Allzweckwaffe aus Stahl gesucht

Dabei seit
12. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Nach dem Ableben meines 26'' Stahl-MTB soll es nun ein neueres 29'' Stahl-Bike als Allzweckwaffe zum Langzeiteinsatz für die nächsten Jahre her. Zu den Rahmenparametern: 1,92m, 91cm Schrittlänge, lange Arme, tendiere zur eher gestreckten Sitzhaltung. Gefahren wird viel auf Straße in der Ebene, doch wohne ich am Rande eines Mittelgebirges und einige hundert Höhenmeter im steinigen Wald bergauf wie bergab muss das Bike schadlos mitmachen. Geplant ist ein erster robuster Aufbau mit Stahlgabel & Semislicks. Ein Umbau auf Carbongabel & Zeitfahrlenker ist durchaus denkbar, genau so, wie ein Ausbau mit dicken Stollen für anspruchsvolles Gelände durch die Wälder. Ich suche ein Rad, was alles lange mitmacht und deshalb auch ein paar Gramm mehr wiegen darf, ohne mich im Vorwärtsgang der & Reichweite zu sehr auszubremsen. Ein Gravelbike habe ich schon, nutze dieses aber als reinen Renner zu 95% auf Asphalt. Einem robusten MTB vertraue ich mehr, wenn ich mit viel Gewalt (& Gewicht) am Lenker und den Pedalen im Wiegetritt ziehe/trete/drücke oder der Untergrund stärkere Konturen aufweist.

Nach Studium der Anbieter von Stahlrahmen und deren Geometrien (eher gestreckt) kommen in die engere Auswahl zum Eigenaufbau, jeweils in XL ein neues (oder bei verfügbaren Angebot auch gebrauchtes)
  • Cotic SolarisMAX
  • Surley Karate Monkey
  • Soma Juice
Das Solaris Max ist frühestens im April wieder zu beziehen. Beim Soma habe ich bislang auch nur den Händler in Italien mit entsprechender Wartezeit & Unsicherheit gefunden. Das Surley Karate Monkey ist bei einigen Händler ab Lager in Schwarz verfügbar, kommt sogar schon mit Stahlforke, also nehme ich dieses erst einmal als Grundlage meiner weiteren Planung. Die Anfragen beim Händler ergaben widersprüchliche Aussagen zur ausgelieferten Ware:
  • wird der Surley Karate Monkey montagefertig ausgeliefert oder muss ich noch Steuerrohr, Innenlagergehäuse und Scheibenbremsenaufnahmen planfräsen (lassen)?
  • Ist der Rahmen werksseitig von innen mit einem Korrosionsschutz versehen? Ist dies heutzutage bei dem Rahmen überhaupt noch sinnvoll oder notwendig?
Problematisch beim Karate Monkey finde ich die angegene Limitierung der Kettenblattgröße: 32 Zähne (1fach) und 24/36 Zähne (2fach) bereits mit Boost. Nun fahre ich gerne untertourig mit eher niedriger Trittfrequenz und habe Sorge, dass mir mit Rückenwind & Semislicks in der Ebene die Gänge ausgehen. Gibt es hier Erfahrungen zu 32+ Kettenblätter beim Karate Monkey?
 
Dabei seit
12. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Fast ein Monat später und mit vielen Stunden Recherche habe ich mich gestern durchgerungen und einen Rahmen bestellt. Sofern der Händler wirklich lieferfähig ist wird es ein eleganter Ritchey Ultra. Davon habe ich recht wenig hier im Forum gesehen und begebe mich nun an die große Suche nach passenden Einzelteilen und sinnvollen Kombinationen. Wird mein erster Aufbau, bin gespannt auf die ungeahnten Hürden und hoffe auf die großartige Schwarmintelligenz aus dem Forum.

Gründe für das Ritchey Ultra:
1. Stahl & Optik
2. Hohe Flexibilität (1x & 2x möglich, größere Kettenblätter möglich)
3. Verfügbar in passender Rahmengröße XL
 
Dabei seit
12. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Sofern der Händler wirklich lieferfähig ist wird es ein eleganter Ritchey Ultra.
Und genau da übe ich mich jetzt in Geduld: statt 2 bis 7 Tage nun Liefertermin Ende April avisiert. Bleibt viel Zeit für die Teilewahl und zur Vorbereitung.

Erkenntnis No.1: Tapered Starrgabeln aus Stahl mit Boost sind selten. Ohne Boost wird die Laufradwahl/-zusammenstellung schwierig. Alternativen: Starrgabel aus Carbon in günstig aus Fernost, in teuer von bekannten Herstellern oder in der gleichen Preisklasse dann doch mit Federgabel.

Erkenntnis No. 2: Die aktuelle Verfügbarkeit ist nicht nur beim Rahmen eingeschränkt. Ich bin gespannt, ob bei den aktuellen Bestellungen die Teile wirklich vorrätig sind oder es bei den Händler zufälligerweise doch noch zu Lieferterminverschiebungen oder gar Absagen kommt.

