Allgemeiner Durchschlagschutz/Tubeless-Thread - Basteln, Tests, Erfahrungen, Produkte, Diskussion

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.918
Ort
bei Heidelberg
Ja, Habs durchgeschnitten, dann wieder um die Felge gelegt um die Lange zu bestimmen und dann einfach den überstand abgeschnitten.
Geklebt hab ich ganz simple mit Sekundenkleber, die originale Verbindung ist thermisch geklebt. Mal sehen wie es hält und ab wann sich das Ding wieder dehnt.
Das geklapper war massiv störend, funktionieren tut es aber echt wunderbar bei einem guten Preis.
Ich hatte mal eine meiner DIY-Nudeln aus Schaumstoff (keine ARD) mit Sekundenkleber verklebt und mit Panzertape umwickelt. Hat nicht lang gehalten mit dem Standard-Cyanacrylat-Sekundenkleber, das Tape wird durch die Milch unterwandert und fällt irgendwann einfach ab, der Sekundenkleber wird hart und bröselig und geht dann auch einfach ab.

Textilkleber auf Latexbasis war etwas besser, hat aber soweit ich mich erinnere auch nicht dauerhaft gehalten (bin mir aber nicht mehr ganz sicher). Am besten ist wohl tatsächlich verschmelzen, also thermisch verkleben.


Und ihr könnt das Klappern tatsächlich beim Fahren wahrnehmen? Bei mir war das nur ein Thema, wenn das Rad am Ständer hing, unterwegs hab ich davon nix mitgekriegt.
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2.652
Ort
BikeNation:)
Habe bisher auch keine Probs mit ARD, im Einsatz bisher nur am Enduro und da klappert nix.
Gerade erst 2 LRS mit ARD aufgebaut, bei wenig Luftdruck klappert das ARD an der Felge aber nur bei seitlichen Bewegungen. Wenn die Reifen rotieren sollte man da nix hören. Die beiden kommen aber erst am neuen Bike zum Einsatz.
Ich habe meine ARD aber auch ein wenig geändert, die haben jetzt eine Aussparung damit ich auch andere Ventile verwenden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
894
Ort
Karlsruhe
Hab googeln nur Nicki Minaj gefunden. Gibt es schon Erfahrungsberichte, hält das bessere als ne Schwimmnudel?

Die Ventile sind Mist, da sie bei Steinkontakt abbrechen können. Ich bin sonst zufrieden mit der Schlange.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
621
Ort
Regensburg
Ich hatte mal eine meiner DIY-Nudeln aus Schaumstoff (keine ARD) mit Sekundenkleber verklebt und mit Panzertape umwickelt. Hat nicht lang gehalten mit dem Standard-Cyanacrylat-Sekundenkleber, das Tape wird durch die Milch unterwandert und fällt irgendwann einfach ab, der Sekundenkleber wird hart und bröselig und geht dann auch einfach ab.




Textilkleber auf Latexbasis war etwas besser, hat aber soweit ich mich erinnere auch nicht dauerhaft gehalten (bin mir aber nicht mehr ganz sicher). Am besten ist wohl tatsächlich verschmelzen, also thermisch verkleben.


Und ihr könnt das Klappern tatsächlich beim Fahren wahrnehmen? Bei mir war das nur ein Thema, wenn das Rad am Ständer hing, unterwegs hab ich davon nix mitgekriegt.
wenn du schneller fährst merkst du normal auch die Unwucht

ich hab das mit dem thermisch nicht geschafft. hatte mal versucht ein Blech heiß zu machen, dann beide Ende drauf und Blech rausgezogen - hält beim mir nicht. KÖVULFIX Kleber und Tape hält bei mir mit den Climaflex mit der Roten Haut sehr gut. Hab jetzt den Universalkleber NMC-fix hier und werde den mal testen

wenn wer Tips zu der thermischen Methode hat - bitte her damit. Wäre aus meiner Sicht das beste


Habe bisher auch keine Probs mit ARD, im Einsatz bisher nur am Enduro und da klappert nix.
Gerade erst 2 LRS mit ARD aufgebaut, bei wenig Luftdruck klappert das ARD an der Felge aber nur bei seitlichen Bewegungen. Wenn die Reifen rotieren sollte man da nix hören.
Ich habe meine ARD aber auch ein wenig geändert, die haben jetzt eine Aussparung damit ich auch andere Ventile verwenden kann.

verrutschen die nicht?
 

