All Mountain - Hardtail oder Fully?

Dabei seit
10. September 2021
Punkte Reaktionen
3
D.h. wenn ich noch Gabel, Sattelstütze u.s.w. auswähle sind das keine Upgrades, sondern dann ist es erstmalig überhaupt vorhanden (weil ja, dann wird es immer teurer)? Schade, aber nichtsdestotrotz finde ich das Orbea Oiz H... echt interessant. Was ist denn der genaue Unterschied zwischen H10 und H20 bzw. ist der 400,- € wert? Denn die meisten Sachen, insbesondere Gabel und Dämpfer, sind ja gleich.

Wobei im Vergleich auf der Homepage nur beim H10
Sattelstütze RemoteIncluded in OC Squidlock 3-position
steht. Heißt das nur beim H10 sind alle drei Sachen (Gabel, Dämpfer und Sattelstütze) per Fernbedienung am Lenker steuerbar und beim H20 nicht?
 
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
129
Ort
Ruhrgebiet
Ich hatte ja schon oben geschrieben, dass das eher nach XC klingt... ;)

Bez. der Lieferbarkeit: Das ist in der Tat ein Problem und betrift längst nicht nur MTB's. Ich hatte vor ein paar Wochen mal bez. eines Trek Wahoo 26 angefragt, weil meine Tochter dem 24er spätestens im Winter entwachsen sein wird. Antwort: Juni, allerdings 2023... :oops:

Insofern sollte der TE schauen, was aktuell auf Lager bzw. zeitnah lieferbar ist. Wenn das mit dem "Sitzen bleiben" ernst gemeint ist, würde ich auch zum Procaliber tendieren... :p

Ansonsten: Leider ist eine Bestellung aus GB wegen des Brexits nicht mehr ganz so attraktiv wie früher, aber auf jeden Fall kommt das neue Voodoo Bizango Pro im November auf den Markt. Halfords liefert ja nicht nach Deutschland, aber angeblich kann man über die Homepage auch ins Ausland ordern. Preis liegt bei 925 Pfund, die Farbe ist allerdings nicht ganz so spektakulär... ;)
https://www.halfords.com/bikes/moun...o-mountain-bike---s-m-l-xl-frames-453094.html
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
2.756
Ort
Augusta Vindelicorum
Ich muss sagen, das Orbea H10 TR gefällt mir sowohl vom Look als auch von den Komponenten und das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint auch zu stimmen. Ich finde leider auf die Schnelle nichts dazu, ob der Dämpfer vom Lenker aus blockierbar ist, denn diesen Luxus würde ich, wie genannt, haben wollen. Kannst Du mir das beantworten? Weiter habe ich bei Orbea mal mitbekommen, dass da viel bei der Lackierung möglich ist. Gilt das auch für dieses Modell, denn wenn nicht nur die Schrift eisgrün wäre sondern das ganze Rad, fände ich das echt richtig schön.
Ja die sind vom Lenker blockierbar, Squidlock 3-Pos ist das, ganz unten in der Teileliste. Eigene Farben sind leider nur beim Topmodell M Pro TR möglich. Bei Alumodelln generell nicht und auch nicht allen Carbonmodellen.

Das H20 hat doch gar keine absenkbare Stütze, somit natürlich auch keine Squidlock-Integration.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. September 2021
Punkte Reaktionen
3
Das vorgeschlagene Orbea Oiz H10 TR finde ich wirklich interessant, aber gibt es das eigentlich überhaupt irgendwo zu kaufen? Ich finde nichts...
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.711
Ort
Staffelsee
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

oder gebraucht
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
 
Dabei seit
10. September 2021
Punkte Reaktionen
3
Hat das H20 bloß keine absenkbare Sattelstütze oder auch keine Fernbedienung für den Dämpfer und die Gabel?

Wäre L die richtige Rahmengröße für mich. Die Orbea-Homepage sagt mir mal wieder genau mein Problem, dass ich zwischen M und L bin...
 
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
129
Ort
Ruhrgebiet
Falls es am Ende doch ein Fully sein soll und Du auf eine absenkbare Sattelstütze verzichten kannst, weil Du eh sitzen bleibst, wäre noch das Vitus Rapide FS CR eine Option (Gabel und Dämpfer blockierbar). Durch die Einfuhrumsatzsteuer liegt es etwas über Deinem Budget, da es in England effektiv nur 2500 Pfund kostet, also knapp 2900 €. Gewicht in L soll bei 12,7 kg liegen (Carbonrahmen). Lt. Vitus ist es in den nächsten Wochen lieferbar, im Gegensatz zu anderen Herstellern halten die sich i.d.R. daran. Bei Interesse einfach bei Wiggle oder CRC in die Benachrichtigung eintragen und dann schnell sein, die Dinger sind meistens in kürzester Zeit weg... ;)
https://www.chainreactioncycles.com/de/de/vitus-rapide-fs-cr-mountainbike-2021/rp-prod198703
https://vitusbikes.com/pages/2021-vitus-bikes-stock-availability
 
