Alpine Bike Scuol-Leysin

Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,
eigentlich war bei mir diesen Sommer 5 Wochen Norwegen geplant, das fällt leider aus. Als Alternative habe ich mir die Schweiz ausgeguckt. Hier gibt es ja unter Mountainbikeland die Alpine Bike Nr 1. Ist die Route jemand schon mal gefahren? Da ich eine Bikepacking-Tour mit Zelt mache habe ich ca. 12 kg Gepäck dabei. Mich würde eine Einschätzung interessieren ob das auf der Route machbar ist oder ob die technisch zu anspruchsvoll ist. Habe kein Problem auch mal zu schieben, Zeit habe ich genug.
Grüße Henning
 

Anhänge

Dabei seit
21. August 2015
Punkte für Reaktionen
26
Hallo Vansteiner

Ich bin diese Tour zwar nicht abgefahren, kenne aber einige Teilstücke davon. Mit Deiner Ausrüstung von 12kg ist es konditionelle eine harte Prüfung und wird Dir einiges abverlangen. Technische würde ich mit längeren S1-S2 Passagen/Trails rechnen. Als Belohnung winken atemberaubendes Panorama und grandiose Landschaft. Ich wünsche Dir viel Spass!
 
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Danke für deine Antwort. Harte Prüfung ist ok und auch irgendwie das Ziel. Ich will nur nicht leichtsinnig sein und Risiken wie Stürze minimieren. S2 als Maximum ist da meine Obergrenze denke ich.
Grüsse Henning
 
Dabei seit
12. September 2014
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Schweiz
Es sind ja rund 340 km Apshalt mit dabei (von 670 km). Diese offiziellen Bike Wege der Schweiz von schweizmobil.ch (nicht zu verwechseln mit Touren bzw. Trails von Tourismus Regionen wie z.B. der Lenzerheide) sind in der Regel so gemacht, dass sie von beiden Richtungen her befahren werden können. Daher gehen sie sehr selten über S2 hinaus.
 
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Ja, dachte ich mir schon so. S2 wird wohl selten sein und kann man dann wahrscheinlich mit schieben überbrücken. Danke, ich starte nächste Woche mal!
 

RedOrbiter

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
24. März 2001
Punkte für Reaktionen
399
Standort
www.trail.ch
Ja, dachte ich mir schon so. S2 wird wohl selten sein und kann man dann wahrscheinlich mit schieben überbrücken. Danke, ich starte nächste Woche mal!
Aber mit Ausnahmen.
Wenn ich z.B. die Abfahrt vom Maighelspass Richtung Unteralptal fahre, ist das eher S3 mit S4 Stellen bergab.
Mit schwerem Gepäck wird es in der Regel nicht einfacher...

Und weil die Strecke von beiden Seiten beworben wird, ist halt zwischendurch schieben angesagt:
So z.B. fährst du den Septimerpass imo eher von der falschen Seite.
Aber garantiert eine sehr lohnenswerte Tour.

RedOrbiter
www.Trail.ch
 
Dabei seit
18. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
OK, danke. Ich fahre in Ost-West-Richtung, also von Scuol zum Genfer See. Solange ich mit Schieben die heiklen Stellen überwinden kann, passt das für mich. Zeit habe ich und die Ausblicke sollen ja grossartig sein, wenn das Wetter mitspielt. Bin gespannt!
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
166
Standort
Luzern
Wünsch dir viel Spaß!
Würdest mir einen Gefallen tun und im Anschluss ganz kurz berichten, wie es lief?
kein riesen Bericht, einfach nur ob alles fahrbar war und ob du’s wieder machen würdest:daumen:
 
Oben