Allmountain gesucht

Dabei seit
12. April 2011
Punkte Reaktionen
248
Ort
Schwäbisches Outback
Hi, ich bin derzeit auf der Suche nach einem abfahrtsorientiertem Allmountain. Das Rad soll irgendwo zwischen meinem Last Coal V2 und meinem Giant Trance X bewegen. Eventuell soll es über kurz oder lang auch eines davon oder evtl. sogar beide ersetzen.
Mein Anforderungsprofil sieht wie folgt aus:
Federweg an der Front so um die 140 und 150 mm Federweg, hinten so um die 140 mm (+/-).
Ausrichtung abfahrtsorientiert aber dennoch gut bergauf zu treten (Haupteinsatzgebiet abfahrtsorientierte Touren bis +/- 2000 HM im Schwarzwald und in den Alpen), gerne mit Stahldämpfer. Das Rad sollte nicht nicht zu schwer ( +/-14 KG wäre so das max., groß über 15 kg sollten es nicht sein) sein. 29er Laufräder sind ebenso gesetzt. Ich suche lediglich einen Rahmen (Teile habe ich noch genug herum liegen), den Preisrahmen würde ich mit um die 2000 Euro ansetzen. Alu oder Carbon, neu oder evtl.such gebraucht wäre alles eine Option.
Bisher auf dem Radar habe ich folgende Rahmen:
Last Glen (Vorteil leichter Rahmen, gute Geo) Nachteil es gibt bessere Hinterbauten und aktuell nicht verfügbar)
Ibis Ripmo AF (Super Geo und Hinterbau/ Nachteil sackschwer)
Banshee Prime, leider findet man hierzu keinerlei Testberichte (Banshee ist generell autohot/ leider auch nicht ganz leicht und sehr hohes Sitzrohr), das Titan dürfte vermutlich too much sein.
Giant Reign mit einer 150er oder 160er Gabel könnte das echt was sein (bisher nur leider keinen einzelnen Rahmen gefunden).
Transition gefallen mir von der Geo bzw. vom Fahrverhalten her nicht, außerdem in Alu ist das Gewicht jenseits von Gut und Böse, in Carbon eh zu teuer.
Norco Optic (hinten zu wenig Federweg).
Gibt es noch weitere Tipps oder Anmerkungen zur bisherigen Auswahl?

PS. Ich bin 1,75cm groß/klein und schwanke so je nach Hersteller zwischen M/L (Sitzröhrhöhe über 43mm wird problematisch).
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte Reaktionen
248
Ort
Schwäbisches Outback
Dabei seit
5. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.069
Ort
Soest
Ist das V2 das aktuelle Coal?
Wenn ja, kannst Du den Rahmen doch mittels anderem Umlenkhebel zum Glen umbauen, meine ich.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.549
Ort
mainz
Last Glen (Vorteil leichter Rahmen, gute Geo) Nachteil es gibt bessere Hinterbauten und aktuell nicht verfügbar)
Ibis Ripmo AF (Super Geo und Hinterbau/ Nachteil sackschwer)
Von welchen Gewichtsangaben gehst du denn aus?
Hab jetzt zum Last 2,9 kg gefunden allerdings ohne angaben in welcher größe und ob z.b. die steckachse ect mitgewogen wurde.
Beim Ripmo ist von "3.74 kg (size M with DVO Topaz Air)" also ca 3,4 kg in M. Ebenfalls unklar was alles mitgewogen wurde.
Also wenn es dir aufs gramm ankommt dann sind die herstellerangaben nicht zuverlässig genug mmn.

Ich persönlich würde mir aber den Rahmen aussuchen der mir am besten gefällt was geo und Hinterbau angeht auch wenn er schwerer ist.
 

BuddyCasino_

fährt Felsenrad
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
165
Ort
Pfäffikon
Wie wärs mit einem Pivot Switchblade? Oder mal bei Evil schauen. Offering zb.

Da gibts von beiden auch gebrauchte auf dem Markt. Können beide leicht aufgebaut werden und Pivot geht sehr gut bergauf.
 
Oben Unten