Alpencross 2018 / Joe- & Albrechtroute in 6 Tagen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. hzN

    hzN

    Dabei seit
    06/2012
    Hallo Jungs und Mädels,

    nach unserem AlpenX-debüt über die Dolomiten im Jahr 2015 ist es dieses Jahr endlich wieder an der Zeit.
    Wir sind diesmal eine größere Gruppe (6-7) und planen wie im Titel erwähnt, die Alpencross ab Oberstorf nach Riva.

    Ins Auge geschossen ist mir dabei die Mischung aus der Joe und der Albrecht Route in 6 Tagen. Ich würde sie gern als Vorlage nutzen und ggf. etwas abändern.

    https://www.gps-tour.info/de/touren/detail.19655.html - zur Route

    [​IMG]

    Fest steht, dass wir "nur" 6 Tage fahren und in Riva ankommen wollen. Weiterhin liegt das Tagesniveau bei ca. 50-80km und max. 2500-3000hm. Den Schwierigkeitsgrad kann ich schlecht schätzen, denke dass es die Joe Route doch fahrtechnisch in sich hat. Denke dass wir mit unseren Fähigkeiten fahrtechnisch an der S3 kratzen.

    Sollte also fast jeder Tag so passen, außer der dritte Tag von der Heidelberger Hütte bis Val Fraele.

    Nun suche ich natürlich Ratschläge, ob jemand die Tour bereits in solcher Richtung gefahren ist, ob ihr sie empfehlen oder ggf. abändern würdet.
    Wie oben bereits genannt, würden wir den dritten Tag entweder entschärfen oder am Anreisetag noch 2 Stunden kurbeln um etwas Vorsprung zu haben.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. @hzN@hzN
    Sehr schöne Strecke!
    Auf 6 Tage schon sehr stramm, aber ich gehe davon aus, dass Ihr alle so ein Pensum abspulen könnt und wollt?

    Abschnitt Bormio nach St. Catarina ist langweilig. Alternativ über den Passo dell'Alpe.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. Abfahrt vom Fimberpass nicht über Vna, sondern ab Griosch immer am Bach entlang (über die Hängebrücken).
     
  5. hzN

    hzN

    Dabei seit
    06/2012
    Vielen dank für deine Hilfe, ich werde es morgen am Rechner mal genauer anschauen und ggf. umplanen. Es ist uns bewusst, dass es sehr straff geplant ist. Deshalb evtl die Überlegung, am Anreisetag noch ein verträgliches Maß zu kurbeln damit der Tag 3 entschärft wird.

    Fällt euch was ein, wie ich die Tage bis Val Fraele etwas entspannter aufteilen kann?
    ich hatte jetzt grob anhand der Karte nur die Aufteilung geändert und wäre auf folgendes gekommen, keine Ahnung ob das sinnig ist:
    Anreisetag - bis Warth oder Lech ( 27km)
    1. Tourtag - bis Zeinissee ( 70km )
    2. Tourtag - bis Scuol (60km )
    3. Tourtag - bis Val Fraele (50km)

    macht das mehr Sinn?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2018
  6. Mausoline

    Mausoline ganz oder gar nicht

    Dabei seit
    08/2006
    Soweit ich das sehe, war damals am Lago di Cancano das Rifugio Val Fraele das Etappenziel. Abgesehen davon, dass da keiner mehr übernachten will, weiß ich nicht, ob das überhaupt noch möglich ist. Am Ende vom See gibts noch ne Möglichkeit.
     
  7. Wir waren am Ende der Seen (Richtung Bormio) in der Villa Valania. War ok.
     
  8. Vorschlag zur Etappeneinteilung:
    am Anreisetag noch über den Schrofenpass nach Lech (sollte für euch in max. 4 Stunden machbar sein)
    Tag 1: Formarinsee - Kristbergsattel - Silbertal - Heilbbronner Hütte
    Tag 2: runter nach Ischgl - Fimberpass - Scuol - S'Charl
    Tag 3: Costainas - Dös Radond - Val Mora - Villa Valania
    Tag 4: runter nach Bormio - Passo dell'Alpe - Gavia - Pezzo
    Tag 5: Montozzoscharte - Dimaro - Madonna di Campiglio
    Tag 6: Bärenpass - Val Lomasone - Riva

    Wenns zu heftig wird:
    Tag 2 mit der Seilbahn von Ischgl auf den Grenzkamm und über die Fuorcla Val Gronda zum Fimberpass (landschaftlich auch sehr schön und spart ca. 600-700 HM)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  9. Gute Einteilung von cschaeff,
    Alternative für Tag 3
    Costainas Ofenpass Galo, könnte etwas weniger an hm sein, dafür runter bis Sondalo und da Übernachten
    C´Charl´Costainas Val Mora bis Sondalo sind 83 km und < 1700 hm
    nächster Tag 2100 hm und 50 km bis Pezzo

    die Strecke sind wir 2014 genau so gefahren allerdings in 7 Tagen mit entsprechend anderer Einteilung
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Ich kann mich diesbezüglich nur anschließen
     
