Alles zum Remedy von Trek - bitte hier hinein!

Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1.154
Ort
Neuseenland
Wird schon werden mit den Laufräder!
Ich drück dir die Daumen!

Junior durfte seit 6 Wochen erstmals wieder Rad fahren. Doc halt sein ok gegeben, langsam anfangen. Aber er merkt die 6 Wochen Pause 😂
 
Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
612
Ja das ist eh so eine Sache bei kleinen Firmen. Eine Logistik IT wie die Großen muss man auch erst mal bezahlen können. Und wenn man produziert, wird es eh schwieriger als wenn man nur Handel betreibt.
Hat man dir eine Paektnummer geschickt?
Vollkommen legitim. Mir zu der Jahreszeit auch völlig latte. Trotzdem fände ich sympathischer wenn man in solchen Fällen einfach sagt Lieferzeit zwischen 2 und 6 Wochen und nicht 1-3 Werktage proklamiert
 
Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1.154
Ort
Neuseenland
4B0AEC25-DDD9-4E28-B778-E5F16F6A2C12.jpeg

Ein Trek das steht im Walde….

Ich wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!
Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen und eure Bestellungen noch rechtzeitig eintreffen 😉

Ich muss hier mal ein großes Lob aussprechen!
Ihr seid die geilste Commuity!
Hier wird einem immer gut geholfen und es geht fair und sachlich zu. Das ist heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich! 👍🏼

DANKE! 💪🏼
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
798
Ort
Niederkassel
wenn man in solchen Fällen einfach sagt Lieferzeit zwischen 2 und 6 Wochen und nicht 1-3 Werktage proklamiert
Ja. Es ist wie so oft einfach eine Sache der Kommunikation...
Ein Trek das steht im Walde….
Wie hat es das Rad so sauber in den Wald geschafft? Habt ihr's getragen? Bei uns ist zum Glück jetzt gerade die ganze Suppe gefroren, ansonsten bist du komplett versaut, sobald du nur EINEN Fuß in den Wald setzt.

Und noch was:
merry-christmas-clark-griswold.gif
 
Dabei seit
1. März 2016
Punkte Reaktionen
25
Ort
düsseldorf
Hallo Leute, ich gedenke einen RS Super Deluxe Ulitimate Coil in mein 2020 Remedy 8 einzubauen.
Welche Federhärte würdet ihr bei ca. 88 Kg empfehlen?
Ich habe eine 550 und eine 600 Feder zur Hand.
Vielen Dank für eure Empfehlungen.
Frohe Feiertage
 
Dabei seit
18. März 2015
Punkte Reaktionen
228
Ort
Radolfzell am Bodensee
Der Sag ist halt nicht das einzige, der aktuellen Remedy Hinterbau ist nicht progressiv genug das man die Feder in der passenden, damit der Sag hinkommt, Härte fahren kann.
Ich bei ca 75kg fahr fertig und hatte bei der normalen Hinterbau Wippe eine 600er Feder beim DHX2 verbaut, da war der Sag nicht im Bereich von 25-30%, aber ich hatte bei meinen Hometrails nicht mehr den kompletten Hub genutzt, sondern noch 4-5mm Reserve.
Mit der Cascade Link Hinterbau Wippe, welche den Hinterbau progressiver macht, fahr ich jetzt die 550er Feder, der Sag ist jetzt in nem annehmbaren Bereich, der Dämpfer spricht super an und ich hab entsprechende Reserven hinten raus.

Zum Vergleich, beim Rocky Mountain Slayer kann ich eine 400er Feder fahren.

