Alpencross bis Bikepark - das No-Limit-Bike ohne Budget-Limit

Dabei seit
1. Februar 2021
Punkte Reaktionen
118
Ort
Freising
Soll es ein 29er werden? Bei deiner Größe schon fast ratsam. Aber dann wird es bei 14 kg haltbar und mit vernünftigen Reifen schon entweder (sehr) teuer, oder irgendwo eingeschränkt.
Zumal das Geraffel ja nicht gerade leichter wird aktuell. Mit nem Tarvo könnte es schon klappen.
An deiner Stelle würde ich die Produktion in D nochmal überdenken. Da bleibt im Endeffekt eh nur das Tarvo über. Nicolai schweißt ja auch nicht mehr alles selber, wenn ich mich richtig erinner. Das 301er, k.A. ich mag halt LV irgendwie nicht, und kommt auch aus Taiwan.
Ich an deiner Stelle würde als erste Prio die Verfügbarkeit ansetzen. Die Wahrscheinlichkeit dass du das Bike erst nächstes Jahr bekommst ist wohl nicht ausgeschlossen, wenn man so mitbekommt wie krass sich manche Liefertermine nach hinten verschieben.

Äh und welches Thema mit den Bearings soll das sein?

es soll definitiv ein 29er oder ein mullet werden.
Daher tendiere ich stark zu Tarvo oder Tyee! Hab gelesen, dass die Lager bei Tarvo und Nicolai ähnlich belastet werden - is ja ein ähnlicher Aufbau am Dämpfer. Die Frage ist jetz: Wenn man soviel fährt wie ich, ob die dann viel Liebe brauchen? Weil ich die Bearings ungern 4 mal im Jahr warten möchte. :/ weiß da jemand was?
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
2.449
Bin mir ganz ganz sicher, das der Preis nicht egal ist.

Und wenn du von oberliga sprichst...
Was is in deinen Augen oberliga und was bedeutet hersteller aus Deutschland und warum aus Deutschland...
 
Dabei seit
8. Mai 2020
Punkte Reaktionen
225
Ort
AUT
Bin mir ganz ganz sicher, das der Preis nicht egal ist.

Und wenn du von oberliga sprichst...
Was is in deinen Augen oberliga und was bedeutet hersteller aus Deutschland und warum aus Deutschland...

Wegen dem Patriotismus zur deutschen Ingenieurskunst, schreibt er doch!
Ich kann dem Gedanken auch nicht viel abgewinnen. (Als Laie)
Tolle Werte in ne Software eingeben und an ein Werk in Asien schicken, können doch die meisten Hersteller mittlerweile gut.
Ich könnts verstehen, wenn das Bike "made in Germany" sein sollte. Dann scheiden aber 98% aller bikes aus, würd ich mit meinem gefährlichen Halbwissen behaupten. :)
 
D

Deleted 61187

Guest
Nimm ein Liteville. Da hat wenigstens jeder ne Meinung dazu.

Das Last könnte ich ohne Label jetzt nicht von einem beliebigen Carbonrahmen unterscheiden.
 
Dabei seit
1. Februar 2021
Punkte Reaktionen
118
Ort
Freising
Bin mir ganz ganz sicher, das der Preis nicht egal ist.

Und wenn du von oberliga sprichst...
Was is in deinen Augen oberliga und was bedeutet hersteller aus Deutschland und warum aus Deutschland...
Ein Preis ist für mich immer eine Sache von Qualität/Leistung zu Verhältnis! Wenn ich für 5.000 Euro ein bike bekomme, das wie ein 10.000 Euro bike performt, dann ist es nicht egal. Ansonsten bin ich gern bereit mehr dafür auszugeben. Will über Jahre hinweg damit Spaß haben.

Hi,

beschreib doch zu deinem ganzen Eigenlob mal, wie lange Du schonst fährst, was Du aktuell fährst und wo Du fährst.

Grüße

Bzgl der ganzen Eigenlob Sache etc. - will und brauch ich mich nicht äußern. In keinem Satz hab ich das gesagt. Aber ich hab gewisse Ansprüche und ich glaube diese sind gerechtfertigt. Ich möchte mit einem Bike auch besser werden und bin garantiert kein Profi; aber was geht das einem im Forum an? _ ich frage nett und ehrlich nach Rat - das Können ist hier zweitrangig, auch wenn mir klar ist, dass ein Anfänger kein Tarvo kaufen muss.
Und deutscher Hersteller ist einfach ne Anforderung, egal wo nun letztendlich hergestellt wird, würde es mich freuen, wenn das Geld an eine deutsche Firma geht. Wenn möglich präferiere ich aber klar, wenn soviel wie möglich in D passiert, weshalb ich nun ein Last Tarvo in Vollaustattung geordert habe.
Danke für die Antworten und zum Teils auch persönlichen Judgements ;-)
Ich werde dann berichten :)
 
D

Deleted 61187

Guest
Ein Preis ist für mich immer eine Sache von Qualität/Leistung zu Verhältnis! Wenn ich für 5.000 Euro ein bike bekomme, das wie ein 10.000 Euro bike performt, dann ist es nicht egal. Ansonsten bin ich gern bereit mehr dafür auszugeben. Will über Jahre hinweg damit Spaß haben.