Don Stefano

Northern Lights
Dabei seit
8. April 2003
Punkte Reaktionen
280
Ort
Karlsruhe

Die Ventile sind Mist, da sie bei Steinkontakt abbrechen können. Ich bin sonst zufrieden mit der Schlange.
Hab sie doch noch bei PlanetX gefunden für 18£ das Päärle im Sale.
Kannst du noch etwas mehr schreiben, wie sich die Schlange so macht?
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
894
Ort
Karlsruhe
Steht irgendwo weiter oben schon. Ventile sind Mist. Mit dem Rest bin ich zufrieden. Habe aber noch keinen Reifenwechsel hinter mir, deswegen weiß ich nicht wie es drin aussieht. Milch scheinen sie nicht in hohem Maße zu fressen.
 
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
139
Ich habe die Anaconda im 29er hinten drin und sie macht einen unauffälligen Job. Klappert nichts und einen Platten hatte ich auch noch nicht.
Habe übrigens auch noch eine 29er Anaconda übrig, falls wer möchte. Und auch noch ein 27,5er ARD. Fahre das Zeug immer nur hinten.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.732
Ort
Harz & Heide
Mit dem Rest bin ich zufrieden. Habe aber noch keinen Reifenwechsel hinter mir, deswegen weiß ich nicht wie es drin aussieht. Milch scheinen sie nicht in hohem Maße zu fressen.

Die Anaconda saugt Null Milch auf. Beim Ausbau abwischen und gut. Mir hat die Anaconda vorgestern langes Schieben erspart, als es mir das VR verriss und dabei Dreck zwischen Reifen und Felge geriet, so dass auch die CO2-Kartusche lediglich meine Öko-Bilanz verschlechterte. Mit Anaconda konnte ich wenigstens den Wirtschaftsweg ins Tal rollen.
Die Ventile halten bei mir allerdings auch, nur die Felgen bekommen immer Kratzer ;). Ach ja, und klappern tut auch nix.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.710
Ort
Zentralschweiz
sp00n82 schrieb:
Und ihr könnt das Klappern tatsächlich beim Fahren wahrnehmen? Bei mir war das nur ein Thema, wenn das Rad am Ständer hing, unterwegs hab ich davon nix mitgekriegt.
Ja. Mittlerweile schon. Muss meine Aussage eine Seite zuvor zurücknehmen. Schüttelt man das Rad im Stand, ist der lose klappernde ARD deutlich zu hören. Beim Fahren ebenfalls, stört mich allerdings nicht weiter. Kann etwas verwirrend sein, hört sich ähnlich an wie Lagerspiel am Hinterbau ohne dass man welches spürt.

Selbst an nem montierten aber noch nicht gefahrenen Laufrad hört man beim Schütteln den neuen ARD. Allerdings weniger stark als beim bereits gefahrenen, was mich vermuten lässt, dass sich dieser im Einsatz längt.
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2.652
Ort
BikeNation:)
Das ARD scheint aber zu tun was es soll.
Letzte Woche genau über die Ecke von einem Randstein gefahren, der war gut durch Gras verdeckt und ich voll im 45° auf die Ecke drauf o_O
ops.png

Ich habe mich schon erschrocken und vorne wie hinten hats ein Schlag gegeben, Sichtkontrolle schien alles OK und gezischt hat auch nix.
Heute morgen habe ich dann festgestellt das mein VR Platt ist, muss nachher mal genauer schauen.
Der Treffer war schon heftig, möchte nicht Wissen wie der Kontakt ohne ARD ausgegangen wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. September 2011
Punkte Reaktionen
102
Ort
Oberhausen
Kann mir einer der Anaconda Fahrer sagen, ob die Dinger innen hol sind oder aus Vollmaterial bestehen?
Und ist jemand die Anaconda mal im direkten Vergleich zu Rimpact Sendnoodz gefahren?
Danke!
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.732
Ort
Harz & Heide
Kann mir einer der Anaconda Fahrer sagen, ob die Dinger innen hol sind oder aus Vollmaterial bestehen?
Und ist jemand die Anaconda mal im direkten Vergleich zu Rimpact Sendnoodz gefahren?
Danke!

Aufgeschnitten hatte ich die Anaconda noch nicht, vom Zusammendrücken her ist das Teil aber massiv.

Die Anaconda hat mir neulich in Leogang übrigens einige 100 Hm Schieberei erspart. Nach Luftverlust am VR konnte ich noch gemütlich auf dem Wirtschaftsweg ins Tal rollen. Das wird mit einem flachen Insert so nicht möglich sein, schätze ich.
 
