• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Allgemeiner Durchschlagschutz/Tubeless-Thread - Basteln, Tests, Erfahrungen, Produkte, Diskussion

Dabei seit
18. September 2015
Punkte für Reaktionen
292
EG35 weil sie lieferbar war. Wollte eigentlich auch die EG30, da ich sowieso nur 2,4er DHR II fahre.
Ich schau mal wann die EG30 wieder lieferbar ist bei Bike Components.

Kollege hat den Air Liner der sieht ganz gut aus. Vielleicht kann ich ihm einen abluchsen und er bekommt die Anaconda vorne.
Der ARD sieht auch nicht so schlecht aus und wär billiger als der cushcore.

Ebenfalls um die 80kg netto. Werde beim Luftdruck besser aufpassen. Unter 1,8 hinten war er aber bestimmt nicht.
Vielleicht ist die Strecke auch nicht gerade materialschonend.
Die EG30 oder EX511 wäre auch meine erste Wahl.

ARD hat mich anfänglich sehr begeistert, leicht und günstig und funktioniert super.
Leider längt sich das Ding benutzungsbedingt einfach und dann fängt es mit klappern an - schrecklich.
Bei Stans milch gabs außerdem ordentlich Korallen innen an der Flanke.

Ob bei Deinem Einschlag CushCore was hätte ausrichten können wäre reine Spekulation. Funktionieren tut es mMn am besten.
Habs im DH-Laufrad hinten drin auf einer EX471 mit Maxxis DH-Casting bei 88KG / 1,8 Bar. Die Felge freut sich, auch wens mal die verpatzte Landung ist. Klar alles abhängig vom Fahrstil jedoch mit CushCore mach ich mir deutlich weniger Gedanken.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.393
Standort
CH
ARD hat mich anfänglich sehr begeistert
Mich ebenso. Aber... klappert deutlich, saugt Milch und meine Felge hat ARD kürzlich auch nicht gerettet...

Cushcore ist nicht günstig, zudem etwas ein Krampf bei der Montage, das wird aber besser, wenn man Übung hat. Dafür hält es den Reifen zuverlässig auf der Felge, bietet guten Durchschlagschutz und ist auch wesentlich haltbarer als manche anderen Inserts.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte für Reaktionen
474
bzgl. ARD - fahre ich nun seit Mai mit SuperGravity hinten. einen Reifen hatte ich ca. 3Monate durchgehend montiert. da war dann auch ein circa 2cm großer Gummi Knubbel im Reifen (mit docblue) und die Milch ziemlich bräunlich. hatte ich so eigentlich seit Jahren nicht mehr. danach neuen Reifen montiert, nach ca. 2 Wochen war die Milch wieder ziemlich braun, was aber wohl daher rührt dass ich das Insert nicht abgewischt hab. Knubbel war aber auch wieder vorhanden. Ausgedehnt hats sich schon auch merklich, käme aber nach bald 4Monaten nicht auf die Idee zu reklamieren, sehe es als Verschleissteil. ein paar Macken hat das Ard schon auch. Denke dass es bei mir ca eine Saison hält, damit kann ich leben. Verwends aber eigentlich auch nur wegen der paar Rennen, würd ich keine fahren reichen bei meiner Fahrweise eigentlich SG ohne Insert.
 
Dabei seit
14. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
3
Gestern den EG30 eingespeicht und Cushcore + gebrauchten DHRII aufgezogen.
Verdammt nochmal ist das ein Kampf.
Sowas hab ich noch nie erlebt. Ich hoffe das hält nun einigermaßen das tue ich mir nicht mehr so schnell an.
 
Dabei seit
27. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
66
Habe vor bei nächstem Reifenwechsel die Barbieri Anaconda auszuprobieren als reine Vorsichtsmaßnahme.
Dazu eine Frage. Im Moment fahre ich ca. vorne 1,4 / hinten 1,7bar. Sollte ich den Druck weiter absenken, dann ist die Gefahr Groß, dass man teilweise auf dem Inlett fährt oder?
Und das sollte doch eigentlich nicht sein.
 
