"Alleskönner" gemäßigtes Trail-Hardtail

Tillus

trinkt seinen Kaffee mit Dichtmilch
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte Reaktionen
625
Eine Frage noch zu deinem geplanten Nutzungsverhalten, vielleicht hilft diese noch bei der Kaufentscheidung. Hast Du vor,
  • hauptsächlich Touren zu fahren und Sprünge/Drops je einmalig mitzunehmen oder
  • bei den Ausfahrten hauptsächlich Sprünge und Drops anzufahren, dort jeweils länger zu bleiben und diese vielfach zu üben?
 
Dabei seit
22. August 2008
Punkte Reaktionen
18
Eine Frage noch zu deinem geplanten Nutzungsverhalten, vielleicht hilft diese noch bei der Kaufentscheidung. Hast Du vor,
  • hauptsächlich Touren zu fahren und Sprünge/Drops je einmalig mitzunehmen oder
  • bei den Ausfahrten hauptsächlich Sprünge und Drops anzufahren, dort jeweils länger zu bleiben und diese vielfach zu üben?
Ich würde letzteres einfach nicht komplett anschließen wollen (auch wenns nur sehr moderat wäre).

Wenn die "Behäbigkeit" auch zu einem großen Teil an den Reifen liegt, dann wären die ja schnell getauscht und aus Trail wird eher Tourenbike. Andersrum wird's wahrscheinlich eher schwieriger, zumal ich auch nicht vorhabe uphill Rekorde aufzustellen.
 

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
176
Ort
Kärnten
ich besitze ein enduro hardtail und ein aufgebohrtes votec. das enduro ist auf den hometrails schon fast unterfordert und will eigentlich auf s1/s2 bewegt werden. dem votec ists wurscht ;)

bergauf sinds obwohl ich moderate reifen gewählt hab und das votec auch keine superrenner montiert hat, trotzdem welten.

trotzdem bleibt das votec eigentlich die meiste zeit stehn und ich nehm eher das enduro, bergauf is mir wurscht und bergab hast halt einfach mehr vertrauen aufgrund reifen/bremsen/gabel und nicht zuletzt zuverlässigkeit des rahmens.
 
Oben