• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Alpencross trifft Leichtbau

CSB

Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
141
Standort
St. Galler Rheintal
Ich habe diesen Sommer vor die Alpen mit einem relativ leichten Hardtail zu überqueren. Die Leichtbauteile an meinem Bike sind u.a. Ritchey WCS Sattelstütze,Vorbau und Barends, ein Syntace Lenker,Mavic X517 Felgen und XTR V-Brakes.
Hat vieleicht schon jemand (schlechte)Erfahrungen
mit solchen Teilen auf einem Alpencross gemacht?
Wäre es eventuell sinnvoll einige Teile gegen schwerere,stabilere auszutauschen ??
 

nimmersatt

ewig Hungriger
Dabei seit
9. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Allgäu
Ich fahr immer mit so leichtem Zeugs (WCS, Tune, Syntace) rum und meine Tagestouren sind meist länger und heftiger als die durchschnittlichen Transalpetappen.
Und was alpine Marathons durchhält ist auch AÜ tauglich.
Ich wieg so 75-80kg und solang du keinen allzu schweren Rucksack hast....
Syntace ist eh absolut unkritisch.
Problem sind wenn dann die 517er, die sind am Gewichts-Limit.
Und wenn du dann noch ein paar längere Abfahrten bei Sche.sswetter machen musst wirst du wohl nicht glücklich damit.

Defensive Fahrweise ist ohnehin ratsam - da sollte auch Leichtbau ohne Folgen bleiben. Verschleissteile sind bei mir allerdings aussen vor - also normale Schläuche, etwas schwerere Reifen, kein Titan-Ritzelpaket, etc.
 
Dabei seit
26. April 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Frankfurt / München
Hi!

bin erst dieses Jahr mit meinem Alpencross unterwegs, aber ich kann dir aus meiner Erfahrung von mehreren 2-3 Tages touren sagen dass z.B. Ritchey WCS Vorbau etc. absolut kein Problem darstellen, Mavix 517 sind i.O

Ich kann mich auch nur meinem Vorgänger anschliessen und sagen, dass leichte Reifen und Schlauche ABSOLUT unbrauchbar sind - es gibt nichts nervigeres, schion auf einer ausgedehnten tour. Beim AlpenX hast du glaube ich schon genaug mit dir selbst zu kämpfen, so dass du auf den Stress mit platten Reifen nur zu gut verzichten kannst.

XTR V-Brakes bin ich noc nicht gefahren, hatte mal selbst XT un ddie waren (trotz des nervigen Quitschens) über alle Zweifel erhaben.

Viel Spaß auf jeden Fall,

Karsten
 

CSB

Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
141
Standort
St. Galler Rheintal
Vielen Dank für die schnellen Antworten !

Da ich noch keine alpinen Erfahrungen machen konnte ('nur' Schwarzwald), wollte ich beim Material auf Nummer sicher gehen. Eure Berichte haben auch meine letzten Zweifel beseitigt.
Leichtreifen- bzw. Schläuche kommen bei mir sowieso nie auf die Felge, sondern nur eine meiner Meinung nach sehr robuste Michelin Wildgripper Kombi (XLS + Front S).

Happy Trails !!!:bier:
 

rob

Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Spongohausen bei Berlin
ich denke ebenfalls, dass du mit den teilen keine probleme haben wirst. auch mit den felgen nicht, außer du wiegst an die weit über 80kg.


bei v-brakes aber einen kompletten satz bremsbelege zum wechseln nicht vergessen.

rob
 

Superfriend

Might loose the Popkids
Dabei seit
20. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5
Standort
München, Stuttgart
Die Teile sind OK. Einzige Vorraussetungen:
1. Du wiegst unter 80 Kilo, sonst wird das mit den 517ern kritisch. Ich selbst wiege gut 70 Kilo und fahre 517 Ceramic.
2. Das V-Brake-Parallelogramm ist nicht allzu sehr ausgeleiert. Ich fahre auch XTR-Brake und hatte damit auf meinen Alpentouren nie Probleme.

Und WCS und Syntace-Teile sind eh gar kein Problem.
 
Oben