Dabei seit
14. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
3
Habe vor bei nächstem Reifenwechsel die Barbieri Anaconda auszuprobieren als reine Vorsichtsmaßnahme.
Dazu eine Frage. Im Moment fahre ich ca. vorne 1,4 / hinten 1,7bar. Sollte ich den Druck weiter absenken, dann ist die Gefahr Groß, dass man teilweise auf dem Inlett fährt oder?
Und das sollte doch eigentlich nicht sein.
Bin mir nicht ganz sicher auf was du hinaus willst? Mit der Anaconda springt dir die Karkasse nicht mehr aus dem Felgenbett, egal bei welchem Druck, das kann ich dir versichern. Ich habe die Luft ausgelassen und bring den Mantel nicht mehr herunter so fest sitzt die Anaconda zwischen den Karkassen.
Inwieweit die Anaconda bei solchen Drücken Beschädigungen an der Felge verhindert, hängt von der Fahrweise ab.
Bin meine mit 1,8bar gefahren am DH Bock - das Ergebnis siehst du auf Seite 36.
Bin im Notlauf auch noch am Inlay ins Tal gefahren das hält sie locker aus.


Update bei mir:
Gebrauchter DHR II war nicht mehr zu gebrauchen. Der musste irgendwie beschädigt worden sein, da er mir ein paar mal beim Aufpumpen mit einem lauten Plopp aus der Felge gerutscht ist.
Hab dann einen neuen DHF besorgt. Wieder ein absoluter Kampf. Die erste Testfahrt auf der gleichen Strecke hat das Setup ausgehalten.
 
Dabei seit
27. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
66
Ich meine wenn man mit zu wenig Luft fährt dann fährt man doch automatisch auf dem Inlay oder?
 

LiviuU

be like water
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
65
Standort
K2
fährt jemand von euch drahtreifen von Conti kaiser/baron sorgenlos tubeless ? und in welche kombi?
milch, felgen band falls keine ust felgen (tr felgen), mit oder ohne Kompressor, mit oder ohne felgenschutz


ich fahr dh 2.5 baron/kaiser mit 1.7bar und dh schlauch, hab die noch nie bis zu felge geschlagen ... :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
4.625
Standort
auf dem Rad
@Arcbound Hilft der Rimpact auch für das aufpumpen des tubeless? Ohne Insert ist es ja ohne Kompressor, je nach Reifen immer ein Krampf. Wäre ein zusätzliches Plus, wenn man hier mit einer einfachen Standpumpe das Ding dicht bekommt, zusätzlich zum Durchschalgschutz
(bei Cushcore soll der Effekt ja ordentlich sein, da dieses Insert ja ziemlich straff sitzen soll)

Ich denke ich probiere den Rimpact auch mal aus. Für das wenige Mehrgewicht sicher wertvoll, wenn es darum geht einen Minimalschutz gegen Durchschläge zu erzeugen. Ich brauche auch nicht auf 1 bar runter zu gehen. Mir würde reichen, den Druck gegenüber Schlauch oder TL etwas zu reduzieren und zu wissen, dass bei einem Durchschlag nicht gleich ne neue Felge nötig ist.

Hat jemand den Rimpact schon mal nach dem Einsatz wieder herausgenommen? Wäre interessant zu wissen wie stark er saugt (theoretische Tests von Usern hier sagen ja er saugt kaum). Auch interessant wäre ob er wie bei cuscore die Dichtmilch in ihre Bestandteile zersetzt, bzw. sich eine weiße Schicht am Felgenbett absetzt und die Milch wässrig wird...
Habt ihr beide inzwischen Langzeit Erfahrung damit?
Wie gut schützt es?
Wirbel Milch saugt es auf?
 
Dabei seit
4. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Konstanz
Mein aktueller Stand mit RIMpact:
  • Eine Saison gefahren, einiges im Bikepark (Trails, keine Jumps) --> keinen Platten!
  • Fahre aber auch nicht extrem wenig Druck (messe nicht, aber vorne geschätzt 1,3-1,6 hinten ca. 1,6-1,8 bar)
  • Insert fällt beim Fahren nicht auf (bzgl. Rollwiderstand oder Geräusch oder sonstiges)
  • Hatte ein paar leichte Durchschläge auf die Felge, ohne Folge und ohne Schafen für das Laufrad (was bei mir der Grund für das Insert ist)
  • kein Burping, wobei das mehr an meiner Fahrweise und dem doch humanen Reifendruck liegt (weniger Druck möchte ich bei engen Anliegern nicht fahren)
  • habe noch nicht demontiert --> werde das vermutlich im Winter mal machen (dann wird's spannend --> ich werde berichten, was mit Milch und Insert los ist)

