Allgemeiner Durchschlagschutz/Tubeless-Thread - Basteln, Tests, Erfahrungen, Produkte, Diskussion

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.433
Standort
bei Heidelberg
Die Tire Noodle hab ich mir auch bestellt, allerdings ist der gute laut E-Mail gerade überlastet, und es wurde noch nichts verschickt.
Ebenfalls in der E-Mail wurde dann noch die Warnung hinzugefügt, dass es sich um Verbrauchsmaterial handelt. Bei dem Gewicht und den bisherigen Erfahrungen von Huck Norris auch irgendwo verständlich. Für die 40/50 Euro will ich das aber mal testen, bisher habe ich Procore drin, vorne tue ich wahrscheinlich stattdessen die Nudel rein dann.
Mal schauen, wie lange das bei mir hält (Enduro, 60kg, aber zur Zeit auch nur 1 Bar vorne).

Wir möchten Ihnen einige Informationen bezüglich des PTN zukommen lassen, da die Angaben auf unserer Homepage in Italienischer Sprache sind, und deshalb wahrscheinlich für Sie nicht verständlich.
Im Anhang senden wir einige Daten.

Der PTN ist ein Produkt das wir für den Rennsport / Racer ausgearbeitet haben.
Es ist ein Ultra Leichtes Produkt und dadurch zu den Verbrauchsmaterialien zahlt.
Was heißt das :
Der PTN kann in gewissen Fällen, z.b. bei starker Beanspruchung (Dh, Enduro) auch schon nach nur einem Wochenende kaputt gehen.
Vor allem sind folgende Ursachen dafür verantwortlich:
Ohne Tubeless Dichtmilch benutzt
Mit zu wenig Luft gefahren
Nach einem Platten weitergefahren
Starke Schläge Snake bite

Sollte sich beim PTN kleine schnitte zeigen kann er trotzdem benutzt werden, mal sollte ihn aber immer unter Kontrolle halten und bei größeren Schäden, entweder mit dem im Vorderreifen austauschen / umtauschen oder ganz ersetzten.

Der PTN darf nur mit Tubeless Reifen, mit Dichtmilch und genügend Luft gefahren werden.

Lieferung: durch die Große Nachfragen kann sich die Auslieferung der PTN in die Länge ziehen, im Moment liegen die Wartezeiten für die Größen 26" - 27,5" bei einigen Wochen für die Größen
29" / M bis zu 2 Monate.
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte für Reaktionen
2.869
Standort
Oberösterreich
Für seine Anwendung erscheint das auch verständlich. Aber warum sollte ein CC- oder Marathon-Biker sich solch eine "Nudel", die mit Sicherheit den Rollwiderstand verschlechtert, antun? Laut Werbung "For Racing Only". :confused:
Bist du verwirrt oder hast du einfach nur falsch zitiert? In dem Thread hier gehts unter anderem auch um Eigenbaulösungen, und wenn die oben genannte Methode Durchschläge im harten Trial-Einsatz aushält, wirds wohl auch auf steinigen Trails ganz gut funktionieren. CC- und Marathonbiker interessieren mich dabei nicht wirklich. :p
 
Dabei seit
25. September 2010
Punkte für Reaktionen
860
Standort
Hannover
40€ für die Pepi sind in Ordnung. Bedarf sind immerhin 4m Isolierung für einen LRS, etwas Arbeit, Kleber Ventile. Crushcore etc sind evtl teurere Schaumstoffe, 100€ mehr sind aber schon eine Hausnummer.

Ich hab da letztens selber was gebastelt gehabt. Für 0€.
WP_20170320_21_05_45_Pro.jpg

Ein Bekannter arbeitet mit Schaumstoffplatten und hatte einige 2m Reststücke und eine Bandsäge. Ist auch in dem BDW von vor 2Wochen verbaut, mit etwas mehr Liebe.
Ich habe die Enden nicht verbunden, einfach nur auf passend anliegende Länge geschnitten. Funktioniert, saugt aber auch ein wenig die Milch auf, gibt sie wie ein Schwamm aber auch wieder ab.
 

Anhänge

Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
191
Ich bin seit 3 Jahren mit meiner DIY Bastellösung immer noch sehr zufrieden.
Fahre tubeless und habe zusätzlich einen Rennrad-Schlauchreifen mit 6 bar eingebaut. Man kann dafür einfach einen günstigen, leichten Schlauchreifen nehmen. Ich habe für 26" den Conti Sprinter mit knapp 300g für 30 €. Gibt auch leichtere und man kann auch 28" Schlauchreifen nehmen. Wenn man die aufpumpt, passen sie auch bei 26" oder 27,5" Laufrädern. Allein auf die Breite muss man achten: ca. 3-4mm schmaler als die Felgeninnenbreite.
Für den Schlauchreifen bohrt man ein zusätzliches Ventilloch. Davon stirbt keine Felge; schließlich hat sie schon 33 Löcher.
Zwischen Schlauchreifen und Tubelessventil muss ein Abstandhalter. Sonst drückt der Schlauchreifen das Ventil zu und man bekommt kaum Luft und Milch rein und raus und kann keinen Luftdruck messen. Als Abstandhalter nehme ich ein Stück von einem alten Reifen mit einer reingeschliffenen Nut. Das Teil klebe ich am Schlauchreifen genau über dem Tubelessventil fest. Es gehen auch ein paar Kabelbinder oder man kauft das rote Teil vom Procore System.

Gibt zu verschiedenen geeigneten Schlauchreifen und Bastelvarianten ein ellenlanges Thema... Der Schlauchreifen sollte nicht zu straff auf der Felge sitzen. Dann tut er auch bei 6 bar der Felge nichts.
Vorteil:
Günstig, unbegrenzt haltbar, verhindert Durchschläge und schützt die Felge fast vollständig, verhindert Burping vollständig & erhöht damit die Sicherheit, relativ leicht umzusetzen, wenn man ein gerades Loch bohren kann.
Nachteil:
bissel schwerer als Huck Norris, aber dafür viel wirksamer& haltbarer.
 
Dabei seit
22. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Dresden
Ich wollte letztens für mein starres 29" Hardtail auch zwei PTN besorgen. Laut Größentabelle bräuchte ich die Größe 29"-M und Diese ist momentan nicht lieferbar.
Mit Google und den Suchbegriffen Rohrisolierung+Rot war das vermutlich identische und hier auch schon verlinkte Rohmaterial schnell gefunden. Dann blieb noch die Frage nach der richtigen Größe.
Plan war so groß wie nötig und klein wie möglich.
Meine Felgen sind außen/innen 36mm/30mm breit. Entschieden habe ich mich jetzt für die Isolierungen 15x13, also 41mm Außendurchmesser mit 15er Loch und rechnerischen maximalen 71g.
Habe aber auch noch die Isolierung 22x9 mit 40mm Außendurchmesser und 22er Loch bei rechnerischen maximalen 54g mitbestellt.
Mal sehen wie schwer das Material wirklich ist und wie sehr die unterschiedlichen Innendurchmesser die Härte beeinflussen. Lieferung dürfte gegen Ende der Woche eintreffen.
Da es laut Daten ein geschlossenzelliger Schaum auf Basis von Polyethylen ist, sollte das Verkleben/Verschweißen rein durch Hitze bestens funktionieren.
tn_41_15.PNG tn_40_22.PNG
 

Anhänge

Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
288
Standort
Regensburg
Ich bin seit 3 Jahren mit meiner DIY Bastellösung immer noch sehr zufrieden.
Fahre tubeless und habe zusätzlich einen Rennrad-Schlauchreifen mit 6 bar eingebaut. Man kann dafür einfach einen günstigen, leichten Schlauchreifen nehmen. Ich habe für 26" den Conti Sprinter mit knapp 300g für 30 €. Gibt auch leichtere und man kann auch 28" Schlauchreifen nehmen. Wenn man die aufpumpt, passen sie auch bei 26" oder 27,5" Laufrädern. Allein auf die Breite muss man achten: ca. 3-4mm schmaler als die Felgeninnenbreite.
Für den Schlauchreifen bohrt man ein zusätzliches Ventilloch. Davon stirbt keine Felge; schließlich hat sie schon 33 Löcher.
Zwischen Schlauchreifen und Tubelessventil muss ein Abstandhalter. Sonst drückt der Schlauchreifen das Ventil zu und man bekommt kaum Luft und Milch rein und raus und kann keinen Luftdruck messen. Als Abstandhalter nehme ich ein Stück von einem alten Reifen mit einer reingeschliffenen Nut. Das Teil klebe ich am Schlauchreifen genau über dem Tubelessventil fest. Es gehen auch ein paar Kabelbinder oder man kauft das rote Teil vom Procore System.

Gibt zu verschiedenen geeigneten Schlauchreifen und Bastelvarianten ein ellenlanges Thema... Der Schlauchreifen sollte nicht zu straff auf der Felge sitzen. Dann tut er auch bei 6 bar der Felge nichts.
Vorteil:
Günstig, unbegrenzt haltbar, verhindert Durchschläge und schützt die Felge fast vollständig, verhindert Burping vollständig & erhöht damit die Sicherheit, relativ leicht umzusetzen, wenn man ein gerades Loch bohren kann.
Nachteil:
bissel schwerer als Huck Norris, aber dafür viel wirksamer& haltbarer.
mit Schlauchreifen und ProCore hatte ich immer aufgeschlitzte/durchgestempelte Reifen. Die Steine zerquetschen den Reifen zwischen dem harten Innenreifen

mit PTN keine Probleme mehr

Ich wollte letztens für mein starres 29" Hardtail auch zwei PTN besorgen. Laut Größentabelle bräuchte ich die Größe 29"-M und Diese ist momentan nicht lieferbar.
Mit Google und den Suchbegriffen Rohrisolierung+Rot war das vermutlich identische und hier auch schon verlinkte Rohmaterial schnell gefunden. Dann blieb noch die Frage nach der richtigen Größe.
Plan war so groß wie nötig und klein wie möglich.
Meine Felgen sind außen/innen 36mm/30mm breit. Entschieden habe ich mich jetzt für die Isolierungen 15x13, also 41mm Außendurchmesser mit 15er Loch und rechnerischen maximalen 71g.
Habe aber auch noch die Isolierung 22x9 mit 40mm Außendurchmesser und 22er Loch bei rechnerischen maximalen 54g mitbestellt.
Mal sehen wie schwer das Material wirklich ist und wie sehr die unterschiedlichen Innendurchmesser die Härte beeinflussen. Lieferung dürfte gegen Ende der Woche eintreffen.
Da es laut Daten ein geschlossenzelliger Schaum auf Basis von Polyethylen ist, sollte das Verkleben/Verschweißen rein durch Hitze bestens funktionieren.
Anhang anzeigen 605323 Anhang anzeigen 605322
M hat 45mm außen,L hat 50mm außen. Innen? keine Ahnung. habe die Verklebung nicht gelöst
war beides für 27,5

der Preis für PTN ist aus meiner Sicht mehr als gut, wenn man mit den anderen Lösungen vergleicht. 40€ für beide LR mit Ventil ist doch top:D wo ist das Problem :confused:

für 26" und 29 bastel ich mal etwas mit den Rohrisolierungen. Als Kleber wollte ich Schuhkleber verwenden. der sollte elastisch bleiben. wie sieht das bei dem Rohrisolierungskleber aus? wird der Hart oder bleibt der auch elastisch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
191
mit Schlauchreifen und ProCore hatte ich immer aufgeschlitzte/durchgestempelte Reifen. Die Steifen zerquetschen den Reifen zwischen dem harten Innenreifen

mit PTN keine Probleme mehr
Was meinst du mit "die Steifen"? Wenn du so wenig Druck auf dem Reifen hast, dass du nur noch auf dem harten Innenkern fährst, kann ich mir das vorstellen. Aber die naheliegende Lösung wäre doch, beim Innenkern nur noch 3-4 bar aufpumpen, wenn der weicher sein soll. Bin mal gespannt ob eure Badenudel/Rohrisolierung annähernd den Durchschlagschutz bietet, wie DIY Procore. Wer macht Testreihen und opfert eine Felge?
 
Dabei seit
22. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Dresden
Dass der Schaumstoff nicht annähernd die Schutzwirkung von DIY Procore besitzt, bin ich mir vollkommen bewusst.
Ich erwarte keine Wunder und werde den Luftdruck auch höchsten nur minimal absenken.
Ich hoffe einfach nur das der Schaumstoff die gelegentlich durch Fahrfehler auftretenden Durchschläge minimal abdämpft/verteilt
und die Carbonfelgen dadurch etwas länger heile bleiben.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
207
Standort
Bochum
Ich habe gestern Nacht meine PTN aufgezogen und heute ausgiebig getestet. Gefahren wird hinten ein Michelin Enduro Rear und vorne ein Contintal Baron Projekt, beide sitzen auf Ex471 Felgen. Die Tubeless Montage ist definitiv schwieriger, gerade das letzte Stück Reifen, wollte beim aufziehen nur schwer auf die Felge. Dafür kann man den Reifen nach der Milchbefüllung problemlos aufpumpen und die Luft bleibt sofort dort wo sie sein soll. Durch das PTN sitzt der Reifen sofort gut auf der Felge.


Gefahren bin ich bei 73 KG mit 1,7Bar Hinten und 1,4Bar vorne
Beim fahren habe ich heute ein paar Durchschläge provoziert. Man merkt wie die PTN gequetscht wird aber das "Plonk" der Felge bleibt aus. Ein gutes Gefühl ;)
Ich bin mal gespannt wie die PTN nach meinem Reschenseeurlaub und der Megavalanche aussehen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden.
 
Dabei seit
22. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Dresden
Die bestellte Rohrisolierung ist gerade gekommen. Sieht soweit erstmal super aus. 22x9 als 2m Stück wiegt 63g und ist durch den großen Innendurchmesser zu weich. Das 15x13 Stück wiegt 76g und hat eine ordentliche Festigkeit--->Das wirds bei mir. Länge werde ich direkt beim Montieren bestimmen, damit die Nudel später auch stramm sitzt.
DSC_0539.JPG DSC_0540.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

belgiummtb

Endurist
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Moresnet
Ptb ist definitiv rohrisolierung. Woher ich es weiß? Wir stellen sie her:) habe mit dem Verkäufer geschrieben, paar Bilder gefragt und auf eins war unser Logo, ganz kleine aber wer seit 15 Jahren diese Rohre isoliert erkennt die wieder;)
Die Zellen sind geschlossen und können dauerhaft verschweißt werden ,kein Problem.
Die 30 Euro sind auf jedenfalls ok für das was man alles bekommt.
Gute Idee
 

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.597
Standort
Ingolstadt
Eigentlich logisch. Was soll man denn sonst auch verwenden? Materialforschung betreiben und was neues entwickeln.
Eine Rohrisolierung für den Außenbereich müsste das sein, oder?
Die darf ja keine Flüssigkeit aufnehmen, sonst wäre ja Schluss mit Isolierung.
 

belgiummtb

Endurist
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Moresnet
ist nicht nur für den Außenbereich, ist eine verstärkte Variante (Rote Haut) damit sie zB. im Boden und beim Drüber laufen nicht so schnell zerreist. Die Wafflung ist da für eine bessere Haftung im Estrich. Dicht sind diese durch die geschlossenen Zellen, richtig.
Man Könnte aber Materialforschung betreiben, zB. in Richtung von PE Schaum der Schockabsorbierend ist (wie bei Protektoren) aber eben weich bleibt so lange man es nicht "brauch". Aber Materialforschung ist da ne sehr grosse Hausnummer...
 
