• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Allgemeiner Durchschlagschutz/Tubeless-Thread - Basteln, Tests, Erfahrungen, Produkte, Diskussion

Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
666
Ich fahre PROCORE an 3 Bikes und hatte noch NIE PROBLEME egal welcher Art.
Nur ein PROCORE Schlauch hatte von Beginn an ein Loch.
Das man auch mit PROCORE ein Reifen Schrotten kann ist ja auch klar aber das Risiko einer Panne wird schon stark reduziert und selbst bei einer Panne vom Reifen bringt dich PROCORE sicher Heim.
Ich möchte auch keinen Reifen fahren der komplett mit was auch immer gefüllt ist.
Muss/kann ja jeder selber entscheiden was das Beste für einen ist, aber Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
319
@nobss
Sry aber wem schreibst du das konkret, Äpfel mit Birnen Vergleiche kann ich in den letzten Posts von niemande rauslesen.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
319
Wenn ich mit Procore die Erfahrung gemacht hab das es weniger für mich tauglich ist als ne PE Isolierung (die aber auch nur bisschen länger den lappen Exo durchhalten lässt) und z.b. @nobss zufrieden ist mit Procore weils bei ihm ausreichend Schutz bietet aber gleichzeitig burping keine Rolle mehr spielt (womit ich garkein Problem hab) dann haben wir beide Recht...

PS: Und jetzt bitte nicht mit dem runtergefloppten Reifen den ich schon gepostet hatte ankommen, das lag an einer "nicht Tubeless Ready Felge" und an sonst nichts.
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
452
Standort
Basel
PS: Und jetzt bitte nicht mit dem runtergefloppten Reifen den ich schon gepostet hatte ankommen, das lag an einer "nicht Tubeless Ready Felge" und an sonst nichts.
Mir ist ein Hans Dampf tubeless am VR beim harten Bremsen vom von einer Flow EX gesprungen. Und der ging bei der Montage nicht ungewöhnlich leicht drauf. Kann einfach Pech gewesen sein, aber wenn das in einer Kurve passiert ist es blöd. Deshalb lege ich am VR auf einen sicheren Reifensitz wert, zumindest am Park LRS und bei wenig Luftdruck beim Stolpern. Da schein mir Procore am besten. Hinten könnte ich mir auch Cushcore als Durchschlagschutz vorstellen.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Regensburg
Vielleicht sind 30mm Maulweite da auch schon ein Wert, wo das Procore-System langsam an die Grenze kommt, das kann ich mangels schmalerer Felgen nicht beurteilen.
das war auch mein Gefühl bei PC. DIY-Pepi funktioniert bei mir irgendwie besser...
und ist günstiger :cool: - aber ganz klar ein Verschleißteil - aber für die 20€ pro PC-Schlauch kann ich viel Isolierung kaufen :D
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
31
Habe beides. ProCore und CushCore. Will auch noch einen Vergleich machen. Geplant meine Teststrecke (Bad Wildbad).
Pro Core fahre ich momentan im DH. Hatte im Steinfeld beim Ausprobieren einer neuen Line mir auch eine Delle in die Felge gehauen.
(ProCore Innenschlauch 5Bar) War nichts platt. Bin den restlichen halben Tag als weiter gefahren. Gemerkt hatte ich dies erst am nächsten Tag, da das der Aussenreifen dann platt war, wegen der Delle in der Felge funzt das Tubeless nicht mehr.


Cush Core bin ich bisher nur am Enduro gefahren. Da habe ich das mit den Gripp der Seitenstollen bemerkt.
Übrigens gleiche Bereifung wie auf meinem DH: Magic Mary Super G / Rock Razor Super G und gleicher Luftdruck: VR 1,0-1.2bar HR 1,5-1,7
Den Luftdruck fahre ich auch mit normal Tubeless ohne Schutz
Mit CC hatte ich auch schon am Hinterrad bourping mit 0,5bar druckverlust.
ProCore ist im übrigen auch noch kanpp über 100gr leichter als CC (beide Laufräder betrachtet)
Rollwiederstand kommt mir bei CushCore auch etwas erhöht vor.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
319
@berkel
Ja in deinem Fall mit TLR Felge machts ja dann Sinn PC zu verbauen.
Ich hab da einfach keinen Bedarf, da muss es mir schon erstmal selber einen von der TLR ziehen das ich PC deswegen in Erwägung ziehe.
 
Dabei seit
21. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
61
Hätte gerne eure Einschätzung.

Fahre Scalesize mit 35mm Maulweite und 72-75mm breiten Reifen. Meine Reifen gibts nicht als DH version etc. Alternativen kommen auch nicht in Frage. Maxxis DHF 29x3.0 und HR 27x3.0 Maxxterra
Fahre vorne mit 0.95 Bar (14 PSI) und hinten mit 1.05 Bar (15 PSI) 72kg plus Ausrüstung
Einsatzbereich: Trail-Enduro
Ich habe so gut wie nie Durchschläge, merke allerdings dass ich immer schneller werde und etwas härter fahre.
Bringt mir so eine Selfmade PTN den Notfallschutz den ich mir erwarte oder ist es ziemlich wirkungslos?

Ich erwarte mir wenn dann doch mal ein Felsen oder eine Kante durchkommt und ich ohne vielleicht einen Snakebit hätte (war schon mal der Fall) Unterstützung. Reifen Felgenkontakt ist bei mir die totale Ausnahme.
Was meint ihr? Selber basteln und probieren, oder sich die Zeit lieber sparen?
CC gibts momentan noch nicht in meiner Größe bzw. ist mir das auch schon zu schwer und wie erwähnt kommt kein anderer Reifen für mich in Frage womit ich das Mehrgewicht ansatzsweise einsparen könnte.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Regensburg
Ich hatte öfters Durchschläge und konnte im Nachhinein nur eine Beschädigung des PTN feststellen. Die Felge und der Reifen blieben heil - was wäre ohne PTN passiert? Ich möchte es nicht wissen :p
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
bei Heidelberg
Hätte gerne eure Einschätzung.