Erkenntnis No. 3: Mit jedem Bauteil gibt es Einschränkungen für die weiteren Bauteile. Der Rahmen bringt dort schon die ersten Besonderheiten mit (IS-Steuersatz). Viel Zeit floss in die Wahl des Antriebsstrangs. 1x vs. 2x, 11x vs. 12x. Jeder Hersteller hat gefühlt seine eigene Norm. Ausgehend von Kurbel & Innenlagertyp gibt die Kassette dann schon den Freilauf vor und beschränkt damit stark die Laufradsatzwahl.
 

Muckal

Stimme der Vernunft - fordert den Weltfrieden
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.416
Ort
Niederbayern
Ich nehme an, du hast noch nie ein Rad selbst aufgebaut? Wenn doch würde dich nichts mehr überraschen.

Bei deinem Einsatz bin ich definitiv für 2-fach, 24-36, oder ähnliches. Da geht dann auch mit Rückenwind noch was.
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
8.144
Ort
Franken
Erkenntnis No. 3: Mit jedem Bauteil gibt es Einschränkungen für die weiteren Bauteile. Der Rahmen bringt dort schon die ersten Besonderheiten mit (IS-Steuersatz). Viel Zeit floss in die Wahl des Antriebsstrangs. 1x vs. 2x, 11x vs. 12x. Jeder Hersteller hat gefühlt seine eigene Norm. Ausgehend von Kurbel & Innenlagertyp gibt die Kassette dann schon den Freilauf vor und beschränkt damit stark die Laufradsatzwahl.
Ist deine Wahl schon gefallen? Welche Übersetzung fährst du denn am aktuellen Rad? Welche Reifenbreite am 26er, welche ist für das Ritchey angedacht? Nutzt du zB. 44/11 tatsächlich sofern vorhanden?
Wenn du da mal was raushaust, kann man das mit dem Ritzelrechner sehr gut gegenüberstellen und Klarheit schaffen. Am einfachsten wirst du dir es mit einem aktuellen 12-fach Kit von Sram oder Shimano machen. Mit der Übersetzung geht eigentlich fast alles.

Meine Hochachtung für dein Durchhaltevermögen, trotz null Rückmeldungen sogar noch Updates zu posten. Hier schaut leider kaum jemand rein, auch mich hat nur der Titel in der Übersicht angelockt :winken:

kenntnis No.1: Tapered Starrgabeln aus Stahl mit Boost sind selten. Ohne Boost wird die Laufradwahl/-zusammenstellung schwierig. Alternativen: Starrgabel aus Carbon in günstig aus Fernost, in teuer von bekannten Herstellern oder in der gleichen Preisklasse dann doch mit Federgabel.
Da musst du etwas aufpassen. Klassische Tapered Gabeln (gerade die Carbongabeln aus China) haben eine recht große Konusauflage, passend zu Alu und Carbon-Rahmen. Mit dem IS-Steuersätzen bei Richtey gibt das womöglich eine unschöne Kante.

Die Gabeln könntest du dir mal ansehen:
https://www.pipedreamcycles.com/shop/crmo-forks/ (nicht tapered, aber mit relativ breiter Konusauflage)
Die Gabeln aus dem Nordest Sardinha und dem Surly Krampus sind wieder nicht tapered
 
Dabei seit
12. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Ich nehme an, du hast noch nie ein Rad selbst aufgebaut? Wenn doch würde dich nichts mehr überraschen.
Du machst mir Mut. Ja, wird mein erster Bike-Aufbau und ich hoffe, dass ich viele Überraschungen im Vorfeld vermeiden kann. Und wenn ich dann doch daneben liege, hoffe ich auf kleines Lehrgeld. So bald der Rahmen da ist, gibt es einen bebilderten Aufbaufaden.

Da musst du etwas aufpassen. Klassische Tapered Gabeln (gerade die Carbongabeln aus China) haben eine recht große Konusauflage, passend zu Alu und Carbon-Rahmen. Mit dem IS-Steuersätzen bei Richtey gibt das womöglich eine unschöne Kante.
Nordest & Surly hatte ich bei Kleinanzeigen gesehen und die hätten farblich echt schön gepasst. Ohne tapered ergibt sich aber eine unschöne Abbruchkante. Nordest gab es zudem nur in 100er Steckachse, also ohne Boost.
Den Carbonforken aus China traue ich bei meinem Gewicht nicht recht. Stand jetzt warte ich darauf, dass die RS Reba wieder verfügbar sein wird. Dann kann ich später immer noch eine Stahlgabel zum umrüsten holen und einen Standard Boost Laufradsatz nutzen.

Vorerst starten werde ich mit 1x12 XT mit 36 Blatt und 10-45er Kassette. Das soll gemäß Ritzelrechner reichen. So lang/steil sind die Hügel hier nicht. Rede mir immer ein, dass sich das Schalten für die paar Höhenmeter nicht lohnt. Mit Umwerfer, Schalteinheit und zwei Kettenblättern kann ich dann relativ einfach auf 2fach umrüsten. Habe nur noch nciht verstanden, ob ich die XT FC-M8100-1 Kurbel auch für den 2fach Betrieb nutzen kann. Wir werden sehen.
 
Oben