Dabei seit
22. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.238
Materialforschen ist teuer. Vorhandenes umfunktionieren geht. Mal schauen was die Leute für Erfahrungen machen.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
288
Standort
Regensburg
Was meinst du mit "die Steifen"? Wenn du so wenig Druck auf dem Reifen hast, dass du nur noch auf dem harten Innenkern fährst, kann ich mir das vorstellen. Aber die naheliegende Lösung wäre doch, beim Innenkern nur noch 3-4 bar aufpumpen, wenn der weicher sein soll. Bin mal gespannt ob eure Badenudel/Rohrisolierung annähernd den Durchschlagschutz bietet, wie DIY Procore. Wer macht Testreihen und opfert eine Felge?
keine Ahnung wie das da hin kam? meinte glaube ich Steine

Habe hald schon mehrere Reifen durchgetackert (speziell die dünnen Plus-Teile) oder auch das Procore zerstört

mit PTN bei den gleichen Strecken kein Problem (toitoitoi:rolleyes:)
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte für Reaktionen
3
Die ebay Lösung reizt natürlich sehr zum Ausprobieren. Alleine um etwas zu basteln :)
Normales Gaffa sollte doch zum verbinden reichen?
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
288
Standort
Regensburg
kann los gehen...
18mm x 13mm und
22mm x 13mm

2017-05-18 22.58.54.jpg


sollt wie M und L sein von Pepi
M passt bei mir wunderbar in 25mm Felgen
L geht gerade noch so ab 30mm

leider wurde entgegen der Bestellangabe in 1m statt 2m Schnitte
für 26 und 27,5 reichen 2m; bleiben je ca 10-15 bzw 2-3cm (grob)

Pepi sitzt relativ stramm - bin gespannt, wie die Bastellösung funktioniert

Kleber probiere ich mal Kövulfix Schuhkleber - in der Hoffnung, dasss der elastisch bleibt
Falls wer bessere Vorschläge hat - her damit
evtl wäre auch ein Kern an der verklebten Stell

Ohne Ventil kommt man da etwa auf 4€ pro Reifen
 

Anhänge

Dabei seit
22. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.238
Philipp D. hat die richtigen bestellt. Gibt's verschiedene auf Ebay - 2x1m und 1x2m. Steht in der genauen Artikelbeschreibung.
Ich würde zum Kleber noch elast. Tape verwenden.
 
Dabei seit
22. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Dresden
Wie verschweißt man denn sowas?
Beide Enden an eine heiße Metallplatte halten bis sie anschmelzen und dann schnell zusammenfügen, oder?
Genau so stelle ich mir das auch vor. Allerdings muss wohl beim vorliegenden Polyethylen-Schaum garnicht bis zum Aufschmelzen erhitzt werden. Einfach mal bei YouTube danach suchen. Heißluftpistole oder spezieller Lötkolben mit flacher Lötspitze wären wohl die Mittel der Wahl.
 

Waldschratt

Schwarterutscher
Dabei seit
30. September 2003
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Geschwenda - Thüringen
Genau so stelle ich mir das auch vor. Allerdings muss wohl beim vorliegenden Polyethylen-Schaum garnicht bis zum Aufschmelzen erhitzt werden. Einfach mal bei YouTube danach suchen. Heißluftpistole oder spezieller Lötkolben mit flacher Lötspitze wären wohl die Mittel der Wahl.
Spiegelschweißen nennt sich das. Bin mal gespannt ob ihr das zusammen bekommt.
Bei meinen Versuchen warf die Isolierung beim Runden starke Falten.
 
Oben