"Alleskönner" gemäßigtes Trail-Hardtail

Dabei seit
22. August 2008
Punkte Reaktionen
18
Servus,

vielleicht könnt Ihr mir bei der Entscheidungsfindung behilflich sein.

Ausgangspunkt: ich fahre ein Canyon Nerve AM aus 2012, Größe M. 26“. das fährt eigentlich auch noch gut. Aber ich hätte gerne eine Dropper und mich stört zunehmend die 3x10 Schaltung.

Wenn ich so sehe was sich so getan hat seit 2012, tendiere ich dazu direkt auf ein neues Bike zu wechseln. Mich würden die neuen Geometrien und die größeren Reifen reizen.

Zusätzlich zum Preis, sprechen mich rein äußerlich und vom Wartungsaufwand schon länger wieder Hardtails an.

Zu mir: 176cm, 85cm SL ohne Schuhe. Mitte 40.

Fahrprofil: eher gemäßigt. Wahrscheinlich kann man das alles mit einem modernen XC-Bike fahren. Für die Münchner: Isar Trails wäre so ein typisches Gebiet. Bisher kein Bikepark, würde aber Flowtrails zukünftig dort nicht ausschließen.
Allerdings soll das aufgrund von Platzmangel mein einziges Rad sein. D.h. es muss auch halbwegs Alltagstauglich sein (damit meine ich kurze oder längere Asphaltstrecken).
Auch wenn XC- oder Tour den jetzigen Anwendungsbereich wahrscheinlich abdecken würde, muss ich gestehen, dass mich ein gemäßigtes Trail-Hardtail eher anspricht. Ich will auch nicht zu sportlich und eher im als auf dem bike sitzen.
Außerdem hätte ich gerne ein paar Reserven, für vielleicht kleinere Sprünge. Die Streckenlänge und das Profil orientiert sich auch an den Kindern. Der Ältere wird mir aber bald davon fahren. Insofern wäre auch hier was Traillastigeres gut, um da noch eine Weile mitzuhalten.
Wenn man damit auch noch halbwegs über einen Pumptrack holpern kann, noch besser ;)

Im Grunde also eine eierlegende Wollmilchsau.

Die Verfügbarkeiten momentan sind mir bewusst. Aber wenn man sich einen Neukauf mal in den Kopf gesetzt hat, sollte es auch halbwegs verfügbar sein. Kommt also nicht so viel in Frage.

Budget: ca. 1500.

Die habe ich aufgrund von Verfügbarkeiten derzeit auf dem Radar:
  • Orbea Laufey
  • GT Zaskar LT Elite
  • Merida Big Trail
Bis vor kurzem auch noch das Radon Cragger 7, aber das scheint jetzt auch erstmal wieder ausverkauft zu sein.

Beim viel gelobten Ghost Nirvana Essential, müsste man noch zu viel umbauen. War nicht unbedingt mein Plan.

Was sagt Ihr generell zu den Rädern, meinem Anwendungsbereich und zur „Alltagstauglichkeit" der oben genannten Räder? Gibt es Alternativen? Canyon stoic gefällt mir gut, allerdings scheint mir das noch weniger Alltagstauglich wie die oben genannten zu sein.
Wie fährt sich so ein Trail Hardtail im Vergleich zu meinem „alten“ Canyon Nerve?

Besten Dank im voraus!
 
Dabei seit
17. April 2020
Punkte Reaktionen
448
Hallo und erstmal vielen Dank für die vorbildliche Bereitstellung an Infos 😋

Mit ist beim Lesen auch direkt Cragger und das Ghost eingefallen. Wahrscheinlich ist deine Einschätzung zum Ghost schon richtig, zu viel Umbau.

Ich persönlich finde die Räder passen durchaus zu deinem Anwendungsbereich. Du musst mit einem HT natürlich etwas aktiver auf dem Bike stehen bergab. Aber dann kann gerade mit einem Trail HT richtig Laune machen!

Finde sowohl das Orbea und das Merida gut.