Bzgl der ganzen Eigenlob Sache etc. - will und brauch ich mich nicht äußern. In keinem Satz hab ich das gesagt. Aber ich hab gewisse Ansprüche und ich glaube diese sind gerechtfertigt. Ich möchte mit einem Bike auch besser werden und bin garantiert kein Profi; aber was geht das einem im Forum an? _ ich frage nett und ehrlich nach Rat - das Können ist hier zweitrangig, auch wenn mir klar ist, dass ein Anfänger kein Tarvo kaufen muss.
Und deutscher Hersteller ist einfach ne Anforderung, egal wo nun letztendlich hergestellt wird, würde es mich freuen, wenn das Geld an eine deutsche Firma geht. Wenn möglich präferiere ich aber klar, wenn soviel wie möglich in D passiert, weshalb ich nun ein Last Tarvo in Vollaustattung geordert habe.
Danke für die Antworten und zum Teils auch persönlichen Judgements ;-)
Ich werde dann berichten :)

Viel Spaß mit der Kiste!

Wenn man gerade 10k zu viel auf dem Konto hat gibt es nichts geileres als sich bei nem heimischen Boutique-Hersteller das Topmodell rauszulassen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

roudy_da_tree

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.052
Ort
Region Hannover
...
Bzgl der ganzen Eigenlob Sache etc. - will und brauch ich mich nicht äußern. In keinem Satz hab ich das gesagt. Aber ich hab gewisse Ansprüche und ich glaube diese sind gerechtfertigt. Ich möchte mit einem Bike auch besser werden und bin garantiert kein Profi; aber was geht das einem im Forum an? ...
Hast Recht. Beim zweiten lesen klingt das wie ein Angriff. Es war aber eher Sorge.
Ich hatte ein Bild von einer Tour mit jemandem vor Augen, der sich und seine Fahrtechnik in höchsten Tönen lobte. Da fielen so Stichworte wie "Trailgott", "fahre immer vorn" kann alles fahren etc.
Wir sind dann Einsteigertrails in Norddeutschland gefahren und er hat sein Rad aber nach 4 Stürzen geschoben, weil er so krasse Sachen für unfahrbahr hielt.

Nie wieder getroffen, weil falsche Erwartungshaltung - Schade.

Die viel Freude mit dem TARVO - geile Karre.
...und Geduld beim warten - ich könnte das nicht.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
Wenn es kein Budget Limit gibt, dann würde ich nicht versuchen, eine eierlegende Wollmilchsau zu finden. Denn die gibt es auch im Jahr 2021 noch immer nicht.

Kauf dir ein Rad für den AX und das, was du überwiegend fährst und dazu ein bike, das du im Park bewegst. Dafür musst das rad ja nicht bergauf gut sein

Am Ende läuft 4sowieso darauf raus auch wenn du das jetzt sicher nicht wahrhaben willst :p
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.761
Ort
Allgäu
Wenn möglich präferiere ich aber klar, wenn soviel wie möglich in D passiert, weshalb ich nun ein Last Tarvo in Vollaustattung geordert habe.
Danke für die Antworten und zum Teils auch persönlichen Judgements ;-)
Ich werde dann berichten :)
Richtig fett :daumen:
Bin gespannt und hoffentlich kommen alle Parts wie versprochen.
 
Dabei seit
1. Februar 2021
Punkte Reaktionen
118
Ort
Freising
Danke nochmal für die Tipps :)

Das Tarvo soll jetzt tatsächlich Bikepark und AlpenX abdecken. Bei uns in der Gegend wird bald ein Pumptrack mit Dirtpark fertig, dann wird’s nen Bruce von Rose geben ;-) Aber alles andere sollte das Tarvo können. Dirtbike muss ich eh erst lernen.
Das Spectral hat mir einen zu unruhigen Hinterbau vom Gefühl her gegeben. :/

Wenn sich jemand für die Specs interessiert, kann ich die gern posten.
 