Fazit ohne bisherige Demontage:
  • Montage ist nervig, zu zweit aber machbar
  • Funktion ist top
  • Fahrverhalten nicht (negativ) beeinflusst
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
299
Standort
Sachsen
Habt ihr beide inzwischen Langzeit Erfahrung damit?
Wie gut schützt es?
Wirbel Milch saugt es auf?
Hab es inzwischen vorne und hinten drin.
Milch saugt es keine auf, aber sie haftet halt auch am Insert. Im Zweifel braucht man etwas mehr Milch als normal.
Da ich recht regelmäßig hinten Reifen tausche, sehe ich das Insert ab und zu mal. Es hat schon einige Schläge abbekommen und sieht an den Rändern mitgenommen aus. Bei einem Rennen hatte ich dann auch trotz Insert, Kaiser Protection Apex und 1,95 bar einen Durchschlag mit kleiner Delle in der Felge. Will nicht wissen, wie das ohne Insert ausgegangen wäre. Ansonsten ist es auffällig unauffällig. Hab inzwischen auch am XC-Radl ein Insert hinten drin und fürs Enduro liegt ein Ersatz für nächste Saison schon bereit. Bei dem Gewicht muss ich nicht lang überlegen.
Die Montage finde ich übrigens gar nicht so schlimm. Man muss es nur etwas "nach oben" drücken, wenn man den Reifen montiert. Geht problemlos allein.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.514
Standort
bei Heidelberg
Hm, Reifendruckangaben sind ohne Gewichtsangaben (und bestenfalls noch Reifenangaben bzw eben die Karkasse) nicht so wirklich hilfreich, weil man das nicht einschätzen kann. Bei meinen 60kg müsste ich ohne Insert vorne z.B. auch so um die 1,3 Bar fahren, damit ich auf steinigen Strecken keine Durchschläge kassiere, mit Procore bin ich aber mit ~1 Bar vorne unterwegs.
(Oder sogar mehr als 1,3 Bar, ist so lange her, dass ich mal ohne Insert gefahren bin :D).
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.514
Standort
bei Heidelberg
Es wird ein neues Insert von Rimpact geben:
"Introducing Rimpact Pro

We're very excited to be able to finally share a teaser of what we've been working on for so many months! A dual density insert with an energy sensitive layer that hardens on impact. Professional protection for those that push the envelope! More information to come but stay tuned for a winter release date"


Die scheinen da so etwas die D3O oder SasTec untergebracht zu haben. Da bin ich tatsächlich mal gespannt drauf.
Releasedatum November oder Dezember, passend nach dem Brexit oder so. ;)
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.393
Standort
CH
Zuerst Huck Norris, nun Rimpact, Sandwich-Bauweise scheint bei Inserts in Mode zu kommen. Die Pro Version könnte was fürs HR werden.
 

schultmann

Nature Love
Dabei seit
13. März 2007
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Borken
Also ich kann immer nur wieder berichten, dass das mit dem Cushcore wirklich gut fluppt. Besonders die Burpingprobleme werden gut im Zaum gehalten. Im Moment teste ich vorne die Variante bei der ich die BAuhöhe des Rings bis auf 7mm runtergeschnitten hab, sodass nur noch Burpingschutz besteht. Mit Super Gravity oder Downhillkarkassen geht recht gut. Vorne und hinten mit bis zu 0,4 bar (Stolperbiken). Auf dem Foto sieht man gut den Reifenwalk:i2:
DSC_0311-2.jpg
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
80
Hallo, hab mir heute in meine felge eine dicke delle eingefahren und den Reifen zerstört, leider bin ich nicht ganz auf den laufenden was das hier so betrifft, dachte immer das ich das nicht brauch, jetzt such ich aber was um meine felge besser zu schützen ohne das es den rollwiederstand al zu sehr erhöht da ich alles selber hoch fahre, gibt es da gute Alternativen
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.440
Hallo, hab mir heute in meine felge eine dicke delle eingefahren und den Reifen zerstört, leider bin ich nicht ganz auf den laufenden was das hier so betrifft, dachte immer das ich das nicht brauch, jetzt such ich aber was um meine felge besser zu schützen ohne das es den rollwiederstand al zu sehr erhöht da ich alles selber hoch fahre, gibt es da gute Alternativen
Brauchst doch einfach nur diesen Thread lesen.
 

Wüstenhund

MTB-Mittelhessen
Dabei seit
28. August 2006
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Hürth
So, werde jetzt nun doch zur Noodle greifen. Leute, fahrt ihr die Dinger auch bei XC hinten und vorne oder nur hinten?
 
Oben