Dabei seit
10. September 2021
Punkte Reaktionen
3
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
Danke für den Hinweis, habe die mal angeschrieben, aber leider war das die Antwort: "Hallo, das scheint ein Fehler gewesen zu sein. Das Bike ist aktuell nur als M10 lagernd in L und nicht als H20. Entschuldigen Sie die Verwirrung." 😕

Irgendwie weiß ich nicht, wie ich das mit den aktuellen Lieferzeiten einordnen soll. Die Hersteller bringen doch normalerweise jedes Jahr eine neue Modellreihe raus. Ich bestelle doch kaum jetzt ein 2021er Modell, um es dann Mitte 2023 zu bekommen. So schlimm wie beschrieben, dass es jetzt für nächstes Frühjahr schon spät wäre, kann es doch echt nicht sein...?!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
129
Ort
Ruhrgebiet
@mtboon Doch, ist leider so. Ich habe kürzlich mit einem Trek-Händler darüber gesprochen. Es ist mittlerweile so, dass er bei - teilweise sehr teuren - Custom-Aufbauten die Lieferzeiten für jedes gewünschte Extra checkt. Wenn Du jetzt z.B. Sattel xy konfigurierst, dieser aber eine Lieferzeit von 18 Monaten hat, alle anderen Teile aber nur rd. sechs Monate, wird Dein Bike auch erst in 18 Monaten gebaut. Das ist eine Situation, wie man sie vorher nicht kannte. Deshalb checkt er alle Teile und bietet in so einem Fall eine früher lieferbare Alternative an. Ist aktuell in der Automobilbranche ja nicht anders. Da streichen die Hersteller gnadenlos Ausstattungen, weil diese einfach nicht lieferbar sind. Ist halt' der Nachteil der Globalisierung und der Just-in-Time-Produktion, wenn so Probleme wie Corona und Suez-Canal dazwischenfunken und gleichzeitig die Nachfrage massiv ansteigt. Dürfte sich im nächsten Jahr wohl auch noch nicht normalisieren.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.711
Ort
Staffelsee
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.344
Die Homepage sagt ja bei meinen Daten M/L. Was wären denn Vor- und Nachteile der beiden Größen oder meint ihr eine würde bei mir bzgl. des Orbea Oiz H10/20/30 doch nicht passen? Denn in Größe M hätte ich jetzt auch noch lieferbare Angebote gefunden...

Der ORBEA Grössenrechner sagt M oder L..
Bei zu Deinen identischen Körpermaßen bin ich das L bereits gefahren. Es passt sehr gut.
In M wird es recht kurz, so das Du darauf sehr gedrungen sitzt und eine recht stark überhöhte Sattelposition haben wirst. Für Dein Fahrprofil ist das nix.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.506
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.147
Ort
München
Falls es am Ende doch ein Fully sein soll und Du auf eine absenkbare Sattelstütze verzichten kannst, weil Du eh sitzen bleibst, wäre noch das Vitus Rapide FS CR eine Option (Gabel und Dämpfer blockierbar). Durch die Einfuhrumsatzsteuer liegt es etwas über Deinem Budget, da es in England effektiv nur 2500 Pfund kostet, also knapp 2900 €. Gewicht in L soll bei 12,7 kg liegen (Carbonrahmen). Lt. Vitus ist es in den nächsten Wochen lieferbar, im Gegensatz zu anderen Herstellern halten die sich i.d.R. daran. Bei Interesse einfach bei Wiggle oder CRC in die Benachrichtigung eintragen und dann schnell sein, die Dinger sind meistens in kürzester Zeit weg... ;)
https://www.chainreactioncycles.com/de/de/vitus-rapide-fs-cr-mountainbike-2021/rp-prod198703
https://vitusbikes.com/pages/2021-vitus-bikes-stock-availability
...und das Vitus hat halt auch mal eine geile Geometrie🤩....ob das am Carbonda Rahmen liegt?😉...
 
Dabei seit
13. Juli 2020
Punkte Reaktionen
237
Ich werf mal einen ganz anderen Ansatz in den Raum:
  • bisher nur HT gefahren, keine Erfahrung mit Fullys
  • Budget ist nicht unbegrenzt vorhanden, ein Fehlkauf täte wohl weh (wie den meisten von uns)
  • scheint zwischen den Größen zu liegen

Lieber mtboon - ich würd Dir ganz klar empfehlen, wenn Du ein Fully in Erwägung ziehst, dann würde ich an Deiner Stelle auf Teufel komm raus versuchen, eine Probefahrt zu bekommen!
Ich hab mit sehr ähnlichen Vorzeichen letztes Jahr selber ein (glücklicherweise gebrauchtes) Fully gekauft - und es nach vier Wochen (!) wieder verkauft, weil ich das Fahrgefühl einfach nicht mochte! Wenn Du nun darüber nachdenkst, ein neues Bike zu kaufen, wirst Du - sollte es ähnlich sein - als Erstbesitzer trotz der momentanen Situation unweigerleich einen Wertverlust beim Verkauf haben...