Dabei seit
23. September 2011
Punkte Reaktionen
102
Ort
Oberhausen
Ich bin die letzten 2 Jahre Armaflex mit 15mm ID und 19mm Wandstärke gefahren. Von den Fahreigenschaften absolut top (bin den letzten Km vom oberen Teil des Hackelberg-Trail bis zur Alm mit plattem Vorderrad "gefahren"). Allerdings finde ich das hole Innere in sofern problematisch, da sich die zu benetzende Oberfläche extrem vergrößert, sobald die Wurst mal durchgestanzt ist. Ich bin standartmäßig 100-120ml Milch + ca 210-220g Armaflex-Wurst in Blkd/SG/DD Reifen gefahren und hab nach 1-2 Monaten trotzdem nur noch ca 20-40ml in flüssiger Form frei im Reifen gehabt. Theoretisch könnt ich einfach noch mehr Milch einfüllen aber ein halbes Kg zusätzlich pro Reifen ist irgendwie nicht im Sinne des Erfinders.
Ich hab jetzt nen Satz Assegai mit DH Karkasse für den anstehenden Urlaub hier liegen, die eigentlich überhaupt kein Insert benötigen würden. Da ich aber meine nicht allzu massiven Felgen (WTB Asym i35) gerne trotzdem etwas zusätzlichen Schutz zukommen lassen würde, ohne extrem Gewicht drauf zu packen (die Assegai wiegen schon 1,4kg) soll halt was großvolumiges, leichtes rein, was def. nicht hol ist.
 

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
442
Mal so eine allgemeine Frage... Ich bin mir nicht sicher, ob ich tubeless mit meiner Kombi aufbauen soll. Es geht um eine alte Spank Stiffy (@Felger: Läuft immer noch top:daumen:) mit Minions in 2.8. Die Reifen lassen sich nämlich ohne weiteres von Hand aufziehen, zwar nicht so dass sie einfach so drauffallen, aber naja... Kein Vergleich zu Reifenheberkillern wie neuen Conti Kaiser auf Mavic UST-Felgen.
Sitzen sie in der Flanke (mit Schlauch), bewegt sich auch bei unter 1 bar bei meinen 75-80 kg rein gar nichts, nie, was wiederum vertrauenserweckend ist.
Aber tubeless montieren würde ohne Tricks oder einen Durchschlagschutz, der die Karkasse an die Flanken drückt, nie funktionieren. Das Felgenbett ist so tief, dass man auch mit Kompressor keine Chance hat.
Auch bei vorheriger Montage mit Schlauch hatte ich kein Glück, die feste Reifenseite war dann doch wieder nicht fest genug.
Jetzt verunsichert mich das ganze etwas... Was, wenn der Reifen doch mal abschmiert und etwas Richtung Felgenbett kommt...
Ein Fall für Rimstrips, zugeschnittene 20" Schläuche oder gar Cushcore? :D
Dieses Nukeproof ARD könnte vielleicht auch was sein, aber richtet so ein Teil hier überhaupt was aus?
Oder aufgeben und Latex Schlauch :lol:
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
621
Ort
Regensburg
Mal so eine allgemeine Frage... Ich bin mir nicht sicher, ob ich tubeless mit meiner Kombi aufbauen soll. Es geht um eine alte Spank Stiffy (@Felger: Läuft immer noch top:daumen:) mit Minions in 2.8. Die Reifen lassen sich nämlich ohne weiteres von Hand aufziehen, zwar nicht so dass sie einfach so drauffallen, aber naja... Kein Vergleich zu Reifenheberkillern wie neuen Conti Kaiser auf Mavic UST-Felgen.
Sitzen sie in der Flanke (mit Schlauch), bewegt sich auch bei unter 1 bar bei meinen 75-80 kg rein gar nichts, nie, was wiederum vertrauenserweckend ist.
Aber tubeless montieren würde ohne Tricks oder einen Durchschlagschutz, der die Karkasse an die Flanken drückt, nie funktionieren. Das Felgenbett ist so tief, dass man auch mit Kompressor keine Chance hat.
Auch bei vorheriger Montage mit Schlauch hatte ich kein Glück, die feste Reifenseite war dann doch wieder nicht fest genug.
Jetzt verunsichert mich das ganze etwas... Was, wenn der Reifen doch mal abschmiert und etwas Richtung Felgenbett kommt...
Ein Fall für Rimstrips, zugeschnittene 20" Schläuche oder gar Cushcore? :D
Dieses Nukeproof ARD könnte vielleicht auch was sein, aber richtet so ein Teil hier überhaupt was aus?
Oder aufgeben und Latex Schlauch :lol:

Freut mich :p

Das Profil (und auch der Nachfolger) können das nicht richtig gut. Der Reifen rutscht zu schnell nach innen.