Dabei seit
1. Februar 2021
Punkte Reaktionen
118
Ort
Freising
TARVO - CUSTOM KOMPLETTRAD


TARVO - Framebundle - 185 - raw

Laufradgröße
MX - 29 Zoll Vorderrad und 27,5 Zoll Hinterrad

Decal Farbe
goldene Decals

Dämpfer
Rock Shox Superdeluxe Coil Ultimate RCT

Federhärte
Rock Shox - 500 Lb - Gewicht 90-100 kg

Federgabel
Fox 38 Factory Series - 170 mm

Antrieb
Shimano XT - Kurbellänge 175 mm

Laufradsatz
DT Swiss EX1700 - 29/27,5 - Shimano kompatibel

Vorbau
Newmen Evolution SL - 4 Bolt - 50 mm

Lenker
Newmen Advanced - 40 x 800 mm

Griffe
Ergon GE 10 EVO

Steuersatz
Cane Creek 40 Series

Steuersatzkappe
Cane Creek 40 Preload Set

Steuersatzspacer
Steuersatzspacer - 25 mm

Bremsen
Sram Code RSC

Rotoren
Sram Centerline - 200/180

Vorderradreifen
Maxxis Assegai - 29x2,5 - 3C Maxxgrip - Exo+

Hinterradreifen
Maxxis DHR II - 27,5x2,6 - 3C Maxxterra - Exo

Reifen-Setup
Schläuche

Steckachse
DT Swiss Steckachse

Sattelstütze
Vecnum Nivo - 212 mm - stufenlos

Sattelklemme
Vecnum - Tooloc

Sattel
Ergon SME 30 Evo - Größe S/M

Kettenführung
ohne Kettenführung

Pedale
ohne Pedale

ISCG Adapter
ISCG 05 Adapter

Ersatzschaltauge
UDH Schaltauge

Kettenführung hab ich bereits hier von e-thirteen. Gefällt die Bremse nicht gibts ne MT7. Und natürlich nackt und goldene Decals - mit der Kashima einfach schick 😍
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.761
Ort
Allgäu
Bei uns in der Gegend wird bald ein Pumptrack mit Dirtpark fertig, dann wird’s nen Bruce von Rose geben ;-) Aber alles andere sollte das Tarvo können. Dirtbike muss ich eh erst lernen.
Ist super Interessant für Kondition und Technik. Hab mir auch ein Dirt gegönnt für Fahrtechniktraining und Kondition/Ausdauer im Pumptrack.
Nach dem ersten Mal wird dir alles weh tun ;) Dann merkt man schnell wie es richtig geht und es tut nichts mehr weh.
 
Dabei seit
9. Mai 2017
Punkte Reaktionen
32
Ich habe mir das gleiche übetlegt und mir dann ein Stoll T2 bestellt. Newmen 30mm LRS, komplett AXS, Fox 34 Factory Fahrwerk. Knapp 11 kg bei 140mm Federweg. Wird hoffentlich im März fertig.
 
Dabei seit
1. Februar 2021
Punkte Reaktionen
118
Ort
Freising
Ich habe mir das gleiche übetlegt und mir dann ein Stoll T2 bestellt. Newmen 30mm LRS, komplett AXS, Fox 34 Factory Fahrwerk. Knapp 11 kg bei 140mm Federweg. Wird hoffentlich im März fertig.

Hört sich mega fett an, bei Stoll hat mir aber der Rahmen nicht so gefallen. Und das Tarvo bekomm ich besser progressiv und um 2000 Euro billiger als das ähnliche Stoll Modell :) Aber wahnsinns bike!
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.428
Ort
Bayreuth
"no limit" und dann nen fast 2kg schweren Alu-Laufradsatz 🤷🏻‍♂️ 🤦🏻‍♂️

Man kann sich über viele Aspekte streiten - aber (pi mal Daumen) 200gr. mehr an Felgen sind def. "spürbar"! Man gewöhnt sich zwar recht schnell dran, trotzdem zerrt das Mehrgewicht dauerhaft an der Leistung.
Ein PiRope-Carbon LRS würde sogar fast ein halbes Kilo an rotierender Masse einsparen 🤷🏻‍♂️

Wie hier schon richtig angemerkt wurde gibt es keine Eierlegendewollmilchsau! Daher unterstütze ich auch die Empfehlung mit den zwei Bikes oder zumindest zwei unterschiedlichen Laufradsätzen (mit entsprechender Bereifung, vom Fachman aufgebaut mit baugleichen Naben, Scheiben, Kassetten, so dass man Problemlos und schnell tauschen kann).
 
Oben