Alles zum Remedy von Trek - bitte hier hinein!

Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
612
War gestern im Radladen. Die Kette als auch Kasette sind auch nicht mehr die frischsten.
Er macht mir nen Kostenvoranschlag und dann schauen wir mal was hepster (Versicherung) dazu sagt.
Die abgenudelte Kasette fürn Bikepark (brauchts eh nicht alle Gänge) und der Einfachheit halber die Gleiche als Neu dann für den neuen Satz.
Das sollte die Optimallösung sein

P.S. Hätte nicht gedacht dass es soviel zi beachten gibt. Danke für die wertvollen Tipps!
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
798
Ort
Niederkassel
Oh doch, das kann unter Umständen ein ordentliches gerfrickele geben. Ich war auch überrascht, was Toleranzen und Maßhaltigkeit angeht bei der Geschichte
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
612
Sooo, scheint ziemlich gut zu laufen.
Kostenvoranschlag für Kasette und Kette per Mail bei hepster eingereicht. 10min. später Freigabe zur Reparatur.
Perfetto.
 
Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
612
Naja, 301 Euro erstattet für ein Bike das im Juni 21 gekauft wurde.
Jahresbeitrag locker drin.
Wie die damit Geld verdienen frag ich mich aber dann doch schon 🙄
 
Dabei seit
18. März 2015
Punkte Reaktionen
228
Ort
Radolfzell am Bodensee
Du hast innerhalb von 6Monaten eine Kassette verschlissen? Wieviel Kilometer und wieviel Ketten bist du denn damit gefahren? Oder hat die Werkstatt gewusst dass du versichert bist, und einfach pro Forma getauscht?
 
Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
612
Jap, km kann ich dir echt nicht sagen. Nicht soviel...
Also keine "heute schaue ich mir mal Landschaften an und reiss km runter touren". Trails und Park. Thats it.
Bin jetzt aber auch niemand der sein bike/moped/pickup ständig putzen muss... Gebrauchsgegenstände halt.

Die Kasette rutscht in den mittleren Gängen durch. Selbst wenn ich mit meinem Zwerg zum Spielplatz fahr muss ich diese schon meiden. Und das bei der ersten Kette!
Kann ja aber nicht sein das ich damit der einzige bin 🙄

Und nein, Werkstatt hab ich besucht um zu erfahren ob Kette wechseln reicht oder woran es eben liegt (mir fehlt da noch absolut die Erfahrung was Verschleissgrenzen und deren Identifizierung betrifft.
Er meinte allerdings auch dass das strange sei, da ne Kasette schon 2-3 Ketten mitmachen sollte.
Ändern kann ichs auch nicht mehr und werde sie künftig vll doch mal pfleglicher behandeln
 
Dabei seit
18. März 2015
Punkte Reaktionen
228
Ort
Radolfzell am Bodensee
Ist in dem Fall für dich ja nicht weiter tragisch, da die Versicherung gezahlt hat. Aber generell ist ne Kette schneller verschlissen als die Kassette. Wenn man dann allerdings die Kette deutlich über die Verschleißgrenze fährt, tut das der Kassette definitiv nicht gut und kann dadurch schneller verschleißen. Ist wohl in deinem Fall passiert.

Für Ketten gibt's Verschleißlehren, die kosten wenig und damit kann man schnell checken ob die Kette noch gut ist.
 
Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1.154
Ort
Neuseenland
Jap, km kann ich dir echt nicht sagen. Nicht soviel...
Also keine "heute schaue ich mir mal Landschaften an und reiss km runter touren". Trails und Park. Thats it.
Bin jetzt aber auch niemand der sein bike/moped/pickup ständig putzen muss... Gebrauchsgegenstände halt.

Die Kasette rutscht in den mittleren Gängen durch. Selbst wenn ich mit meinem Zwerg zum Spielplatz fahr muss ich diese schon meiden. Und das bei der ersten Kette!
Kann ja aber nicht sein das ich damit der einzige bin 🙄

Und nein, Werkstatt hab ich besucht um zu erfahren ob Kette wechseln reicht oder woran es eben liegt (mir fehlt da noch absolut die Erfahrung was Verschleissgrenzen und deren Identifizierung betrifft.
Er meinte allerdings auch dass das strange sei, da ne Kasette schon 2-3 Ketten mitmachen sollte.
Ändern kann ichs auch nicht mehr und werde sie künftig vll doch mal pfleglicher behandeln
Da gibts diverse Kettenlehren, die dir den Verschleiß der Kette anzeigen. Lieber zu früh die Kette tauschen, als dann den kompletten Antrieb.
Die Kettenlehre von Rohloff ist sehr gut!

