Allgemeiner Durchschlagschutz/Tubeless-Thread - Basteln, Tests, Erfahrungen, Produkte, Diskussion

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.597
Standort
Ingolstadt
OK, Spezialwerkzeug entfällt, also einen Fetzen Blech in den Schraubstock (mit möglichst kleiner Kontaktfläche, also nur an einer Ecke), ein Gasbrenner und los geht´s...
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
639
Ich habe den ersten Tire Noodle Nachbau gestern verbaut. Verwendet habe ich die 15 x 13 für Specialized 2.3er Reifen auf 25er Felge. Passt meiner Meinung nach sehr gut. Verbunden habe ich die beiden Enden mit Gorilla Tape.
Als kleine Optimierung habe ich einen Schwalbe AirGuide am Ventil benutzt. Das Teil ist sehr weich und flexibel, sodass es sich auch bei der dickeren Tire Noodle verwenden lässt.
Ich habe die Isolierung einfach über das Original gelegt und relativ grob nach Augenmaß abgeschnitten. Das Teil war dann 184cm lang und ging nur sehr stramm auf die 26''-Felge. Würde ich das nächste mal 2-3cm länger lassen.

Die Reifenmontage mit Gurten und stabilen Reifenhebern ging dann mit ordentlich Schmackes eigentlich recht fix.
 
Dabei seit
8. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
402
Hab mich auch mal an einem Eigenbau der Tire Noodle versucht. Das ganze zunächst mal auf einer M1700 Felge montiert. Da es eine 29er Felge ist passte die 2m Version ohne Verlängern nicht. Hab das ganze um 10cm verlängert. Die Noodle geht so mit leichtem ziehen übers Horn und sitzt gut drauf. Die Enden habe ich verschweißt und die Nahtstellen zusätzlich mit Klebeband verschlossen. Reifenmontage musste mit Reifenheber durchgeführt werden, war aber kein Problem.
Hoffe so das Problem mit gestanzten Karkasse in den Griff zu bekommen.
IMG_20170527_195037.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
943
Ich hab mir jetzt Noodle mit der 2m Isolierung aus Ebay gebaut, das zusammenschweißen mit einem heißen Blech geht super, danke für den Tip!
Da ich die hintere Felge eh tauschen wollte werde ich hinten jetzt mal mit wenig Druck testen ob der Felge was passiert und wie die Noodle danach aussieht. Fotos gibts dann wohl nächste Woche :)
 

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.597
Standort
Ingolstadt
Sind diese Rohrisolierungen eigentlich geschlitzt?
Ich kenn die nur so, damit man die einfach über die Rohre stecken kann.
Wenn die nicht geschlitzt sind, wie verhalten sich die wohl bei ca. 1,5 bar?
Man hat ja dann nach dem Verschweißen quasi einen Schlauch. o_O:ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.238
Sind die 100% Luftdicht? Kann ich mir nicht vorstellen.

Ansonsten gute Ansätze!
 
Dabei seit
8. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
402
Sind diese Rohrisolierungen eigentlich geschlitzt?
Ich kenn die nur so, damit man die einfach über die Rohre stecken kann.
Wenn die nicht geschlitzt sind, wie verhalten sich die wohl bei ca. 1,5 bar?
Man hat ja dann nach dem Verschweißen quasi einen Schlauch. o_O:ka:
Sind nicht geschlitzt.

Jedoch habe ich leichte Bedenken was das Fahrverhalten betrifft. Ich bin noch zu keiner Probefahrt gekommen und hoffe es noch vor dem Urlaub zu schaffen. Das ganze ist bei mir so steif, selbst bei sehr geringen Drücken ca. 0,8bar, da bin ich echt mal gespannt. Ich würde sogar soweit gehen und mal testweise die Luft komplett ablassen. Die Notlaufeigenschaften dürften relativ akzeptabel sein.
 

US.

Dabei seit
12. April 2006
Punkte für Reaktionen
434
Standort
Kreis Tübingen
So wie das bei euch aussieht, wird das Volumen des Reifens weitgehend ausgefüllt mit der Noodle. Das wird mit Sicherheit nicht folgenlos für den Rollwiderstand sein.
 

Waldschratt

Schwarterutscher
Dabei seit
30. September 2003
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Geschwenda - Thüringen
Meine PTN sind jetzt unterwegs. Vorab gab es einige Infos.
Im Punkt Haltbarkeit sichert man sich schon mal ab:
"Es ist ein Ultra Leichtes Produkt und dadurch zu den Verbrauchsmaterialien zählt."
Aber das würde ich genau so machen.
 

