Alternative zu Cube AMS 130 Race

Dabei seit
7. August 2020
Punkte Reaktionen
1
Hi Zusammen,
ich fahre seit Oktober 2012 ein Cube AMS 130 Race. Dürfte also ein 2013er Modell sein.
Ist plus minus auch egal weil Grund meiner Anfrage an euch ist:

Das Rad ist noch ein 26er. Die 29er werden ja über den Klee gelobt.
Da ich in letzter Zeit wieder einiges mehr Fahre überlege ich mir den Umstieg auf 29er.
Prinzipiell bin ich mit dem AMS zufrieden weil es macht genau das, was es soll und ich sitze extrem bequem auf dem Bock.
Fahren tue ich hauptsächlich hier in den Hügeln und Trails rund um Zürich aber auch ein Ausflug in die Alpen ist mal möglich.
Springen tue ich nicht, ich kann kein Wheele und auch kein Bunny Hopp (ich übe) aber ein Racer berg ab werde ich sicher nie, dafür habe ich zuviel angst also Chicken Line.

Aktuell habe ich das Cube Stereo 120 HPC SLT im Kopf (Teuerste Variante).

Ich bin mir nicht sicher, ob das die richtige Idee ist oder ob ich mir da irgend etwas verbaue?
Das Stereo wäre über 2kg leichter als das alte AMS.

Was denkt ihr, taugt das Stere mit seinen Federwegen oder bin ich da zu klein unterwegs?

Danke und Gruss
Logi
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.116
Die 'teuerste Variante' ist hier relativ.
Am bedeutendsten ist aber das Gewicht gegenüber den anderen Versionen, was auch mit den besseren Komponenten zu tun hat.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.102
Ort
München
Die 'teuerste Variante' ist hier relativ.
Am bedeutendsten ist aber das Gewicht gegenüber den anderen Versionen, was auch mit den besseren Komponenten zu tun hat.
Is eh klar 8-) Meine Frage war ja auch nicht was das Stereo 120 HPC SLT auszeichnet, sondern weshalb der TE ausgerechnet die höchste Variante des Stereo 120 im Kopf hat?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.349
Ort
Allgäu
Denke das 120 passt gut zu deinen Anforderungen.

Würde nur wegen der Größe schauen, das AMS wird noch sehr kurz bauen, nimm das 120 nicht zu klein wenn es die Schrittlänge hergibt.
 
Dabei seit
7. August 2020
Punkte Reaktionen
1
Die teuerste Variante hauptsächlich wegen dem Gewicht.
Wer keine Kondition hat muss wo anders sparen ?
Mein aktuelles 14,3kg.
Wenn ich das Geld schon in die Hand nehme dachte ich empfiehlt es sich die Top Ausstattung zu nehmen. Möchte dann halt wider 8 Jahre oder so in Ruhe fahren
können. Was meint ihr wegen der Grösse resp. AMS kurz bauen? Das bedeutet doch eher aufrechtes Sitzen oder? Das Empfinde ich aktuell als sehr angenehm.
 
Dabei seit
7. August 2020
Punkte Reaktionen
1
Denke so werde ich es machen.
Ob mir die Sitzposition passt oder nicht gibt nur eine Sitzprobe/Probefahrt her.

Meine Angst war/ist mehr ob das mit dem Federweg hin kommt resp. das meim AMS eben All Mountain ist und das Stereo 120 halt nicht als solches gekennzeichnet ist.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.116
Das Stereo 120 ist als 'Trailbike' gekennzeichnet und hat auch einen akzeptablen Lenkwinkel dafür mit 67°.

Die 120 mm hinten und 130 mm vorne sollten vollkommen reichen, wenn du keine heftigen Trails fährst. Andernfalls müsstest du das schwere Stereo 140 nehmen und dann aber auch das Mehrgewicht in Kauf nehmen.

Die Gewichtsangabe des Stereo 120 SLT solltest du aber auch mit vorsicht betrachten, weil das meistens das Gewicht der kleinstmöglichen Größe ist. Besser das Bike in deiner Größe mal nachwiegen. :)
 
Oben