 
Dabei seit
15. Mai 2021
Punkte Reaktionen
52
Hi liebe Remedy-Liebhaber,

ich habe vor eine Weile vom Knarzen meines Remedy 8 2021 berichtet, und dass der Händler dies auf den Steuersatz zurückführen wollte, weswegen viele Remedy-Inhaber des 2021er Modells ihre Räder zur Reparatur in den Laden zurückgeben mussten.

So war ich auch endlich an der Reihe und habe mein Biest dort Anfang November abgegeben. Ich habe es aber erst vor 2 Wochen erhalten!

Neben dem Knarzen hatte ich einige "Kleinigkeiten" beanstandet. Beispielsweise war die Sattelstütze nicht mehr fest in Polarrichtung, sprich es hat sich bei Starkbelastung nach rechts in eine feste Position gedreht. Der Menolink hat sich auch nicht mehr drehen lassen. Außerdem wollte ich neue Bremsscheiben (Galder) haben, und größere hinten.

Jetzt kommt die Überraschung: nachdem der Steuersatz ausgetauscht wurde, mussten die Jungs von der Werkstatt feststellen, dass das Knarzen noch da war! Es kam aus der Schwinge! Also musste sie die Drehachse austauschen, siehe das Bild. Komischerweise kann ich seitdem das Rad, wenn ich es ohne Hände am Lenker fahren möchte, nur sehr schwer balancieren.


Kann es sein, dass der ganze Stress darauf zurückzuführen ist, dass die Drehachse/Kugellager schlecht gefettet waren?
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2022-01-17 at 11.13.21.jpeg
    WhatsApp Image 2022-01-17 at 11.13.21.jpeg
    261,8 KB · Aufrufe: 69
Dabei seit
31. August 2014
Punkte Reaktionen
22
Servus!
Hab meins auch grad beim Händler. Allerdings wegen Knacken vom hinteren Laufrad (Felgenstoß) und der Dämpfer ist wegen einem Problem bei SRAM zum Service.

Die Bontrager Sattelstütze ist recht einfach aufgebaut. Hab die vor Kurzem mal sauber gemacht und neu gefettet. Wenn da Spiel ist, wirds höchstwahrscheinlich von diesen zwei (viel zu teuren) "Plastik-Federn" kommen:

Wie meinst du das mit dem Mino Link? Nicht mehr drehen lassen?

Wegen dem freihändigen Fahren: Ich denke mal, dass dein Sattel nicht mehr in der selben Position ist, wie vorher (weil die Stütze repariert wurde) ODER du hast es in den zwei Monaten verlernt ;)

Knarzen hat mein Remedy bis jetzt noch nicht. Hab aber bei mir gleich alle Lager gefettet, da die Räder ja bekanntlich oftmals einfach trocken ausgeliefert werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Mai 2021
Punkte Reaktionen
52
Die Bontrager Sattelstütze ist recht einfach aufgebaut. Hab die vor Kurzem mal sauber gemacht und neu gefettet. Wenn da Spiel ist, wirds höchstwahrscheinlich von diesen zwei (viel zu teuren) "Plastik-Federn" kommen:

Ähm, sagen wir mal so: die Sattelstütze wurde nach einem Rutscher auf einer nassen Wurzel und seitlichen Landung an einen Baum in Leidenschaft mitgezogen. Mein Vertrauens-Mechaniker hat sich das angeschaut und meinte dass sie defekt ist. Daher wurde sie einfach umgetauscht, auf Kulanz/Garantie.

Wie meinst du das mit dem Mino Link? Nicht mehr drehen lassen?

Ich konnte/kann die Schraube nicht mehr offen bekommen. Sie ist fest verschraubt.

Wegen dem freihändigen Fahren: Ich denke mal, dass dein Sattel nicht mehr in der selben Position ist, wie vorher (weil die Stütze repariert wurde) ODER du hast es in den zwei Monaten verlernt ;)

Danke, das macht Sinn! Ich werde die den Sattel gerade ausrichten dann.

Knarzen hat mein Remedy bis jetzt noch nicht. Hab aber bei mir gleich alle Lager gefettet, da die Räder ja bekanntlich oftmals einfach trocken ausgeliefert werden...
Leider bin ich mechanisch eine Niete, zwei linke Hände sind eine Untertreibung :D


Das ist aber eine Situation, wo ich froh bin, dass ich das Rad bei einem "lokalen" Großhändler gekauft habe. Wenn ich mir nur vorstelle, wie es mit einem Versender gewesen wäre! Alptraum!
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
798
Ort
Niederkassel
Kann es sein, dass der ganze Stress darauf zurückzuführen ist, dass die Drehachse/Kugellager schlecht gefettet waren?
Wenn es um das Knacken geht dann ja. Das untere Hauptlager auf der Antriebseite verschmoddert bei mir gerne (wurde bei dir ja auch gewechselt). Die Lager am Remedy brauchen ein wenig Liebe von Zeit zu Zeit, sonst knarzt es. Reinigen und eine neue Fettpackung für alle Lager mache ich mindestens 1x im Jahr im Frühjahr. Das Rad wird oft nass und dreckig, da mache ich lieber das, als einen Satz neue Lager zu kaufen. Lager reinigen ist an sich sehr einfach. Das Problem ist, dass der Hinterbau zerlegt werden muss. Aber auch das geht mit zwei linken Händen. Das Hirn muss funktionieren;)
Trek hat eigentlich ganz gute Explosionszeichnungen, da gibt es Bikes, die mieser zu warten sind. So hast du eine Zeichnung und Teileliste. Man kann ja klein anfangen und sich steigern.

Ich konnte/kann die Schraube nicht mehr offen bekommen. Sie ist fest verschraubt.
Die Schrauben vom Minolink werden mit 15nm angezogen glaube ich. Also gut Handfest, aber nicht mit Kraft zuknallen. Was sich da lohnt, ist die Gewinde der Schrauben mit blauem Loctite zu bestreichen. Dann wackelt nichts locker und das Zeug hilft auch gegen knarzen und festgammeln.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
443
Ich habe die Karre eben mal in das neue Geometrics Tool eingetragen.
Die offizielle Geometrietabelle von Trek hat vermutlich nen Dreher bei "Tretlagerabsenkung". Denke es sind 9,4mm in der tiefen Position und 1,6mm in der hohen?! Kann das jemand verifizieren? Ansonsten sollte so weit alles stimmen - da könnt ihr das schön mit anderen Rädern vergleichen.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.375
Ort
München
Der Preis braucht schon eine Erklärung. Wenn ich mir ein gebrauchtes standard Remedy 8 2019 kaufe, dan zahle ich max. 2400€. Dann hätte ich über 4000€ übrig für Optimierungen. Damit könnte man das Rad wertiger und leichter (z.B. Carbon LRS) aufbauen als das angebotene.
 
Dabei seit
29. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
444
So Leute!
Mal Butter bei die Fische!
Wer von Euch war das? 😂😂😂


Herrlich.

"Dieses Bike ist ein Unikat und ist so nicht erwerbbar."
Ja, das hat bei der Optik auch sicherlich einen guten Grund... :winken:

Aber was denken sich solche Leute im Allgemeinen bzgl. "Custom" Aufbauten von Fahrrädern? Jeder Honk kann die Teile im Internet bestellen und zusammenstecken. Und dann kommt halt was mehr oder weniger ansehnliches bei raus.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
501
Ort
Allgäu / Heilbronn
Wenn man auf Coil wechsel will (z.B. RS SD Coil), welche Feder würdet ihr bei 58kg empfehlen (mit Ausrüstung/ Rücksack und allem vielleicht 63/64kg). Sag bisher beim SD Air 30%

Ach ja, Remedy wäre ein MY17.
 
Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
612
So Leute!
Mal Butter bei die Fische!
Wer von Euch war das? 😂😂😂


wtf 😳
Aber hab auch gelernt dass jeden morgen n dummer aufsteht... vll taucht der neue Besitzer ja hier auf 🤭

Wenn man auf Coil wechsel will (z.B. RS SD Coil), welche Feder würdet ihr bei 58kg empfehlen (mit Ausrüstung/ Rücksack und allem vielleicht 63/64kg). Sag bisher beim SD Air 30%

Ach ja, Remedy wäre ein MY17.
Bekommt man mit 58kg ne Feder komprimiert 🤪
 
Dabei seit
1. März 2016
Punkte Reaktionen
25
Ort
düsseldorf
Eine Frage an die coil Fahrer.
Wie habt ihr den denn Dämpfer in den Rahmen bekommen?
Bei mir ist die feder quasi zu dick 😢
Dämpfer ist ne RS Super deluxe coil 230 x 60.
Bin gerade echt gefrustet das der nicht passt
 

Anhänge

  • IMG_20220122_174613.jpg
    IMG_20220122_174613.jpg
    132,3 KB · Aufrufe: 49

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
443
Meine Feder ist deutlich kürzer und reicht gerade mal bis zum Anfang des Gewindes. Wenn es nicht passt, musst du dich ggf. nach einer alternativen/kürzeren Feder umschauen.
 
Oben Unten