Anhänge

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.352
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
So wie das bei euch aussieht, wird das Volumen des Reifens weitgehend ausgefüllt mit der Noodle. Das wird mit Sicherheit nicht folgenlos für den Rollwiderstand sein.
Das wird sich bestimmt auch nicht gut fahren lassen. Man denke mal an Luftkammern von Federgabeln oder Dämpfern die man mal eben zu 3/4 zuspacert.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.433
Standort
bei Heidelberg
Das wird sich bestimmt auch nicht gut fahren lassen. Man denke mal an Luftkammern von Federgabeln oder Dämpfern die man mal eben zu 3/4 zuspacert.
MrWolf füllt mit seinem Schaum 95% des Reifens aus, und stellt das als positives Merkmal dar. Obs zutreffend ist, wird man erst mal testen müssen. Genauso wie hier.
 

US.

Dabei seit
12. April 2006
Punkte für Reaktionen
434
Standort
Kreis Tübingen
Da lass ich mich gerne eines besseren belehren. Ich meine den Rollwiderstand.
Nur zur Theorie: Wenn der Reifen weitgehend ausgefüllt wird - und die Bilder sowie das MrWolf-Versprechen legen das nahe - dann wird die Noodle eklatant verformt beim Abrollen.
Bei einem Schaum wird dieser Vorgang nur teilweise elastisch sein. d.h. die Arbeit die zur Verformung benötigt wird, erhält man bei der Entspannung nur teilweise zurück. Damit steigt der Rollwiderstand.

Für die Schnittschaumlösung á la Huck Norris gibt es RoWi-Messungen, die nur einen geringen Einfluss belegen. Klar, da wird nichts verformt, sondern es entsteht nur etwas zusätzliche Reibung zwischen dem sich verformenden reifen und der Kontaktanlage mit dem Schnittschaum.

Bei der Poolnoodle entsteht einerseits diese Reibung großflächig und andererseits wird Arbeit aufgewendet für die angesprochene Deformation.

Ich kann mir schon vorstellen, daß sich diese zusätzliche Dämpfung gut anfühlt (beim Downhill), andererseits aber der RoWi nicht unerheblich ist.

Gruß, Uwe
 

nib

Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
141
Standort
Schweiz
Ich hatte mir vor ein paar wochen spontan die MrWolf auf kickstarter gesichert. Die PTNs wären natürlich die billigere Alternative gewesen, waren aber nicht auf meinem Radar. Hoffentlich kommen diese bald, dann kann ich hier auch einen Testbericht liefern. Vielleicht montiere ich in der Zwischenzeit einen PTN. Beim Motocross haben sich ähnliche Systeme ja schon bewährt, aber Preis und Haltbarkeit ist auch da ein Thema.

Grundsätzlich erhoffe ich mir eine bessere Dämpfung meiner Plus Reifen und natürlich auch weniger Durchschläge. Mal schauen.
 

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.597
Standort
Ingolstadt
Beim MX sind die Schäume allerdings größer als die eigentlichen Reifen. Da wird dann komplett ohne Luft gefahren. Das "Übermaß" bewirkt quasi den Ersatz für den Luftdruck. Ist natürlich höllisch zum montieren.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.433
Standort
bei Heidelberg
Gut, der Rollwiderstand is beim Motocross ja belanglos. MrWolf behauptet aber ebenso, dass der Rollwiderstand bei ihrem System gegenüber Tubeless nur um 0,7 Watt steigt. Also eigentlich noch im Fehlertoleranzbereich, falls das stimmen sollte.
Gemessen wurde das angeblich von Wheel Energy Oy, das einzige mir bekannte unabhängige Labor (und eben keines von Schwalbe/Ralf-Bohle oder Continental).
Tatsächliche Messwerte und die Rahmenbedingungen haben sie allerdings auch nicht veröffentlicht. Deine Argumentation kann ich durchaus nachvollziehen, immerhin soll der geringere Rollwiderstand von Tubeless ja daher kommen, dass es keinen Schlauch mehr gibt, der beim Abrollen deformiert werden müsste.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
207
Standort
Bochum
IMG_7948.JPG
IMG_7949.JPG
So, ich bin jetzt raus mit der PTN. Ich wollte gerade die Reifen wechseln, da es morgen zum Reschensee geht und feucht werden soll. Nachdem ich eine Stunde versucht habe die verschiedensten Reifenheber zwischen Felgenhorn und Reifenflanke zu stecken, habe ich Reifen und PTN zersägt. Sollte mal was auf einer Tour oder gar auf einem Rennen passieren (extremes Burping oder Riss in der Flanke/Lauffläche) hätte ich verloren. Vllt. bringen euch ja ein paar Erkenntnisse weiter beim Eigenbau.
Unter dem Gelben PTN Sticker, ist eine Lage Gewebeband. Da drunter ist der PTN verschweisst.
Der Innendurchmesser beträgt ca. 17mm.
 

