersatz
Rockshox Lyrik Rc2 U-Turn 160mm Federgabel
Truvativ Hammerschmidt Fr Kurbel (Getriebekurbel mit 22/36 Übersetzung)
Sram X0 Schaltwerk , X9 Trigger
10 fach Schaltgruppe
Marvic Crrossmax SX Laufräder
Shiamano Saint Bremse ZEE Griffe
Raceface Lenker mit Syntac Griffe
Rockshox Reverb Variostüze.

Und ich hatte mir halt nun erhofft so ein ähnliches bike zu holen ?.
Was sagt ihr zu dem Bike meines Freundes wie würdet ihr es einordnen ? was ist sehr gut was eventuell veraltet, oder sonstiges ? würde mich sehr interessieren?
Dann zu dem Bike von decathlon ich würde behaupten das ist einiges "schlechter" wie z.b das hier genannte ? richtig ?
Dankeschön das ihr mir helft etwas mehr licht ins dunkle zu bekommen ;) !

Ps. Zum Thema Hardtail, irgendwie kam mir das jetzt garnicht in den Sinn mein Fokus lagt die ganze Zeit nun auf einem Fully , weil ichs gerne voll gefedert hätte :p !
Ich finde es etwas müßig Räder, besinders im Anfängerbereich, in dem auch ich mich bewege, rein nach einer geilen Ausstattung zu beurteilen....
Erst mal sollte es dir von der Geometrie und Größe passen, bei deiner schon ne Herausforderung.
Dann solltest Du überlegen welche Ausstattung du für deine Bedürfnissen in einem 3-Jahreshorizont brauchst.
Und ist halt die Frage, ob man als Anfänger und dann Fortgeschrittener wirklich ne Austattung braucht die auch im Profibereich passt?
Da sind doch erst mal andere Sachen wichtiger, Bremsen die Bremsen, Reifen die Traktion haben, Federelemente die federn mit ausreichend aber nicht zu viel Weg und Dämpfen und so ein paar Komfortsachen...die ganze Performanceorgie würde ich dann aufs nächste Bike verschieben wenn auch Budget da ist...
Also lieber erst ein etwas neueres und einfacheres Rad?
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
3.495
Ort
Bad Kreuznach
Kann @sebhunter nur bestätigen. Ich fahr nen neuen 26"-Rahmen mit 10 Jahre alter 120-mm-Gabel und SLX-Bremsen, ner neuen preiswerten Schaltung (Deore Schaltwerk, Alivio Umwerfer und Schalthebel, von der Performance keinen Deut schlechter als meine bisherige SLX) und billiger Stahlkassette (kann schwer sein, mein Rahmen ist leicht. Und damit fahr ich von S0-S3 (Guckst Du hier: http://www.singletrail-skala.de/) Bikepark fahr ich auch, wenn auch langsamer als die Kollegen von der Ballerfraktion. Und die Sprünge >50 cm laß ich aus.
Nur mal als Beispiel, womit man auch Spaß haben kann. Muß echt nicht immer der teuerste Markensch..... sein.
Bei Dir limitiert Dich bei der Bikeauswahl eher Dein Gewicht. Du solltest schon nach was Stabilerem suchen - vor allem, wenn Du wirklich ne Bikeparkkarriere anstrebst mit Ballern und Springen. Gabel z.B. mit 34er oder besser 36er Standrohren und stabile Laufräder. Da wirst Du bei neuen Fullies mit 1500,- € nicht fündig werden. Und ein gebrauchtes stabiles Enduro, daß vermutlich auch entsprechend eingesetzt wurde, würde ich echt nicht kaufen.
 
Dabei seit
23. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Okay, auch wieder vielen lieben Dank für die Antworten. Leider bin ich aber nun doch schon etwas verwirrt.
Ich verstehe das was ihr mir sagen wollt, jedoch frage ich mich ; Was wäre den dann jetzt eurer Meinung nach ein bike für mich ? Nach was soll ich schauen auf was Wert legen ?.
Und was ich auch noch nicht ganz so verstehe ist ; Die Fahrräder die man so gebraucht bekommt cube , canyon etc. die sind doch nicht per se schlecht und ungeeignet für mich wenn sie noch gut erhalten sind ?
Danke :) !
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.372
Ort
München
Okay, auch wieder vielen lieben Dank für die Antworten. Leider bin ich aber nun doch schon etwas verwirrt.
Ich verstehe das was ihr mir sagen wollt, jedoch frage ich mich ; Was wäre den dann jetzt eurer Meinung nach ein bike für mich ? Nach was soll ich schauen auf was Wert legen ?.
Und was ich auch noch nicht ganz so verstehe ist ; Die Fahrräder die man so gebraucht bekommt cube , canyon etc. die sind doch nicht per se schlecht und ungeeignet für mich wenn sie noch gut erhalten sind ?
Danke :) !
lies dich doch hier im Forum mal ein, da findest du sehr viele Hinweise und Know-how.
Eine Empfehlung hatte ich dir für ein Neurad schon gegeben. Das Decathlon Fully deckt in deinem Budget imho schon viel ab von dem was auch @rhnordpool schon sehr gut aus langer Erfahrung geschrieben hat.
Deine Anforderungen: Trail, auch mal Bikepark (bisher weiß aber keiner so genau was du da machen willst?) und irgendwie guter Allrounder sind halt sehr unspezifisch.

Imho solltest du danach schauen:

29", Größe XL, Reach min. 470, Oberrohr über 650, Federweg vorne/hinten um die 130, nicht über 150, Federgabel Mittelklasse einer der üblichen Hersteller reicht völlig mit Standrohr ab 34mm, Felgen mit min. 25 besser 30mm breite, 150mm Dropper, Bremsen min. Shimano Deore Niveau (ganz wichtig), Schaltung passt bei Fullys meist immer, Gewicht egal.

Risiken beim Gebrauchtkauf wurden ja schon zur Genüge aufgezeigt, mußt du wissen...

Wenn Du dann was gefunden hast, was du kaufen würdest, stells hier ein und man kann Dir Einschätzungen dazu geben...aber ins Blaue ist das unmöglich.

Dann mal viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben