Allgemeiner Durchschlagschutz/Tubeless-Thread - Basteln, Tests, Erfahrungen, Produkte, Diskussion

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.146
Ort
bei Heidelberg
Ich hab heute mal das Rimpact Pro aus meinem alten Hinterreifen herausgeholt und sauber gemacht (Reifen und Rimpact standen da nach dem Wechsel des Reifens und auf CushCore noch rumgesifft herum), folgende Ausbeute konnte ich dabei machen:

1641681689694.png


Entsprechend abgenagt sah dann auch das Insert aus.
Für meinen Einsatzzweck am Hinterrad also irgendwie nicht so ganz geeignet. Mal sehen, wie sich das CushCore dann so schlägt.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
386
Ich hab heute mal das Rimpact Pro aus meinem alten Hinterreifen herausgeholt und sauber gemacht (Reifen und Rimpact standen da nach dem Wechsel des Reifens und auf CushCore noch rumgesifft herum), folgende Ausbeute konnte ich dabei machen:

Anhang anzeigen 1399924

Entsprechend abgenagt sah dann auch das Insert aus.
Für meinen Einsatzzweck am Hinterrad also irgendwie nicht so ganz geeignet. Mal sehen, wie sich das CushCore dann so schlägt.
Eieiei
Wie lange bzw. wieviel km mit wieviel Druck und mit welchen Reifen bist es gefahren?
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.146
Ort
bei Heidelberg
Den Druck hatte ich von meinem Procore-Setup übernommen, das sind ca. 20 Psi (knapp unter 1,4 Bar), bei einem Fahrergewicht von ca. 60kg.
Zwei Sachen haben sich dann noch geändert, notgedrungen bin ich jetzt auf meinem Pummel-Ebike unterwegs, das ca. 8kg mehr wiegt als mein altes Enduro, das kann man also quasi dem Fahrergewicht hinzufügen. Andererseits war dann am Hinterrad auch der Butcher 27,5x2,6" mit Blck Dmnd Karkasse montiert, also durchaus die eigentlich stabile Ausführung. Am normalen Enduro hatte ich sowas wie den Eliminator Grid Trail 27,5x2,3" hinten.
Tiefenmeter waren das anscheinend ca. 65.000 von Montage bis Demontage.

Vorne funktioniert es ja ganz gut bislang, da lasse ich es auch drin. Aber hinten betrachte ich das jetzt tatsächlich nur als zusätzlichen Durchschlagschutz, bei dem man seinen normalen Reifenluftdruck ohne Insert weiter fahren sollte. Wobei ich ehrlich gesagt auch gar nicht mehr sagen kann, wieviel Druck ich ohne Insert mittlerweile bräuchte, ich war seit dem Release 2014/2015 mit Procore/DIY unterwegs. 🤷‍♂️

Mittlerweile ist die Big Betty 2,6" SuperGravity mit CushCore montiert, mal sehen, ob ich das dann auch so zerfleddere. Dann muss halt doch wieder Procore rein, auch wenn mich da das Ventilgefummel so nervt.
 
Dabei seit
7. November 2020
Punkte Reaktionen
0
So ein Insert hab ich bloß bei Faltreifen gebraucht. Butcher blk diamond aufm Demo mit Cush Core im harten Downhilleinsatz und der Cushcore hat auch danach nicht so ausgesehen wie das rausgebröselte schwarze ausm Thread vorher..
Mittlerweile fahre ich vorne und hinten Michelin DH22, Drahtreifen und nicht Faltreifen. Seitdem braucht es auch keine Inserts mehr.

Grüße Robin
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
372
So ein Insert hab ich bloß bei Faltreifen gebraucht. Butcher blk diamond aufm Demo mit Cush Core im harten Downhilleinsatz und der Cushcore hat auch danach nicht so ausgesehen wie das rausgebröselte schwarze ausm Thread vorher..
Mittlerweile fahre ich vorne und hinten Michelin DH22, Drahtreifen und nicht Faltreifen. Seitdem braucht es auch keine Inserts mehr.

Grüße Robin
Keine Inserts für was?