Da Mann im Moment eh nach Verfügbarkeit gehn muss... Testfahren und zuschlagen :)
 

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
155
Ort
Kärnten
servus, solide einstellung ;)
würde aber eher aufpassen dass du nicht zu knapp kalkulierst und lieber 2 oder 3 hunderter mehr drauf packst bevor du in 3 wochen draufkommst die bremse/gabel ist doch zu kacke.

beim laufey nicht unter H10
beim big trail kommt imo nur das 600er in betracht.

bin so ca in deiner körperklasse und würd wohl bei beiden zu einem L greifen.

hätte voriges jahr auch beide dieser beiden bikes genommen, wenn sie denn verfügbar gewesen wären ;)
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.501
Ort
München
Servus, sehr schön und gut beschrieben hast du deine Anfrage...kommt selten vor...damit kann man was anfangen👍
Für die Münchner: Isar Trails wäre so ein typisches Gebiet. Bisher kein Bikepark, würde aber Flowtrails zukünftig dort nicht ausschließen.
die fahre ich auch 2xdie Woche, hier ist ein Trail-HT imho ideal....
Budget: ca. 1500.

Die habe ich aufgrund von Verfügbarkeiten derzeit auf dem Radar:
  • Orbea Laufey
  • GT Zaskar LT Elite
  • Merida Big Trail
wenn die Modelle verfügbar sind, würde ich das nehmen was am schnellste lieferbar ist...finde alle drei top. Allerdings bei Merida nur das 600, beim Laufey ab H10, das GT als Expert....also noch mal etwas aufs Budget drauf.
Mit den günstigeren Modellen wirst nicht langfristig glücklich und fängst dann bald das upgraden an....

Bei der Gelegenheit würde mir dann nochmal das Cragger 8.0 anschauen....das ist vom PLV das beste...lieferbar ab Mitte Juli...wenn du dich bei BD in die Benachrichtigung einträgst....die funktioniert gut.

Sonst kannst dir auch das Silverback Slade Trail anschauen, den Rahmen fahre ich. Hier kommt wohl demnächst ein neues Modell...kannst ja mal in Nürtingen anrufen, wann die damit rechnen?
 
Dabei seit
15. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
658
Ort
Aachen
Canyon Stoic
BC Podsol

Beim lenkwinkel nich zu schüchtern sein... 65 grad am Hardtail sind beim Fahren durch das einfedern eher 67 grad und damit genau middle of the road.

... Fahr selbst nen 27,5 NS Eccentric Cromo.... Das ist super wendig und läuft super aufm pumptrack auch mit dem lenkwinkel.
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
71
wenn die Modelle verfügbar sind, würde ich das nehmen was am schnellste lieferbar ist...finde alle drei top. Allerdings bei Merida nur das 600, beim Laufey ab H10, das GT als Expert....also noch mal etwas aufs Budget drauf.
Mit den günstigeren Modellen wirst nicht langfristig glücklich und fängst dann bald das upgraden an....

Bei der Gelegenheit würde mir dann nochmal das Cragger 8.0 anschauen....das ist vom PLV das beste...lieferbar ab Mitte Juli...wenn du dich bei BD in die Benachrichtigung einträgst....die funktioniert gut.

Sonst kannst dir auch das Silverback Slade Trail anschauen, den Rahmen fahre ich. Hier kommt wohl demnächst ein neues Modell...kannst ja mal in Nürtingen anrufen, wann die damit rechnen?

Das musste jetzt sein 🙄
Ich hab doch schon 3, wie kannst mich jetzt auf das silverback bringen 🙇🏻‍♂️😜

@passij
Alle hier vorgeschlagenen passen wohl gut.
Ich persönlich würde nur was mit Luftfeder in der Gabel nehmen. (hat das Zaskar nicht)
Kann man aber auch später noch upgraden, wenn es dann soweit ist.
Sonst würde ich noch das Canyon Stoic mit in den Topf werfen, dann hast auch noch genug Budget für Schutzausrüstung.
Gabel und Bremsen müssten dann aber mal angefasst werden.

 
Zuletzt bearbeitet:

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
3.900
Ort
City Z
NamePreis abMaterialLenkwinkelLaufradLink
Canyon Stoic899 €Aluminium6529https://www.canyon.com/de-de/mountain-bikes/trail-bikes/stoic/
Radon Cragger1.249 €Aluminium6529https://www.radon-bikes.de/mountainbike/hardtail/cragger/
Merida Big.Trail899 €Aluminium65,529https://www.merida-bikes.com/de-de/bikefinder/tag/bigtrail-42
Orbea Laufey1.399 €Aluminium65,529https://www.orbea.com/de-de/bicycles/mountain/laufey
Nukeproof Scout1.516 €Aluminium6527,5 / 29https://nukeproof.com/collections/hardtail
Commencal Meta1.299 €Aluminium6527,5https://www.commencal-store.de/PBSCCatalog.asp
GT Zaskar LT1.399 €Aluminium6629https://www.gtbicycles.com/eur_de/zaskar-lt-elite
Kona Honzo1.200 €Aluminium6729https://konaworld.com/honzo.cfm
Vitus Sentier1.299 €Aluminium66,527,5 / 29https://vitusbikes.com/collections/sentier
Dartmoor HornetAluminium6427,5https://dartmoor-bikes.com/hardware/enduro/hornet-2021
Dartmoor PrimalAluminium6629https://dartmoor-bikes.com/hardware/trail/primal-evo-29-2021
Marin San Quentin949 €Aluminium6527,5https://www.marinbikes.com/de/bikes/family/san-quentin
Marin El Roy2.699 €Stahl6329https://www.marinbikes.com/de/bikes/family/el-roy
On-One Hello Dave1.982 €Stahl6229https://www.planetx.co.uk/c/q/bikes/mountain-bikes/on-one-hello-dave
On-One Big Dog1.166 €Stahl6529https://www.planetx.co.uk/i/q/CBOOBDSX/on-one-big-dog-sram-sx-mountain-bike
On-One Scandal1.166 €Aluminium6529https://www.planetx.co.uk/i/q/CBOOSCSX/on-one-scandal-sram-sx-mountain-bike
Rocky Mountain Growler2.100 €Aluminium6429https://www.bikes.com/de/bikes/growler/2021
NS Bikes Eccentric1.799 €Aluminium6529https://nsbikes.com/eccentric,32,pl.html
Cube Reaction TM1.249 €Aluminium6729https://www.cube.eu/2021/bikes/mountainbike/hardtail/reaction/cube-reaction-tm-desertnorange/
Ghost Nirvana899 €Aluminium6729https://www.ghost-bikes.com/bikes/hardtail/bike/nirvana-tour-base-2021
Cannondale Trail SE1.099 €Aluminium66,529https://www.cannondale.com/de-de/bikes/mountain/trail-bikes/trail
 
Dabei seit
22. August 2008
Punkte Reaktionen
18
Wow, vielen Dank! Das geht ja schnell :)

Bzgl Größe, M oder L? Was denkt Ihr? Typischerweise wird mir M auf Seiten der Hersteller empfohlen.
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
71
Wow, vielen Dank! Das geht ja schnell :)

Bzgl Größe, M oder L? Was denkt Ihr? Typischerweise wird mir M auf Seiten der Hersteller empfohlen.
Knackpunkt ist deine persönliche Vorliebe.
Ein größeres Bike geht dann eher in sportlich/schnell, ein kleineres in handlich/verspielt.
Der Schwerpunkt verlagert sich und die Haltung wäre eine andere.

Edith, bei dir ist M aber ziemlich eindeutig.
 
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
71
Das kann natürlich sein, bin auch kein Geo Experte.

Hätte jetzt gedacht bei entsprechendem Auszug der Sattelstütze wird das Rad ja eh länger (eff. Oberrohr) 🤷🏻‍♂️
Sattelüberhöhung muss bei nem Trailbike allerdings auch nicht sein.

Wie es dann mit dem Reach aussieht entscheidet ja auch die Armlänge.
(Glaube aber anfangs sitzt er mehr, als dass er steht. Geht ja auch um Alltagstauglichkeit.)
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.501
Ort
München
Wow, vielen Dank! Das geht ja schnell :)

Bzgl Größe, M oder L? Was denkt Ihr? Typischerweise wird mir M auf Seiten der Hersteller empfohlen.
Nicht einfach, Du hast eine SL für Größe L, aber eine Oberkörperlänge für M. hängt wie mein Vorschreiber schon schrieb von den Vorlieben ab.
Wie fühlst du dich denn auf deinem Canyon in M?
Die modernen Trail-HTs mit 29" fühlen sich wahrscheinlich ein Stück größer an in M als das alte Canyon...

Orbea empfiehlt L, Merida M oder L, Radon M...Das GT würde ich z.B. eher in M nehmen, das Merida eher schon in L....Probefahren würde helfen.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
793
Ort
Zentralschweiz
Je nach Gewicht ist das Orbea bedingt zu empfehlen. Ich habe mit dem Orbea LRS nicht so gute Erfahrungen gemacht. Innerhalb eines halben Jahres 2x lose Speichen am Hinterrad und ein 8er am Vorderrad. Ansonsten ein super Teil.
 
Dabei seit
22. August 2008
Punkte Reaktionen
18
Vielen Dank an alle!

Nicht einfach, Du hast eine SL für Größe L, aber eine Oberkörperlänge für M. hängt wie mein Vorschreiber schon schrieb von den Vorlieben ab.
Wie fühlst du dich denn auf deinem Canyon in M?
Die modernen Trail-HTs mit 29" fühlen sich wahrscheinlich ein Stück größer an in M als das alte Canyon...