Mit insert kann ich es mir aber vorstellen. Such mal nach climaflex stabil. Gibt's in allen Größen und hilft dem Reifen außen zu bleiben. Wie schon von dir beschrieben cushcore nur passend für die breite Felge
 
Dabei seit
23. September 2011
Punkte Reaktionen
102
Ort
Oberhausen
Wenn Du es einfach mal testen willst, nimm Armaflex von Ebay, kostet Dich mit Versand keine 15 € für 2 Laufräder. Das Felgenbett kannst Du auch mit mehreren Lagen Tape in der Mitte "aufbauen", damit die Reifen bei der Montage nicht so lose sitzen. Wie schon in meinem letzten Post geschrieben, empfiehlt es sich etwas mehr Milch zu verwenden, wegen der generell größeren Oberfläche.
Damit Dich die rotierende Masse nicht umbringt, kannst Du ja dann immer noch auf eins der bekannten, leichteren Systeme umsteigen, wenn dir die Fahreigenschaften generell taugen.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.732
Ort
Harz & Heide
Armaflex ist ziemlich schwer und von den elastischen Eigenschaften nicht optimal (träge). Zum Probieren taugt auch die Anaconda. Ist ja nicht so teuer. Wenn man nur den "Aufzieheffekt" des Reifens testen will > normale Rohrisolierung aus dem Baumarkt und mit Gaffertape verkleben. So wäre mein Tipp.
 

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
442
Hab es mir grad nochmal angeschaut und hab es dieses mal nicht geschafft, die feste Seite beim Abziehen zu lockern. Eigentlich war sie tatsächlich ziemlich gut drauf :lol:
Dann mit der Standpumpe locker aufgepumpt, der Trick war: In den Rahmen hängen, auf dem Boden stehend ging es nicht :D
Aber ist bei unter 2 bar noch nicht reingeprungen (auch kein kleiner "Plopp" oder so hörbar). Allerdings auch kein Seifenwasser. Hat leider noch ein Loch von einem Durchstich, aber sah vertrauenserweckend aus, da er meine 30 m Testfahrt bei 1,5 bar (und steil fallend auf 0,8 xD) trotzdem gehalten hat.

D.h.: Beim echten Versuch dann mit Schlauch und einseitig Milch am Wulst montieren. Dann Schlauch raus, Reifen einseitig ab, Durchschlagschutz rein, lockere Seite mit Milch einpinseln und ab gehts :D
Beim VR wäre mir natürlich ein Durchschlagschutz mit extrem guten Notlaufeigenschaften lieber, sonst ist mir das Ganze zu heiß...
Oder ich teste mal den Tannus Armour :D

EDIT: Bild angehängt. Hier sieht man vielleicht, wie tief die Felge wirklich ist und warum ich Bedenken hab. Der Reifen sitzt fest am Felgenhorn. Es gibt auch eine kleine Erhebung am Rand als Stopper (verdeckt), aber halt klein (wie bei den Spank EVO Felgen).
 

Anhänge

  • WP_20190819_16_05_13_Pro_LI.jpg
    WP_20190819_16_05_13_Pro_LI.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 186
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
139
Soviel zum Thema Dehnen vom Nukeproof ARD. Das passt jetzt wahrscheinlich auf ein 29er. Das Insert war 6 Wochen im Reifen. In der Zeit hat es auch geschafft die komplette Dichtmilch von 70ml aufzusaugen. Und ich wundere mich warum das Loch nicht abdichtet.
Ich wechsel jetzt auf Maxxis DD Reifen hinten. Mal schauen wie das läuft.
 

Anhänge

  • 20190827_194645.jpg
    20190827_194645.jpg
    928,4 KB · Aufrufe: 157

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.780
Soviel zum Thema Dehnen vom Nukeproof ARD. Das passt jetzt wahrscheinlich auf ein 29er. Das Insert war 6 Wochen im Reifen. In der Zeit hat es auch geschafft die komplette Dichtmilch von 70ml aufzusaugen. Und ich wundere mich warum das Loch nicht abdichtet.
Ich wechsel jetzt auf Maxxis DD Reifen hinten. Mal schauen wie das läuft.

MMhhh - mein ARD Insert klappert auch fröhlich rum.

Da ich eh demnächst den Hinterreifen tauschen werde kann ich mich ja schon mal aufs Kürzen und neu verkleben einstellen. :oops:

Welche Dichtmilch hast Du verwendet?
 
Oben