  11. Ich würde mir gut überlegen, ob ihr den Schlenker durchs Silbertal machen wollt.

    Bevor ihr auf der Heidelberger Hütte übernachtet fahrt runter zum Gasthof Zeinisjoch oder gleich nach Galtür.
    Sucht auch nur Unterkünfte mit Wäscheservice

    Bitte informiert euch über die Unterkunft in Pezzo!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Ich habe mir gerade Deine Planung angesehen. 2800 hm von Ponte de Lengo bis Madonna kann aus meiner Sicht nicht passen, aus meiner Erinnerung max. 2.300 - 2.500 hm. Wollt Ihr am 6 Tag noch zurückfahren?
    Wenn nicht würde ich am 5. Tag "nur" bis Dimaro fahren und dort im Sporthotel (Name fällt mir gerade nicht ein)übernachten.
    In Pezzo gibt es nur noch die Pizzaria da Gussi (?)
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. hzN

    hzN

    Dabei seit
    06/2012
    @Denzinger@Denzinger Nein, wir würden am 7. nach dem Frühstück zurückshuttlen. Du meinst daher den 5. Tag zu entschärfen und das auf den 6. zu verschieben?

    @Hofbiker@Hofbiker - der Vorschlag mit dem Wäscheservice wird natürlich berücksichtigt und war so zumindest jeden zweiten Tag vorgesehen.
    Meinst du statt dem Silbertal lieber nach St. Anton zu rollen und nach Süden weiter?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2018
  15. @hzN@hzN
    Ja genauso würde ich es machen und im Hotel Rosatti übernachten, hat auch Wäscheservice :)

    Ich denke das Hofbiker das Verwalltal meint, ist eine sehr schöne Route

    Übernachtung S`Charl im Crush Alba?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. hzN

    hzN

    Dabei seit
    06/2012
    Okay, ich klick das dann anhand der Vorschläge mal bei gpsies zusammen. Mit einer Landkarte kann ich am Ende immer etwas mehr anfangen. :)
     
  17. @Denzinger@Denzinger, das ist in der Tat richtig.

    Ich denke an die Schieberei durch das Hochmoor im Silbertal.
     
  18. Zum Silbertal: Ist ne knappe Stunde Schieben am langen See bis zur Rosanna. Durch Viehtritt etwas schlammig aber nicht wirklich schlimm. Wer es einsam mag, wird es lieben ;)
     
  19. hzN

    hzN

    Dabei seit
    06/2012
    Also ich habe mir eure Vorschläge durchgesehen und habe das Silbertal anhand der Vorlage weggeplant. Danke erstmal dafür, spart viel Zeit in unbekannten Gebieten! Auch die Abfahrt vom Fimberpass über die Hängebrücken sollte ich erwischt haben.

    Für den Vorschlag
    -------
    Zitat: Alternative für Tag 3
    Costainas Ofenpass Galo, könnte etwas weniger an hm sein, dafür runter bis Sondalo und da Übernachten
    C´Charl´Costainas Val Mora bis Sondalo sind 83 km und < 1700 hm
    nächster Tag 2100 hm und 50 km bis Pezzo

    die Strecke sind wir 2014 genau so gefahren allerdings in 7 Tagen mit entsprechend anderer Einteilung"
    --------
    Schau ich gleich nochmal.


    Hat einer von euch einen Tipp, wie man die Route unkompliziert in mehrere Tage trennen kann? Ich erinnere mich noch damals einfach die gesamten übrigen Wegpunkte gelöscht zu haben. Fand ich aber etwas mühselig.
    Die Tage trenne ich natürlich erst, wenn die Unterkünfte stehen und eingepflegt sind.
     
  20. Siehe PN
     
  21. Habe doch einzelne Tage im Link geschickt. Die kannst einfach verlängern bzw. den Startpunkt verlegen
     
  22. Wollte noch mal Werbung machen fürs Silbertal, war für uns mit der eindrücklichste Abschnitt der Joe-Route.
    Während der Auffahrt tolle Blicke auf den Patteriol...

    [​IMG]

    Ende Fahrweg an der oberen Freschalpe

    [​IMG]

    Blick zurück ins hintere Silbertal

    [​IMG]

    Nur dass du weisst, was dir entgeht :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. Richtig! Silbertal is landschaftlich a Traum!
    Die Schieberei am langen See fand ich weit weniger entnervend als die Steilstufe vor den Seen an der Heilbronner Hütte.
    Und die erwischt einem so oder so. Kann allerdings auch an der Reihenfolge gelegen haben :D
    Letztendlich Geschmacksache. Hm dürften eigentlich keinen sooo großen Unterschied machen bei den beiden Varianten.

    [​IMG]
    Schiebepause am langen See
     
  24. @rattlebrain@rattlebrain
    Sehr schönes Bild!

    @hzN@hzN
    Und, willst du das Silbertal immer noch wegplanen :D
     
  25. Stimmt! Zwei Schritte vor, einen zurück in dem bröseligen Geläuf. Wurde nur von den letzten Metern der Montozzoscharte getoppt...
     
  26. Mausoline

    Mausoline ganz oder gar nicht

    Dabei seit
    08/2006
    Ist das Silbertal am Ende nicht zu gewissen Zeiten gesperrt :ka: oder war das mal