Fahre Scalesize mit 35mm Maulweite und 72-75mm breiten Reifen. Meine Reifen gibts nicht als DH version etc. Alternativen kommen auch nicht in Frage. Maxxis DHF 29x3.0 und HR 27x3.0 Maxxterra
Fahre vorne mit 0.95 Bar (14 PSI) und hinten mit 1.05 Bar (15 PSI) 72kg plus Ausrüstung
Einsatzbereich: Trail-Enduro
Ich habe so gut wie nie Durchschläge, merke allerdings dass ich immer schneller werde und etwas härter fahre.
Bringt mir so eine Selfmade PTN den Notfallschutz den ich mir erwarte oder ist es ziemlich wirkungslos?

Ich erwarte mir wenn dann doch mal ein Felsen oder eine Kante durchkommt und ich ohne vielleicht einen Snakebit hätte (war schon mal der Fall) Unterstützung. Reifen Felgenkontakt ist bei mir die totale Ausnahme.
Was meint ihr? Selber basteln und probieren, oder sich die Zeit lieber sparen?
CC gibts momentan noch nicht in meiner Größe bzw. ist mir das auch schon zu schwer und wie erwähnt kommt kein anderer Reifen für mich in Frage womit ich das Mehrgewicht ansatzsweise einsparen könnte.
Das klingt eigentlich nach einem passenden Einsatzgebiet für die selbstgebastelte PTN. Bei der Breite wirst du wohl allerdings schon bei so 100 Gramm pro Laufrad landen.

Bei der Ausführung musst du mal schauen. Die normale PTN hat wohl 15mm Innenloch und 13mm Dämmstärke, ist also ca. 41mm im Durchmesser. Bei breiteren Reifen und Felgen muss die also auch entsprechend breiter werden. Evtl. geht 22x13 (48mm) oder 28x13 (54mm).
 
Dabei seit
21. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
61
Hab jetzt 13x28x13 bestellt.
Wie kleb ich es am Besten zusammen? Schaumgummistopfen rein und mit Ducktape umwickeln?
Soll es schön gespannt an der Felge anliegen?
 
Dabei seit
22. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.241
Rein vom Gefühl her würde ich ihm minimal Spiel geben, dass es weniger zum reißen neigt bei Kompression. Sowohl die Naht als auch die Außenhaut würde ich ohne Spannung trotzdem anliegend montieren.
Keine Praxiserfahrung, nur meine Meinung.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Regensburg
PTN liegt am Felgengrund auf (leichtes Untermaß) - dadurch wird der Reifen auch an der Felgenflanke gehalten
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Regensburg
bzgl Durchmesser

PTN unterscheidet nach Reifen und Felge

M= 60+-5mm Reifen; Felge 27-38mm -> 18/13/18 Nudel
L= 70+-10mm Reifen, Felge 35-48mm ->22/13/22 Nudel
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Regensburg

Anhänge

Dabei seit
21. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
61
Sowas hab ich eh bestellt aber halt 13-28-13
Werde mir das Loch aber noch tunen, da kommt auch noch Schaumgummi rein.
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
356
Standort
Berlin
Ich bin kurz davor den Huck Norris DH zu bestellen. Der soll ja stabiler sein als der normale Huck Norris.
Ich möchte nur einen leichten Durchschlagsschutz für das HR, ich bin kein Racer, Notlaufeigenschaften sind daher bei dem Durchschlagsschutz egal.
Was mich bisher abgehalten hat, das Ding zu bestellen, sind die geringe Haltbarkeit und das Aufsaugen der Tubelessmilch.
Es gibt dazu wohl auch Eigenbastellösungen aus Gummimatten alla Fitnessmatte/Yogamatte. Hat damit jemand Erfahrungen, funktioniert dies und sind diese stabiler und haltbarer als Huck Norris und ist das Aufsaugen der Milch ein Problem?
Ideal wäre ein Material alla CushCore (haltbar und kaum Aufsaugen der Milch), aber eben in Form des Huck Norris.
Jemand ne Idee, wo man sowas herbekommt?
Gruß 78
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Regensburg
Ich bin kurz davor den Huck Norris DH zu bestellen. Der soll ja stabiler sein als der normale Huck Norris.
Ich möchte nur einen leichten Durchschlagsschutz für das HR, ich bin kein Racer, Notlaufeigenschaften sind daher bei dem Durchschlagsschutz egal.
Was mich bisher abgehalten hat, das Ding zu bestellen, sind die geringe Haltbarkeit und das Aufsaugen der Tubelessmilch.
Es gibt dazu wohl auch Eigenbastellösungen aus Gummimatten alla Fitnessmatte/Yogamatte. Hat damit jemand Erfahrungen, funktioniert dies und sind diese stabiler und haltbarer als Huck Norris und ist das Aufsaugen der Milch ein Problem?
Ideal wäre ein Material alla CushCore (haltbar und kaum Aufsaugen der Milch), aber eben in Form des Huck Norris.
Jemand ne Idee, wo man sowas herbekommt?
Gruß 78
kannst ja mal mit dem Sastec spielen
https://www.mtb-news.de/forum/t/allgemeiner-durchschlagschutz-tubeless-thread-basteln-tests-erfahrungen-produkte-diskussion.845499/page-5#post-14625116
ich bin nicht dazu gekommen :(
 
Oben