Orbea empfiehlt L, Merida M oder L, Radon M...Das GT würde ich z.B. eher in M nehmen, das Merida eher schon in L....Probefahren würde helfen.
Auf dem Canyon sitze ich nicht besonders gestreckt. Ausgewogen würde ich sagen. Sattelüberhöhung ist aber doch relativ hoch. Ich denke aber auch das die modernen Geometrien Umstieg genug sind und eh länger sind und daher vermutlich ein M ganz gut passt. Sonst ist der Umstieg vielleicht zu heftig. Zumindest für den Anfang ;)

Die Auswahl vergrößert sich noch
In der Tat, die englischen mag ich ich eigentlich gerne. Aber dachte an die kommt man gerade nicht so gut ran!?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.501
Ort
München
Auf dem Canyon sitze ich nicht besonders gestreckt. Ausgewogen würde ich sagen. Sattelüberhöhung ist aber doch relativ hoch. Ich denke aber auch das die modernen Geometrien Umstieg genug sind und eh länger sind und daher vermutlich ein M ganz gut passt. Sonst ist der Umstieg vielleicht zu heftig. Zumindest für den Anfang ;)
...hört sich vernünftig und schlüssig an.

Hier mal ein Vergleich mit dem Laufey...Canyon hab ich nur das 2008 gefunden, die Geo ist aber fast identisch zum 2012:
1624915627338.png


Das Laufey ist imho schon fast eine Größe größer als Dein Nerve...auch Sattelüberhöhung wird deutlich geringer geringer sein...das Orbea hat 35mm mehr Stack, 16mm mehr Oberrohr bei gleichzeitig 3° steilerem Sitzwinkel...das wirst merken...bin überzeugt positiv :daumen:
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
3.900
Ort
City Z
Das alte Canyon könnte man gut mit Rennradlenker zum Monstergravel umbauen und sowas wie ein Merida Silex simulieren. Der Reach ist jedenfalls kurz genug dafür. Gibt mittlerweile einige Gravelbike, die länger sind. Allerdings ist das 2014er Nerve schon merklich länger als noch 2008.
1624945982995.png


 

Tillus

trinkt seinen Kaffee mit Dichtmilch
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte Reaktionen
582
Du schreibst ja selbst, dass es ein moderates Trail HT werden soll und man dein Vorhaben eig. auch mit 'ner XC-Feile abspulen könnte. Daher werfe ich hier die frage auf, ob nicht eins dieser modernen Touren HTs wie Ghost Nirvana oder Canyon Grand Canyon werden sollten, die eine Schnittmenge aus Trail- und XC Hardtail sind.

Ich sehe das Laufey (wie mein eigenes Conway WME MT 829) als eines der sehr robusten Trail HTs, die man sich holt, wenn man ASTM Kat 4 haben will (also regelmäßig mehr als 60 cm Höhe springt). Der flache Lenkwinkel ist natürlich geil zum Bergab Ballern, aber ob der Spross unten 12 oder 17 Sekunden wartet, macht den Kohl nicht fett. Das Panzerfahrgefühl in Ebene und bergauf hingegen kann dem ein oder anderen den Spaß nehmen.

Daher wie immer die Empfehlung zur Probefahrt.
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.020
Ich sehe das Laufey (wie mein eigenes Conway WME MT 829) als eines der sehr robusten Trail HTs, die man sich holt, wenn man ASTM Kat 4 haben will (also regelmäßig mehr als 60 cm Höhe springt).

Siehst du da das Laufey gleichauf mit dem Nukeproof Scout? Ich bin immerwieder erstaunt was das Scout alles mitmacht - beim Laufey hätte ich da ein mulmiges Gefühl ob es die großen Sprünge etc. heil übersteht.
 

Tillus

trinkt seinen Kaffee mit Dichtmilch
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte Reaktionen
582
Siehst du da das Laufey gleichauf mit dem Nukeproof Scout? Ich bin immerwieder erstaunt was das Scout alles mitmacht - beim Laufey hätte ich da ein mulmiges Gefühl ob es die großen Sprünge etc. heil übersteht.
Ich habe beide noch nicht unter der Hand bzw. Im Arsch gehabt und kann daher keine Erfahrungswerte wiedergegeben. Geometrie- und Federwegsäßig sowie von der astm Klasse sehe ich aber beide als Panzer an.
 
Oben