Fahre am liebsten auch DH Reifen ohne Inserts, vor allem nach meinen ersten Rimpact Montageerfahrungen.
Habe damit keine Platten durch Durchschläge mehr am Enduro, dafür ist nach einem halben Jahr ein Satz Newmenfelgen fertig. Das muss irgendwie auch nicht sein.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Ich habe mir bei Kleinanzeigen jetzt nen Satz Tire Trooper für 40€ geschossen. Beim nächsten Reifenproblem kommt das Ding am Enduro hinten rein. Da ich schon DD/Tough Karkasse fahre, werde ich das Ding dann einfach als zusätzlichen Schutz fahren. Ist es denn von einem Enduro Reifen mit fetter Karkasse noch so ein großer Schritt zu einem Downhill Reifen? Ich kann mir das kaum vorstellen. Und Felgen als „Verschleißmaterial“ zu sehen, was wie Reifen gewechselt wird, finde ich schon sehr hart. Wer das laufend machen muss, fährt einfach zu läppische Reifen und/ oder zu weiche Felgen?! Also wenn nichts Außergewöhnliches passiert, hält so eine Felge doch locker zwei, drei Jahre oder länger. Ist zumindest meine Erfahrung - fahre aber auch schon immer fette Reifen.
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
372
Ich habe mir bei Kleinanzeigen jetzt nen Satz Tire Trooper für 40€ geschossen. Beim nächsten Reifenproblem kommt das Ding am Enduro hinten rein. Da ich schon DD/Tough Karkasse fahre, werde ich das Ding dann einfach als zusätzlichen Schutz fahren. Ist es denn von einem Enduro Reifen mit fetter Karkasse noch so ein großer Schritt zu einem Downhill Reifen? Ich kann mir das kaum vorstellen. Und Felgen als „Verschleißmaterial“ zu sehen, was wie Reifen gewechselt wird, finde ich schon sehr hart. Wer das laufend machen muss, fährt einfach zu läppische Reifen und/ oder zu weiche Felgen?! Also wenn nichts Außergewöhnliches passiert, hält so eine Felge doch locker zwei, drei Jahre oder länger. Ist zumindest meine Erfahrung - fahre aber auch schon immer fette Reifen.
Ich empfinde bei Maxxis den Sprung von DD zu DH recht deutlich spürbar.

Bei gleichem (niedrigen) Druck hole ich mir mit DD Durchschläge, mit DH nicht. Felsiges und wurzliges Gelände, 72 kg fahrbereit.
 

Nd-60

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
4.522
Ort
Tal der Ahnungslosen
Ich empfinde bei Maxxis den Sprung von DD zu DH recht deutlich spürbar.

Bei gleichem (niedrigen) Druck hole ich mir mit DD Durchschläge, mit DH nicht. Felsiges und wurzliges Gelände, 72 kg fahrbereit.
Da bin ich froh, gleich zu dh gegriffen zu haben.
Nur das aufziehen ist ohne Montierhebel für mich unmöglich gewesen.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Ich empfinde bei Maxxis den Sprung von DD zu DH recht deutlich spürbar.

Bei gleichem (niedrigen) Druck hole ich mir mit DD Durchschläge, mit DH nicht. Felsiges und wurzliges Gelände, 72 kg fahrbereit.
Okay, krass. Dann probiere ich das vllt irgendwann auch mal. Allerdings gibt es ja garnicht alle Reifen (WTB/ Kenda) als explizite DH Version, sondern dann nur als Tough oder AGC. Ich mag halt auch keine Klebemischung am HR und DH Reifen haben immer nur sowas. Aber vllt teste ich es irgendwann mal. Kann man mit diesen Reifen etwa auch unter 2,1/ 2 bar hinten fahren, ohne dass es burpt? Wiege ähnlich!
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.146
Ort
bei Heidelberg
Ja, welche Reifen gäbe es da denn überhaupt, die nicht die ganz weiche Mischung haben?
Zu 26" Zeiten gab es bei Maxxis noch ein paar DH-Modelle mit MaxxPro, mittlerweile sind die aber auch dort alle nur noch MaxxGrip. Bei Schwalbe gäbe es die Magic Mary und die Big Betty in der Bikepark-Version, die sind vermutlich auch nicht ganz so weich, da eher auf Haltbarkeit ausgelegt.
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
372
Mit Drahtkarkasse in 27.5x2.4" hat Maxxis weiterhin 60a im Programm. Nennt sich jetzt halt 'Maxxpro' :ka: Bekomme ich auf DT511 und den 30mm Newmen einwandfrei tubeless dicht, auch ohne burpen. Fahre 1.4 bis 1.5 bar am Hinterrad.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.146
Ort
bei Heidelberg
Mit Drahtkarkasse in 27.5x2.4" hat Maxxis weiterhin 60a im Programm. Nennt sich jetzt halt 'Maxxpro' :ka: Bekomme ich auf DT511 und den 30mm Newmen einwandfrei tubeless dicht, auch ohne burpen. Fahre 1.4 bis 1.5 bar am Hinterrad.
Also zumindest auf der deutschen Seite finde ich keine solchen Versionen, auf der internationalen habe ich jetzt noch einen 27,5x2,5 DHF in Single entdeckt, was ja in der Regel auch 60a ist.
Welche Version(en) hast du denn noch im Einsatz?
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
372
DHR 2, 27.5"x2.4, DH, Maxxpro. Gibt noch ein paar bei Versendern.
Ist schon richtig, MaxxGrip ist wesentlich einfacher und auch TR zu bekommen. Fürs Touren mE nicht einsetzbar.
Ein Marketingmann von Maxxis hat auf Anfrage versprochen, dass da ein 'Parkreifen' mit harter Mischung in Vorbereitung ist. Auf den hoffe ich.
 
