• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Allgemeiner Durchschlagschutz/Tubeless-Thread - Basteln, Tests, Erfahrungen, Produkte, Diskussion

Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
943
Nach ca 1000hm Trail und zu wenig Luft (1,2 Bar) hab ich 2 kleinere Dellen.
Reifen ist ein Rockrazor Super Gravity und die Felge ist eine Ryde Edge 26 (bekommt sau schnell Dellen :/).
Die Linienwahl war auch nicht sonderlich felgenschonend.
Da ich mit dem Selben Reifen ohne grob verschissene Sachen und 1,7- 1,8 Bar schon erheblich größere Dellen eingefahren habe kommt mir schon vor das die Nudel was bringt.
Rollwiderstand kommt mir ähnlich vor wie ohne, bin allerdings nie auf Asphalt gefahren.
delle1.jpg
Delle2.jpg
 

Anhänge

nib

Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Schweiz
Nach ca 1000hm Trail und zu wenig Luft (1,2 Bar) hab ich 2 kleinere Dellen.
Reifen ist ein Rockrazor Super Gravity und die Felge ist eine Ryde Edge 26 (bekommt sau schnell Dellen :/).
Die Linienwahl war auch nicht sonderlich felgenschonend.
Da ich mit dem Selben Reifen ohne grob verschissene Sachen und 1,7- 1,8 Bar schon erheblich größere Dellen eingefahren habe kommt mir schon vor das die Nudel was bringt.
Rollwiderstand kommt mir ähnlich vor wie ohne, bin allerdings nie auf Asphalt gefahren.
und wie geht es der Noodle? soll ja laut den italienischen Kollegen (mtb-mag) nicht lange halten.
 
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
943
und wie geht es der Noodle? soll ja laut den italienischen Kollegen (mtb-mag) nicht lange halten.
am WE geh ich einen Tag auf Nauders und einmal Bikepark, danach seh ich sie mir mal an.
Wenn man einige Durchschläge hat so wie ich jetzt mit dem geringen Luftdruck kann ich mir nicht vorstellen das sie danach noch gut aussieht. Aber bei Eigenbau ist sie ja sehr billig.
Im Normalbetrieb würde ich auch nie so wenig Luft fahren, da wär sie einfach da als Schutz für die Felge wenn es eben doch mal einen Durchschlag gibt.
Mit so wenig Druck teste ich sie jetzt nur weil die Felge auf Grund der alten Dellen sowieso getauscht wird.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
208
Standort
Bochum
Wie viele Ausfahrten hattest du denn davor mit der PTN? Ich werde das mal beobachten bei mir, auf sowas habe ich nämlich auch gar keinen Bock.
An der Track Mack Evo mit Procore habe ich mir auch schon mal einen Reifenheber abgebrochen, als der Rock Razor nicht runter gehen wollte. Erst zu zweit und mit viel Gefluche konnten wir den dann irgendwie runterwürgen. Das war aber denke ich eine Kombination aus verklebender Milch, ungünstigt gelegtem Felgenband und unvorteilhaften Toleranzen von Felge und Mantel.
3 Ausfahrten habe ich gemacht. Habe die PTN gerade mal 2 Wochen montiert gehabt.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Hucknorris Zeug läuft bei mir seit dem Winter ganz unproblematisch und hat meine Felge schon vor einigen Dellen bewahrt.
Das Versprechen, dass die Dichtmilch nicht aufgesogen wird, konnte allerdings nicht erfüllt werden - beim wiegen waren die Teile doppelt so schwer. Reifenwechsel etc. ist unproblematisch, von daher bleib ich dabei.
 

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.687
Standort
Ingolstadt
Deswegen tendier ich mehr dazu, mal bei einem Händler für technische Kunststoffe nach entsprechendem Plattenmaterial zu fragen. Dann schneid ich mir meine "Werratt Norris" selbst :D:lol:
 
Dabei seit
8. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
403
So heute mal den ersten Test mit der Noodle auf den Dreiländer-Trails am Reschensee gemacht. Hab ihn nur hinten montiert mit einem Maxxis Beaver als Reifen. Nachts über hat es gut geregnet und es ist dementsprechend Matschig. Druck liegt bei ca. 1,5 bar. Fahrverhalten ist nichts negatives feststellbar. Einen hörbaren Durchschlag gabs auf einem felsigen Abschnitt. Ohne Kern bin ich bei dem Reifen nicht unter 1,9 bar gegangen. Nach der Woche werde ich wohl Mal den Reifen abziehen und mir die Noodle anschauen.
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte für Reaktionen
3
Habe nun auch die ersten Meter mit der ebay Noodle absolviert.
Waren nur ca. 2h Isar Trails + An- und Abfahrt auf Asphalt, aber es hat für einen ersten Eindruck gereicht.