Edit: fahre die 550er Feder mit dem Cascade Link, nicht die 500er
 
Zuletzt bearbeitet:

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
443
Die Sprindex ist hinten raus aber auch progressiv. Und auf meinen Hometrails nutze ich mehr FW aus als in den Alpen. Ich hacke nirgends so, wie dort. Ist aber wahrscheinlich auch bei jedem anders. Ich kann dazu auch noch kein Feedback geben, außer, dass der Sag mit der Federrate erstmal passt und mir die Karre bei den zwei Testfahrten nicht hart durchgeschlagen ist. Fahre aber seitdem nur HT und das Fully kommt erst bei gutem Wetter wieder dran bzw. wenn ich mal zu Hause weg komme.
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
798
Ort
Niederkassel
Escht? Ich müsste mit Helm und Klamotten auf ein ähnliches Gewicht kommen und habe die Sprindex auf 470 stehen. Der Sag passt so gut mit 16mm am Dämpfer (27,5%).
Ja. Der Sag ist bei mir ähnlich. Welches Modelljahr fährst du? Ich habe ein 18er, das letzte mit dem Füll Floater.
Wie misst du den Sag? Ohne Indikator und mit der Feder finde ich keine Methode, die nicht fehlerbehaftet und/oder umständlich ist.

er aktuellen Remedy Hinterbau ist nicht progressiv genug das man die Feder in der passenden, damit der Sag hinkommt, Härte fahren kann.

Wenn man die Daten von Linkage Design anschaut, ist der Hinterbau ab MJ20 oder 19 weniger progressiv als das 17er/18er Modell, aber nicht viel. Ich habe auch eine Cane Crew Valt progressive Feder getestet, aber das war zu progressiv am Ende.

Mit dem Luftdämpfer bin ich tendenziell mehr Sag gefahren.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
443
Ich hab nen 2020er Remedy. Ich messe im Sitzen mit Sattel unten -> Länge von Dämpferbolzen zu Dämpferbolzen. Die 16mm Sag beziehen sich ja auf den Originalhub. Ich habe jetzt aber statt 57,5mm 62,5mm Hub drin, dementsprechend auch knapp über 161mm Federweg hinten und somit auch noch mehr Reserven hinten raus. Der Sag ist aber noch bei rund 16mm also relativ gesehen jetzt eher Richtung 25% gewandert. Mit weniger Sag würde ich aber auch ungern fahren wollen. Vllt statt höherer Federrate mal etwas Dämpfung reindrehen?
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
798
Ort
Niederkassel
Vllt statt höherer Federrate mal etwas Dämpfung reindrehen?

Hm. Mit den Einstellungen für Hsc und Lsc bin ich an sich zufrieden. Ich fahre den DHX mit 60mm Hub.

Das ist aber generell so eine Sache mit Spiralfedern. Es ist keineswegs gesagt, dass die angegebenen Federraten der Realität entsprechen. Pinkbike hatte da mal nachgemessen und durchaus ordentliche Steuungen gefunden. Über die bin ich auch auf die Srpindex Feder gestoßen. Dann kommen noch persönliche Vorlieben dazu. Ich habe z.b. lieber ein etwas unterdämpftes, aktives Fahrwerk.

Edit: Die Vorspannung der Feder spielt ja auch eine Rolle. Da brauche ich quasi keine. Ich spanne die Feder nur so fest ein, dass sie nich wackeln kann wenn der Hinterbau entlastet ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
31
Moin zusammen, hat hier vllt jemand Erfahrungen mit dem maxxis aggressor? Wurde mir für hinten empfohlen. Habe das Gefühl, dass mein remedy mit den original Bontrager Reifen extrem schlecht rollt und wollte jetzt endlich mal neue Reifen testen.
Falls jemand eine Empfehlung für eine gut rollende Kombi hat, immer her damit.

Grüße
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
443
Aggressor DD 2.3 in Dual hinten. Ist ein klasse Reifen. Hatte ich erst am Remedy und jetzt am Meta HT AM. Rollt super und grippt absolut ausreichend für nen Hinterreifen. Nur in den Alpen bei echt steilen Trails merkste, dass das Teil auf der Bremse nicht der Oberknaller ist. Auch im Schnee oder gestern bei knapp unter 0 grad und gefrorenem Boden ein klasse Reifen. Ähnlich ist der WTB Trail Boss den ich in Tough Fast Rolling jetzt am Remedy habe.
Dem Remedy tun vernünftige, etwas schmalere und stabile Reifen gut!
 
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
31
Das hört sich doch ganz gut an 👍 habe den einfach mal bestellt. Ist auch ein bisschen schmaler als die Bontrager. Jetzt fehlt nur noch was für vorne
 
Oben Unten