Dabei seit
2. Juni 2003
Punkte Reaktionen
176
Ort
EU
Ich bin gerade kurz davor die Rimpact pro in die Ecke zu feuern. Trotz reichhaltig flutschi etc mit der baron bekomme ich die letzten 10 von nicht drauf…
hat da ggf noch irgendwer Tipps? Bei YT etc sind es grundsätzlich gefahren ausgelutschte Reifen, mit den neuen Contis auf SL a. 30 Felgen.. keine Chance!
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
657
Ich bin gerade kurz davor die Rimpact pro in die Ecke zu feuern. Trotz reichhaltig flutschi etc mit der baron bekomme ich die letzten 10 von nicht drauf…
hat da ggf noch irgendwer Tipps? Bei YT etc sind es grundsätzlich gefahren ausgelutschte Reifen, mit den neuen Contis auf SL a. 30 Felgen.. keine Chance!
Beide Reifenflanken so weit in die Mitte der Felge wie möglich
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
372
Ich hab sie auf beiden Seiten soweit draufgewürgt wie möglich und dann eine Seite mit einem Kabelbinder fixiert. Und dann halt wieder rundrum soweit wie möglich die Reifenflanke druntermassiert, so wie im Video beschrieben.

Ist das erste Mal ein mega Abfuck, man bekommt aber Übung :D
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte Reaktionen
1.495
Ich bin gerade kurz davor die Rimpact pro in die Ecke zu feuern. Trotz reichhaltig flutschi etc mit der baron bekomme ich die letzten 10 von nicht drauf…
hat da ggf noch irgendwer Tipps? Bei YT etc sind es grundsätzlich gefahren ausgelutschte Reifen, mit den neuen Contis auf SL a. 30 Felgen.. keine Chance!
Was oft hilft ist es Mal ohne Inserts ne Nacht mit 2 Bar drauf lassen.
 
Dabei seit
2. Juni 2003
Punkte Reaktionen
176
Ort
EU
Das Insert selbst habe ich auch mit isbelbindern drauf bekommen, mir fehlt halt echt der letzte Rest vom Reifen. Nachdem ich nun die vordere Felge zerkratzt habe sind die drei n die Ecke geflogen…
Teste das gleich nochmal hinten! Ist echt nen abfuck!
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.146
Ort
bei Heidelberg
Ja, die Reifenflanke immer schön in die Mitte und unter das Insert schieben.
Wenn du schon bei Rimpact fluchst, dann wechsle bloß nicht auf CushCore, dafür braucht man nochmal ein LevelUp. 😬
 
Dabei seit
18. Juni 2014
Punkte Reaktionen
951
Cushcore fand ich bei ersten Mal auch echt mies zu montieren. Mittlerweile weiß ich worauf es bei der Montage/Demontage ankommt. Nach wie vor anstrengend aber kein Thema mehr.
Aber: Cushcore ist auch das erste Insert das wirklich hält was es verspricht.
 
Oben Unten