Die aktuellen Bikes können wirklich eine Menge ab, wichtig ist halt, das die Komponenten zum Gewicht des Fahrers (ist bei Dir ja nicht wirklich ein Killer-Kriterium) und zum Einsatzzweck passen.
Bei letzterem glaub ich, daß es generell schwer wird, einen guten Kompromiß zu finden: 'Heftige Naturtrails' würden, um mal bei Orbea zu bleiben, eher für ein Laufey oder ein Oiz sprechen, 'trete bergab bis ca. 70km/h mit' (bist Du sicher, daß Du so schnell bist?) für.... keine Ahnung? Ein Gravel? - möglicherweise ein Alma. Vom Charakter her (kenne das Laufey und das Alma) unterscheiden sich die Bikes aber deutlich, da ist dann die Frage: Worauf legst Du mehr Wert? Was sagt Dir tatsächlich mehr zu?

Und Farbe nach Wunsch ist in der momentanen Situation, ohne Dir auf die Füße treten zu wollen, (nur) die Kirsche auf der Torte und nice-to-have. Wenn Du irgendwo in D oder auch im benachbarten Ausland (Holland, Belgien, z.B.) das von Dir gewünschte Modell in einer möglicherweise passenden Größe finden solltest - ich würd anrufen, fragen ob eine Probefahrt möglich ist und sie es Dir bis dahin reservieren, und dann ab, hin! Wenn's paßt, ist's toll und Du kannst es ggf. direkt mitnehmen (vorher klären), wenn's nicht paßt, hast Du Dir nen Fehlkauf und den damit verbundenen Verlust erspart.

Meine Meinung.
 
Dabei seit
10. September 2021
Punkte Reaktionen
3
Danke für Deine persönlichen Eindrücke. Aktuell bin ich tatsächlich auf der Suche, das, was mich interessiert, auch wirklich testen zu können, um soetwas zu vermeiden. Es ist einfach sehr bescheiden, dass ich echt bei jedem Hersteller nach den Rechnern genau zwischen beiden Größen liege.

Um den Zwist, der Dir aufgefallen ist, ggf. etwas aufzuklären: Der Fokus liegt definitiv darauf "richtig" in der Natur/den Bergen zu sein, aber ich habe letztens mal im Urlaub ausgieb das Rennradfahren getestet, seitdem finde ich ein solches oder ein Gravelbike, um bei uns im Mittelgebirge auf Asphalt auch einige km zurück zu legen, ebenfalls interessant. Das steht jedoch definitiv hinten an und wird aktuell nur passieren, wenn mir ein top Angebot im Abverkauf über den Weg läuft. Nichtsdestotrotz lege ich die km sowie Höhenmeter eben gerne auch beim Mountainbiken zurück.

Ein aktuell verfügbares Bike, das meines Erachtens auf mein zwiespältiges Anforderungsprofil passen könnte, wäre noch das Lector FS Essential. Das wäre einigermaßen in der Nähe in M und L verfügbar. Was haltet ihr davon, insbesondere auch bzgl. des Preis-Leistungs-Verhältnisses? I.Ü. würde das Rad auch die "nice-to-have" Optik nach meinem Geschmack erfolgreich abdecken.
 
Dabei seit
10. September 2021
Punkte Reaktionen
3
In L wäre es sehr passend, da hast du recht
Warum die Sicherheit? Der vermeintlich detailierte Größenrechner von Ghost sagt bei meinen Daten gerade noch M. Aber naja, das wäre wie gesagt ja selber testbar. Mir ging es hierbei jetzt mehr um die Einschätzung bzgl. meines Einsatzwunsches und das Preis-Leistungs-Verhältnis bzw. allg. Pros und Contras von Ghost.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.711
Ort
Staffelsee
Mir ging es hierbei jetzt mehr um die Einschätzung bzgl. meines Einsatzwunsches und das Preis-Leistungs-Verhältnis bzw. allg. Pros und Contras von Ghost.
Auch da sehr passend. Preis Leistung ist in Ordnung. Contras fallen mir keine ein, außer das die Ghost etwas schwerer als die Konkurrenz sind.
Wenn das Bike verfügbar wäre, würde ich nicht lange zögern, zumal ein kleiner Händlerrabatt wahrscheinlich auch noch drin ist.
 
Dabei seit
10. September 2021
Punkte Reaktionen
3
Das Rad scheint aber eine sehr gestreckte Geometrie zu haben. Größe M hiervon ist deutlich näher an der Größe L von allerhand anderen Räder, die mich interessieren, als Größe L, siehe Geometrievergleich.
 
Oben