Anhänge

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.705
Standort
Allgäu
Anhang anzeigen 609848 Anhang anzeigen 609849 Nachdem ich eine Stunde versucht habe die verschiedensten Reifenheber zwischen Felgenhorn und Reifenflanke zu stecken, habe ich Reifen und PTN zersägt.
Bist du sicher das es an der PTN lag? Eventuell hat ja auch einfach die Dichtmilch den Reifen mit Felge und PTN "verklebt"... Welche Milch hast du verwendet?

Ähnliches kenne ich von meiner DIY Doppelkammer auch, aber aus der kann ich ja die Luft ablassen und so einfacher am Reifen zerren um ihn runter zu bekommen... Vielleicht sollte man bei einem DIY Versuch den Ring doch etwas länger machen, damit De-/Montage einfacher sind...
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.433
Standort
bei Heidelberg
Meine PTN ist heute morgen auch gekommen, eben vorne montiert. Die Montage gestaltet sich schon etwas schwieriger als ohne Noodle, aber mit 2 Schnüren kriegt man die Einlage ganz gut in das Felgenbett, und bei der Montage des zweiten Reifenwulstes muss man versuchen, die Reifenflanken unter die Noodle zu bekommen, dann kriegt man auch das letzte Stück der des Mantels relativ einfach rein. Ansonsten wird das ein Gewürge, wenn die Reifenflanken nicht weit genug in der Mitte sind.
Probeweise habe ich nach dem Aufpumpen, aber noch ohne Milch und gefahren zu sein, wieder versucht zu demontieren. Hat etwas mehr Aufwand erfordert, aber ich konnte dann eine Seite in Richtung Felgenmitte drücken, und dann hat man ja schon gewonnen (Track Mack Evo mit Magic Mary Super Gravity). Mit verklebtender Milch wird das dann natürlich irgedwann schwieriger.

Was mir auch noch aufgefallen ist. Ich höre, dass die montierte Einlage nicht ganz stramm auf dem Felgenboden sitzt, die wackelt ein wenig hin und her. Ob das beim Fahren Auswirkungen hat weiß ich nicht, die Testfahrt steht noch aus.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
207
Standort
Bochum
Bist du sicher das es an der PTN lag? Eventuell hat ja auch einfach die Dichtmilch den Reifen mit Felge und PTN "verklebt"... Welche Milch hast du verwendet?

Ähnliches kenne ich von meiner DIY Doppelkammer auch, aber aus der kann ich ja die Luft ablassen und so einfacher am Reifen zerren um ihn runter zu bekommen... Vielleicht sollte man bei einem DIY Versuch den Ring doch etwas länger machen, damit De-/Montage einfacher sind...
Ich habe schon so oft Reifen gewechselt und auch verklebte Milch ist mir bekannt. Das lag heute definitiv an der PTN. Hatte ich am VR und HR. Am VR mit einem Continental Baron und hinten mit einem Michelin Enduro Rear. Vllt. bin ich nicht der Mensch mit dem größten Fingerspitzengefühl und es kann auch sein das andere das hinbekommen, für mich ist es aufjedenfall nichts. Ich habe die Schwalbe Dichtmilch verwendet.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.433
Standort
bei Heidelberg
Ich habe schon so oft Reifen gewechselt und auch verklebte Milch ist mir bekannt. Das lag heute definitiv an der PTN. Hatte ich am VR und HR. Am VR mit einem Continental Baron und hinten mit einem Michelin Enduro Rear. Vllt. bin ich nicht der Mensch mit dem größten Fingerspitzengefühl und es kann auch sein das andere das hinbekommen, für mich ist es aufjedenfall nichts. Ich habe die Schwalbe Dichtmilch verwendet.
Wie viele Ausfahrten hattest du denn davor mit der PTN? Ich werde das mal beobachten bei mir, auf sowas habe ich nämlich auch gar keinen Bock.
An der Track Mack Evo mit Procore habe ich mir auch schon mal einen Reifenheber abgebrochen, als der Rock Razor nicht runter gehen wollte. Erst zu zweit und mit viel Gefluche konnten wir den dann irgendwie runterwürgen. Das war aber denke ich eine Kombination aus verklebender Milch, ungünstigt gelegtem Felgenband und unvorteilhaften Toleranzen von Felge und Mantel.
 
Oben