Bei den gewohnten 2,2 Bar hinten und 2,0 vorne fühlte es sich doch deutlich straffer an und der morgendliche Regen hat es gut rutschig gemacht.
Habe dann nach Gefühl Luft abgelassen--> mehr Gripp und dabei dennoch ungewohnt direkt. Also irgendwie merkt man den Schaumstoff doch in den Reifen. Fand es gut.

Auf dem Asphaltstück heim ist der Reifen dadurch aber nicht besser gerollt. Was aber auf Grund des niedrigeren Drucks nicht verwunderlich ist.

Also bleibt das ding erst mal drin.

Bin mir nur mit der Schwalbe Tubless Milch unsicher. Das Zeug verklebt im Reifen ja schon ordentlich und ich kann mir gut vorstellen, dass die die Kombi aus Reifen, Noodle und Stans/Schwalbe Milch noch viel Spaß bereiten.

VG
 
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
943
So ich habe meine Felge jetzt in den Ruhestand geschickt und den Test beendet.
Bei den mittlerweile 3 Dellen die ich mir eingefahren habe ist auch die Nudel eingerissen, was soweit nicht verwunderlich ist.
PTN_snakebyte.jpg
PTN_snakebyte2.jpg

Wie viel es jetzt für die felge bringt kann ich natürlich nicht genau sagen, vom Gefühl her denk ich aber das es mit dem getesteten Luftdruck (zwischen 1,2 und 1,4 Bar) schon mehrere und größere Dellen gegeben hätte. Habe jedenfalls dieses Jahr mit meinem normalen Druck von 1,7- 1,8 Bar schon einige größere gesammelt.
Gefahren bin ich ca 1500hm Trails bei mir in der Gegend und einen Tag Mutzkopf in Nauders, ich wiege ca 85kg und der Reifen war ein Rockrazor Super Gravity.
Vom Fahrverhalten hab ich eigentlich keinen Unterschied gemerkt, erstens weil ich die nudel nur im Hinterrad hatte und zweitens weil ich bei sowas einfach nicht sehr sensibel bin :).
Für den Preis bei Ebay und bei dem recht geringen Gewicht werde ich die Nudel weiterverwenden und hoffen das die neue Felge länger durchhält.
 

Anhänge

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.717
Standort
Allgäu
Trotzdem Dellen, äh ja... Bei dem minimalen Mehrwert gegenüber Tubeless würde ich mir das Zeugs nicht an's Rad schrauben... War aber zu erwarten...

Ich bleibe bei meiner Doppelkammer.
 
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
943
Trotzdem Dellen, äh ja... Bei dem minimalen Mehrwert gegenüber Tubeless würde ich mir das Zeugs nicht an's Rad schrauben... War aber zu erwarten...

Ich bleibe bei meiner Doppelkammer.
Ich glaub eine halbwegs vernünftige Felge hätte nichts gehabt. Aber die Edge ist der letzte Müll.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
bei Heidelberg
Mein erstes Zwischenfazit für die Pepi Tire Noodle nach 10 Tagen mit 6 Ausfahrten fällt recht positiv aus.
Mein Setup:
Vorne
Magic Mary SuperGravity
Pepis Tire Noodle
1,1 - 1,15 Bar (ca. 0,1 Bar mehr als mit Procore)
Fun Works Track Mack Evo Felge (28,3mm MW)

Hinten
Maxxis Ardent Exo 2,4
DIY-Procore (Schlauchreifen)
1,3 - 1,35 Bar
Spank Spike 35AL Evo Felge (29,5mm MW)

Gewicht: 60kg in Duschuniform, ca. 65kg im Bike-Outfit
Bike: Banshee Rune
Dichtmilch: Tune OneShot

Den Reifen konnte ich problemlos wieder demontieren, keinerlei Verklebungen, weder Mantel zu Felge noch PTN zu Mantel. Die Seitenwand konnte ich einfach in Richtung Mitte drücken. Die Rohrisolierung hatte keinerlei Risse oder sonstige Beschädigungen, ich kann mich allerdings auch an keinen Oh-Shit-Moment erinnern. Lustigerweise hatte ich allerdings gleich bei der ersten Ausfahrt hinten einen Durchschlag inkl. Snakebite (Lauffläche und Seitenwand). Da hat sich ein Stein also sehr unglücklich genau am DIY-Procore vorbeigeschlichen, und ist ungebremst bis auf die Felge gekommen. Das Terrain war also durchaus "durchschlagfähig".

Bei der Dämpfung merkt man schon einen Unterschied zwischen (DIY-) Procore und der Tire Noodle. Bei Procore ist es recht digital, die plüschige äußere Luftkammer, und dann die harte Innenkammer. Bei der PTN merkt man da eigentlich keinen Übergang, es dämpft graduell einfach mehr. Soweit ja auch logisch. Die Lösung von Mr. Wolf würde ich schon mal gerne ausprobieren zum Vergleichen. Kostet natürlich wieder so viel, und wiegt auch einiges.

Apropos Gewicht: die Digitalwaage hat 10g mehr angezeigt nach dem Ausbau der PTN als zuvor (84g vs. 74g). Allzuviel Milch hat sie also nicht gesogen, das könnte sich aber natürlich ändern, wenn man erstmal ein paar Risse in die Außenhaut gefahren hat.

Beim Druck bin ich vorne ca. 0,1 Bar raufgegangen im Vergleich zum Procore. Bei einer Ausfahrt mit weniger als 1,1 Bar hatte ich auch mal das Gefühl, dass der Reifen seitlich etwas wegrollen würde, wie ein echtes Abknicken hatte sich das aber noch nicht angefühlt.

Eines habe ich bei der zweiten Montage gelernt: die Dichtmilch fülle ich in Zukunft nicht mehr durch das Ventil ein. Beim ersten Mal ging das noch relativ problemlos, beim zweiten Mal war das aber eine riesen Sauerei, weil sie anscheinend nicht richtig abgeflossen ist. Also wie bei Procore einfach wieder ein Teil des Mantels aufmachen und dort einfüllen.

Die PTN bleibt jetzt erstmal vorne drin bei mir, hinten wäre die glaube ich zu schwach für den Ardent. Vielleicht mit einem SuperGravity, DoubleDown oder ähnlichem Reifen, aber bei normalen Exo würde die glaube ich nicht lange halten. Mal sehen, was der Sommer noch so bringt.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.717
Standort
Allgäu
Vorne
Magic Mary SuperGravity
Pepis Tire Noodle
1,1 - 1,15 Bar (ca. 0,1 Bar mehr als mit Procore)
Fun Works Track Mack Evo Felge (28,3mm MW)

Hinten
Maxxis Ardent Exo 2,4
DIY-Procore (Schlauchreifen)
1,3 - 1,35 Bar
Spank Spike 35AL Evo Felge (29,5mm MW)
Ich frage mich gerade ob die "bessere" Dämpfung vorn nicht einfach vom Reifen kommt. Der VR bietet ja auch bei nem einfachen Tubeless Setup deutlich mehr Dämpfung als der HR...
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
bei Heidelberg
Ich frage mich gerade ob die "bessere" Dämpfung vorn nicht einfach vom Reifen kommt. Der VR bietet ja auch bei nem einfachen Tubeless Setup deutlich mehr Dämpfung als der HR...
Bessere Dämpfung im Vergleich zum Procore vorher mit dem gleichen Reifen. Eben nicht so ein abrupter Übergang von weich auf hart.
 

nib

Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Schweiz
Heute DIY Noodle in 27.5+ Reifen (Maxxis Chronicle 3.0) installiert. Ich habe die 22x13 Rohrisolierung (von ebay) genommen, passt perfekt. Felge ist eine DT XM551 mit 40mm Maulweite innen. Die Noodle ist 85g schwer und ca 3cm kleiner als der Reifen im Aussendurchmesser. Der Fahrtest steht noch aus, da die Kassette noch fehlt, bin aber recht zuversichtlich. Insbesondere die Seitenstabilität des +Reifens scheint viel besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.551
Standort
Ramadorf
Find den Test of Vitalmtb sehr gut, die Montage von dem Cushcore würd mich ja mal interessieren, wohl eher nix wenn man oft Reifen wechselt.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
bei Heidelberg
Bei dem Test hätte ich mir tatsächlich noch eine Rohrisolierung der Marke PTN anstatt des Bell-Systems gewünscht, wenn sie es schon im Text explizit ansprechen.
Wundert mich aber etwas, das Huck Norris so gut abgeschnitten hat, da hat man hier im Forum ja schon teilweise anderers gelesen.
In Finale Ligure habe ich übrigens Rod den Neuseeländer (http://www.therodfather.co.nz/) einen Minion SS mit Huck Noris durchschlagen sehen. Ging ähnlich wie bei mir weiter oben beim DIY-Procore beschrieben unglücklich komplett am System vorbei, einmal durch die Lauffläche und einmal durch die Seitenflanke. Beim Ausbau des Huck Norris meinte er dann, dass da keine Beschädigung zu erkennen gewesen wäre.
 

TiSpOkEs

Manual-Fan
Dabei seit
12. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Nbg
Um das Vollsaugen zu verhindern, vllt so Frischhaltefolie oder diese etwas dickere StrechFolie um die DIY Noodle wickeln?

Klebt evtl mit der Milch zusammen aber es klebt ja eh schon alles...
 

_arGh_

tuninglappen ftw!
Dabei seit
13. September 2009
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Nürnberg
Bist du sicher das es an der PTN lag? Eventuell hat ja auch einfach die Dichtmilch den Reifen mit Felge und PTN "verklebt"... Welche Milch hast du verwendet?

Ähnliches kenne ich von meiner DIY Doppelkammer auch, aber aus der kann ich ja die Luft ablassen und so einfacher am Reifen zerren um ihn runter zu bekommen... Vielleicht sollte man bei einem DIY Versuch den Ring doch etwas länger machen, damit De-/Montage einfacher sind...
Jaja, das Stans Zeugs... Darüber habe ich auch schon geflucht!!!
ich hatte da in letzter zeit mit verklebungen zwischen procore und reifen wirklich grenzwertige probleme. besonders schlimm war es neulich scheinbar bedingt durch die kombi aus conti- und stansmilch.

gibt es da dichtmittel, die sich nicht dermassen zwischen reifen und core aufarbeiten und das verkleben?

wie reinigt ihr den core von den verklebungen? bei mir klebt das bombenfest...
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
bei Heidelberg
Wie gesagt, mit der Tune OneShot Dichtmilch hatte ich bisher keine Probleme mit verklebenden Teilen (vom Ventil mal abgesehen).
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
304
Standort
Regensburg
ich bin bis dato auch sehr zufrieden mit der Schutzwirkung von PTN. Hatte vorher immer auch diese digitalen, harten Durchschläge auf das Procore - das fühlt sich jetzt besser an

.... hatte ich auch mal das Gefühl, dass der Reifen seitlich etwas wegrollen würde, wie ein echtes Abknicken hatte sich das aber noch nicht angefühlt.
das Gefühl hatte ich auch schon

generell ist der Reifen bei gleichem Luftdruck um einiges progressiver. Je nach Reifen und Nudel (ich teste M und L) bleibt ja auch weniger Luftvolumen übrig. Der passende Luftdruck ist dabei etwas schwierig zu finden. Tendire deshalb bei 2,4/2,5er Reifen definitiv Richtung M Nudel - da bleibt die Luftkammer größer

was sich bei mir jetzt eingeschlichen hat: die Reifen eiern! Also definitv keine 8 im LR sonder die Reifen eiern. Ich hatte das schon, dass bei Conti-Reifen die Karkasse einreißt und der Reifen dann eiert oder dass neue Reifen nicht ganz sauber laufen... aber dass vorne und hinten die Reifen damit anfangen - zeitlich relativ gleich? von der Wulst her sieht es aber relativ i.O. aus :confused: die Reifen (DHF 2,5; Slaughter Grid 2,3) scheinen beide sauber zu sitzen?

Hat das sonst noch wer?
 
Dabei seit
20. März 2014
Punkte für Reaktionen
99
das Pepe Ding ist eine pe Rohr Isolierung oder?
hat mal jemand eine armaflex Isolierung getestet ?
 
Oben